Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 2 von 2 < 1 2 alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? *** [Re: ] - #3238114 - 20.07.2023, 22:09:42
bgno1
​Chaoslady

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 6.026
Antwort auf: Systm
ICH schrieb, das betreffende Video wurde von Knuddels gestriket (gemeldet) und somit scheinbar von YouTube (oder ihm selbst) gelöscht. Man kann sich nichts anschauen, was nicht vorhanden ist. Ich finde das Video jedenfalls nirgends.
Du hast die Videos (aufs erste bezog ich mich expilzit) vorher doch selbst gepostet.. als Schmankerl angepriesen und dann kennst du die nichtmal inhaltlich?

Eine Meinung bildet man sich - und übernimmt sie nicht einfach. Ohne Basis (bestenfalls überprüfbare Quellen mit entsprechend unabhängigen Fakten) hat man einfach nur irgendwelche (im schlimmsten Fall falsche) Parolen aufgegriffen und trägt sie weiter.

Und da finde ich Zensur gar nicht mal schlecht - wenn es darum geht Falschinformationen an der Weiterverbreitung zu hinden.
_________________________
Man kann alles missverstehen - wenn man nur will.

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: bgno1] - #3238117 - 20.07.2023, 22:19:11
Professor James Moriarty
​Lord of Crime

Registriert: 19.01.2015
Beiträge: 1.601
Antwort auf: bgno1
Antwort auf: Systm
ICH schrieb, das betreffende Video wurde von Knuddels gestriket (gemeldet) und somit scheinbar von YouTube (oder ihm selbst) gelöscht. Man kann sich nichts anschauen, was nicht vorhanden ist. Ich finde das Video jedenfalls nirgends.
Du hast die Videos (aufs erste bezog ich mich expilzit) vorher doch selbst gepostet.. als Schmankerl angepriesen und dann kennst du die nichtmal inhaltlich?

Eine Meinung bildet man sich - und übernimmt sie nicht einfach. Ohne Basis (bestenfalls überprüfbare Quellen mit entsprechend unabhängigen Fakten) hat man einfach nur irgendwelche (im schlimmsten Fall falsche) Parolen aufgegriffen und trägt sie weiter.

Und da finde ich Zensur gar nicht mal schlecht - wenn es darum geht Falschinformationen an der Weiterverbreitung zu hinden.


Wahre Worte. Ich habe mir tatsächlich die Videos angesehen, die hier geposteten, nicht das Klagerelevante. Und er räumt selbst massive Fehler in seiner "selbst ernannten" Berichterstattung ein. Zum Vorgehen von Knuddels selbst habe ich mich bereits geäußert, auch in Bezug auf die Videos. Folglich ist es hier absolut in Ordnung und mehr als richtig, wie Knuddels hier vorgegangen ist - jedenfalls hätte ich an Stelle von Knuddels genauso gehandelt. Fakten ist die eine Sache, Fakten nach Vorbild der Bildzeitung für sein Clickbaiting zu verdrehen was anderes.
_________________________
Honey, you should see me in a crown.


[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: bgno1] - #3238123 - 20.07.2023, 22:44:36
Systm
Nicht registriert


@Bürger Nr. 1

1. Das Wort Schmankerl war lustig gemeint, das Wort schrieb ich nur, weil es mir gerade eingefallen war. Ich hätte auch Betthupferl oder einfach gar nichts schreiben können.

2. Das Klagevideo habe ich geguckt, weil es mich interessierte, was er angestellt hat. Natürlich war mir aufgefallen, dass er auch quatsch erzählte und da komische zusammenschnitte hatte, aber wie bereits erwähnt: ich habe mich auf die Gründe der Klage (welche durchgingen und welche nicht) konzentriert.

3. Mein Eindruck war auf die Klage an sich, den strike und Berichtigung bezogen, sowie darauf, dass das Gericht auf eine Vielzahl der Punkte nicht einging, da scheinbar irrelevant.

4. Die Berichtigung hab ich nicht angeguckt, ich hab das Video nur gepostet, damit man den Zusammenhang kapiert, weil ich schrieb, er musste es berichtigen. Hätte ich es nicht gepostet, wäre 100% sowas gekommen: "Wat für ne Berichtigung? Wovon labert der?", ist ja nichts neues, wie man es macht, macht man es falsch. Poste ich es, findet man etwas negatives, poste ich es nicht, ist es auch negativ ala "wat labert der?".

