so,

ich weiss ja nicht was hier passiert ist, und warum hier einige beiträge doppelt sind, aber ich möchte nun auch noch meinen senf dazu geben.

ich bin so einer den ihr als spiessig und eigentlich nur "scheisse" anseht. ich bin 82 geboren, demnach 22 jahre alt.
und zu dem grossteil dieser beiträge hier kommt mir die galle hoch.
die versuchten ausreden der hier kritisierten gruppen finde ich mehr als nur dämlich.

gut, ich kann nur für mich sprechen, und ich weiss hundertprozentig das ich mich und meinen kompletten umgang von meinen 12-18 jahren in keinster weise mit euch vergleichen kann. ich sehe nicht eine einzige gemeinsamkeit, sorry, doch, das alter. das wars.
was haben wir damals gemacht? in der schule haben wir gehofft das wir auch irgendwann in die 9.-10. klasse gehen, und wir dann auch mit respekt behandelt werden, wir haben auf dem pausenhof fussball gespielt, uns nicht rottenweise irgendwo hingepflanzt und gequalmt das die schlote rauchen, keine dummen sprüche dem älteren gegenüber geäussert, noch uns sonst irgendwie so benommen wie es heutzutage als normal abgestempelt wird.

die mädels in unserer klasse damals sowie den gleichen jahrgängen haben sich nicht mit kurzen röcken und elendhohen stöckelschuhen sehen lassen. das einzige war das die eine paralell klasse etwas eleganter angezogen war, als es der durchschnitt war. das heisst aber nicht kurze "ichzeigmeinetitten" tops, und röcke bei denen man den kerbenansatz sehen kann, sondern "erwachsen" d.h. stoffhosen, schicke pullis, etc.. der rest war durchschnittlich gekleidet. es wurde zu der zeit noch keinen wert auf kurze röcke, enge hosen und möpse gelegt. sicherlich im kreise der freunde auch mal über mädels geredet, aber das unter vorgehaltener hand, und nicht: man hat die geile dinger. oder sonstiges. und es wurde im freundeskreis auch nicht geredet: blas mir einen, oder was da noch als beispiel genannt wurde. auch wenn es nur spass war.

ich will damit nicht sagen, das wir alle scheinheilig waren, aber der umgang ist heutzutage echt in die mülltonne gerutscht.
irgendwann war es soweit, und wir waren in der 10. klasse, und wir haben gedacht jetzt sind wir oben angekommen, an der spitze der "nahrungskette". pustekuchen, wir konnten uns als damals 16 jährigen uns schon den scheiss von den 12 jährigen anhören, die uns munter anmachten. sicherlich brauchen wir keine angst haben, denn im entscheidenen moment haben sie doch wieder das weite gesucht, allerdings wenn man die zeit ein wenig weiterdreht, heute bin ich 22, ein erwachsener mann quasi. wenn ich abends allein durch die stadt gehe, muss ich mir ernsthaft gedanken machen, wenn eine mittlere horde 14-17 jähriger auf mich zu kommen, und mich schon so bescheuert angucken. ich seh nun leider nicht mehr aus wie ein kind, von daher sieht man schon das ich keine 15 mehr bin, aber das ist ja egal, weil in der gruppe ist man ja stark. nachdenken wird dann ausgeschaltet.
ich frage mich in diesen momenten echt wo ich gelandet bin, und wie die gesellschaft doch im ar*** ist.

dann desweiteren der gruppenzwang etc. und vor allem das nicht alle so sind. es ist richtig, es sind bei weiterm nicht alle jugendlichen so, aber ich habe leider noch nicht viele gesehen die nicht so sind. am wochenende laufen die 14 jährigen los, und decken sich fürs wochenende ein. und zwar mit alkohol. und schonmal vorweg: NEIN, ich habe mit 14 noch keinen alkohol getrunken. sry, doch, einmal, feierlich auf meiner konfirmation, danach nicht mehr. mit 16 beim abschluss nochmal. aber mit dem alter darf man immerhin offiziell bier trinken. aber auf keinen fall mit 13-14. und schon gar nicht bin ich selber losgelaufen und habe mir bier geholt. und ich kannte zu dieser zeit auch keinen der dieses getan hat. leider sehen heute ja die 13 jährigen mädels so aufgedonnert wie sie rumlaufen aus wie 16-18. wenn sie sich gut schminken können, etc. man kommt schon ins schwitzen wenn man das alter schätzen soll. also bekommen sie auch meist den alk den sie brauchen, um am wochenende wieder voll dabei zu sein. früher hab ich mir von meinen eltern sagen lassen das wenn ich betrunken nach hause komme, ich mir eine wohnung suchen kann. dementsprechend hab ich das auch nicht gemacht, soviel zum respekt den eltern gegenüber, auf welchen ich auch noch kommen werde.
um darauf zurückzukommen, gruppenzwang. wer sich nicht am wochenende besaufen will, wird in der "clique" nicht anerkannt, und ist somit der/die buhmann/frau. klar, tolle sache. wenn das so ist, kann man auf diese "freunde" auch scheissen. denn bei ihnen kann man eh nichts erwarten. wenn man sie mal brauchen sollte, kann man eh nicht normal mit ihnen reden. aber soweit wird heute so gut wie nie gedacht, und von daher, kräftig mitmachen. wie gesagt, es sei an dieser stelle auch nochmal erwähnt: es sind nicht alle so.

