Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 2 von 2 < 1 2 alle
Optionen
Thema bewerten
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: SeipLabDE] - #2899911 - 02.05.2018, 19:36:32
djchrisnet
Verif​ied P​rotot​ype H​ater​

Registriert: 27.05.2006
Beiträge: 830
Ort: Elmshorn
Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht möchte kleine Unternehmen und Vereine bei den Vorbereitungen auf die DS-GVO unterstützen und hat auf seiner Internetseite Handreichungen zusammengestellt:
https://www.lda.bayern.de/de/kleine-unternehmen.html

Nicht ganz in unseren Fall passend aber wer sich mit dem Thema allgemein beschäftigt kann dort viel lernen!
_________________________
» AppEntwickler-Coach
» Prototype Hater



[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: djchrisnet] - #2899919 - 02.05.2018, 20:35:51
cooler Albaner 007

Registriert: 06.12.2006
Beiträge: 4.473

Es sei auch zu erwähnen, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten von Personen unter 16 Jahren nur nach Zugeständnis der Erziehungsberechtigten erlaubt ist. Demnach müsste Knuddels, analog zu WhatsApp, auf 16 Jahren hochgestuft werden. Da die IP-Adresse, die Cookies und ggf. die E-Mail Adresse verarbeitet wird (siehe Werbung (finde es sowieso fraglich, Jugendlichen angepasste Werbung anzubieten)), handelt es sich hierbei um personenbezogene Daten, die nicht verarbeitet werden dürfen.

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: Bizarrus] - #2901203 - 14.05.2018, 20:00:32
martin070476
​Knuddelsteam

Registriert: 05.08.2013
Beiträge: 563
Hallo zusammen! :-)

Ich gebe an dieser Stelle die Informationen weiter, die von unserem Anwalt (und Datenschutzbeauftragtem) bzgl. User-Apps und DSGVO stammen:

----------------------------------

Beachtet bitte, dass wir natürlich keine Rechtsberatung im Einzelfall geben können und dürfen. Gleichwohl versuchen wir natürlich, euch so gut wir können zu unterstützen.

Wir werden die User Apps in unserer Datenschutzerklärung, die an die Datenschutz Grundverordnung angepasst wird, mit aufnehmen. D.h., dort werden die User gesondert darüber belehrt werden, dass personenbezogene Daten desjenigen Nutzers, der einen Channel betritt, in dem User Apps verwendet werden, gegebenenfalls an Dritte, nämlich die Betreiber der User Apps, weitergegeben werden können.

Ferner werden wir den Usern zukünftig anzeigen, wenn sie sich in einem Channel mit User Apps befinden, wenn von diesen personenbezogene Daten erhoben werden. Die User können sich dann entscheiden, den Channel zu verlassen, wenn sie die Datenerhebung nicht wünschen.

Betreiber von User Apps sollten beachten, dass die Datenschutzgrundverordnung für sie nur relevant ist, wenn sie einerseits personenbezogene Daten von Usern verarbeiten und dies andererseits nicht nur aus rein privaten Zwecken tun.

Aus diesem Grund sollte vermieden werden, selbst personenbezogene Daten - wie etwa IP-Adressen - zu verarbeiten. Ansonsten müsste der User bei nicht rein privatem Handeln über die Datenverarbeitung informiert werden.

Grüße

-----------------------

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: martin070476] - #2901249 - 15.05.2018, 06:23:38
Dreamboy-1996 <3
​« Alpha-Nerd »

Registriert: 15.06.2010
Beiträge: 3.561
Antwort auf: martin070476
Ferner werden wir den Usern zukünftig anzeigen, wenn sie sich in einem Channel mit User Apps befinden, wenn von diesen personenbezogene Daten erhoben werden. Die User können sich dann entscheiden, den Channel zu verlassen, wenn sie die Datenerhebung nicht wünschen.
Wird es dann so sein, dass ich als Nutzer erst zustimmen muss, dass meine Daten verarbeitet werden können, ehe meine User-Informationen von der App abrufbar sind?
_________________________
if ($ahnung == 'keine' ) { use ( FAQ ) && ( Google | | Suche ) }
if ($antwort == 0 ) { post ( Frage ) }

