huhu,

Antwort auf: Tribalboy69
Naja zumindest hat nun der westliche Teil der Welt endlich gesehen das Putin nicht die hellste Kerze auf der Torte ist.


Wahrscheinlich machst du hier den selben Fehler, den der Westen vor 20 Jahren auch gemacht hat, nämlich Putin zu unterschätzen und nicht ernst zu nehmen. Damals dachte man, es geht schön genauso weiter wie mit Jelzin...

Ich denke, Putin weiß selbst ganz genau, was er da für nen Blödsinn von sich gibt und er weiß auch, dass wir das wissen, aber es ist ihm völlig wurscht und das ist das Gefährliche.

Wenn ich so die Bilder sehe von ellenlangen Tischen, riesigen Sälen mit noch riesigeren Türen, durch die er dann schreitet, für mich inszeniert sich da einer, der auf nem extremen Ego-Trip ist und dem es völlig gegen den Strich geht, wenn er nicht den Respekt entgegengebracht bekommt, den er für sich in Anspruch nimmt, ob dieser berechtig ist, sei mal dahingestellt.
Aber dann reagiert eben jeder nach seinen Möglichkeiten. Herbert haut Manfred in der Kneipe ein paar aufs Maul, Jochen ersticht Frau und Kinder, Robert geht in seine ehemalige Schule und erschießt Lehrer und Schüler und Wladimir marschiert eben in der Ukraine ein, nachdem er in Aleppo und Grosny schon mal geübt hat, wie man alles in Schutt und Asche legt, ohne dass man ihm da irgendeinen Strick draus dreht. Und Adolf hat es ja auch schon vorgemacht, wie man durch halb Europa marschiert, während der Rest der Welt mehr oder weniger teilnahmslos zuschaut.

Leider hat dieser aber auch vorgemacht, dass einem dann, wenns nicht so läuft wie gewollt, am Ende auch das eigene Volk völlig am Allerwertesten vorbeigeht. Das ist beängstigend.

Ich befürchte, die NATO wird sich schlussendlich nicht raushalten können und 40 Jahre alte verschimmelte NVA-Waffen schicken, ums eigene Gewissen zu beruhigen... naja.
_________________________
"Das meinen Sie doch nicht ernst?" - "Natürlich meine ich das. Und nennen Sie mich nicht Ernst!"