Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 4 von 6 < 1 2 3 4 5 6 > alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Wenn Haustiere sterben... ***** [Re: ] - #537734 - 14.11.2005, 14:02:22
lenni@melona
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 28.09.2005
Beiträge: 4
Ort: Hannover
Also vor knapp einem Jahr ist meine Haflinger-Stute (8 j├Ąhrig) gestorben und ich konnt das erst gar nicht fassen! (logisch, ne?) Sie ist an einer Kolik gestorben (ich glaube die 8.) Ich hab das so derma├čen geliebt! Erst wollt ich gar kein Pferd mehr haben weil ich die ganze Zeit mir gesagt hab, dass das meine Schuld gewesen war. Ich hab immer ├╝berlegt: Hab ich zuviel mit der gemacht? Sie nicht abschwitzen lassen? H├Ątte ich sie nicht transportieren lassen sollen? Ich konnte erst Zwei Wochen danach so richtig um sie trauern weil ich mir davor immer gesagt hab dass das nicht wahr sein kann! Das sie bestimmt gleich mir auf der Weide entgegen wiehert und auf mich zu getrabt kommt... Ich hab mir nun wieder ein neues Pferd gekauft, wieder eine Haflingerstute (auch 8 j├Ąhrig), weil sie mich so an mein altest Pferd erinnert hat. Ich finde dass das mir gut getan hat. Man kann sich dann sozusagen "neu verlieben". Also die dann allerdings auch eine Kolik bekam dacht ich erst Mal so : "oh Schei├če, bitte nicht schon wieder!" Aber das ist zum Gl├╝ck alles wieder Okay geworden! Ich empfehle sich immer wieder ein neues Haustier zi holen wenn eins stirbt wegen halt diesem "neu verliben" Efekt! Aber das ist halt nur meine Meinung....

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: lenni@melona] - #537901 - 14.11.2005, 16:18:09
mausemäuschen2
Suppe​neime​r.​

Registriert: 11.07.2005
Beiträge: 200
Ort: universum, planet erde, europa...
vor ungef├Ąhr 5 monaten ist mein guter "alter" kater Olli ├╝berfahren worden todtraurig
er war wirklich das beste tierchen das ich je hatte. er kam zu mir wenn es mir beschissen ging und hat es immer geschafft mich wieder happy zu machen.
doch eines morgens wurde ich von einem "kindergeschreie" geweckt. ich zog mich ganz normal an, da ich dachte das einfach nur ein Baby das Hunger h├Ątte. (meine katze durfte jeder zeit raus) also, wie jeden morgen hat mein vater die t├╝r aufgemacht und nach der katze gerufen, die normalerweise direkt kommt. nur diesmal nicht. aber ich hab mir keine sorgen gemacht, da es schon ├Âfters vorkam, dass sie ein paar tage weg war. aber das "kindergeschreie" wurde lauter wenn man seinen Namen rief. Meine Mutter fand ihn in unserem Geb├╝sch. Er wurde angefahren, sein R├╝cken war gebrochen, aber er war noch am Leben. Irgendwie schaffte dieses kleine tier sich trotz schmerzen au├čer gefahr zu bringen. wir trugen ihn hoch und ich sah direkt das er sterben wird. todtraurig
ich musste an dem tag in die schule und meine eltern wollten nicht dass ich zum tierarzt mitkomme, also blieb mir nichts anderes ├╝brig.
Olli wurde dann aber eingeschl├Ąfert. Ich finde es auch besser so, da er somit von all seinen schmerzen befreit wurde.
_________________________
|~Can not find the comfort in this world~|

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: mausemäuschen2] - #538340 - 14.11.2005, 21:25:20
Alucard 999
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 03.07.2004
Beiträge: 443
Mir sind vor ca. 1 jahr 2 chinchillas nacheinander abgekratzt.
1 war schon irgendwie krank/schwach als ich es bekommen hab, das andere ist mir weggelaufen. ^^ Ich wei├č nicht wie es aus dem K├Ąfig entflohen ist, aber naja..

Wirklich traurig war ich nicht, ich fand es schade, hatte bei dem weggelaufenem auch ne zeitlang nen schlechtes gewissen, aber wirklich getrauert hab ich nicht.

Naja, seitdem ist mir die Lust auf nen Haustier vergangen.
Vielleicht hol ich mir irgendwann nen Hund, aber mal schaun.