ich kann mir täglich mit ansehen wie ein mittlerweile 15 jähriges mädchen sich immer weiter in den sumpf reitet. die schule wird vernachlässigt, die eltern werden bei der kleinsten kleinigkeit angeschrien (respektlosigkeit) und es wird sich einen scheissdreck darum geschert worauf es im leben eigentlich angkommt. hauptsache die coolen freunde sind begeistert von einem. finde ich super. weiter so, dann wird das auch was mit dem leben nach der nestwärme.

wenn wie in einigen fällen auch die eltern bei der sache mitspielen und schon sagen mit 13 "du darfst heute ein wenig trinken, aber nur ein glas... naja, 2 kannst du ja schon, bist ja schon 13" dann denke ich das es nicht wirklich als verteidigungs-punkt taugt. soviel dazu.
dann die ganzen drogengeschichten (ausgenommen alkohol)
wer von den bis 18 jährigen hat denn hier schonmal gekifft? oder wer von denen hat leute in dem alter im freundeskreis, die jenes tun?
wenn ich mitbekomme das jemand macht, und ich denjenigen kenne, erntet er von mir nur nichtbeachtung, wenn er dann auch noch gleichaltrige freunde dazu anstifen will, nur noch verachtung. so etwas ist erbärmlich, vor allem wenn man es als "gruppenzwang" mitmacht.
ihr wollt doch alle respektvoll behandelt werden. bei manchen dingen muss man auch mal NEIN sagen können, und darauf hin sollte man den nötigen respekt entgegengebracht bekommen. wenn nicht, dann sollte man sich von dem bekanntenkreis verabschieden, und sich freunde suchen. also echte freunde. die auch für einen da sind.
gruppenzwang oder unterdrückung oder wie es auch immer benannt werden will, ist für mich ebenfalls keine entschuldigung für das verhalten, welches an den tag gelegt wird.

um dann noch einmal auf die respektsgeschichte zurückzukommen,
respektieren fängt bei den eltern an, und hört bei den erwachsenen menschen auf der strasse in der stadt auf. das heisst es ist nicht alles scheisse was die eltern erzählen. auch wieder nicht alle. es gibt auch noch jugendliche mit einer eher miesen kindheit. also kann man schonmal darauf hören wenn die eltern einem was sagen. wie zum beispiel mach die hausaufgaben. streng dich in der schule an, hör auf zu rauchen, das schadet deiner gesundheit, etc.. die liste kann lang werden. klar, man macht das alles sicher nicht freiwillig, und hinterher ist man schlauer, allerdings habe ich früher meine mutter nicht angebölkt das sie mich doch in ruhe lassen soll, und aus meinem zimmer verschwinden möchte. nochmal erwähnt: das ist kein angriff auf eure familien, etc. und es sind nicht alle so. das ist nur das was ich bislang sehe. was ich meine ist der umgang mit eltern, und generell erwachsenen menschen. die jugendlichen können sich aufspielen wie sie wollen, sie kommen mit der lebenserfahrung der erwachsenen nicht heran. (klar, es gibt auch komische erwachsene, die nix gelernt haben)
das ist also nicht alles blödsinn was die reden.

auf der strasse wäre respekt den erwachsenen angebracht, in dem man kleine arme omas nicht ärgern muss, im bus platz macht, wenn eine gebrechliche oma ankommt und sich setzen möchte, man ihr die tür aufmacht/aufhält wenn sie kaum gehen kann, und sich nicht hinter sie stellt und mit den coolen freunden lacht. sich nicht hinhockt und sich leute raussucht, die man blöd von der seite anmachen kann, auch wenn sie 10 jahre älter sind. etc.. auch diese liste kann man sehr lang machen. ich meine nicht das alles jetzt wunderknaben werden sollen, aber das was heute als "scheisse-bauen" betitelt wird, ist eigentlich kriminell und nicht mehr "streiche-spielen"
früher hat man sich mit klingelstreichen zufrieden gegeben, heute ist es andere zusammenschlagen. oder autos zerkratzen, etc. oder halt auch schaukästen vor kirchen zerstören und eine zerstörungslinie von 5 kilometern hinlegen. alles was auf dieser strecke liegt, wird zerkratz, zerschlagen etc.
klar gab es früher auch solche härtefälle, aber bei weitem nicht so häufg wie heute.
wie hier schon gesagt wurde, respekt muss man sich nicht verdienen, und nicht hinstellen und sagen, ihr respektiert mich auch nicht, also mach ich euch alle fertig..... wenn ich meine "freunde" um mich rum habe.
es gibt junge leute, mit denen kann man konstruktiv diskutieren, und reden, aber das ist leider die minderheit.

