Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 > alle
Optionen
Thema bewerten
NRS Beschwerdeführer ... ***** - #2907434 - 01.07.2018, 02:30:13
FuerstThador
​TeutonischerSturm

Registriert: 19.12.2003
Beiträge: 5.630
Ort: NRW
Heute hab ich mal wieder wie so oft im Chat miterlebt, wie ein User richtig Massiv angegangen wurde, weil er das NRS dazu genutzt hat einen User zu melden, der einen schweren AGB verstoß begangen hat.
Sowas erlebe ich in Flirt immer öfters, das eine gewisse Gruppe an Usern, immer wieder auf User losgehen und dann Wochenlang gegen User hetzten und diese regelrecht Mobben, weil jene mal einen NR machen.
Nun stellt sich mir da die frage, wieso ändert man nicht endlich das NRS dahingehend, das Beschuldigte endlich nicht mehr angezeigt bekommen, wer den NR gemacht hat, denn es dürfte ja auch der Chatleitung schon lange bekannt seien, was manche User danach durchmachen müssen, weil sie wen Melden.
Es ist doch nicht Sinn des NRS, das am ende User sich gar nicht mehr trauen gegen eine bestimmte Usergruppe einen NR abzusetzen.
Es reicht doch wenn Teamler, CM und Admins sehen wer den NR abgesetzt hat.
Deshalb bin ich sehr dafür, wenn wie gesagt, der Beschwerdeführer nicht mehr den Beschuldigten Angezeigt wird.
_________________________
Die meisten Leute arbeiten an EILIGEN Dingen,nicht an den WICHTIGEN.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: FuerstThador] - #2907718 - 02.07.2018, 23:03:48
kimschiAdministrator
​Knuddelsteam

Registriert: 17.12.2007
Beiträge: 3.178
Ort: Baden-Württemberg
Moin,

danke erst einmal für deine Idee. Ich habe es tatsächlich auch schon mitbekommen, dass danach der Beschwerdeführer angegangen wurde. Gerne möchte ich jedoch die Meinungen der anderen User zu dieser Idee einholen. Bitte denkt daran, dass diese Diskussion sachlich zu führen ist.

Grüüüße
kimschi
_________________________
"You can't explain what's going on in your brain!" - "Why don't you just try?"

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: kimschi] - #2907722 - 02.07.2018, 23:28:04
Sysadm
​Oh Captain, my Captain!

Registriert: 26.06.2015
Beiträge: 2.632
Es ist völlig unwichtig wer sich über etwas beschwert also ist es Sinnvoll den Beschwerdeführer anonym zu halten.
Der NR Bearbeiter sieht den Beschwerdeführer und das reicht völlig aus.

Wenn ich einen Diebstahl im Supermarkt beobachte und es dem Personal melde zeigen die auch nicht mit dem Finger auf mich und sagen "der da hat dich verpetzt".

Es ist einfach nur schädigend den Beschwerdeführer zu outen und trägt dazu bei das bald nichts mehr gemeldet wird. Finden Neo und seine Statistiken bestimmt geil, das Chatklima wohl nicht so.
_________________________
Wir haben dieses Land nicht von unseren Vätern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Sysadm] - #2907737 - 03.07.2018, 07:15:20
Bizarrus
​Bizzi is activated.

Registriert: 29.07.2006
Beiträge: 2.582
Ort: Dortmund
Ich bin auch völlig dafür!

Der Beschuldige muss lediglich ggf. den Ausgang des Notrufes wissen, und er sollte da aber auch weitgehend informiert werden, was er falsch gemacht hat. (Dass die "Nutzergemeinschaft" den "Verstoß" gemeldet hat, sollte eigentlich weniger interessieren, denn im Vordergrund liegt der Verstoß selbst).

Da beim Absenden des Notrufes sowieso der Beschuldigte nicht mehr informiert wird (wo er sich zum Beispiel äußern kann), braucht im Falle eines "Unberechtigt" auch der Nutzer hier nicht informiert werden - Wieso auch? Ich finde, der Beschuldigte braucht lediglich nur noch die Nachricht, dass ein Verstoß bei Ihm festgestellt wurde - egal von wem der Notruf nun stammt.