Lg,
Alucard 999

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: Alucard 999] - #547484 - 23.11.2005, 19:07:32
G10v4nn1
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 29.01.2005
Beiträge: 160
heute fr├╝h ist eins meiner beiden Meerschweinchen gestorben....

bin aufgestanden udn hab die 2 gef├╝ttert, da is sie noch zum futternapf gewackelt, dann bin ich ins Bad gegangen, als ich wiederkam lag sie tot im H├Ąuschen...

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: ] - #805892 - 30.07.2006, 11:44:03
Anonym
Nicht registriert


Hallo erstmal...
Also, dann fange ich mal an, vor ca. 22Jahren hat mein Vater eine babykatze von einer kundin von uns geschenkt bekommen . daraufhin hat er die ktze miener mom geschenkt und sie hat sich riesig gefraut....... letztes jahr fing es dann langsam an..
unsere katze hat nur nich voll schlecht luft bekommen und fast gar nichts mehr gefressen, daraufhin bin ich mit ihr zum tierarztt gegangen welche feststellte, dass Kitty (meine Katze) wasser in der lunge hat.
kitty hat darauf hin ein e spritze bekommen und es war alles wieder in ordung...
doch bei dem einen mal ist es leider nicht geblieben.... kurze zeit sp├Ąter ha sie wieder schlecht kusft bekommen..... wir sind insgesant 3xmal zum tierarzt gegangen und unserer katze ging es danach immer besser, aber an einem tag lag unsere katze unur noch h├Ąchelnd auf der fensterbank... da ich meiner freundin versprochen hatte, dass ich zu ihr komme, musste ich zu ihr und meine mom ist zum arzt mit kitty gefahren, doch als mrin dad mich am abend abholt, fing er die ganze zeit an zu erz├Ąhlen, dsss webnn kitty eingeschl├Ąfert wird, ich nicht b├Âse sein soll und ich meinte nur dass ih dabeisein will...... na toll, als ich letztendlich in unser wohnzimmer rein kam lag meine ktze bewegungslos in einem karton...sie sah dabeik aus, als w├╝rde sie schlqafen..... todtraurig doch sie war tot...
tja, da ich erdt 14 bin kannte ich unsre kity 14jahre aber mein bruder kannte sie schon 22 jahre...unsrer ganzen familie ging es richtig sxhlecht......

dann 1jahr sp├Ąter haben wir uns einen hamster gekauft, namens sunny,....... er hatte schon als wir uns ihn gekauft hatten einen schaden und ist genau am gleichen tag wie unsere katze gestorben und jetzt haben wir 2m├Ąuse und eine davon ist auch krank...manno.... k├Ânnen tiere nicht msl ein bissl l├Ąnger leben ^^ [color:"red"] [/color]

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: G10v4nn1] - #807484 - 31.07.2006, 13:27:56
Anonym
Nicht registriert


das tut mir echt leid, ich wei├č wie schei├če das ist... todtraurig

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: ] - #812403 - 03.08.2006, 11:27:47
Candy Girl 1902
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 25.03.2006
Beiträge: 1
Ort: germany
HeY!

Vor ca 2 wochn ist mein Hase gestorben!...Als ich morgens in die K├╝che ging sagte mir das meine mutter...ich habs erst nich geglaubt..ging aba raus und da lag es da... todtraurig...es war schrecklich...in der schule war ich fast garnicht da..aba am abend hab ich es dann im garten vergraben...es war schrecklich..ich hatte es ├╝ber nacht im freigehege..weil es jah so warm war..ich versteh nich warum es gestorben ist...sie war erst 4-5 jahre alt..

vlg b├Ąh
_________________________
┬░R┬░AucH EnGeL....... ┬░P┬░oHnE Fl├╝GeL...... ┬░R┬░k├ľnneN fLieGen..... ┬░P┬░saGte siE.... ┬░R┬░bReiTeTe diE aRmE auS... ┬░P┬░unD sPranG..

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: ] - #812517 - 03.08.2006, 12:28:15
snoop-dogg-rapper
​In dubio pro AUDI.

Registriert: 16.08.2005
Beiträge: 7.325
Ort: Forumstreff.
Zitat:

Was habt ihr f├╝r Erfahrungen damit gemacht, wie seid ihr mit (eventuellen) Erlebnissen umgegangen?


