Wenn man aus irgendwelchen Gründen in den Monaten vor dem Tripper schon mal ein Antibiotikum bekommen hat (ist ja garnicht mal SO selten, besonders bei starken grippalen Infekten oder Durchfällen kommt das vor und der Patient weiß garnicht immer genau, was er genommen hat), sollte der Arzt das erfahren.

Also mal kurz drüber nachdenken, was man in den letzten Monaten an Medikamenten bekommen und genommen hat!

Huntergrund ist: Antibiotikum ist nur begrenzt mehrmals wirksam, auch bei verschiedenen Erkrankungen kann es sein, dass es beim zweiten oder dritten Einsatz nicht mehr richtig funktioniert. Dann git es eine andere Sorte als üblich, ob es unbedingt nötig ist, muss der Doc entscheiden.

Noch ein kleiner, aber wichtiger Punkt: Antibiotika können die Pille unwirksam machen, der Punkt ist allerdings, dass dies sogar nachwirken kann. Beispiel:

Man nimmt 2 Wochen lang Antibiotika und die Pille, die Pille natrlich auch nach den 2 Wochen normal weiter. Nun kann es sein, dass die Pille in diesen 2 Wochen überhaupt nicht gewirkt hat, es ist genau so, als ob man die Pille die ersten 2 Wochen nicht genommen hat. Und wenn das so ist, sind die restlichen Wochen eben nicht sicher ...

Man sollte (mndestens) diesen Monat so betrachten, als ob man keine Pille genommen hat, und bis zum nächsten sicher wirksamen Zeitraum der Pille (also als ob man neu anfängt) auch anders verhüten.