Beispiel:
Zitat:

Hallo Nickname,

du bist durch ein negatives Verhalten aufgefallen. Dies kann ein einfacher Verstoß gegen die Channelbezogene Info, Knigge, Knuddelsphilosophie oder ein gravierender Verstoß gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sein.

Weitere Entscheidungen über den Verstoß werden durch den [Teamler|Admin|Channelmoderator] Nickname entschieden.

Gerne kannst du dich auch persönlich bei Nickname melden um zukünftigen Schwierigkeiten entgegen zu wirken. Schließlich wollen wir miteinander eine Gemeinschaft bilden, in der sich kein anderer Nutzer gestört fühlt.

Dein James


Bearbeitet von Bizarrus (03.07.2018, 07:16:27)
_________________________
Bot.public('I love °>features/james-exchange/ft_james-exchange_surprised.gif<>James|/w "<°');

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Bizarrus] - #2907738 - 03.07.2018, 07:18:43
Super Mega Death Rocket
get j​inxed​.​

Registriert: 21.05.2015
Beiträge: 156
Ort: Dortmund
Bin ebenso total der Meinung, dass es absolut unnötig ist, als Beschuldigter den Beschwerdeführer zu erfahren.
Das sorgt nur für massiven Ärger und stört damit gerade noch mehr das Channelklima.
Es reicht vollkommen aus, wenn der Beschuldigte mitgeteilt bekommt, dass ein Notruf gegen ihn abgesetzt wurde und dieser berechtigt war.

Das wäre mal eine durchaus positive Änderung, die Knuddels einführen könnte, um dem ewigen Mobbing etc etwas entgegen zu wirken.

(-:
_________________________

"Rules are made to be broken, like buildings... or people." - Jinx.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Super Mega Death Rocket] - #2907775 - 03.07.2018, 15:16:37
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.624
Früher war das mal anders, damals durfte man sich wenigstens noch dazu äußern. Heute nicht mehr. Das bedeutet, dass manchmal auch Kontext fehlt weil im Notruf nicht alles mit drin ist.

Warum eigentlich?

In dem Punkt bin ich zwiegespalten.
Es wird vermutlich zu vermehrten Notrufen kommen weil es noch einfacher wird, jemandem ein Messer in den Rücken zu stecken. Gerade manche Personen die Notrufe als Lebensaufgabe auserkoren haben, (Dazu: Dragonballz https://www.youtube.com/watch?v=SiMHTK15Pik ) haben es nun noch einfacher, wild notrufend durch die Gegend zu hüppeln.

Das könnte wirklich zu einem Paradies für Anscheißer werden, jeder scheißt jeden an.

Natürlich sollte etwas gegen solches Mobbing getan werden. Aber dafür muss ich nicht dann den sonst gemobbten zum Mobber machen. Der, der vorher wegen des Notrufes angemacht wurde, wird dadurch vielleicht selbst zum Täter. Und CM und Admin werden zum Mittelsmann für derlei Dreck.

Zitat aus der Doku: Ein Notruf ist manchmal schlimmer als der Notruf selbst.

P


Bearbeitet von Der Benny Do (03.07.2018, 15:18:09)
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Der Benny Do] - #2907784 - 03.07.2018, 15:49:02
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.438
Grundsätlich bin ich auch dafür das der beschwerdeführer dem beschuldigten nicht mehr angezeigt wird.
Einen mehrwert hat es nicht das der beschuldigte weiß wer der beschwerdeführer ist. In den meißten fällen dürfte sich wohl der beschwerdeführer nur den unmut des beschuldigten zuziehen.

Zitat:
Früher war das mal anders, damals durfte man sich wenigstens noch dazu äußern. Heute nicht mehr. Das bedeutet, dass manchmal auch Kontext fehlt weil im Notruf nicht alles mit drin ist.

Warum eigentlich?

das wurde geändert damit user nicht ständig darüber informiert werden das über sie ein notruf eingegangen ist und der dann in vielen eh fällen unberechtigt ist. So wird vermieden das sie sich mit notrufen auseinandersetzen müssen die gar keinen verstoß beinhalten.