Hallo,
Zuerst einmal, ich hatte ein Zwergkaninchen.
Vor 3 Jahren war es bereits 5 Jahre alt, bis er, er hie├č Brummie, am Auge erkrankte und damit st├Ąndig zum Tierarzt mussten.
Mit dieser Krankheit konnte er weitere 2 Jahre, bis letztes Jahr, leben.
Im Alter von 7 Jahren ist er dann leider gestorben, mein guter Freund, aber ich denke einmal, dass es ihm im Himmerl nun besser geht, da er an keiner Krankheit mehr leidet. Einen Tag darauf beschloss ich mit meiner Familie ihn im Garten zu beerdigen und nat├╝rlich geh├Âren da auch sch├Âne Blumen etc. aufs Grab.
Mein Onkel hat ihm dann ein Kreuz aus Stein gemeiselt mit Aufschrift:

R.I.P. Brummie
21.05.98 - 02.03.05
_________________________

Beredtes Schweigen, geliebter Feind.



[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: snoop-dogg-rapper] - #812700 - 03.08.2006, 14:05:19
Wishkah
Nicht registriert


Ich hatte mal zwei Meerschweinchen,
die beide kurz nach einander gestorben sind...
Da war ich 11 und beim zweiten 12.
Beim ersten war ich tagelang traurig dar├╝ber, weil
es ziemlich ├╝berraschend kam.
Wir sind nach hause gekommen und er lag tot in seinem
K├Ąfig, obwohl er erst 3 jahre alt war.
Beim zweiten kam es weniger ├╝berraschend,
da er tagelang schon krank war und nichts mehr gefressen hat
und der tierarzt auch gesagt hat, er wird warscheinlich sterben.

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: ] - #812974 - 03.08.2006, 17:03:34
thetowerofpower
Nicht registriert


Hm,
ich will mich jetzt nicht aufspielen oder so...aber ich habe in meinem (noch relativ kurzen) Leben schon ca. ├╝ber 30 Hunde gehabt die alle gestorben sind...


Der erste, den wir hatten starb an Altersschw├Ąche...das war auch der einzige der einen nat├╝rlichen Todes gestorben ist...

Die anderen sind durch sowas gestorben wie: vom Auto ├╝berfahren, Treppe runtergefallen, vom anderen Hund tot gebissen, Hitzschlag, Genickbruch beim Spielen, Sch├Ądelbruch wegen eines Metallbolzens der unachtsam platziert wurde usw...


Im moment haben wir wieder vier Hunde und denen geht es pr├Ąchtig, jedoch bleibt immer wenn man mit ihnen spazieren geht und sie von der Leine l├Ąsst, die Angst, dass hinter der n├Ąchsten Ecke ein Auto zu schnell kommt und, dass es dann wieder passiert...


Und ich muss sagen, dass wenn ein Tier stirbt was man ├╝ber Jahre hinweg gehabt hat...dann ist es meiner Meinung nach genau so schlimm wie wenn ein Mensch stirbt den man auch liebt...



Naja, soviel dazu...
Sascha


Bearbeitet von thetowerofpower (03.08.2006, 17:04:02)

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: Kipo14] - #815712 - 05.08.2006, 12:39:03
wergrew opa
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 21.07.2006
Beiträge: 18
Ort: Walesch(Vorort von KOBLENZ)
Fr├╝her, naja sagen wir mal 2004 sind meine beiden katzen gestorben.
Ein Kater und eine Katze.Ich war so degeneriert weil ich die so lange kannte.Weil die katze ist an einem Tumor am kinn gestorben(wurde 17j), und
der Kater an zwei Tumoren am Kopf und einer an der Niere.
Beide mussten eingeschl├Ąfert werden.


Doch jetzt hat meine mutter eine Pflegestelle am Koblenzer Tierheim ├╝bernommen; so habn wir st├Ąndig Katzen bzw. Kater.
UND uns geh├Âren noch zwei halb main-coon Kater. Die sind total sweet
und sind totaal Buschii(also haben halblanges Fell uns sind Rotgetigert, naja der eine hat wei├če socken und wei├čes fell ├╝ber der Brust bis zum kinn).

nachteil:liegen morgens wenn ich aufwache min. 3-5 m├Ąuseged├Ąrme aauf der terasse oder ma ne FETTE amsel.

Haben viiiiiele kleine s├Ąugende Katzenbabys die vermittelt werden m├╝ssen an einen sehr erfahrenen und gutm├╝tigen Halter bekommen bzw. annehmbare Wohnverh├Ąltnisse.

Ps.:Wundert euch nit wenn dashier vom thema abweicht das ist bei mir so dadurch hab ich letztens in einem Aufsatz ne 5 hingeknallt bekommen;) KO
_________________________
Eigentlich ist schule ganz okay; nur die vielen Stunden zwischen den Pausen nerven...

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: Sigh] - #827461 - 13.08.2006, 11:03:49
Leblanc die Drachenjägerin
Nicht registriert


Nja, ich glaube es wird keiner lesen...

