Nabend zusammen... 8-)

ich habe den Thread mit Interesse verfolgt, klar ist das die Meinungen kontrovers diskutiert werden...es ist auch ein emotionales Thema.

Ich selbst bin doppelt geimpft und meine Booster steht an. was mich an dieser Debatte so ein bisschen stört, ist das einige Punkte außer Acht gelassen werden:

1) Diese Pandemie hat einen volkswirtschaftlichen Schaden zu Lasten Generationen hinterlassen und ist monetär eigentlich kaum noch messbar....
2) Der gesellschaftl Schaden der derzeit angerichtet wird ( Spaltung) ist ebenso immens und wird noch schlimmer werden....
3) Die Private Eintscheidung sich impfen zu lassen, endet dort, wo andere zu Schaden kommen können. Diesbezügliche Szenarien wurden ja schon beleuchtet. ( Ansteckungsrisiken erhöht für Alte + Kranke, Überlastung der Gesundheitssystemes etc)( Kontaktsperren und Einschränkungen...)
4) Früher gab es Impfpflichten, die damals gut und richtig funktioniert haben ( Pocken, Kinderlähmung etc)

Alles, was ich aufzählte ist zum Nachteil unserer Gesellschaft und auch zum Nachteil unserer Wirtschaft, von den Kindern in der Schule mal ganz zu schweigen. Es wird uns auch weiterhin Milliarden kosten, wenn wir so weitermachen. Und wir schaffen in Sachen Bildung eine Coronabedingte kaputte Schülergeneration aufgrund der immensen Wissenslücken.

Ebenso ist es traurige Erkenntnis, das Hardliner, was Impfgegnerschaft betrifft diese doch zutreffenden Argumente in den Wind schlagen und eine Impfung, obwohl die Möglichkeit zur Impfung da war und noch wäre, ausschlagen, unter doch abenteuerlichsten Begründungen. Im Gegenteil Profifußballtrainer besorgen sich gefälschte Impfdokumente ( siehe Ex Trainer Werder Bremen) Profifußballer die ärztlich betreut werden wie kein Normalbürger lehnen die Impfe ab ( Bsp Kimmich und Andere FC Bayern München), ich denke das sich Sportprofis im Rahmen einer solchen ärztlichen Betreuung besser und kompetenter Beratung verschaffen könnten als viele Andere. %-)

Ursache für diese Hardlinerschaften sind nicht zuletzt die Medien , die teilweise mit doch sehr gewagten Thesen für Verunsicherung sorgen, ein Überiges hat sicher die schlechte Politik getan. Aufklärung wäre besser gegangen.
Mittlerweile sind die zur Verfügung stehenden Impfstoffe Milliardenmale auf der Welt verimpft worden und auch sind Erkenntnisse über Verträglichkeiten da.
Aber diese sog gefährliche Halbwissen kann und darf nicht der Grund sein, sich nicht impfen zu lassen!! %-)

Eines sei noch gesagt: Aspirin und anderes Zeug mit Nebenwirkungen pfeifen wir uns rein , ohne mal nachzufragen, bei allen derart überwachten Impfstoffen ( Biontech; Moderna, Johnson, Astra Zenica ) machen wir so einen Herrmann?? Hier passt was nicht.... %-)

Daher plädiere ich auch für die allgemeine Impfpflicht , alleine schon, um weiteren wirtschaftlichen, mönetären und auch gesellschaftlichen Schaden zu begrenzen und zu bisher NICHTS führenden Debatten zu beenden. O:)

Allen wird es besser gehen, wenn der Status in Sachen Impfung sich soweit wie möglich gesellschaftl angleicht.

Bleibt gesund Gruß Seelenverbrannt 8-)