Sooo.. ich bin dran! ;D

Meinen jetzigen Freund kenne ich eigentlich schon 2 Jahre. Wir haben uns damals auf Myspace kennengelernt und sind ab und zu mal auf Konzerte gegangen, hatten aber nie großartig miteinander was zu tun.
Am 1. September hatten wir uns mal wieder für ein Konzert in München verabredet. Er kam mit einem Kumpel und ich mit 'ner Freundin aus Brüssel. Wir haben den Club unsicher gemacht und mussten zwangsweise zu viert die ganze Nacht verbringen, da unsere Züge alle erst morgens um 5.30 Uhr gefahren sind also sind wir durch ein paar Münchner Bars gezogen und schon da haben wir gemerkt, dass wir viele Gemeinsamkeiten haben.

231km Entfernung trennten uns und wir haben SMS ohne Ende geschrieben. Bis Mitte September waren es etwas mehr als 200 ^^ In welchen wir entdeckt haben, dass wir einfach seelenverwandt sind bei den ganzen Gemeinsamkeiten, die wir haben.
Jedenfalls hatte ich dann 2 Wochen Urlaub und er entschied spontan einfach so für 10 Tage zu mir zu kommen. Dass wir uns beide in München schon ineinander verliebt haben, wussten wir beide.
Jedenfalls sind wir dann halt zusammengekommen und standen vor einer Entscheidung: Entweder er bleibt bei mir oder er geht zurück nach Bayern.
Und wie soll sich eine Beziehung bei 231km bewähren?
Wir wohnen nun seit 4 Wochen zusammen und sind glücklich wie nie zuvor (;

Auch wenn meine ganzen Freunde und meine Eltern Bedenken gehabt haben und alle dagegen waren, dass wir jetzt schon zusammenziehen, so wissen wir beide, dass es die richtige Entscheidung war... auf Lebenszeit ;D