5. Das Klagevideo war für mich relevant und nicht sein Korrekturvideo. Ich interessiere mich für die "juristische" Darstellung von beiden Parteien und das gab mir das betreffende Video.

6. Ich habe meine Sichtweise und Eindruck nun lang und breit erklärt und nun reicht es auch. Ich werde daher nicht mehr darauf eingehen. Wer etwas wissen will, einfach hochscrollen, hab genug erklärt und btw bin ich niemandem eine Rechenschaft über meine Gedanken schuldig, denn die Gedanken sind frei!

#WatLabertDer

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: ] - #3238189 - 21.07.2023, 15:11:11
bgno1
​Chaoslady

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 6.026
Hallo zusammen *senftübchen aufschraub*

Fakten ist die eine Sache, Fakten nach Vorbild der Bildzeitung für sein Clickbaiting zu verdrehen was anderes.
Und genau da sehe ich das Problem:
Antwort auf: Systm
Ich interessiere mich für die "juristische" Darstellung von beiden Parteien und das gab mir das betreffende Video.
Vor allem, wenn man die Darstellung der zweiten Partei solchen Fakten der ersten Partei entnehmen möchte. Darauf basierende Meinungen kann ich nur als einseitig gewonnen ansehen und mag das auch kundtun (dürfen). Das ist dann eben meine Meinung.


Antwort auf: Systm
btw bin ich niemandem eine Rechenschaft über meine Gedanken schuldig, denn die Gedanken sind frei!
Niemand hat Rechenschaft über deine Gedanken eingefordert.
Natürlich sind jederman:nins (SCNR!) Gedanken frei.
Sobald Gedanken aber nach aussen getragen und damit zur Meinung(säußerung) werden, muss man sich auch mit Meinungen anderer konfrontiert sehen und diese genauso tolerieren, wie die eigene.

Ich hinterfrage (andere) Meinungen vor allem, wenn mir Aussagen unklar sind, man sich widerspricht etc.pp. Das tue ich, um andere besser zu verstehen und weil ich meine Meinung im Zweifel der Realität anpassen möchte. Wenn mir Informationen fehlen, kann meine Meinung ja auch verzerrt oder sogar komplett falsch sein sein.

Möchte man nur seine Sicht präsentieren und nicht hinterfragt werden, dann ist ein (Diskussions-)Forum vielleicht nicht der richtige Ort dafür, da wäre das Profil oder die /readme der bessere Ort. Da passen dann auch unsachliche Versuche hin, Mitdiskutanten in Misskredit zu ziehen, indem man auf das Posting antwortet, den Nick aber abwandelt und impliziert das Gegenüber halte sich für etwas Besseres. Das ist keiner Diskussion dienlich, selbst in einem normalen Gespräch wäre es mindestens befremdlich, wenn ich das Gegenüber mit einem verballhornten Namen ansprechen würde.
Das zeugt für mein Empfinden von schlechter Diksussionskultur und macht so ein wenig den Eindruck, dass man gerne andere (Meinungen/Fragen) zensiert sehen würde, was wiederum im Widerspruch zu den Ansprüchen an andere stünde.


Und damit komme ich zu meiner gewagten Behauptung:
Eine gewisse Zensur kann diskussionförderlich sein. Dann, wenn Sachthemen angegangen werden und themenfremde Inhalte, unsachliche Inhalte herausgefiltert (zensiert) werden. Mich hat vor allem ein Bild zu dieser These verleitet:
Zitat:
aber auch wenn ich einen Kackhaufen pink anstreiche bleibt es ein Kackhaufen.
Richtig!
War zwar nicht die Intention im eigentlichen Thread, doch: Der Kern des Haufens bleibt erhalten. Man kann unter die pink lackierte Oberfläche sehen und immer noch Struktur und Inhalt analysieren. Aber niemand regt sich erst mal auf, warum da jemand genau da etwas so Unschönes und Widerliches hingesetzt hat.
Übertrage ich das Bild auf Kritik, dann bekommt diese einfach nur ein höfliches, sachliches Gewand, ohne dass die Kernpunkte der Kritik dabei verloren gehen. Und niemand regt sich schon bei der Überschrift auf, weil diese (auf unsachliche Art) Aufmerksamkeit auf sich ziehen will.

*senftubezuschraub*
Babs
_________________________
Man kann alles missverstehen - wenn man nur will.