Im allgemeinen ist meißt alles nötige im notruf vorhanden. Sollte unklarheit bestehen wird sich das administrative mitglied ggf. mit dem beschwerdeführer bzw. beschuldigten in verbindung setzen um die situation zu klären.

Zitat:
Es wird vermutlich zu vermehrten Notrufen kommen weil es noch einfacher wird, jemandem ein Messer in den Rücken zu stecken. Gerade manche Personen die Notrufe als Lebensaufgabe auserkoren haben, (Dazu: Dragonballz https://www.youtube.com/watch?v=SiMHTK15Pik ) haben es nun noch einfacher, wild notrufend durch die Gegend zu hüppeln.

nö, denn nur weil ein notruf abgesetzt wird heißt das ja nicht das er auch berechtigt gestellt wird.
Notrufe werden ja nur berechtigt gestellt wenn ein verstoß vorliegt und ein eingreifen der administrative nötig ist.

Zitat:
Das könnte wirklich zu einem Paradies für Anscheißer werden, jeder scheißt jeden an.

Die die es darauf anlegen können das auch jetzt schon, machen sich einen neuen nick und legen los.
Den beschwerdeführer also aus der jamesnachricht zu entfernen würde da also eher keinen sonderlich negativen effekt haben denke ich.
Im übrigen: wenn man keinen scheiß baut gibts auch nix zum anschwärzen. ;-)

Zitat:
Zitat aus der Doku: Ein Notruf ist manchmal schlimmer als der Notruf selbst.

du meinst sicher ''Ein Notruf ist manchmal schlimmer als der Verstoß selbst.''?
Das stimmt, allerdings ist hier die administrative in der pflicht kindergartenkacke als solche zu erkennen und zu behandeln. Bestimmten usern kannst du 1000 mal erklären das EIN SATZ IN BLOCKSCHRIFT keinen notruf erfordert, aber sie machen es dennoch immer und immer wieder.
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Kev777] - #2907793 - 03.07.2018, 16:39:45
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.624
Antwort auf: Kev777


Zitat:
Das könnte wirklich zu einem Paradies für Anscheißer werden, jeder scheißt jeden an.

Die die es darauf anlegen können das auch jetzt schon, machen sich einen neuen nick und legen los.
Den beschwerdeführer also aus der jamesnachricht zu entfernen würde da also eher keinen sonderlich negativen effekt haben denke ich.
Im übrigen: wenn man keinen scheiß baut gibts auch nix zum anschwärzen. ;-)


Richtig, aber es flutscht viel besser, jeden Mist zu benotrufen.

Zitat:
Zitat aus der Doku: Ein Notruf ist manchmal schlimmer als der Notruf selbst.

du meinst sicher ''Ein Notruf ist manchmal schlimmer als der Verstoß selbst.''?
Das stimmt, allerdings ist hier die administrative in der pflicht kindergartenkacke als solche zu erkennen und zu behandeln. Bestimmten usern kannst du 1000 mal erklären das EIN SATZ IN BLOCKSCHRIFT keinen notruf erfordert, aber sie machen es dennoch immer und immer wieder.[/quote]

Ja, ich meine, dass der Notruf manchmal schlimmer ist als der Verstoß :D
Natürlich gibt es die Leute auch jetzt schon, aber dadurch könnte das zunehmen. Da wird dann Kleinkrieg auf dem Rücken von CM und Admin ausgetragen.

Zitat:
Es wird vermutlich zu vermehrten Notrufen kommen weil es noch einfacher wird, jemandem ein Messer in den Rücken zu stecken. Gerade manche Personen die Notrufe als Lebensaufgabe auserkoren haben, (Dazu: Dragonballz https://www.youtube.com/watch?v=SiMHTK15Pik ) haben es nun noch einfacher, wild notrufend durch die Gegend zu hüppeln.
Antwort auf: Kev777

nö, denn nur weil ein notruf abgesetzt wird heißt das ja nicht das er auch berechtigt gestellt wird.
Notrufe werden ja nur berechtigt gestellt wenn ein verstoß vorliegt und ein eingreifen der administrative nötig ist.