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: martin070476] - #2901257 - 15.05.2018, 08:26:11
SeipLabDE

Registriert: 25.04.2018
Beiträge: 35
Antwort auf: martin070476


Betreiber von User Apps sollten beachten, dass die Datenschutzgrundverordnung für sie nur relevant ist, wenn sie einerseits personenbezogene Daten von Usern verarbeiten und dies andererseits nicht nur aus rein privaten Zwecken tun.


Man sollte auch darauf hinweisen, dass selbst die Einnahmen durch das Betreiben eines MyChannels bereits dazu führen, dass die DSGVO penibel einzuhalten ist. Das dürfte vor Gericht nämlich exakt so zu werten sein, wie eine private Webseite auf der ein Werbebanner zu sehen ist. Es gilt als Gewinnabsicht und dann ist es egal, ob dies von einer Privatperson oder einem Unternehmen geführt wird.

Darauf solltet ihr eure Nutzer am Besten bereits vor dem Umschalten des Channels mit Monetarisierung aufmerksam machen. Jedenfalls dann, wenn sie eine eigene User App in diesem Channel schalten.

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: SeipLabDE] - #2901265 - 15.05.2018, 09:52:31
djchrisnet
Verif​ied P​rotot​ype H​ater​

Registriert: 27.05.2006
Beiträge: 830
Ort: Elmshorn
Antwort auf: SeipLabDE
Das dürfte vor Gericht nämlich exakt so zu werten sein


Wann bist du eigentlich Staatsanwalt, Verteidiger und Richter in einer Person geworden?


Was ich noch kläglich vermisse ist der Auftragsdatenvertrag

Wenn wir unter die DSGVO fallen, benötigen wir das für unsere Dokumentation da ihr die privaten Daten in der Persistence speichert die wir verarbeiten.
_________________________
» AppEntwickler-Coach
» Prototype Hater



[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: djchrisnet] - #2901272 - 15.05.2018, 10:33:07
SeipLabDE

Registriert: 25.04.2018
Beiträge: 35
Das bin ich nicht. Aber ich habe einen sehr guten Fachanwalt, für genau solche Fragen.
Und nach Rücksprache mit Martin, scheint auch der Rechtsbeistand von Knuddels das so zu sehen - es wurde nur vergessen, dass mitzuteilen.

Aber offensichtlich ist es von euch "Entwicklern" nicht gewünscht, dass man euch solche Informationen aus Freundlichkeit weitergibt. Ich werde das zukünftig dann einfach bleiben lassen.

Einen schönen Tag noch.

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: SeipLabDE] - #2901274 - 15.05.2018, 10:46:23
djchrisnet
Verif​ied P​rotot​ype H​ater​

Registriert: 27.05.2006
Beiträge: 830
Ort: Elmshorn
Es las sich nunmal wie deine persönliche Meinung, dann musst du dich über solch Fragen auch nicht wundern
_________________________
» AppEntwickler-Coach
» Prototype Hater



[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: djchrisnet] - #2901296 - 15.05.2018, 14:01:51
Bizarrus
​Bizzi is activated.

Registriert: 29.07.2006
Beiträge: 2.535
Ort: Dortmund
Zumal die Fragen, die ich bisher gestellt habe nicht wirklich beantwortet wurden.
Es sollte jedem bewusst sein, dass das ganze keine Rechtsberatung darstellt, es geht lediglich darum, was nun die Daten, die wir durch der API bekommen, sind - Und hier sehe ich gerade den Anbieter, also Knuddels in Pflicht, uns dadrüber in Kenntnis zu setzen.

