Ja die kette an rassistischen vorfällen im zusammenhang mit dem krieg wird immer länger.

Was ich mich allerding auch frage, wieso eigentlich noch immer an jeder ecke um spenden für die ukraine gebettelt wird.
Man möge mich nicht falsch verstehen, mir ist klar das die menschen dort wie auch die die von dort geflohen sind, unterstützung brauchen. Und ich bin da auch voll dafür zu helfen.

Nur ist mir unklar wieso da dieses undurchsichtige Geflecht von Spendenorganisationen so aktiv beworben wird, bei dem wir doch wissen das ca. 40 cent jedes euros in der ''verwaltung'' der spenden verschwinden.

Wäre es nicht viel effektiver wenn man sich darauf konzentriert von staatlicher seite her die gelder zur verfügung zu stellen? Und vielleicht auch mal die milliarden die man ja angeblich den oligarchen abgenommen hat direkt in die ukraine fließen zu lassen?
Würde mir irgendwie sinnvoller erscheinen.

Vielleicht einfach mal 100 Milliarden an das rote kreuz überweisen und gut is erstmal...
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford