Zitat:
All die Jahrhunderte zuvor galten die Altersgruppen, die wir heute als Kinder bezeichnen und die heute unglaublich lange - bis zu einem Zeitpunkt, in dem sie im Mittelalter aufgrund der niedrigeren Lebenserwartung im Zweifelsfall schon ihr halbes Leben hinter sich hatten - von ihren Eltern um- und versorgt werden, als kleine Erwachsene


Im Grund genommen ist es wegen der geringen Lebenserwartung verständlich, dass Mädchen schon mit 12 oder 13, eben wenn die Geschlechtsreife einsetzt, ihr erstes Kind bekommen haben.

Es gibt Stämme, da werden die Menschen nur 30-40 Jahre alt. Da wird es auch gefördert dass die jungen Mädchen schnellstmöglichst Kinder bekommen.

Nungut, wiederrum gewährleistet unser Gesundheitssystem und der Industriestaat doch ein sehr hohes Alter. Jugendliche hätten so gesehen wesentlich mehr Zeit sich zu entwickeln, mehr Zeit um 'Kind zu sein'.