Der Beitrag von martin ist auch nicht wirklich hilfreich - Es sagt nur aus, dass man sich mit dem Thema auseinander gesetzt hat und einige "Ideen" dazu besitzt. Diese Informationen haben aber kaum einen Feststellungswert, zumal keine meiner Fragen beantwortet wurde.
_________________________
Bot.public('I love °>features/james-exchange/ft_james-exchange_surprised.gif<>James|/w "<°');

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: djchrisnet] - #2901319 - 15.05.2018, 16:15:56
SeipLabDE

Registriert: 25.04.2018
Beiträge: 35
Über freundliches Nachfragen wunder ich mich nicht. Ich wunder mich viel mehr über den schnippischen Tonfall. Immerhin tat ich nichts weiter, als die offenen Fragen nach meinen Kentnissen zu beantworten und den Beitrag von Martin um eine wichtige Information zu ergänzen. Wie dich das zu deinem respektlosen Spruch verleitet hat, das verstehe ich nicht. Aber vielleicht solltest du dir allgemein hinter die Ohren schreiben, dass man anderen Menschen mit ein wenig mehr Respekt begegnen kann und sollte. Dies gilt insbesondere dann, wenn man ein Team nach außen vertritt.

Allerdings scheint das in euren Runden Usus zu sein. Das jedenfalls habe ich bereits in meiner kurzen Zeit hier feststellen dürfen.

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: Bizarrus] - #2902177 - 24.05.2018, 11:33:13
martin070476
​Knuddelsteam

Registriert: 05.08.2013
Beiträge: 563
Hallo zusammen! :-)

Wir wissen, dass ihr noch einige Fragen zur DSGVO habt. Deswegen laden wir euch recht herzlich zu unserem DSGVO Austausch mit Kiki ein. Ihr habt dort die Möglichkeit, all eure offenen Fragen und Probleme mit unserem Datenschutzbeauftragten direkt zu klären!

Wann? Um 19Uhr
Wo? Im Knuddels Channel App Entwickler

Wir freuen uns auf euch!

Schöne Grüße,
Martin

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: martin070476] - #2902194 - 24.05.2018, 13:13:44
Uranus237
Knudd​els M​itgli​ed​

Registriert: 10.06.2008
Beiträge: 412
19 Uhr? Morgen oder nächste Woche oder nächstes Jahr?

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: Uranus237] - #2902195 - 24.05.2018, 13:22:31
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.144
heute
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: Kev777] - #2902218 - 24.05.2018, 20:03:35
crazy-d1982
​Nostalgiemitglied

Registriert: 18.01.2006
Beiträge: 2.913
Ort: 25336 Elmshorn,Schleswig-Holst...
Da ja die Runde aktuell im Channel recht unübersichtlich wird und man ohnehin nun schon seit fast 45 Minuten nur die Fragen eines Nutzers liest und damit andere nicht zu Wort kommen, stelle ich nun meine Fragen hier im Forum ein, weil sonst warte ich und auch weitere Nutzer noch bis morgen... :-(

Frage 1) Welche Konkreten Änderungen treffen uns App-Entwickler nun durch die Einführung der DSGVO und worauf müssen wir App-Entwickler besonders achten, wenn wir eine App installieren/Veröffentlichen und vorallem.....auf was müssen wir selbst alles die Nutzer in unseren MyChannels beispielsweise in der /info etc. hinweisen sowie in der App selbst? Müssen wir da überhaupt auf igendetwas hinweisen, oder passiert dies seitens Knuddels.de selbstständig durch beispielsweise Einblendungen beim Eintritt in einen MyChannel?

Frage 2) Was wird sich bei der Monetarisierung evt. ändern bzw. auf was müssen wir Betreiber von MyChannels nun achten, wenn wir eine App im MyChannel installieren? Demnach wäre/ist ja die Monetarisierung Gewinnbringend. Wäre dies zulässig wenn wir an DSGVO denken?

