Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Optionen
Thema bewerten
Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? - #3151955 - 24.02.2021, 12:17:00
Krankenpfleger23
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 17.01.2005
Beiträge: 782
Mahlzeit...
ich habe den Verdacht, das hier Fakes (oder Nicks mit falschen Altersangaben) geduldet werden, oder man einfach keine Lust hat, einen Altersnachweis einzuholen...
Folgendes ist neulich passiert
Ich habe einen Nick dessen Altersangabe 18 ist, angeschaut. Nick war (NUR ALS BEISPIEL 14XXXXX)
Wie gesagt, alter mit 18 angegeben.
Nun war im Profil der Hinweis auf das Insta-Profil der Person und das habe ich mir dann auch mal angesehen (bin ja neugierig... :-P ) und plötzlich stand auf einem scheinbar neuen Profil in der Info

XXXXX
14
NRW


selbst die Bilder der Person sehen nicht aus wie 18 und ich meldete einen Altersfake mit dem Hinweis auf Insta.
Und zu meinem erstaunen war der Notruf unberechtigt mit folgender Begründung:
Es könnte sich auch um einen alten Insta-Account handeln.
Die Begründung im Wortlaut:
Wir wissen nicht wie alt der Instaaccount ist, er kann durchaus schon 4 jahre alt sein.
alles schön und gut, aber auf einem 4 Jahre alten Instaaccount mit aktuell 3 Postings aus februar 2021 sprechen doch arg gegen einen 4 Jahre alten Account, ODER?
Tragen wir die Indizien nochmal zusammen
14 im Nick
14 bei Insta
Sieht nicht aus wie 18

Wieso macht man hier nicht einfach eine Altersprüfung und fordert sich einen Altersnachweis an?????
Auch der Teamleiter und VA hat mit bisher nicht auf meine Nachfrage geantwortet.

So macht das ganze hier echt keinen Spass mehr!!!!
TUT WAS GEGEN DIE FAKES
Die Userzahlen lassen ja schon seit Jahren massiv nach, ich Erinnere mich, das zu Top-Zeiten hier Abend 20.000 - 25.000 User gleichzeitig online waren. nun sind es 4000-5000.
Ist dies so gewollt? Will man nicht neue reale User anziehen und so Geld verdienen????
Jeden Tag sind User im Channel Flirt, deren Alter z.b. mit 14 im Profil angegeben ist und im Chat schreiben Sie, sie seien 10/11/12 Jahre alt.
Das kann doch nicht mehr der Sinn des Chats hier sein, ODER???

SCHADE, das es hier so geworden ist -.- :-(

In diesem Sinne...habt einen tollen Tag und bleibt gesund.

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: Krankenpfleger23] - #3151956 - 24.02.2021, 12:55:55
SSA David Rossi
ItzNo​Good​

Registriert: 04.12.2013
Beiträge: 445
Knuddels zieht sich da leider immer wieder auf die Position zurück, dass man ja nichts nachweisen könnte (muss ja echt nahe an der Raketenphysik sein). Da kann man das entsprechende Team im Chat auch gleich auflösen, wenn man es ohnehin nicht seinen Job machen lassen möchte.
Es ist, was das angeht, nur eine Frage der Zeit bis Knuddels wieder vermeidbar schlechte Erwähnung in den Medien finden wird. Betonung auf vermeidbar.
_________________________
Ihr letzter Koch war zu meinem Bedauern um ein vielfaches schmackhafter als alles was er uns je aufgetischt hat.

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: SSA David Rossi] - #3151983 - 24.02.2021, 17:54:08
clownsfisch
Mafia​2 Par​ty​

Registriert: 21.09.2017
Beiträge: 27
Moin :)

Was für einen Altersnachweis möchtest du denn haben bei einer Person mit 14 Jahren.

Perso ist ab 16 J ?-)

Rein nach dem Aussehen gehen, ist dann doch etwas ... dürftig / mager / zum scheitern verurteilt.
_________________________
E=mc²

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: clownsfisch] - #3151987 - 24.02.2021, 18:28:48
SSA David Rossi
ItzNo​Good​

Registriert: 04.12.2013
Beiträge: 445
Zitat:
Was für einen Altersnachweis möchtest du denn haben bei einer Person mit 14 Jahren.


