Antwort auf: Schmusekatze00009
sweet-chica24, ich glaube, dass so viele schwanger werden liegt daran dass sich viele denken "ach, von einem Mal werd ich doch nich schwanger!" Und dann werden sie von diesem einen Mal eben wirklich nicht schwanger und haben deshalb immer und immer wieder Sex ohne Verhütung. Bis eben dann doch mal was passiert...

Genau das ist es ja, was ich nicht verstehe. Warum denken das so viele?
Den jungen Mädchen wird doch auch erklärt, warum sie ihre Monatsblutung bekommen oder etwa nicht? Wie kann man selber seinen Verstand nicht soweit einsetzen, dass das irgendeine Bedeutung hat?
Wie ich sagte, wir werden halt aufgeklärt, auch in der Schule, ich denke auch weit genug, um zu wissen, welche Prozesse in unserem Körper ablaufen. Was bedeutet, dass normalerweise jeder wissen muss, dass jederzeit die Möglichkeit bestehen kann, schwanger zu werden ohne Verhütung (gerade wenn sich der Eisprung noch nicht regelmäßig eingependelt hat in der Teenagerzeit).
Also wieso glauben dennoch so viele, dass dabei nichts passieren kann?
Wie ich schon schrieb, verbinde ich das dann einfach mit persönlicher 'Dummheit'. Es mag nicht nett klingen, aber ich habe einfach keine andere Erklärung dafür. Wir haben alle Möglichkeiten bei uns uns darüber so gut wie möglich zu informieren. Und ich will nochmal betonen, dass darunter für mich diejenigen fallen, die aus der einen Schwangerschaft nichts gelernt haben, sondern danach trotzdem gleich wieder schwanger werden und immer noch nicht korrekt verhüten können (oder es einfach gar nicht tun) und nicht diejenigen, denen es wohl einfach nur einmalig passiert ist, aber wenigstens irgendwas daraus gelernt haben.

Ich finde es dann allgemein auch traurig, dass man dann in seiner Clique mit Sex 'angeben' muss, nach dem Motto 'wenn man sonst nix kann', wie Jennyhamster sagte.
Dadurch wird das Leben nicht besser, wenn man dann vorallem noch in dem Alter bereits Kinder am Hals hat, wird man dadurch auch nicht erfolgreicher, es wird eher noch schlimmer. Man sollte seinen eigenen Kindern auch etwas bieten können und nicht selber noch als Kind Kinder bekommen und selber noch nicht mal wissen, was man eigentlich vom Leben hat und wie man es gestalten kann/sollte.

_________________________
We are not your kind.