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: bgno1] - #3238198 - 21.07.2023, 16:11:01
Systm
Nicht registriert


Eigentlich wollte ich mich gar nicht mehr weiter äußern, aber ich sehe mich gezwungen:

Ich mache ein Vorschlag: Jemand vom CoMa kann ja mal seine Sicht der Dinge wegen der Klage da schreiben, dann haben wir beide Seiten gehört/gelesen und das Problem ist behoben.

Wegen dem Nick falsch geschrieben: Ich schreibe die meiste Zeit am Handy (jetzt gerade ebenfalls) und wenn ich da ein Wort eingebe, schreibt das Ding irgend ein Wort, welches es kennt oder ich öfter nutze. Wenn ich z. B. den Buchstabe X auf der Tastatur auf Handy antippe, schreibt das Ding xD (weil ich das oft nutze und das Ding sich das gemerkt hat), wenn ich das J antippe, schreibt mein Handy Jahre, wenn ich H antippe schreibt es Hunger, so ist das auch bei Bürger Nr. 1 gewesen: Ich hatte bg angetippt und das Ding schrieb Bürger Nr 1, weil ich das Wort außerhalb von Knuddels mal verwendet hatte. Ich wollte dich damit keinesfalls angreifen oder sonstiges. Es war auch spät, als ich schrieb und da gucke ich oft nicht mehr wirklich nach, ob das Ding alle Wörter richtig schrieb oder nicht, ich schreib einfach, sende ab und schließ dann die Seite.

Jetzt werde ich mich aber wirklich nicht mehr äußern.

Wie bereits geschrieben: Jemand vom CoMa (der damit zu tun hatte) kann gerne mal, sofern da Interesse besteht, auf das Video eingehen und uns aus Sicht von Knuddels jeden einzelnen Punkt erklären.

Aber da es hier nicht um das Video oder die Klage geht, sondern um Systematische Zensur, ist eine Erklärung hier im Thread fehl am Platz. Knuddels kann ja wie bei RTL eine Seite anlegen und dort auf das Video eingehen.


Bearbeitet von Systm (21.07.2023, 16:12:48)

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: ] - #3238268 - 22.07.2023, 00:59:45
MisteriousModerator

Registriert: 02.12.2011
Beiträge: 4.794
Ort: RLP
Antwort auf: Systm
Eigentlich wollte ich mich gar nicht mehr weiter äußern, aber ich sehe mich gezwungen:

Ich mache ein Vorschlag: Jemand vom CoMa kann ja mal seine Sicht der Dinge wegen der Klage da schreiben, dann haben wir beide Seiten gehört/gelesen und das Problem ist behoben.


Eigentlich hatte ich auch die Hoffnung, hier nichts zu sagen zu müssen, aber ich sehe mich genauso gezwungen: Vielleicht, aber auch nur vielleicht bleiben wir bei der Kernfrage, was eigentlich Zensur ist und geben mal einfach nichts weiter auf irgendein mangelhaft recherchiertes YouTube-Video von irgendeinem Boy, der ein bisschen Aufmerksamkeit durch BILDerbuchartige Berichterstattung erhaschen wollte.

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: Misterious] - #3238310 - 22.07.2023, 11:58:36
Tepesch
​Bad Bat

Registriert: 09.04.2005
Beiträge: 1.206
Ort: Bayern, Deutschland
Es gab im Forum in den Tagen und Wochen viele Beiträge zum Thema Zensur.
Hier wird nach der Bedeutung der Zensur gefragt, ich stelle mir eine andere Frage. Ist die Zensur nur ein Werkzeug um die Meinung der Öffentlichkeit/ der Mehrheit zu manipulieren?
Ist Meinungsmanipulation das übergeordnete Ziel der Zensur?
_________________________
Sometimes the world doesn't need another HERO, sometimes what it needs, is a MONSTER.

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: Oltion] - #3238632 - 24.07.2023, 17:00:40
Theold1
​Forumuser

Registriert: 05.05.2008
Beiträge: 56
Es ist natürlich sehr praktisch, wenn hier junge Mods oder CM wie <Nickname entfernt>, die ,,,man gerade 3 jahre in diesem chat sind die Gewalt bekommen, Beiträge zu löschen, oder in den Papierkorb verschieben zu dürfen.
Bedenken und Einwände von langjährigen Mitgliedern werden ignoriert und als nicht relevant abgetan.