Doch. Ich schrieb nicht, dass anonym viel mehr Notrufe berechtigt sind, sondern es einfacher ist rumzunotrufen. Wer nicht mehr entdeckt wird hat es nun einfacher. Wobei die absolute Zahl der berechtigten Notrufe aufgrund der vermutlich höheren Anzahl Notrufe natürlich steigen wird.

Beispiel: User Nachtmahressohn x3 macht 50 Notrufe am Tag. Man kennt den BSF und dementsprechend hält sich Nachtmahressohn x3 noch relativ zurück.
Nun ist anonymes Anscheißen möglich, Nachtmahressohn x3 macht jetzt 150 Notrufe pro Tag.

Ich denke, es kommt zu einer Kleinstvergehenanscheißerei.

Wäre so etwas nicht, wäre ich auch sehr dafür, den BSF völlig rauszuhalten.


Bearbeitet von Der Benny Do (03.07.2018, 16:41:44)
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Der Benny Do] - #2907795 - 03.07.2018, 16:47:05
Misterious

Registriert: 02.12.2011
Beiträge: 4.539
Ort: RLP
Antwort auf: Der Benny Do
Beispiel: User Nachtmahressohn x3 macht 50 Notrufe am Tag. Man kennt den BSF und dementsprechend hält sich Nachtmahressohn x3 noch relativ zurück.
Nun ist anonymes Anscheißen möglich, Nachtmahressohn x3 macht jetzt 150 Notrufe pro Tag.


In dem Beispiel wäre ein wachsames Auge der Bearbeiter gefragt: Wenn sich feststellen lässt, dass da vermehrt Notrufe wegen Haarspalterei oder Kleinigkeiten getätigt werden, und diese Kleinigkeiten mal berechtigt und mal unberechtigt ausgehen, gehört zwischen den Bearbeitern kommuniziert: Wann ist ein Notruf wirklich notwendig und wann nicht. Das hatte Kev aber auch schon angeschnitten. Es macht nicht Sinn, jeden Kleinkram zu sanktionieren oder überhaupt zu melden. Ausgenommen sind hier Fälle, bei denen kleinere Verstöße sich zügig aufsummieren, sodass immer wieder in kurzem Zeitraum mit der gleichen Sache aufgefallen wird. Auch da sollte irgendwann ein Riegel vorgeschoben werden, je nach Auswirkungen, die das Verhalten des Users hat. Wie das im Einzelnen zu bewerten ist, ist aber auch wieder individuell und teilweise subjektiv. In anderer Richtung sollten auch die mildesten Notrufe, sollten sie sich häufen, irgendwann einmal mit einer Sperre für das Notruf-System quittiert werden.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Der Benny Do] - #2907805 - 03.07.2018, 17:26:26
FuerstThador
​TeutonischerSturm

Registriert: 19.12.2003
Beiträge: 5.630
Ort: NRW
Der Benny Do, also ich selbst finde es auch nicht so tragisch den ein oder anderen NR zu bekommen der eigentlich Unnötig war, immerhin gehören auch die kleinen Verstöße zum Knigge-Verstoß.
Da kommt es eben auf eine gute Linie in einem Channel an der man als CM folgen müsste, die Linie ist ja wie zb bei uns in Flirt in der Channelinfo nachzulesen festgelegt.

Wie Kev777 schon schrieb, begeht man keinen Verstoß, dann kanns auch keine Berechtigten NR gegen einen geben.

Hier muss man als Bearbeiter eben auf beiden Seiten Aktiv seien, sollte man ja jetzt auch schon, dem Beschwerdeführer erklären wann nen NR nun so total Unnütz war und dem Beschuldigten erklären sich doch bitte an Regeln zu halten um eben die Störung des Channelklimas zu vermeiden.
Da auch der kleinkram auf dauer zur Störung des Channelklimas führt.

Hat bisher ja genau so auch funktioniert um User die gern mal kleinkram melden dazu zu bewegen doch weniger das NRS zu nutzen und andere wege zu finden wie eben /block oder nen nettes anschreiben und bitten das nen CM sich das mal anschaut und eben auch bei vielen Usern hilft es, denen den Sinn der Regeln in Knigge und AGB zu erklären um dafür zu sorgen, das jene eben auch den "kleinkram" beachten und nicht übermässig damit auffallen.