über die sexgeschichte möcht ich mich fast gar nicht äussern. nur soviel, es ist echt übel wie darüber heute gedacht wird. und es kann mir keiner von den ja so reifen mädels sagen, das es die sachen nur so anzieht. wenn man euch nämlich nicht hinterher guckt, dann denkt ihr eher "hmm, was hab ich bloss falsch gemacht? die sabbern mir ja gar nicht hinterher" klar, auch hier wieder: nicht alle sind so. habe kein lust auf den verallgemeinerungsvorwurf.
damit möchte ich das auch abhaken.

ich denke das sollte erstmal alles gewesen sein, abschliessend noch ein fazit.
meiner meinung nach ist die heutige jugend total verkommen. die eltern selbst haben keinen einfluss mehr auf ihre kinder, denn wenn sie wollen bekommen sie ihren willen. sie müssen nur wissen wie. sei es mit "ich hau sonst ab und ihr seht mich nie wieder, wenn ihr mich nicht trinken lässt, auch wenn ich 14 bin" oder "ich hab mich geritzt, weil ihr so schlecht zu mir seid. dabei bin ich schon 15 und habe halt einen 23 jährigen freund"
was soll man dann als elternteil noch machen? sagen "hau doch ab"???
die jenigen die einfluss auf die jugendlichen haben, sind die "cliquen-chefs" oder wie sie auch immer genannt werden. die anführer solch einer zusammenrottung. die die sagen wo es langgeht, wer cool und angesagt ist, und welche klamotten man tragen muss, um vom ihm "respekt" zu bekommen. wobeim an auf seinen "respekt" dann auch scheissen kann.
dementsprechend geht auch die jungend vor die hunde. und die sollen mal für meine rente sorgen? gut, ich werde davon eh nix bekommen, denn mit 80 brauch ich das auch nicht mehr, aber egal. vom grundsatz her ist das ja so. nein danke. wird doch eh nix. ok, kaum was. (sind ja nicht alle so.)
das soll es dann von mir sein, bis auf eins noch, fällt mir grad noch ein. die schreibweise beispielsweise hier im chat, und die umgangssprache die heute gepflegt wird. wurde ja auch schon angesprochen. mit der rechtschreibung will ich micht nicht aus dem fenster lehnen. ich schreibe alles klein, weil geht einfacher, und es ist durchaus möglich das ich einen kleinen hackfehler einbaue, aber ich schreibe nicht im wort was betont gross OdEr wAs? wie es ja so cool aussieht, noch schreibe ich am ende alles mit ZzzzZZ, oder sonst irgendeinen "cool"-faktor. gut, wer es braucht, bitte. aber dann beschwert euch bitte nicht über das übermässig tolle abschneiden der schüler bei der bekannten studie. teilweise sitzen die leute hier zum beispiel mehr vor, als sie in der schule sind, somit werden die richtigen schreibweisen, umgangsformen etc seltener benutzt, und dann wird es schwierig einen ordentlichen satz zu bauen. und vor allem das er klingt, als könnte man echt so alt sein wie man wirklich ist. einige wenige beiträge hier zu dem thema sind wirklich auch inhaltlich lesbar, aber viele kann man auch wegschmeissen. schlüsselstellen lesen, schnell den rest vergessen.
wie gesagt, zum letzten mal: es sind sicher nicht alle so. einige können ja noch klar denken.

so. das wars von mir. ich freue mich schon auf die "spiesser" und "spielst dich wohl auf" rufe, und was man nicht noch alles darauf sagen kann. möglicherweise ist das thema schon durch, aber das ist genau das thema für mich. wenn ich könnte.. jaja.. naja, egal.
ist schon bitter was heutzutage so ist.
guckt denn jemand von den 16-18 jährigen regelmässig nachrichten?
nur mal so als einwurf, fällt mir grad noch ein.
und allgemeinwissen.... naja, egal jetzt.. reicht.

viel spass beim lesen, und anschliessend mich zerreissen.

mfg
_________________________
Ich traue jedem..... .....nur nicht dem Teufel in jedem!