Theoretisch müssten 14jährige die elterliche Einwilligung vorlegen können im Zweifelsfall - ganz so kompliziert ist das also nicht, es steht sogar in den AGB drin.
Es gäbe für alles Mittel und Wege. Wenn man denn wollte - aber man bleibt ja lieber bei "es ist nicht nachweisbar". Und lässt Fakes jeden Alters gewähren.
_________________________
Ihr letzter Koch war zu meinem Bedauern um ein vielfaches schmackhafter als alles was er uns je aufgetischt hat.

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: SSA David Rossi] - #3151988 - 24.02.2021, 18:49:40
lutz39Moderator
​Innovationsbremse

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 12.664
Ort: Dresden
Von Duldung kann meiner Meinung nach nicht gesprochen werden.
Soweit man es beweisen kann, wird man auch etwas dagegen tun.
Alters oder Geschlechtsfake wird man im Internet so leicht auch nicht verhindern können.
Ausweisdaten anfordern => wer garantiert das die Person und der Ausweis gleich sind?
Postident oder ähnliches sind einfach den Aufwand (Chat) nicht wert.
Wenn ich auf externe Quellen verweise, lässt sich das oft auch nicht zweifelsfrei nachweisen und beruhen dann auf Vermutungen.
Fazit: wenn ich mit einer Entscheidung nicht einverstanden bin, wende ich mich nach dem Gespräch mit dem eigentlichen Bearbeiter der Meldung eben an die Teamleitung.
Bin auch der Meinung, solange keine strafbaren Handlungen vorliegen muss man einfach auch mal die Kirche im Dorf lassen. Für strafbare Handlung sind wiederum staatliche Behörden zuständig. (auch wenn man wie ich, kein Vertrauen ins deutsche Strafrecht hat)
_________________________
Hilf & sei nett zu allen. Versuche es wenigstens ;-)
Problem gelöst, bitte Rückmeldung damit andere auch davon profitieren. Beitrag wieder öffnen -> /m ...

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: clownsfisch] - #3151990 - 24.02.2021, 19:08:15
Prinzessin Unfähig
​Broken Mirror <3

Registriert: 07.07.2015
Beiträge: 132
Antwort auf: clownsfisch
Rein nach dem Aussehen gehen, ist dann doch etwas ... dürftig / mager / zum scheitern verurteilt.


Soweit ich den TE verstanden habe gab es nicht nur das Foto/Aussehen als Grundlage für seinen Verdacht sondern noch einen Instagram-Account einer 14 Jährigen mit Aktivität Februar diesen Jahres der im Profil angeben wurde und das Indiz des 14 im Nicknamen.

Es war also schon etwas mehr als 'sieht aus wie jünger' wodurch es zu den Zweifeln kam. Auch wenn ich dem zustimme das nur nach dem Aussehen zu gehen ziemlich schwierig sein kann, da es Menschen gibt die älter aussehen als sie sind und Menschen die halt jünger aussehen als sie sind.

Und zum Thema Perso ab 16: Die vom TE genannte Userin gibt an 18 zu sein, demzufolge müsste sie einen Perso haben mit dem sie beweißen könnte, das sie über 18 ist. Der ganze Elterliche Einverständniskram git für minderjährige nicht für volljährige, von daher könnte man mit einen Nick der sein Alter als 18 angibt und bei dem es berechtigte zweifel am Alter gäbe (z.B. ob dieser User nicht doch 14 ist) ähnlich verfahren wie mit den Usern bei denen man davon ausgeht das sie Geschlechtsfakes sind (Sperre bis zur verifizierung der angezwifelten Angabe).

Ob ein Instagram-Profil das Jemand im Profil stehen hat jedoch berechtigte Zweifel sind oder nicht liegt jedoch bei der Chatleitung oder der zuständigen Teamleitung, zumal man (zumindest gehe ich davon aus) bei Instagram seine Angaben auch nicht verifizieren braucht.

Und das 14 im Nicknamen muss auch nicht unbedingt etwas bedeuten. Es kann genauso gut für 1.4. stehen als Geburtstag, die Lieblingszahl sein, der 14. Versuch den Nicknamen zu registrieren uvm.
_________________________
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum.
Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch.
Cicero, Orationes Philippicae 12,2

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: Prinzessin Unfähig] - #3152134 - 26.02.2021, 06:26:49
Tepesch
​Undead Gentleman

Registriert: 09.04.2005
Beiträge: 467
Ort: Bayern, Deutschland
Der Chat ist ab 14 und einige Channel sind ab 16 bzw. 18, was neugierig macht. Ich kann mir gut vorstellen, dass Kids gern reinschauen möchte, ein falsches Alter angeben um zu Chatten.