Und vor vielleicht am ende 2% - 3% Mehrarbeit bei NR Bearbeitung, sollte einem doch nun auch nicht bange werden, wenn man dafür einen großen schritt gegen Mobbing machen kann und User vor Anfeindungen zu schützen weil sie Verstöße melden oder?
Immerhin trauen sich ja manche schon gar nicht mehr AET verstöße zu melden, weil gerade da ja auch dann die Hasswelle über jene ausgeschüttet wird.
Oder denke mal an alle jene die gewisse leute bei uns in Flirt melden, was an Drohungen und Co dann losgetreten wird und jene Gruppe sich ja dann auch mit den Fakenicks erst das vertrauen erschleichen und dann mit den Infos jene user bloßstellen und fertig machen oder mit Fakenicks Verleumdungen über die Notrufer verbreiten was zum Mobbing gehört weil die mal nen NR machten.
Sehr viele vor allem Weibliche User gehen da regelrecht durch die Hölle durch solche User und all jene zu Schützen gilt es und nicht uns vor ein wenig mehr Mehrabeit zu schützen.

Und da wo der Missbrauch des NR anfängt, wird einem ja auch auf der NR-Schulung erklärt und danach entscheidet man eben:
NR Berechtigt, NR BoK, NR UB oder eben NR Missbrauch und bei NR MIssbrauch wird schnell dem Missbrauch ein Riegel vorgeschoben durch die NRS Sperre.
_________________________
Die meisten Leute arbeiten an EILIGEN Dingen,nicht an den WICHTIGEN.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: FuerstThador] - #2907839 - 03.07.2018, 21:21:52
misanthr0pix
Nicht registriert


Zitat:
Deshalb bin ich sehr dafür, wenn wie gesagt, der Beschwerdeführer nicht mehr den Beschuldigten Angezeigt wird.


Ich mach es kurz und schmerzlos, bin ich auch voll dafür.


[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: FuerstThador] - #2908473 - 08.07.2018, 06:17:22
Tick Tick Boom
Nicht registriert


Antwort auf: FuerstThador
Wie Kev777 schon schrieb, begeht man keinen Verstoß, dann kanns auch keine Berechtigten NR gegen einen geben.

Erfordert aber konstant, dass alle Beteiligten (also anwesende Chatter und der Schreibende) verstehen, dass beispielsweise eine sarkastische Äußerung oder einfach nur eine Randbemerkung auch nur ebendies darstellt, und keine Beleidigung oder andere Verstöße.
Gibt ja Personen, die sich schon angekarrt fühlen und aggressiv werden, wenn man einfach nur eine Unwahrheit mit einem belegbaren Fakt widerlegt.
Zack - Das Geheule ist groß. Einer aus Masse definiert das als Anrempeln oder Beleidigen. Andere haben ein gekränktes Ego, das Hirn im Standby-Modus oder trollen abwertend. Was auch immer. Gibt viele Arten von Reaktionen

Kurz: Alle brauchen richtig arbeitende Hirnmasse, damit die These aufgeht. Und das in Flirt.... überdenkt das mal mal. :-D

Noch kürzer: Never.

---

Edit: Zur Tatsache der Mobbingwelle, die nach Notrufen gegen Beschwerdeführer gestartet werden bin ich grundsätzlich dafür diesen auszublenden.


Bearbeitet von Tick Tick Boom (08.07.2018, 06:20:30)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Kev777] - #2921365 - 26.10.2018, 18:55:41
g1rlw1thd
​Dreams!!

Registriert: 15.02.2008
Beiträge: 360
Antwort auf: Kev777
Grundsätlich bin ich auch dafür das der beschwerdeführer dem beschuldigten nicht mehr angezeigt wird.
Einen mehrwert hat es nicht das der beschuldigte weiß wer der beschwerdeführer ist. In den meißten fällen dürfte sich wohl der beschwerdeführer nur den unmut des beschuldigten zuziehen.


