Zitat:
Nicht wenige Frauen genießen das Gefühl, ausgefüllt zu sein.


Um es noch einmal näher auszuführen:

Du arbeitest hier mit einem Zirkelargument, Groß ist besser, weil nicht wenige Frauen ausgefüllt sein wollen. Weil nicht wenige Frauen ausgefüllt werden wollen, ist groß besser. Das eine Argument ergibt sich aus dem anderen, ohne belastbare Zahlenbasis sind beide Argumente quasi gleich. Solche kreisförmigen Begründungen findet man eher in Glaubens- und Gottesdiskussionen, es mag aber sein, dass es sich durchaus (auch) um eine Glaubensdiskussion handelt ...

Man kann auch mit gleichem Recht behaupten:

Nicht wenige Frauen genießen dieses Gefühl nicht.
Nicht wenige Frauen mögen das überhaupt nicht.
Nicht wenige Frauen wollen und mögen es, wenn die 4 bis 8 CM bevorzugt oder ausschließlich "behandelt" werden.
Nicht wenige Frauen wollen und mögen es eher "außen", was dann eher eine Sache von Händen, Fingern, Mund, Zunge und Lippen ist ... die reine Penetration ist völlig überbewertet.

Dass es all diese Fälle gibt, ist uns auch ohne genaue Zahlen klar, oder?

Was nun "nicht wenige" bedeutet, ist dagegen mehr als unklar.
Hier spielt auch die Wahrnehmung eine Rolle, denn wenn wir mal so annehmen, es sind wenige (nur mal angenommen), die "Ausgefülltsein" besonders mögen, so sind das dann natürlich auch diejenigen, die man wahrnimmt, denn diese werden sich in Diskussionen damit outen, während die vielen, die zufrieden sind, sich daran nicht oder weniger beteiligen.

Das ist bei allen Diskussionen (besonders im Internet) so: Man liest/hört eher die wenigen, die sich beschweren, wer zufrieden ist, beteiligt sich seltener. Das führt dann zu der genannten Wahrnehmungsstörung, sie scheinen überproportional vertreten, weil sie sich öfter beschweren.


Bearbeitet von Jennyhamster (10.03.2013, 12:21:50)