Zitat:
Absolut nicht. Aber ich kenne durchaus Formen von CS, die irgendwo wirklich angenehm und sehr lustfördernd sind. Und das ist dann das Tolle daran. So einfach ist das für mich.


Ja . so einfach ist das eben auch. Wenn man mal - als grobes Beispiel - länger vom Partner getrennt ist und dann mal länger telefoniert ... Details sind garnicht nötig.

Das Problem daran ist einfach nur, dass zuviele Fremde erwischt werden und solche, die das garnicht wollen.

Es hat eben nichts mit grundsätzlicher Verurteilung zu tun, sondern nur damit, dass zuviele Nicht-Passende "erwischt" werden.

Wobei die "Fake-Quote" grundsätzlich sinkt .. ich kann das aber nicht statistsch belegen, es ist ein allgemeiner Eindruck als Psssst-CM. Früher waren über 90 Prozent Fakes, jetzt sind es nur noch geschätzte 50. Es SCHEINT so, dass auch viele weibliche Personen (unter Zweitnick meist) es als Chance sehen, mal "etwas auszuprobieren", völlig ohne jedes Risiko (wenn man weiß, was man tut und wenn man weiß, was man an persönlichen Infos preisgibt).

Diese Tendenz ist durchaus gesellschaftlich interessant ...

Davon abgesehen: Fragt einfach mal SACHLICH nach bei der nächsten Anfrage ... damit kann man Pech haben, aber wenn man sachliche Antworten bekommt, lohnt es sich.


Bearbeitet von Jennyhamster (26.07.2013, 12:07:17)