Manchmal ist es meiner Meinung nach sogar förderlich wenn der beschuldigte nicht weiß, von wem er gerade einen NR verpasst bekommen hat. Gerade in den Channels Köln, Hip Hop und auch Flirt.

Zitat:
Bestimmten usern kannst du 1000 mal erklären das EIN SATZ IN BLOCKSCHRIFT keinen notruf erfordert, aber sie machen es dennoch immer und immer wieder.

Oder sie verstehen nicht warum der NR unberechtigt ist und sie dann erstmal einen Shitstorm vom Zaun brechen, weil sie ja in ihrer heiligen Meinung beschnitten worden sind.

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: g1rlw1thd] - #2921399 - 26.10.2018, 21:33:47
enricoreiss schläfrig
under​cover​

Registriert: 21.09.2008
Beiträge: 474
Ort: Deutschland
Guten Abend,

Ich habe desöfteren schon erlebt, wenn ich ein Notruf bekomme und den Beschuldigter drauf anspreche oder ich berechtigt mache, da sagt er oder die dann. Die hat genauso gestänkert dagegen unternehmt ihr nix.

Ich bin voll dafür das dieses NRS System auch nochmal überarbeitet wird so das der Beschuldigter nur noch sieht wenn ein Notruf berechtigt ist, welcher Admin, CM bearbeitet hat. Das würde für weitere Rückfragen an den Bearbeiter auch reichen.

Aber da wir gerade bei dem Thema sind, haben mir viele User angeschrieben (selbst ich habe das die Tage gehabt) das beim Notruf manchmal die Nicks den man melden will nicht da steht, obwohl nicht lange gewartet wurde.

Ist mir gestern und heute auch aufgefallen wollte ein User wegen private Beleidigung und Bedrohung (Mordrohung) melden, aber dieser Nick stand nicht in der Liste drin. :-( Dann musste ich halt ein Screen anfertigen und dann unter Sonstigen Verstoß den Nick melden, das gleiche war auch gestern früh so gewesen.

Selbst eine minderjährige Userin hat mich gestern angeschrieben die ein User melden wollte wegen sexuelle Belästigung und der nick stand auch nicht in der Liste drin. :-(

Zitat:
Es müsste dringend das NRS System überarbeitet werden, und bin voll dafür wie meine Vorposter es bereits erläutert haben


Den normalerweise ist es so, wenn nach 3-5 Minuten niemand ein Notruf macht ist entweder der Verstoß oder halt der Nickname in der Liste weg. :-)
_________________________
... ich bin halt auch nur eine arme Sau, der seine Knuddels hart zusammenkratzen muss :)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: enricoreiss] - #2921401 - 26.10.2018, 22:21:30
tdu89
Forum​user​

Registriert: 04.09.2007
Beiträge: 1.920
Antwort auf: enricoreiss
[...]
Ich bin voll dafür das dieses NRS System auch nochmal überarbeitet wird so das der Beschuldigter nur noch sieht wenn ein Notruf berechtigt ist, welcher Admin, CM bearbeitet hat. Das würde für weitere Rückfragen an den Bearbeiter auch reichen.[...]


Genau so ist das schon seit mehreren Monaten aktiv ;-) . Der Beschuldigte bekommt eine /m wenn der Notruf berechtigt war und in dieser Nachricht steht nur der Bearbeitende CM, Teamler, Admin da steht also nicht von wem der Notruf war ;-)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: tdu89] - #2921410 - 26.10.2018, 23:03:04
enricoreiss schläfrig
under​cover​

Registriert: 21.09.2008
Beiträge: 474
Ort: Deutschland


Antwort auf: tdu89
Genau so ist das schon seit mehreren Monaten aktiv ;-) . Der Beschuldigte bekommt eine /m wenn der Notruf berechtigt war und in dieser Nachricht steht nur der Bearbeitende CM, Teamler, Admin da steht also nicht von wem der Notruf war ;-)



Das ist mir noch nicht so richtig aufgefallen, gut ich bin eh meist nur der Beschwerdeführer mehr auch nicht :-D

Habe gerade gesehen dieser Beitrag ist schon etwas länger her :-D
_________________________
... ich bin halt auch nur eine arme Sau, der seine Knuddels hart zusammenkratzen muss :)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: tdu89] - #2921430 - 27.10.2018, 06:08:38
misanthr0pix
Nicht registriert


Antwort auf: tdu89
Antwort auf: enricoreiss
[...]
Ich bin voll dafür das dieses NRS System auch nochmal überarbeitet wird so das der Beschuldigter nur noch sieht wenn ein Notruf berechtigt ist, welcher Admin, CM bearbeitet hat. Das würde für weitere Rückfragen an den Bearbeiter auch reichen.[...]