Zitat:
Die Regenbogenbr├╝cke

Eine Br├╝cke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Br├╝cke des Regenbogens.
Auf dieser Seite der Br├╝cke liegt ein Land mit Wiesen, H├╝geln und saftigem gr├╝nen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde f├╝r immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wundersch├Ânen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes sch├Ânes Fr├╝hlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages pl├Âtzlich eines von ihnen inneh├Ąlt und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz gro├č!
Pl├Âtzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt ├╝ber das gr├╝ne Gras.
Die F├╝├če tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und h├Ąltst ihn fest.
Dein Gesicht wird gek├╝├čt, wieder und wieder, und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.
Dann ├╝berschreitet Ihr gemeinsam die Br├╝cke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...
....... und wann immer Du einen Regenbogen siehst, wei├čt Du das Dein Freund in Deiner N├Ąhe ist.


Das bringt mich jetzt echt zum weinen... W├Ąrend der ganzen beitr├Ąge hatte ich schon Tr├Ąnen in den Augen... und nun... +Taschentuch such+ +versuch sich zu beruhigen+

Ich hatte schon viele Tiere... 3 Hamster glaube ich... Oder 2... Bin mir nicht sicher, 6 Wellensittiche (von denen noch 2 leben) 1 Hund (Ich vermiss sie so ~.~)

Also, bei den Hamstern war es ein nat├╝rlicher Tod, ich habe zwar geweint, aber nicht sehr viel...

Mein erster Wellensittich Pitty war total anhenglich... Der ist immer angekommen und man musste ihn kraulen... Er hat sich immer Deckel von Bierflaschen genommen, und ist damit in die K├╝che gelaufen, dann hat er sie immer auf den Fliesen fallen lassen... Oder Eistee, er liebte Eistee... Einmal ist er mit dem Kopfvorran in ein Glas mit Eistee gefallen... Meine Mum hat ihn dann am Schwanz rausgezogen... Nja, ausser das er ein bisschen klebte war nicht ^^... Und immer wenn einer Baden war haben wir ihn mitgenommen... Dann hat er immer so erfreut gepieckt... Nja, und dann an diesem Tag, ich wei├č nicht mehr an welchem, war ich sowas von sauer auf meinen Dad... Am Vortag hat er noch gesagt meine damals beste Freundin, Sandra (Welche ich jetzt seit 4 Jahren nicht mehr gesehen habe... Sie ist im Kinderheim, und ich habe die Telefonnummer nicht... Sandra ich miss dich ~.~ Werd dich niemals vergessen... Irgendwann sehen wir uns wieder...) NJa, mein Dad verbot mir das sie kommen durfte, und ich war sauer... Sehr... Ich ging in mein Zimmer, und wollte die T├╝r zumachen, so in Rage wie ich war, tat ich dies zu schnell... Pitty sa├č zu dieser Zeit auf der Gardienenstange von der K├╝che, und wollte mir folgen... Er schafte es zwar durch die T├╝r, aber irgendetwas schien er sich gebrochen zu haben... Er flog noch Quiekend eine runde, und flog dann gegen die Wand... Nie werde ich es vergessen... Nie seinen Blick vergessen... +wieder anfang zu weinen+ Ich hob ihn hoch, und ging mit ihm ins Wohnzimmer, erz├Ąhlte meinem Vater was passiert ist... Ich hielt ihn in der Hand und hoffte er w├╝rde es durchhalten... Er war f├╝r mich alles... Ich hatte noch nie besonders viele Freunde, und er war mir so wichtig... Doch er starb in meinen H├Ąnden...

Hedwig unser zweiter Wellensittich flog weg, naja... sie mochte ich nicht sonderlich... Biss dauernt und war sehr aggresiev...

Ralf unser dritter Welssensittich war die g├╝te in Person... bei ihm haben wir nach einiger Zeit den K├Ąfig weggetan, und nurnoch Futter, Wasser, und das Badeh├Ąuschen auf den Tisch gestellt, wo der K├Ąfig stand... Er war nur auf seinem 'Spielplatz' den meine eltern und ich ihm gebaut hatten, und an die decke geh├Ąngt hatten... Er war sehr lieb, ausser das er manchmal direkt ├╝ber einem geflogen ist, was sehr genervt hat... Man dachte wirklich der will einem ins Gesicht fliegen...