Ob ein Instagram Account um den Vrdacht zu erhärt, das kann ich nicht sagen, da ich sowas nicht habe und auch die ganzen Instagramprofile nicht anschaue, JEDOCH kann man es durchausprüfen, ob die Person 18 ist.
Eine 14 Jährige kann kein Perso vorlegen, somit wäre es eine falsche Altersangabe. Eine Volljährige (18) kann sich ausweisen und den Verdacht zerstreuen.
Ob eine Zahl 14 ausreicht um tätig zu werden, vermutlich nicht, aber das sind doch schon einige Hinweise darauf, dass das Alter ggf. falsch sein könnte, daher ist eine Prüfung durchaus angebracht.

Aber es werden tatsächlich viele Fakes bzw. dubiose Accounts geduldet vor allem die KIK-User. ;-) Nicht alle sind Fake, klar, aber es gibt genug, aber hier wurde der administrativen Stelle der Zahn gezogen.
Das wird sich vermutlich nie groß verändern und ist nicht nur ein Problem von Knuddels.de, sondern von viele Plattformen, mal mehr, mal weniger.
_________________________
Sometimes the world doesn't need another HERO,
sometimes what it needs, is a
MONSTER.

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: SSA David Rossi] - #3152168 - 26.02.2021, 16:39:24
marv040
Forumuser

Registriert: 15.11.2014
Beiträge: 13
Ort: Hamburg
Ich behaupte, eine Zwangs-Prüfung des Alters, würde die Userzahl verringern und "Neukunden" abschrecken.
_________________________
Deine Freiheit endet da, wo die des Anderen beginnt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: marv040] - #3152172 - 26.02.2021, 17:15:41
König Gil-Galad schläfrig
​Reverse

Registriert: 26.01.2007
Beiträge: 1.918
Ort: Salzgitter
Antwort auf: marv040
Ich behaupte, eine Zwangs-Prüfung des Alters, würde die Userzahl verringern und "Neukunden" abschrecken.


Ich behaupte, dass das nur die halbe Wahrheit wäre. Ja, ich denke auch, dass das erstmal abschrecken würde. Und vermutlich auch die Userzahlen verringern würde. Aber ich glaube, dass das nur zunächst so wäre. Ich bin fest davon überzeugt, dass verpflichtende Angaben vor allem dazu führen, dass Stress- und Sexuser bald keine Lust mehr haben, diesen ganzen Aufwand auf sich zu nehmen nur um in Knuddels für Stress zu sorgen oder ungefragt vulgär erwachsene - oder schlimmer - minderjährige Chatter zu belästigen. Und das würde meiner Meinung nach wiederum dazu führen, dass die Chatter, die hier eben nur friedlich chatten, Freunde finden, spielen oder sich die Zeit vertreiben wollen, sich wieder deutlich wohler fühlen. Was dann wieder dazu führen würde, dass sich mehr Chatter anmelden - aber eben diejenigen, die man eben auch gerne hier im Chat haben und behalten möchte.

Aber ja, anfangs würde es vermutlich einen Rückgang geben. Aber man (bzw. in dem Fall die CL) sollte vielleicht überlegen, ob dieser Rückgang nicht eher als "Anlauf nehmen" verstanden werden könnte
_________________________
Stark zu sein bedeutet nicht,
nie zu fallen sondern immer
wieder auf zu stehen!!

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: König Gil-Galad] - #3152183 - 26.02.2021, 18:53:01
Tepesch
​Undead Gentleman

Registriert: 09.04.2005
Beiträge: 467
Ort: Bayern, Deutschland
Es muss keine Pflichangabe des Alters werden. Es würde doch reichen, wenn man bei ausreichend Verdacht einfach kontrolliert. Sollte doch möglich sein.
Ich habe den Eindruck, dass es früher auch tatsächlich mehr kontrolliert wurde, aber seit der Veröffentlichung diverser MyChannel nun weniger kontrolliert wird, da man weiß, dass dort viele Fakes sind, die sich genau für diesen Channel angemeldet haben.

PS: Das ist mein persönlicher Eindruck, der nicht objektiv ist und auf keinen Fakten beruht!
_________________________
Sometimes the world doesn't need another HERO,
sometimes what it needs, is a
MONSTER.