Genau so ist das schon seit mehreren Monaten aktiv ;-) . Der Beschuldigte bekommt eine /m wenn der Notruf berechtigt war und in dieser Nachricht steht nur der Bearbeitende CM, Teamler, Admin da steht also nicht von wem der Notruf war ;-)


Und woher weiß man dann wer der Beschwerdeführer war?
Ich dachte, da steht noch zusätzlich ein Link, den man anklicken konnte um zu sehen, wer einen NR abgesendet hat?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: ] - #2921460 - 27.10.2018, 14:27:03
tdu89
Forum​user​

Registriert: 04.09.2007
Beiträge: 1.920
Antwort auf: misanthr0pix
Antwort auf: tdu89
Antwort auf: enricoreiss
[...]
Ich bin voll dafür das dieses NRS System auch nochmal überarbeitet wird so das der Beschuldigter nur noch sieht wenn ein Notruf berechtigt ist, welcher Admin, CM bearbeitet hat. Das würde für weitere Rückfragen an den Bearbeiter auch reichen.[...]


Genau so ist das schon seit mehreren Monaten aktiv ;-) . Der Beschuldigte bekommt eine /m wenn der Notruf berechtigt war und in dieser Nachricht steht nur der Bearbeitende CM, Teamler, Admin da steht also nicht von wem der Notruf war ;-)


Und woher weiß man dann wer der Beschwerdeführer war?
Ich dachte, da steht noch zusätzlich ein Link, den man anklicken konnte um zu sehen, wer einen NR abgesendet hat?


Klar ist da noch die Notruf-ID und wenn man sich da einloggt dann kann man sehen wer der Beschwerdeführer war aber viele loggen sich da nicht ein. Wenn User den Beschwerdeführer kennen dann nur wenn sie sich da einloggen aber in der normalen Notruf /m steht der Beschwerdeführer nicht mit drin, da steht nur die Notruf-ID, der Bearbeiter und der Beschuldigte drin. :-)

Und bei einem unberechtigten Notruf bekommt der Beschuldigte keine Benachrichtigung aber der Beschwerdeführer bekommt die Nachricht das der Notruf unberechtigt wurde. :-)

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: tdu89] - #2921483 - 27.10.2018, 19:59:30
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.624
Warum darf man eigentlich nicht wissen, warum ein Notruf gegen einen gemacht wurde?
Vor einiger Zeit konnte man noch wenigstens die betreffenden Textstellen sehen

Meinetwegen hat Heiner von einer Stellung gesprochen, meinte vielleicht die Stellung die er ingame gehalten hat, aber Pauline hat Heiner wegen sexuellem Zeug angezeigt. Der bearbeitende CM wusste natürlich den Kontext nicht und muted Heiner daraufhin. Wie s zwischendurch mal passiert, sagt der CM dann nur, wegen deiner Aussage, du musst ja wissen was du geschrieben hast. Heiner weiß aber nicht was gemeint war und hat so keine Möglichkeit sich zu verteidigen. Oder der CM ist einfach abgehauen, was ja nicht selten passiert, sodass Heiner auch keine Möglichkeit hat, das zu erfahren.


Bearbeitet von Der Benny Do (27.10.2018, 20:01:08)
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: NRS Beschwerdeführer ... [Re: Super Mega Death Rocket] - #2923720 - 18.11.2018, 23:59:30
Kerl aus Hamburg
Forumuser

Registriert: 24.06.2015
Beiträge: 27

Es reicht vollkommen aus, wenn der Beschuldigte mitgeteilt bekommt, dass ein Notruf gegen ihn abgesetzt wurde und dieser berechtigt war.