Genau diese Machenschaften von Selbstjustiz und Selbstüberschätzung, sorgen dafür das, immer mehr Benutzter
(in Neudeutsch User) die nse von solchen Machenschaften gestrichen voll haben.
Wahrscheinlich liegt es aber in deren Natur, genau dieser CM und Admin, genau diese Benutzter rauszuekeln, weil die ja diese Mißstände immer mehr anprangern.


Bearbeitet von Misterious (24.07.2023, 17:53:24)
Bearbeitungsgrund: Sie farbiges

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: Theold1] - #3238634 - 24.07.2023, 17:39:20
root

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 1.812
Ich verstehe zwar nicht, was es nun im Rahmen dieses Themas bringen soll, auf einzelne Mitglieder rumzuhacken. Aber [Nickname] ist kein Moderator des Forums und inzwischen sogar fast vier Jahre registriert. Ihm fehlen für deinen Vorwurf also die Systemrechte. Eine Info, die ich mit 30 Sekunden Rechercheaufwand gefunden habe. Ich würde es auch schade finden, wenn du nun mit Äußerungen wie diesen dafür sorgst, dass das Thema ein weiteres Mal geschlossen wird. Ich finde es in Ordnung, Missstände anzuprangern, aber Tatsachen / Fakten sollten ein gemeinsames Fundament darstellen. Sonst erübrigt sich jede Diskussion.


Bearbeitet von root (24.07.2023, 17:39:57)
Bearbeitungsgrund: Nickname entfernt
_________________________
/

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: root] - #3238636 - 24.07.2023, 17:55:23
MisteriousModerator

Registriert: 02.12.2011
Beiträge: 4.794
Ort: RLP
Hallo Theold1,

um kein falsches Bild gezielter User, oder Altdeutsch Benutzer, zu fabrizieren, habe ich den Nicknamen in deinem Beitrag entfernt. root hat bereits erläutert, dass der genannte Nutzer gar nicht die Rechte dazu hat, hier irgendwelche Beiträge zu bearbeiten, geschweigedenn zu löschen. Verzichte zukünftig bitte auf solche Falschangaben und Unterstellungen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: Misterious] - #3243825 - 24.08.2023, 19:52:33
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 564
Hallo zusammen,

was für ein schönes Thema und ich unterstütze die folgenden Meinungen zu 100%:

Zensur ist das bewusste Filtern und zurückhalten von Inhalten von lolli1995
Wenn die Admins und 's willkürlich entscheiden, was hier gepostet wird, oder im Papierkorb landet, oder wer gesperrt wird von Theold1
Admins und CMs entscheiden, was im Forum gepostet wird? Man lernt immer dazu. Danke Theold1! von Oltion
Insofern kann nicht nur von einer Zensur gesprochen werden bei den bereits angesprochenen Punkten, sondern weitet sich auf den Bereich aus, an dem andere daran gehindert werden sich betreffend eines Sachverhalts eine umfassende Meinung auf Basis aller gegebenen Fakten zu machen von Professor James Moriarty
Wie geschrieben: Für mich als außenstehende Person macht das alles den Eindruck von Unterdrückung von negativer Kritik. Das ist mir nicht nur wegen dem Video, sondern auch bei anderen Dingen in der Vergangenheit aufgefallen, auch im Kritikbereich hier im Forum (um das es hier ja geht) von Systm
Es ist natürlich sehr praktisch, wenn hier junge Mods oder wie <Nickname entfernt>, die ,,,man gerade 3 jahre in diesem chat sind die Gewalt bekommen, Beiträge zu löschen, oder in den Papierkorb verschieben zu dürfen.
Bedenken und Einwände von langjährigen Mitgliedern werden ignoriert und als nicht relevant abgetan von Theold1

Ich habe als Admin nicht nur rot gesehen, ich habe als Admin mich einem System nicht untergeordnet, was eben genau damit zu tun hat. Ich habe eine klare Meinung nicht nur gegenüber dem CoMa mitgeteilt, auch gegenüber zahlreichen VA. Und weil diese Meinung kein Gehör fand, es auch hier im Forum mitgeteilt. Dies passte den Damen und Herren auf höherer Ebene nicht und wer halt am längeren Hebel sitzt, nutzt diesen auch aus.

Die Begründung meiner roten Karte beruht u.a. auf meinem Forumsbeitrag zum Thema Bürgergeld. Liest ihn durch und stellt euch selber die Frage, ob und inwiefern ich Hass gegenüber Migranten geäußert habe.