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: Tepesch] - #3152187 - 26.02.2021, 19:15:57
marv040
Forumuser

Registriert: 15.11.2014
Beiträge: 13
Ort: Hamburg
Ich denke mir gerade folgendes:

Wenn sich ein User neu registriert, kriegen alle Mods und Admins eine Info darüber in Form von einer Nachricht. Einer von den Anwesenden würde den dann prüfen, also der, der zu erst aktzeptiert, Ähnlich wie bei den Mentor-Anfragen. Dadurch kann man sich die Arbeit teilen, wenn es an alle geschickt wird.


Die Frage ist halt, ob eure CM's das einschätzen können. Woran erkennt man ein Fake ? Wenn die Person sich zurückhält und nur private Nachrichten schickt, wirds schwierig, weil man nur das Foto als Anhaltspunkt hat.

Normalerweise müsste doch von jedem die Mac-Adresse einzusehen sein, von jedem User,, oder irre ich mich ?

Wieso wird die nicht gebannt ?

Es muss doch möglich sein, User zu identifizieren, die bereits mal gebannt wurden ?
_________________________
Deine Freiheit endet da, wo die des Anderen beginnt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: marv040] - #3152205 - 26.02.2021, 20:59:59
Subsilver
Lord ​Subsi​lver ​von K​nud.​

Registriert: 12.03.2008
Beiträge: 613
Ort: Gera
Antwort auf: marv040

Normalerweise müsste doch von jedem die Mac-Adresse einzusehen sein, von jedem User,, oder irre ich mich ?

Wieso wird die nicht gebannt ?

Es muss doch möglich sein, User zu identifizieren, die bereits mal gebannt wurden ?


Du irrst dich.

Weil, wegen *siehe Satz 1*.

Es wird nie 100% möglich sein, die Leute raus zu filtern.


Antwort auf: marv040
Ich denke mir gerade folgendes:

Wenn sich ein User neu registriert, kriegen alle Mods und Admins eine Info darüber in Form von einer Nachricht. Einer von den Anwesenden würde den dann prüfen, also der, der zu erst aktzeptiert, Ähnlich wie bei den Mentor-Anfragen. Dadurch kann man sich die Arbeit teilen, wenn es an alle geschickt wird.

Die Frage ist halt, ob eure CM's das einschätzen können. Woran erkennt man ein Fake ? Wenn die Person sich zurückhält und nur private Nachrichten schickt, wirds schwierig, weil man nur das Foto als Anhaltspunkt hat.


Zu viel Aufwand.
_________________________
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: Subsilver] - #3152211 - 26.02.2021, 22:05:43
marv040
Forumuser

Registriert: 15.11.2014
Beiträge: 13
Ort: Hamburg
Schwieriger, als ich dachte das Ganze.
_________________________
Deine Freiheit endet da, wo die des Anderen beginnt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: marv040] - #3152219 - 27.02.2021, 01:12:20
AngelThaliel
Mirac​ulous​

Registriert: 12.11.2014
Beiträge: 336
ich bin tatsächlich für ein captcha, das neuregristrierte absolvieren müssen und/oder einen test ähnlich dem pw sicherheitstest. die kik.lockvögel, die @Tepesch erwähnt, stoßen mir auch sauer auf, die schiessen wie pizle aus dem boden und sind so leich zu erkennen, trotzdem laufen meldungen gegen diese sog. Thot bots meist ins leere
_________________________
Miraculous,
simply the best,
on to the test when things go wrong...

[zum Seitenanfang]  
Fakes (Altersfake und Personenfake) - muss das sein und wie dagegen angehen? [Re: AngelThaliel] - #3152788 - 06.03.2021, 13:15:46
Dragon29
​Göttliche Vollendung

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 9.865
Ort: OttiBotti
Servus,