Und genau das ist das Undemokratische. Man erfährt nicht mehr, wenn man einen Notruf erhalten hat.

Ich wurde jetzt z. B. auch global gemutet, weil ich im Channel einen Schwarzen-Humor-Witz gemacht habe („Ich mag Babys ja an sich, aber leider brennen sie mir meistens an“, sorry, wenn das ein Grund für einen globalen Mute ist, dann dürfen Admins niemals mehr Kabarett oder Satire gucken). Aber ganz unabhängig von diesem Blödsinn, das Problem stellt die Art der Sanktionierung dar: Dass ich genotruft wurde, habe ich erst erfahren, als der Notruf schon abgeschlossen war und ich sanktioniert wurde (und andere im Channel nicht, die genau dasselbe sagten). Und eine Begründung habe ich in dieser Information auch nicht erhalten, den Grund für den Mute weiß ich nur, weil der Beschwerdeführer es öffentlich groß und breit angepriesen hat. Wie gesagt, der meiner Meinung nach alberne Mute ist hier nun irrelevant (der ist eh beim nächsten Update vorbei), es geht um das Prinzip, wie sowas in Knuddels durchgeführt wird:

Warum bekommt man keine sofortige Nachricht mehr, dass man genotruft wurde? Warum bekommt man als Beschuldigter überhaupt nicht mehr die Möglichkeit, sich zu rechtfertigen (um z. B. einen gewissen Kontext zu erklären, die vorher geschriebenen Sätze zu zitieren etc.)? Warum erfährt man nach der Sanktion nicht einmal, warum man überhaupt sanktioniert wurde? Stattdessen erfährt man, wer der Beschwerdeführer war, obwohl dies völlig irrelevant ist. Ich verstehe nicht, was dieses neue Notrufsystem soll. Das ALLES ist einem demokratischen Chat einfach nicht würdig.

Um das mal ins Reallife zu setzen: Das ist so als würde man eines Tages völlig ohne Vorwarnung ins Gefängnis gesteckt werden. Erst sobald man im Gefängnis ist, erfährt man, dass jemand eine Anzeige gemacht hat. Man erfährt nicht, warum man ins Gefängnis gesteckt wurde. Man erfährt aber, wer die Anzeige machte und welcher Richter einen ohne Verhandlung ins Gefängnis gesteckt hat. Nun kann man allenfalls noch – bereits im Gefängnis sitzend und amtlich als Straftäter verurteilt – den Richter anschreiben, der ohnehin nur zu ca. 50 % antwortet, um so zu erfahren, weswegen man überhaupt im Gefängnis sitzt. Den Fall neu aufzurollen ist ungleich schwerer, denn Richter lassen sich da noch seltener drauf ein, immerhin ist der Fall ja schon abgeschlossen und der Richter hat Feierabend.

Und genauso scheint es nun auch in Knuddels Usus zu sein. Man wird ohne Vorwarnung gemutet, man erfährt den Grund dafür nicht, man kann nur bereits gemutet den Admin anschreiben, der erfahrungsgemäß nur in der Hälfte der Fälle antwortet (was heißt, dass man den Grund nie erfährt), und eine Verteidigung ist einem praktisch unmöglich, da man sich erst dann verteidigen kann, wenn schon entschieden wurde (!) und Admins in aller Regel sobald man anfängt, Einspruch zu erheben, einfach überhaupt nicht mehr reagieren, weil sie ihre Ruhe haben wollen und der Fall abgeschlossen ist. Bei allem Verständnis dafür, dass Admins oftmals überlastet sind und sich mit vielen Trolls etc. rumschlagen müssen; das ist einfach nur unbeschreiblich asozial und undemokratisch, und völlig unabhängig davon ob ein Notruf schlussendlich berechtigt ist oder nicht, ist es eine Frechheit, dass man keine Möglichkeit der Verteidigung hat, was im Grunde gegen alle Menschenrechte geht. Dies soll im Übrigen nur sekundär eine Kritik an den Admins sein, die Hauptkritik richtet sich an dieses primitive Notrufsystem.


Bearbeitet von Kerl aus Hamburg (19.11.2018, 00:02:23)

[zum Seitenanfang]  
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 > alle