Antwort auf: Subsilver

Dir bringt aber auch nichts wie gesagt 80 ungeimpfte aber getestete in eine Bahn zu stecken wenn ein Geimpfter die Seuche hat (der sich nicht testen lassen musste)


Und wer unter den 81 Fahrgästen wird sich mit höchster Wahrscheinlichkeit anstecken und einen schweren Kranknheitsverlauf haben? Richtig, die 80 Ungeimpften.

Antwort auf: Subsilver

Dann scheinst du aktuelle Gesetzmäßigkeiten nicht zu kennen, natürlich überwiegt meine eigene körperliche Unversehrtheit.


Doch, einige kenne ich und du glaubst doch nicht ernsthaft, dass deine "Null-Bock-Auf-Spritze-Einstellung" dieser Gesellschaft wichtiger ist als das Leben vieler Menschen?

Antwort auf: abki
Was ich noch vergessen habe zu erwähnen:

Ich finde, es sollte nicht nur Zentren geben, in denen die Impfungen stattfinden, sondern auch welche, wo ausschließlich aufgeklärt wird. Wo verschiedene Impfstoffe und dessen Wirksamkeit genauer beleuchtet werden. Wo Unsicherheiten nachhaltig genommen werden können, jedoch nicht im typischen medizinischen Jargon, wofür man gefühlt Medizin studiert haben muss, um alles zu verstehen. Das wäre meiner Meinung nach gewinnbringender, als nur zu sagen "Lasst euch impfen, eine Impfung ist wichtig". So wichtig sie auch wohl sein mag, man versteht einfach zu viele Aspekte nicht und bekommt sie nicht mal vernünftig erklärt. Wie oben bereits geschrieben: Wenn selbst das "Impf-Personal" schon keine Ahnung hat, was Sache ist und nur die Spritze setzt, läuft einfach etwas vollkommen falsch und setzt gleichermaßen ein vollkommen falsches Statement.

Wenn es solche Zentren bereits geben sollte oder sogar gab, dann sind diese vollkommen an mir vorbei gegangen und das zeigt wiederum, dass der Informationsfluss deutlich optimiert werden muss.


Den Vorschlag finde ich gut, auch wenn diese Informationen im Informationszeitalter auf seriösen Seiten im Internet zu finden sind. Nebenbei bemerkt sind Ärzte vor einer Impfung verpflichtet, dich über die Wirkung dieser aufzuklären. Ansonsten gibt es auch jede Menge Fachliteratur, die man für Wissen im Detail -wie erwähnt- braucht.

Edit: Im Übrigen gibt es so einige Wirkstoffe, bei denen man nicht klar weiß, was Sache ist. Zum Beispiel ist die Wirkungsweise von Metamizol nicht geklärt, wird trotzdem in Form von Novaminsulfon immer wieder verabreicht und erzielt gute Effekte. Es gibt noch mehr solcher Stoffe, aber da kann ein Pharmazeut besser berichten.


Bearbeitet von its good (22.11.2021, 21:59:50)
_________________________
Ich teile vielleicht nicht Deine Meinung, sehr wohl aber die Erwartung an einen respektvollen Umgang.