Hallo,

Antwort auf: Tagtraum
Edit: Alternative Idee: Alle Newsletter müssen per Default abgeschaltet sein und dürfen nur verschickt werden, wenn der User sie aktiv angeschaltet hat. Das wäre auch eine akzeptable Variante. :-)

...das halte ich nicht für eine Idee, sondern ganz klar für ZWINGEND NOTWENDIG!

Ich habe in den vergangenen Monaten immer wieder gelesen, das man die User ernst nimmt, mehr auf die User zugehen möchte etc. - jetzt frage ich mich ernsthaft: Wie kann es sein, das wir "Newsletter" aufgedrängt bekommen, die wir weder wollen noch davon wissen, das wir solche plötzlich zwangsweise abonniert haben?

Das ganze Netz hält sich überwiegend an geltende Regeln: Ohne Opt-In keine Newsletter. Mag man schlecht mit dieser Art von "Newslettern" vergleichen können, weil das im Grunde ja keine per E-Mail zugesendeten "Newsletter" sind. Dennoch finde ich es mehr als bedenklich, das bei der Entwicklung der MyChannel-Apps und der den Entwicklern zur Verfügung gestellten Möglichkeit der "Werbung" dies nicht bedacht wurde - und wenn doch, es scheinbar nicht einheitlich ist und Schlupflöcher gibt.

Laut diesem Thema sollte es dafür die /Newsletters Funktion geben - geht zumindest bei mir und anderen gerade gefragten Nutzern nicht (passiert nichts nach Eingabe der Funktion). Dies wäre natürlich ein erster Schritt in die richtige Richtung, in dem man in einem Fenster alle Newsletter zu denen man (zwangsweise!!!) angemeldet ist, aufgelistet bekommt und sich per Klick (!) abmelden kann, ohne einen App-Bot auf die /ig-Liste setzen zu müssen etc.

Auch sollte es m.M.n. klare Regeln für die durch diese Funktion versendeten "Werbungen" (hat mit Newslettern in 99% der Fälle nichts zu tun) geben, damit nicht wie in der Vergangenheit sich die bekannten Channel (gehäuft von peinlichen Rechtschreibfehlern) ein riesen "Werbe-Battle" geben und massenhaft die Nutzer in die Channel locken, ohne einen echten Mehrwert zu bieten (außer dem typischen /knuddelz-blablabla).

Grundsätzlich habe ich nichts gegen diese "Newsletter" - aber so wie sie derzeit eingebunden sind, muss dringend nachgearbeitet werden. Würde man Usernahe Meinungen dazu im Chat auffangen, würde man das auch lange gemerkt haben, das der Großteil aller Nutzer angenervt sind, wenn sie ungewollte, von Rechtschreibfehlern überflutete und spammartige Newsletter zugesendet bekommen die einem keinerlei Mehrwert bieten (z. B. im Gegensatz zu /changelog-Meldungen).

Kurz zusammengefasst:

  • Newsletter nicht ohne vorherige Anmeldung oder
  • bei automatischer Anmeldung eine klare Meldung bekommen, das man automatisch angemeldet wurde - inkl. Link zur Abmeldung (muss vom System kommen, ohne Schlupfloch für Appentwickler)
  • Hinter jedem Newsletter ein Link zur Abmeldung und klare Abgrenzung von Chatinhalten/man sollte klar erkennen können woher der Newsletter kommt (App-Bot-Name ist ja selten = Channelname, oft sind sogar die in den Newslettern genannten Channelnamen mit Rechtschreibfehlern geschmückt).
  • Inhaltskontrolle der Newsletter
  • Klare Regeln, was darf und was nicht und zu welchen Zwecken Newsletter versendet werden dürfen und zu welchen eben nicht (/knuddelz um 20 Uhr ist für mich kein Grund einen Newsletter zu versenden)
  • /Newsletters - globale Funktion mit der man die Liste der abonnierten Newsletter aufrufen kann und entsprechend dort direkt die Abmeldung vornehmen kann


Wir können jetzt sicherlich anfangen und sagen, das wir die MyChannel(Apps) pushen wollen und müssen. Aber mal ganz ehrlich: MyChannel die den Nutzern einen echten (!) Mehrwert bieten und interessant gestaltete Apps vorweisen haben es am Ende nicht nötig, Nutzer mit nicht gewollten Newslettern zu belästigen.

Gute Grüße,
RigoSH 8-)