Und ja Riesaboy, dass du sowas schreiben musst, ist schon klar.

„….davon abgesehen das Chat-Admins und relativ wenig im Forum zu melden haben, weil es dafür die Foren-Admins und Forenmoderatoren gibt, darfst du nicht vergessen, dass Meinungsfreiheit vor allem von staatlichen Institutionen gewährleistet werden muss. Knuddels ist soweit mir bekannt keine.“

Meine Erfahrung hat gezeigt, wenn man gegen bestimmte Admin schießt, deren klaren Fehlern nachweislich erläutert, haben diese nichts besseres zu tun, als Beitrage zu verschieben, nicht zu antworten, oder auf der nächst höheren Instanz sich über einen zu beschweren. Der Rest ist ja bekannt. Nennt sich rot.

Mehr möchte ich hierzu auch nicht weiter schreiben, meine dritte Beschwerde/Meinung liegt bei CoMa vor. Zeitnah werde ich mich dann hier noch melden.

tadaa

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: Dein DSL Freund] - #3243845 - 24.08.2023, 21:52:18
Subsilver
​Lord Subsilver von Knud.

Registriert: 12.03.2008
Beiträge: 1.146
Ort: Gera
Antwort auf: Dein DSL Freund

Admins und CMs entscheiden, was im Forum gepostet wird? Man lernt immer dazu. Danke Theold1! von Oltion


Da ich schon Sperrungen von Admins aufgrund von Forenbeiträgen gesehen habe, obwohl diese gar nicht dem Forenteam angehören, würde ich diese Aussage nicht unbedingt als Unsinn bezeichnen.
_________________________
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius

[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: Subsilver] - #3243848 - 24.08.2023, 22:06:52
Professor James Moriarty
​Lord of Crime

Registriert: 19.01.2015
Beiträge: 1.601
Antwort auf: Subsilver
Antwort auf: Dein DSL Freund

Admins und CMs entscheiden, was im Forum gepostet wird? Man lernt immer dazu. Danke Theold1! von Oltion


Da ich schon Sperrungen von Admins aufgrund von Forenbeiträgen gesehen habe, obwohl diese gar nicht dem Forenteam angehören, würde ich diese Aussage nicht unbedingt als Unsinn bezeichnen.


Nicht unbedingt Unsinn, aber auch nicht wirklich brauchbar, da wir nichts zu den Umständen die dazu beitrugen wissen.
_________________________
Honey, you should see me in a crown.


[zum Seitenanfang]  
Re: Was bedeutet eigentlich Zensur? [Re: Subsilver] - #3243851 - 24.08.2023, 22:13:20
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 564
Antwort auf: Subsilver

Da ich schon Sperrungen von Admins aufgrund von Forenbeiträgen gesehen habe, obwohl diese gar nicht dem Forenteam angehören, würde ich diese Aussage nicht unbedingt als Unsinn bezeichnen.


Man lernt in der Tat immer dazu. Die meisten haben doch kaum Einsichten über interne Abläufe und wenn doch, hüten die meisten Forumsbeiträge zu schreiben. Warum wohl?

Knuddels ist ein einzigartiger Chat, wo zwar immer gesagt wird, der Mensch steht im Mittelpunkt. Hier steht aber der, der das sagen hat im Kern des Geschehen, nicht mehr die Nutzer. Die Zeiten sind vorbei.

Ein kleiner Ausschnitt aus mein Anschreiben:

CoMa Mitarbeiter und auch VA erzeugen selber und seit Jahren eine vermeintliche Wahrheit, indem sie bestimmte Dinge sich gegenseitig erzählen, immer wieder, und dann wird dies hinreichend hin und her geschoben, zwischen den Nutzern und den Admin, sodass man hierdurch das Gefühl erweckt bekommen soll, es ist eine Wahrheit.

Und stimmt man dem nicht zu, wird zensiert oder mit rot markiert. *smile*

Ich bin nicht der erst und werde auch nicht der letzte sein.

Ihr könnt zwar hier im Chat zensieren, aber Platformen wie Youtube und Co warten nur darauf, diese Inhalte einer noch größeren Community bereitzustellen.

*smile*

[zum Seitenanfang]  
Seite 2 von 2 < 1 2 alle


Moderator(en):  Misterious 
momentan inaktiv: Plueschzombie