Dann kam die Zeit wo ich unbedinngt einen Hund haben wollte, und meine Eltern auch zu einem ├╝berredete... Nach einigem Suchen in verschiedenen Tierheimen fanden wird dann sie, Cindy... Ein herzensgutes Tier... Sie war ein wundersch├Âner Husky-Sch├Ąferhundmix... Uns war klar das wir sie haben wollten... Nach einigem Gassi gehen nahmen wir sie dann mit... Sie war so lieb... +l├Ąchel und wieder Tr├Ąnen in Augen bekomm+... Dann in dieser Nacht, ihr Korb stand im Wohnzimmer, genauso wie Ralf, schien sie sich erschreckt zu haben, da Ralf wohl wieder sturzflug artig ├╝ber sie hinweg flog, oder wollte... Wahrscheinlich hat sie aus schreck nach ihm geschnapt, und ihn erwischt... Meine Mutter fand ihm am n├Ąchsten Morgen tot neben dem Hundekorb... Aber nicht zerfetzt oder zerfl├╝ckt... Es war wohl keine absicht... Nja, mit Cindy hatte ich die wohl sch├Ânste Zeit meines Lebens... Meine Mutter nahm sie auf die Arbeit, ins Altenheim mit... Eine Kolegin, welche Hundez├╝chterin war, sah sie sich an, und meinte, Cindy seie tr├Ąchtig... Es nicht glaubend fuhren wir nach der Arbeit zum Tierarzt, und ja, es Stimmte. Sie war tr├Ąchtig... Der Arzt meinte es w├╝rde noch 2 Wochen dauern... Und doch schlief meine Mutter jede Nacht vor dem Korb... Und da in der nacht, wo ich ebenfalls in der N├Ąhe des Korbs schlief gebar sie dann ihre jungen... 4 weibchen, und 4 M├Ąnnchen, ein M├Ąnnchen kam jedoch Tot zur Welt... Mein lieblings Welpe war Bibi, welche schon am anfang ihres Lebensprobleme hatte... Irgendetwas blutete, ich bin mir jedoch nicht sicher was es war... Nja, auch nicht weiter wichtig... Mein Vater ging dann am Abend in den Keller, und baute f├╝r unsere S├╝├če und ihren Nachwuchs eine Kiste, in welcher sie sich austoben konnten... Wir zogen sie auf, bis wir sie dann irgendwann abgeben mussten... Es war ca. 1 monat vor Weihnachten... Ich wollte Bibi unbedingt behalten, und wollte meine Eltern ├╝berreden sie zu behalten, daf├╝r wollte ich kein Weihnachtsgeschenk... Doch meine Eltern stimmten nicht zu... Wir mussten die kleinen ins Tierheim bringen, und verkauften vor diesem nochmal 2, oder einen... Bibi wurde leider ins Tierheim genommen... Ich wei├č nicht wo sie heute ist... Einen der Welpen, Sparky behielten wir jedoch noch ein paar Tage, da diesen ein paar Freunde unseres bekannten wollten... Der einzige ihres Nachwuchs zu dem wir jetzt noch kontakt haben... Wenn sie weg fahren kommt er zu uns... Ich stell dann Bilder rein... Sie sind wirklich wundersch├Ân gewesen... Ich habe noch sch├Âne Bilder von den Welpen... Als sie noch ganz klein waren... Aber zur├╝ck zu Cindy... Wir hatten noch eine sch├Âne Zeit mit ihr, doch sie war dauernt krank... Und wir hatten gl├╝ck das wir sie danach kastriert haben... Sie hatte einen Tumor an der Geb├Ąrmutter... H├Ątten wir es nicht getan, w├Ąre sie wahrscheinlich fr├╝her von uns gegangen... Wir suchten jemanden, zu dem wir sie geben konnten... Es half nichts mehr... Etliche allagien machten ihr das Leben zur qual... Wir brauchten jemanden der am besten auf den Land lebt, und keine katzen hatte... Sie hatte zu etlichen anderen auch eine Hausstaub, und katzenhaar allagie... Niemand wollte sie, und so kannten wir nur einen ausweg, wir mussten sie einschl├Ąfern... Ich erinner mich noch an den Tag... Ein Dienstag... Ich wollte nicht zur Schule, ich wollte sie nicht alleine lassen, aber ich musste... Uns so ging die sch├Âne Zeit mit ihr zuende... Ich hoffte als ich nach hause kam das meine eltern sie nicht eingeschl├Ąfert gelassen haben... Aber doch, sie war nicht mehr da....

