Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Optionen
Thema bewerten
Poker und die Handlungszeit - #3165137 - 18.07.2021, 19:42:00
Ich atme ein und raste aus
Forumuser

Registriert: 17.12.2020
Beiträge: 2.698
Nabend, an sich ist Poker ja echt ein Spiel das Spaß macht.
Aber, es gibt Spieler, es sind immer die gleichen und das schon immer, die wirklich jede Runde den Handlungszeitraum fast komplett ablaufen lassen bis sie folden, callen oder raisen.
In der Zeit wo andere Tische 10 Hände spielen, werden am eigenen vielleicht zwei gespielt.



Es ist extrem nervig wenn man 3 solcher Spieler am Tisch hat ( wäre auch bei einem nervig ) und die es nur aus zwei Dingen tun.

1. Um anderen auf den Sack zu gehen
2. Um bis zur Punktvergabe durchzuhalten

Kann man vielleicht einen "time" Button einführen den man nur auf Spieler Anwenden kann die ihre Handlungszeit mindestens 10x zu 90% ablaufen lassen haben? Beim dritten time fliegt er und gut ist.
Oder wirklich Sanktion wegen Provokation :-D
Ist nur ein Spiel bla.. ja.. aber solche Spieler werten das Spiel noch viel weiter runter.


Kein Wunder dass ein 90 Spieler Turnier jeden Abend mindestens bis 23 Uhr geht.
Ohne die Nervensäge wäre der Drops um 21:30 Uhr gelutscht.


[zum Seitenanfang]  
Re: Poker und die Handlungszeit [Re: ] - #3165144 - 18.07.2021, 21:08:59
SSA David Rossi
Nicht registriert


Aber das ist doch "Taktik", um andere zu Fehlern zu zwingen und blahblahblah. %-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Poker und die Handlungszeit [Re: ] - #3165147 - 18.07.2021, 21:58:39
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.486
Du kommst also mit den regeln nicht klar? okay. Dein problem. Dann spiel das spiel nicht.

Es wude eine zeit festgelegt die man nutzen kann um seinen zug auszuführen. Fertig. Wenn dir die zeit zu lang ist schlage eine spielvariante mit extrem kurzer bedenkzeit vor. Aber sanktionen fordern für diejenigen die sich an spielregeln halten? Sonst aber gehts noch, oder?
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: Poker und die Handlungszeit [Re: Kev777] - #3165151 - 18.07.2021, 22:29:55
Ich atme ein und raste aus
Forumuser

Registriert: 17.12.2020
Beiträge: 2.698
Antwort auf: Kev777
Du kommst also mit den regeln nicht klar? okay. Dein problem. Dann spiel das spiel nicht.


Was soll das bitte für eine Regel sein :-D ?
Das ist eine Funktion die man Nutzen kann und keine Regel.

Antwort auf: Kev777
Es wude eine zeit festgelegt die man nutzen kann um seinen zug auszuführen. Fertig.


genau, und deswegen schlage ich einen time Button vor der die bedenkzeit mal eben zur schnellen Entscheidung zwingt, wie beim echten Poker halt auch.


Antwort auf: Kev777
Wenn dir die zeit zu lang ist schlage eine spielvariante mit extrem kurzer bedenkzeit vor.



Warum sollte ich? Davon habe weder ich einen nutzen noch andere.
Dann hat man das nervige permanente absichtliche gewarte zwar nicht mehr, kann aber auch nicht vernünftig spielen weil man überhaupt keine Zeit mehr hat um Outs & Co zu berechnen.


Antwort auf: Kev777
Aber sanktionen fordern für diejenigen die sich an spielregeln halten? Sonst aber gehts noch, oder?


Klar gehts noch :-D
Wie gesagt es ist keine Regel sondern eine Funktion und wer diese Ausnutzt um andere Spieler zu ärgern darf meinetwegen Sanktioniert werden, Ja. Immerhin Verstößt man trotz der vorhandenen Funktion ja gegen die heilige Knuddelsphilosophie :-D

[zum Seitenanfang]  
Re: Poker und die Handlungszeit [Re: ] - #3165153 - 18.07.2021, 22:43:59
abkiModerator
​Beitragschreiber

Registriert: 22.12.2006
Beiträge: 6.751
Ort: Berlin
Hallo zusammen. :-)

Wenn jemand diese Zeit nutzt, um über den eigenen Zug nachzudenken, dann ist das vollkommen in Ordnung - auch dann, wenn jemand in jeder Runde Gebrauch davon macht. Ich verstehe, dass das ärgerlich für Spieler sein kann, die etwas zügiger spielen wollen, aber streng gesehen ist das in der Tat das eigene Problem. Ein regelwidriges Verhalten liegt in so einem Fall jedenfalls nicht vor.

Anbei: Selbst bei offiziellen Pokerturnieren hat man eine gewisse "Bedenkzeit".
_________________________
„Auf dieser Welt gibt es kein Rätsel, für das es nicht auch eine logische Erklärung gibt.“ – Conan Edogawa

[zum Seitenanfang]  
Re: Poker und die Handlungszeit [Re: abki] - #3165155 - 18.07.2021, 22:47:48
Ich atme ein und raste aus
Forumuser

Registriert: 17.12.2020
Beiträge: 2.698
Antwort auf: abki
Hallo zusammen. :-)

Wenn jemand diese Zeit nutzt, um über den eigenen Zug nachzudenken, dann ist das vollkommen in Ordnung - auch dann, wenn jemand in jeder Runde Gebrauch davon macht. Ich verstehe, dass das ärgerlich für Spieler sein kann, die etwas zügiger spielen wollen, aber streng gesehen ist das in der Tat das eigene Problem. Ein regelwidriges Verhalten liegt in so einem Fall jedenfalls nicht vor.