auch mir gehen in letzter Zeit die Fakes auf die Nerven. Mir geht es dabei weniger um die Skype- und Kik-Fakes als mehr um die Fakes, die andere Menschen (User hier im Chat) hinters Licht führen, verarschen, verletzen und dabei nicht davor zurückschrecken, die Identität anderer anzunehmen. Meist machen sie das nur, weil sie "nicht dem Standard" entsprechen oder eben andere Selbstzweifel haben.
Allein im letzten halben Jahr habe ich drei (!!!) solcher Fakes auffliegen lassen. Für mich sind das drei zuviel - von den Verarschten hier im Chat und den Menschen, deren Identität "gestohlen" oder in jedem Fall aber missbraucht wurde, mal ganz abgesehen.
Die meisten Fakes benutzten Fotos von existenten FaceBook-Profilen. In den drei Fällen habe ich die Personen auf FaceBook (und im weiteren Verlauf über den Messenger dort) angeschrieben, ihnen Screens der hier gestalteten Profile und Fotoalben geschickt und gefragt, ob sie das sind. Sie kannten den Chat nicht mal, waren hier aber mit "Namen" und "Fotos" vertreten. Lediglich Geburtsdatum und Alter wurden geändert. In zwei Fällen konnte ich den wahren Personen die Telefonnummern der Fakes mitteilen, einmal blieb nur die Meldung bei Knuddels. In allen Fällen aber wurden die Profile binnen Minuten von den Fake-Usern gelöscht, nachdem die wahren Personen mit den Fakes über die Telefonnummer Kontakt aufnahmen.

Wie könnte Knuddels nun gerade in diesem Hinblick "seriöser" werden?
Der Weg wäre eigentlich gar nicht so schwer.
Wer ein Profil-Foto hochladen möchte, sollte das nur noch können, wenn das Foto (und damit indirekt die Person) verifiziert ist und am Ende den "grünen Haken" bekommt. Somit kann man doch schon mal relativ sicher sein, mit der Person zu chatten (oder gar zu telefonieren), die man im Profil auf dem Profilfoto sieht. Album-Fotos können davon unberührt bleiben, da ich denke, dass viele zu faul/bequem sind, dort ständig hinzuklicken. Und selbst wenn, kann man sich dann bei den Bildern dort selbst Gedanken machen, warum der User/die Userin die Bilder nicht ins Profil stellt.
Wer ein Geburtsdatum ins Profil schreiben möchte, sollte auch dies nur noch verifiziert machen können. Sicher wird es hier schwer für User unter 16 Jahren. Ich bin aber sowieso der Meinung, dass dieser Chat mit seinen Geld-Ausgebe-Funktionen für Kinder unter 16 Jahren nicht mehr geeignet ist (wäre aber sicher eine andere Diskussion).

Ob man damit den Fakes Einhalt gebieten kann, weiß ich nicht. Aber ich denke, sie würden erst einmal abgeschreckt werden. Den Aufwand ein Verifizierungsfoto zu fälschen halte ich dann doch für etwas groß und manche der Foto-Kontrolleure halte ich für so kompetent, eine Fälschung zu erkennen.


MfG M.


Bearbeitet von Dragon29 (06.03.2021, 13:19:12)
Bearbeitungsgrund: orthografische Korrektur
_________________________

"Be a voice not an echo!"

Wenn ich über's Wasser gehen könnte, würden meine Kritiker sagen: "Nichtmal schwimmen kann der."

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: AngelThaliel] - #3152896 - 08.03.2021, 07:57:46
Kapsonfire
Forumuser

Registriert: 08.03.2021
Beiträge: 25
Antwort auf: AngelThaliel
ich bin tatsächlich für ein captcha, das neuregristrierte absolvieren müssen und/oder einen test ähnlich dem pw sicherheitstest. die kik.lockvögel, die @Tepesch erwähnt, stoßen mir auch sauer auf, die schiessen wie pizle aus dem boden und sind so leich zu erkennen, trotzdem laufen meldungen gegen diese sog. Thot bots meist ins leere


Tatsächlich musste ich letztens bei der Registration eine Handynummer angeben und habe dort ein 'Keyword' bekommen, den ich bei der Registration eingeben musste.

[zum Seitenanfang]  
Re: Duldung vermeintlicher Fakes (Altersfakes)? [Re: Kapsonfire] - #3152941 - 08.03.2021, 14:27:44
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.630
"Vermeintliche" Fakes sind doch unproblematisch, es sind ja keine.

Bei mutmaßlichen Fakes sollte man aber schon genauer hinschauen. Inverse-Suchen aus, z.B. auf images.google.com oder tineye.com sind da oft ein Hinweis, wenn ein Bild auf tausenden verschiedenen Seiten auftaucht ist das oft ein sehr guter HInweis.
Manche Bilder werden auch regelmäßig wiederverwendet und sind schon hunderte Male rausgenommen worden. Die Accounts bleiben dabei aber bestehen.
Warum steht in den Sternen. Aber wenn zum drölftausendsten Mal ein bestimmtes Bild hochgeladen wird, sollte der Account gleich mitgelöscht werden.
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  


Moderator(en):  lutz39, Telechatter