Einige Wochen sp├Ąter holten wir uns dann wieder einen Wellensittich, Charly, der jetzt noch lebt, und perfekt sprechen kann, auch wenn er es so schnell tut das man nicht verstehen kann... Man versteht nur "Dreckssack komm mal hier" =D ja, das isser mein S├╝├čer... H├Ârt genauso wie ein Hund, wenn man ihn ruft... Ein halbes Jahr sp├Ąter kauften wir ihm dann einen 'Freund' Birdy... Er war total scheu, und fl├╝chtete sofort wenn man ihm zu nahe kommt... Als ich dann aus der Schule kam lag Birdy tot im k├Ąfig... Nja... Warum wei├č ich nicht

Wir holten dann Fiona, welche nun auch noch lebt...

Nja, das waren alle Todesf├Ąlle von meinen Tieren, ich habe noch ein Aquarium, aber da ist es nicht sonderlich tragisch, wenn mal ein Fisch stirbt, oder, wie letzten Monat, die Krabbe aus dem Aquarium fl├╝chtet ├┤o...


MFG Sarah

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: ] - #827747 - 13.08.2006, 13:26:28
muffelmann

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 1.213
Ort: Deutschland, Bochum
Zitat:




Nja, das waren alle Todesf├Ąlle von meinen Tieren, ich habe noch ein Aquarium, aber da ist es nicht sonderlich tragisch, wenn mal ein Fisch stirbt, oder, wie letzten Monat, die Krabbe aus dem Aquarium fl├╝chtet ├┤o...




Sicherlich ist es tragisch/traurig wenn ein Fisch stirbt.
Nur weil ein Fisch kein Hund oder Vogel ist ist er nicht weniger Wert.
Krabben fl├╝chten aus Aquarien ├╝brigents nicht ohne Grund, meist ist
das gew├Ąhlte Aquarium zu klein oder die Wasserwerte im Keller.

Trotzdem mein Beileid unschl├╝ssig
_________________________
This is the world we live in And these are the names we're given Stand up and let's start showing Just where our lives are going to.

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: muffelmann] - #827837 - 13.08.2006, 14:18:39
Leblanc die Drachenjägerin
Nicht registriert


Nat├╝rlich ist es auch tragisch wenn ein fisch stirbt, zumindest ein wenig, man baut zu ihnen nicht so eine enge beziehung auf. Und unsere Krabbe ist wohl gefl├╝chtet weils ihr zu warm war, bei uns im Wohnzimmer hatten wir als es so warm war baneds noch 31 grad drin... Damit das Wasser nicht zu warm wird haben wir die klappe etwas aufgemacht...

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: ] - #827844 - 13.08.2006, 14:23:16
muffelmann

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 1.213
Ort: Deutschland, Bochum
Sicherbaut man eine Beziehung zu dem Fischen auf.
Man nimmst sie zwar nicht raus oder so, aber die Fische erkennen einen mit der Zeit und lernen auch dazu todtraurig.
_________________________
This is the world we live in And these are the names we're given Stand up and let's start showing Just where our lives are going to.

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: ] - #837275 - 19.08.2006, 22:02:07
küsschen-miri
Jamme​rlapp​en​

Registriert: 27.09.2005
Beiträge: 132
Ort: Bonn <3
Mir sind schon sehr viele Tiere gestorben:
Das erste haustier was ich hatte war mein zwergkaninchen flecki.(mein vater hatte ebenfalls noch stallhasen) naja also ich war gerade 7 jahre alt und mein vater war in australien. dann war pl├Âtzlich die ganze hasenschaft erkrankt und zwar an meximatose(keine ahnung wie mann das schreibt, das wird ├╝ber m├╝cken ├╝bertragen. dann schwellen die augen so an und der hase hat schmerzen) naja und dann sind uns alle hasen weggestorben. nur mein flecki lebte noch. naja wir sind dann halt zum tierarzt und der konnte nicht feststellen, ob das tier jetzt schon erkrankt war oder nicht. er meinte wenn in einer woche noch keine anzeichen antreten, ist flecki wohl nicht "befallen". die ganze woche hab ich mich dann um meine kaninchen gek├╝mmert. die woche war schon lange vorbei und ich war schon ganz gl├╝cklich, da sind meinem vater m├Âglicherweise anzeichen aufgefallen. mein vater ist dann nochmal mit flecke zum tierarzt gegangen( ich war auf einem geburtstag). als mein vater mich dann abgeholt hat, hat er gesagt "flecki wurde eingeschl├Ąfert" ich hab nur noch geheult. der einzige trost war mir, das er ohne viele schmerzen gestorben ist, nicht wie die andren tiere. das war der 3.9.1999...

