Hallo.
Meine Lovestory begann in knuddels.
Da laberte mich so ein Typ an wegen ner guten Freundin von mir.Weil wir beide ziemlich Tipfaul waren haben wir dann telefoniert.
Während des Gesprächs haben wir uns nur verarscht und gelacht.
Nach einigen Telefonaten und einer urwitzigen Idee endeckte ich,dass es mehr sein könnte wie nur Freundschaft.
Sicher war ich mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht.Nachdem er mir seine Liebe gestanden hatte,war ich wegen der Entfernung sowie vielen schlechten Erfahrungen stark im Zweifeln ob ich das Risiko eingehen sollte.
Naja am Ende tat ich es dann.Wir traffen uns das erste mal in Hannover HBF und es war super.Daraufhin folgten mehrere Treffen bei ihm und dann bei mir.
Bis Oktober2006 wo ich kurzfristig ins Krankenhaus muste und er alleine bei mir in der Wohnung war. Zu dem Zeitpunkt merkte ich erstmals,wie er hinter mir steht und was er alles auf sich nimmt. Wie er versuchte mich aufzubauen und zu unterstützen obwohl ihm das ganzee ziemlich an die Nieren ging. Als er dann Samstag das letzte mal bei mir im Krankenhaus war, liefen bei beiden die Tränen so dass eine Krankenschwester gleich bei mir ins Zimmer kam wie sie in gehen hatte sehen.

Naja dann muste ich in Reha und wir hatten nur Telefonkontakt. Ende Dezember besuchte ich dann einen guten Freund in Hannover und wir sahen uns wieder. Ehrlich gesagt war ich ziemlich gespannt was passiert und wie er auf mich reagiert. Damals wo er aus dem Krankenhaus ging dachte ich,dass ich ihn das letzte mal gesehen habe.Aber ich irrte mich und es war einfach toll. Er achtete genau darauf dass mir nix passierte und ich nur das machte,was mein Körper nach der Op schafte.

Anfang Februar war ich dann für ca 3 Wochen in seiner Nähe und mit jedem mal wurde es schöner ihn jeden Tag zu sehen anstatt nur am Telefon oder im Internet. Sein lachen,seine leuchteten Augen,seine Babyhände einfach alles.

Naja und nun ist es soweit,dass ich sobald ich Bescheid von meiner Umschulung habe zu ihm hochziehe.

Mein Problem ist aber was ich leider zugeben muß,dass ich ziemlich eifersüchtig auf manche Personen reagiere. Wo er gemeinsamme Vergangenheit hat und diese Person stark bei ihm im Kurs steht. Sie momentan näher bei ihm wohnt und ich soweit weg bin.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Sascha bedanken,durch ihn ist der Umzug ect alles möglich und er immer für mich da ist.
Bei Sascha´s Mama die für mich ist wie mein.

Und einen besonderen Dank an meinem Freund,dass er trotz allem zu mir hält,für mich da ist und ich ihn lieben darf.

Schatz ich hoffe wir bleiben ewig zusammen und verleben viele dieser schönen Tage wenn ich bei Dir bin. Ich freue mich,wenn du bald bei mir bist und werde diese Zeit genießen.
_________________________
~~isch bin das babe nananana~