Anbei: Selbst bei offiziellen Pokerturnieren hat man eine gewisse "Bedenkzeit".


Ich weiß dass es jeder nutzen kann.
Mein Anliegen war der time Button. Können wir uns darauf einigen bevor nun jeder kommt und zu sagen wie in Ordnung das Verhalten ist :-D ? Knuddels interessiert sich sowieso einen scheiß dafür und umgesetzt wird es auch nie, aber man kann es doch mal Vorschlagen :-D

[zum Seitenanfang]  
Re: Poker und die Handlungszeit [Re: ] - #3165157 - 18.07.2021, 22:56:59
abkiModerator
​Beitragschreiber

Registriert: 22.12.2006
Beiträge: 6.751
Ort: Berlin
Antwort auf: Sysadm
Wie gesagt es ist keine Regel sondern eine Funktion und wer diese Ausnutzt um andere Spieler zu ärgern darf meinetwegen Sanktioniert werden, Ja. Immerhin Verstößt man trotz der vorhandenen Funktion ja gegen die heilige Knuddelsphilosophie :-D


Ich bezog mich darauf, damit hier gar nicht erst falsche Eindrücke entstehen.

Zumal: Dadurch, dass es bereits eine Zeitspanne gibt, in der man einen Zug gemacht haben muss, ist eine erweiterte Funktionalität eines "Time-Buttons" eigentlich nicht notwendig. Mag jetzt hart klingen, aber wenn man sich so sehr darüber ärgert, dass manche Spieler die ihr zur Verfügung stehenden Zeit nutzen, sollte man das Spiel nicht spielen. Speedpoker wäre eher etwas für ein eigenständiges Spiel, aber integriert im aktuellen Poker fände ich das nicht angemessen.
_________________________
„Auf dieser Welt gibt es kein Rätsel, für das es nicht auch eine logische Erklärung gibt.“ – Conan Edogawa

[zum Seitenanfang]  
Re: Poker und die Handlungszeit [Re: ] - #3165158 - 18.07.2021, 22:58:13
Tepesch
Bad B​at​

Registriert: 09.04.2005
Beiträge: 571
Ort: Bayern, Deutschland
Dem Spieler wird für einen Zug eine Zeit X, die zum Spielprinzip beim Knuddels-Poker angeboten und wenn er diese nutzen möchte, dann kann er das machen. Hier braucht man keinen Button oder sonstiges. Es ist vollkommen in Ordnung die Zeit zu nutzen.

1. Mindesteinsätze und Abwarten gehören zu einer passiven Taktik und sind regelkonform.
2. Wenn es andere Spieler unter Druck setzt, dann ist es auch eine Taktik, denn ein wütender Spieler macht häufiger Fehler.

Ich kenne z.B. Knuddelsbillard ganz gut und dort gibt es 3 verschiedene Timeouts 30 Sekunden ist der kürzeste und der längste 2 (!) Minuten. Poker hat einen wirklich kurzen Timeout. Es könnten nun Spieler auf die Idee kommen, dass man längere Timeouts braucht, weil andere sie vom Spiel ablenken und immer wieder versuchen zum Handeln zu bewegen.
Die Spieleinstellung des Timeouts ist echt in Ordnung.
_________________________
Sometimes the world doesn't need another HERO, sometimes what it needs, is a MONSTER.

[zum Seitenanfang]  
Re: Poker und die Handlungszeit [Re: abki] - #3165159 - 18.07.2021, 23:04:19
Ich atme ein und raste aus
Forumuser

Registriert: 17.12.2020
Beiträge: 2.698
Antwort auf: abki
Antwort auf: Sysadm
Wie gesagt es ist keine Regel sondern eine Funktion und wer diese Ausnutzt um andere Spieler zu ärgern darf meinetwegen Sanktioniert werden, Ja. Immerhin Verstößt man trotz der vorhandenen Funktion ja gegen die heilige Knuddelsphilosophie :-D


Ich bezog mich darauf, damit hier gar nicht erst falsche Eindrücke entstehen.

Zumal: Dadurch, dass es bereits eine Zeitspanne gibt, in der man einen Zug gemacht haben muss, ist eine erweiterte Funktionalität eines "Time-Buttons" eigentlich nicht notwendig. Mag jetzt hart klingen, aber wenn man sich so sehr darüber ärgert, dass manche Spieler die ihr zur Verfügung stehenden Zeit nutzen, sollte man das Spiel nicht spielen. Speedpoker wäre eher etwas für ein eigenständiges Spiel, aber integriert im aktuellen Poker fände ich das nicht angemessen.


Ich glaube ihr habt recht.
Ich habe hier ewig nicht gepokert und habe es nach heute streng genommen auch gar nicht mehr vor.
Und falls ich in 5 Jahren doch noch mal lust bekomme ist es dem Alter geschuldet so ein fifty fifty ding ob er andere am Tisch noch nervt. Ich werde es sehen :-D

Kann geschlossen werden, Conan.

[zum Seitenanfang]  
Re: Poker und die Handlungszeit [Re: ] - #3165175 - 19.07.2021, 07:58:01
abkiModerator
​Beitragschreiber

Registriert: 22.12.2006
Beiträge: 6.751
Ort: Berlin
Antwort auf: Sysadm
Kann geschlossen werden, Conan.


Damit entsprechend geschlossen.
_________________________
„Auf dieser Welt gibt es kein Rätsel, für das es nicht auch eine logische Erklärung gibt.“ – Conan Edogawa

[zum Seitenanfang]  


Moderator(en):  abki, Telechatter