Mein zweites haustier war mein zwergkaninchen feline. da war ich 9 und der erste Herr der ringe film war gard rausgekommen, und mein vater wollte mit meiner mutter hingehen. naja er war dann einkaufen und danach drau├čen kaninchenf├╝ttern. dann kam er zur├╝ck und sagte feline lag heut morgen tot im stall. man, war ich da tarurig. ich hab sie ebenfalls drau├čen im garten beerdigt mit grablicht...

Unser n├Ąchstes hasutier war eine katze. die hie├č tabitah und war aus dem tierheim. ich hab sie geliebt! naja eines tages an karneval(da war ich 11) kam sie nicht mehr nach hause. zuerst haben wir uns keine sorgen gemacht, weil sie ├Âfter mal f├╝r 1 tag wegblieb. doch nach 3 tagen haben wir dann zettel aufgehangen. nach einer woche kam der anruf, das sie ├╝berfahren wurde. und ich konnte sie noch nicht einmanmehr beerdigen...

dann haben wir uns zwei farbm├Ąuse von knauber gekauft. die eine ist in den ersten wochen ├╝berhaupt nciht gewachsen uns wir wussten schon da stimmt was nicht. sie hat auch meistens so komisch geatmet. naja irgendwann war sie dann tot und wir haben sie begraben. irgendwann fiel uns auf das die andere maus total dick an den seiten war. wir haben dann eine di├Ąt mit ihr gemacht und es ist nix besser geworden. naja mein vater hat gleich auf irgendeine krankheit getippt. wir sind dann zum tierarzt -> nierentumor an beiden nieren. um ihr einen schmerzhaften tot zu erleichtern, haben wir sie einschl├Ąfern lassen. bei so einer winzigen maus h├Ątte eine operation nichts gebracht.

naja insgesamt hatten wir wohl wenig gl├╝ck mit haustieren, von meiner schwester ist auch ein hase verstorben, woran wissen wir aber auch nicht( sie hie├č lilly und ist nicht gewachsen. wir haben sie dann mit einer pipette gef├╝ttert und ihr zuckerwasser eingef├Âst. am n├Ąchsten tag sollte sie nochmal zumhierartz, aber da zu kam es nicht. sie ist schon in der nacht gestorben)

jezt haben wir wider eine katze und ich hoffe diesmal haben wir nicht so viel pech mit ihr!!

miri
_________________________
Das schwache Geschlecht ist stark genug um das starke Geschlecht schwach zu machen

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: küsschen-miri] - #840122 - 21.08.2006, 20:37:26
Mr Eminem 1992
Nicht registriert


naja mein erstes tier hatte ich mit 1/2 ein kleines meerschweinchen das leider nach 2 jahren tot war danach hatte ich dann einen hasen also so mit 4 und am 31.01.2000 is es dann gestorben an einem tumor einen tag nach meinen geburtstag traurig.....

.....danach hatte ich dann wieder 2 meerschweinchen eines ist heute gestorben an herzversagen! todtraurig

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: ] - #840553 - 22.08.2006, 10:11:41
Scheherezade
Where​ is m​y min​d?​

Registriert: 08.03.2006
Beiträge: 1.438
Ich habe meinen Kater ja erst mit 13 bekommen, dass hei├čt vor einem Jahr, aber als ich 3 oder 4 Jahre alt war und die Katze von meiner Tante gestorben ist, das war schon echt schlimm. Ich glaube ich hab den ganzen Tag nur geheult... traurig

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: Duti] - #845029 - 25.08.2006, 16:29:49
WerderBremen13
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 25.04.2006
Beiträge: 19
Ort: Bremen
Ich hatte auch schon son paar Erlebnisse...

Als erstes starb mein Kaninchen, aber dazu muss ich sagen, dass ich mich auch nicht gut um ihn gek├╝mmert habe peinlich
Dadurch, dass wir den Stall nicht regelm├Ą├čig sauber gemacht haben, haben sich n├Ąmlich solche Fliegen in den Stall eingenistet und ihre Eier abgelegt.
Joa..., und die haben dann so zu sagen mein Kaninchen aufgefressen unschl├╝ssig


Zur Zeit habe ich 2 einj├Ąhrige Kater.
Einer von den beiden (Felix) hatte mal eine Blasenentz├╝ndung. Wir sind nat├╝rlich sofort mit ihm zum Tierarzt gefahren und der hat ihm dann son medikament gegeben. Hat am anfang auch ganz gut gewirkt, aber dann machte er auf einmal rotes Urin! Das war f├╝r mich nat├╝rlich ein riiiieeesiger Schock todtraurig

Am Montag sind wir dann wieder zu unserem Haustierarzt gefahren, der sagte uns auch das wir abwarten m├╝ssen...

