Warnung! Spoiler!
In welchem Alter befinden Sie sich:
unter 20 Jahre // 21 – 25 Jahre // 26 – 30 Jahre // 31 – 35 Jahre // 36 – 40 Jahre //
41 – 45 Jahre // 46 – 50 Jahre // 51 – 55 Jahre // 56 – 60 Jahre // über 60 Jahre

21-25 Jahre

Sind sie weiblich oder männlich?
Männlich.

Wie definieren Sie „Homosexualität“?
Gleichgeschlechtliche Liebe.

Woran erkennen sie Homosexuelle?
Meistens garnicht - Wobei es auch "auffälligere" Vertreter gibt.

Finden Sie es richtig, wenn Homosexuelle sich öffentlich outen?
Ich denke, das ist jedem selbst überlassen, inwieweit er sich outen möchte. Ein "muss" sollte es nicht sein, aber ich bewundere alle, die diesen Schritt wagen.

Finden Sie es richtig, über die sexuelle Orientierung ihrer Arbeitskollegen / Mitschüler / ... Bescheid zu wissen?
Wie gesagt, das ist jedem selbst überlassen. Ich muss es nicht unbedingt wissen, das ist ja Privatsache, das sollte jeder für sich entscheiden.

Kennen Sie persönlich homosexuelle Menschen? Wenn ja, wie viele männliche und wie viele weibliche Menschen?
3 weibliche Menschen sowie ca. 10 männliche.


Welche Bezeichnungen kennen Sie für „homosexuelle Frauen“ und welche für „homosexuelle Jungen“?

"Lesbe" und "Schwuler", wobei ich beides abwertend finde. Diverse Beleidigungen lasse ich nun mal außen vor :-D

Wo sind Sie als erstes in Kontakt mit dem Thema „Homosexualität“ gekommen?
Gute Frage, wahrscheinlich wirklich online, weil man in meinem Wohnort sehr konservativ ist und das immernoch als Tabuthema gilt.

Was ist typisch für „homosexuelle Männer“ und „homosexuelle Frauen“?
Das kann man nicht verallgemeinern, das meiste sind für mich Vorurteile und Schubladendenken. Es gibt durchaus auch Menschen, denen man dies nicht "anmerken" würde.

Was denken Sie? Wodurch entsteht „Homosexualität“?
Ich denke, es ist einfach Veranlagung. Daher unterstütze ich die Theorie nicht, dass man "schwul wird", es ist keine freie Entscheidung meiner Meinung nach, sondern kommt nur darauf an, wie sehr man dazu steht.

Welche homosexuellen Personen des öffentlichen Lebens fallen Ihnen spontan ein?
Guido Westerwelle, Elton John.

Schwule Handlungen werden von Männern weniger akzeptiert als lesbische. Woran liegt es?
Wahrscheinlich daran, dass einige Männer es scheinbar als erotisch erachten, wenn zwei Frauen homosexuelle Handlungen durchführen. Bei Männern hingegen ist das da schon eher ein Tabuthema, insbesondere unter Männern selbst.

Unsere schwarz-gelbe Bundesregierung spricht sich derzeit gegen die Öffnung der Ehe sowie andere Vorteile gleichgeschlechtlicher Beziehungen aus. Sie möchten unteranderem den besonderen Schutz der Ehe weiterhin wahren und gewährleisten. Wie stehen Sie zu diesem Thema?[/b]
Ich finde das irgendwie Heuchlerisch, gerade, da die Gesellschaft sich oft mit Lorbeeren schmückt, dass sie so tolerant sei und sich für Gleichberechtigung einsetzt. Logische Konsequenz wäre hier, dass eben auch eine Gleichberechtigung für Homosexuelle geschaffen wird und diesen eben auch das Recht zugestanden wird, eine Ehe zu schließen. Der "besondere Schutz" der Ehe ist für mich eher die Ausrede für doch noch vorherrschende konservative Maßstäbe und damit verbundene Intoleranz, wahrscheinlich besonders durch die Kirche geprägt.

Denken Sie, dass Homosexuelle in unserer Gesellschaft diskriminiert werden? - Wenn ja, warum?
Leider ja. Vielerorts ist das Thema schlichtweg tabu, Homosexuelle sind unter anderem Mobbing oder sogar der Gefahr, körperlichen Schaden zu nehmen, ausgesetzt. Tolerant sind da eher einige, wenige (Groß)städte, die wirklich generell offener damit umgehen und eben "weltoffener" sind. Auch gerade das Verhalten der Politik diesbezüglich ist für mich schlichtweg intolerant.