Das taten wir auch und Felix ging es immer besser!
Jetzt bekommt er eine Muschelkur ins Futter gemischt und kriegt Spezialfutter!

Ich hab zwar immer noch Angst um ihn, aber immer wenn er aufs Katzenklo geht, kontrolliere ich erstmal ob alles im Gr├╝nen Bereich ist lach

[zum Seitenanfang]  
Re: Wenn Haustiere sterben... [Re: WerderBremen13] - #852131 - 30.08.2006, 22:47:15
justin timberlake123
Nicht registriert


Hm also ich pers├Ânlich finde meine Geschichte ziemlich traurig, ich hatte einen Wellensittich der 7 Jahre alt wurde :

Es war ein Donnerstag ich war in meinem Zimmer und 'Quickie' ( sein Name, nach dem Hasen von Nesquik :D ) war in seinem K├Ąfig seine T├╝r war immer ge├Âffnet sodass er immer raus konnte wann er wollte. An sein Geschwitzer war ich schon gewohnt, doch dann war es still er lag auf dem K├Ąfigboden und war am Zittern, da habe ich ihn rausgeholt, auf die Hand gelegt ein bisschen gekrault und dann ging es wieder. Am gleichen Tag waren wir beim Tierarzt, dort hat er eine Spritze bekommen und eine Vitaminl├Âsung dem wir im 2 mal t├Ąglich geben sollten , am Freitag ist es noch einmal passiert und ganz ehrlich ich hatte eine Riesenangst, denn er war wirklich einzigartig, er sa├č stunden lang auf mir herum und zwitscherte und war immer f├╝r mich da wenn ich mal alleine war. Das Wochenende verlief dann ruhig.

Am Dienstag hab ich mich gegen halb elf morgens ( wir hatten Osterferien ) fertig gemacht um mit 4 Freunden ein kleines CT zu machen er war putzmunter. Doch pl├Âtzlich war es still und er war am wimmern, wieder hab ich ihn auf die Hand genommen und gestreichelt doch dann breitete er die Fl├╝gel aus legte sich hin warf mir einen letzten Blick zu und schloss die Augen, dann war er total schlaff ich habe ihn gesch├╝ttelt. Dann habe ich schlie├člich begriffen das er tot war, mir flossen die Tr├Ąnen ich hab richtig geweint, ich habe dann total verheult eine Freundin angerufen und habe gesagt das ich sp├Ąter komme, weil eigentlich h├Ątte ich mich beeilen m├╝ssen. Als er schlaff in meiner Hand lag und langsam kalt wurde habe ich ihn nochmal gestreichelt und in den K├Ąfig gelegt und mich dazu entschlossen die n├Ąchste S-bahn zunehmen und mich mit meinen Freunden zu treffen ich habe mir ein 1. Klasse Ticket gekauft damit ich nicht in den vollen Wagen traurig war. Als ich abends nach Hause kam war er weg, ich habe meine Mutter gefragt wo er w├Ąre sie meinte ich solle nicht hingehen, aber ich habe mir einen Holzkasten genommen, Vogelsand reingetan und seine Lieblingsglocke reingetan ihn nochmal angesehen und nat├╝rlich aus vollen Z├╝gen geweint, es war ein schlimmes Gef├╝hl, wenn man im Zimmer sa├č und auf sein rufen wartete was immer soviel bedeutete wie ' Lass mich endlich raus' aber es kam nicht. Der K├Ąfig war auch nicht mehr da und es war ein schlimmes Gef├╝hl, wie ich das jetzt schreibe l├Ąuft mir auch die ein oder andere Tr├Ąne ├╝ber die Wange aber ich muss mich ja damit abfinden und das klappt auch ganz gut, dennoch m├Âchte ich keinen neuen Vogel mehr, da er niemals so toll wie er wird und mich das vielleicht auch traurig macht. Ich habe ihn dann im Garten begraben und gucke manchmal noch vorbei, auf alle F├Ąlle war das eine schwere Zeit f├╝r mich und ich habe begriffen, dass auch Tiere einem seeeehr viel bedeuten k├Ânnen und auch das Leben des Besitzers ver├Ąndern, manche haben gesagt ' Peinlich weint der so nem Bl├Âden Sittich hinterher' aber das war mir egal es war mein Vogel den ich geliebt habe und ich bin mir sicher er mich auch, ich h├Ątte es gerne verhindert, aber zumgl├╝ck wei├č ich das wir alles m├Âgliche getan haben um ihn zu retten.

DomDom

[zum Seitenanfang]  
Seite 4 von 6 < 1 2 3 4 5 6 > alle