Frage 3)Wenn man als Endverbraucher Knuddels nur sagen muss, dass all meine Daten gelöscht werden sollen in Bezug beispielsweise auf einen Nickname......wie wird das ganze dann künftig gehandhabt mit bereits Permanent gesperrten Nicknames, wenn ein Nutzer beispielsweise da auch seine Löschung der Daten wünscht sowie die des Nicknames?

Frage 4)Wäre es denkbar es zu ermöglichen, dass Nutzer die eine App installieren wollen, vorab auf die DSGVO hingewiesen werden und zugleich der jeweilige App-Entwickler zunächst eine /m von James bekommt, in der ein App-Entwickler annehmen oder ablehnen kann, ob Nutzer XYZ eine App installieren darf?

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: crazy-d1982] - #2902223 - 24.05.2018, 20:23:27
Bizarrus
​Bizzi is activated.

Registriert: 29.07.2006
Beiträge: 2.535
Ort: Dortmund
Schön, dass das ganze viel zu kurzfristig statt findet. Man wusste, dass der 25. ein spezieller Tag sein wird, da hätte man viel früher informieren und planen können.

So einige haben von diesem Termin nichts, immerhin muss man auch mal arbeiten. Schlussendlich wie so alles gelaufen ist, weiß ich schon länger, was ich mache: Power-Off.


Bearbeitet von Bizarrus (24.05.2018, 20:24:14)
_________________________
Bot.public('I love °>features/james-exchange/ft_james-exchange_surprised.gif<>James|/w "<°');

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: SeipLabDE] - #2902261 - 25.05.2018, 04:25:32
Piet1987
​Stammchatter

Registriert: 21.08.2006
Beiträge: 337
Ort: Deutschland
Hallo. :-)

Am 24.5.2018 um 19 Uhr fand ein Entwicklertreffen mit dem Knuddelsteam zu diesen Thema statt. Hier findet ihr den Log dazu.

Liebe Grüße
Piet

i.A Knuddels-Wiki
_________________________
Cogito ergo sum.

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: crazy-d1982] - #2902271 - 25.05.2018, 11:37:55
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.144
Zitat:
Frage 1) Welche Konkreten Änderungen treffen uns App-Entwickler nun durch die Einführung der DSGVO und worauf müssen wir App-Entwickler besonders achten, wenn wir eine App installieren/Veröffentlichen und vorallem.....auf was müssen wir selbst alles die Nutzer in unseren MyChannels beispielsweise in der /info etc. hinweisen sowie in der App selbst? Müssen wir da überhaupt auf igendetwas hinweisen, oder passiert dies seitens Knuddels.de selbstständig durch beispielsweise Einblendungen beim Eintritt in einen MyChannel?

Bitte das chatprotokoll der gestrigen entwicklerversammlung anschauen, dort werden einige fragen zu dem bereich beantwortet.

Zitat:

Frage 2) Was wird sich bei der Monetarisierung evt. ändern bzw. auf was müssen wir Betreiber von MyChannels nun achten, wenn wir eine App im MyChannel installieren? Demnach wäre/ist ja die Monetarisierung Gewinnbringend. Wäre dies zulässig wenn wir an DSGVO denken?

Bei der monetarisierung ändert sich nichts. Wenn du mit deinem channel eine wirtschaftliche tätigkeit ausübst so unterliegst du der dsgvo. Wird der channel ohne wirtschaftliches interesse betrieben handelt es sich um rein private tätigkeiten, diese sind von der dsgvo nicht betroffen.

Zitat:
Frage 3)Wenn man als Endverbraucher Knuddels nur sagen muss, dass all meine Daten gelöscht werden sollen in Bezug beispielsweise auf einen Nickname......wie wird das ganze dann künftig gehandhabt mit bereits Permanent gesperrten Nicknames, wenn ein Nutzer beispielsweise da auch seine Löschung der Daten wünscht sowie die des Nicknames?

hat zwar nichts mit dem entwickler zu tun die frage, aber die firma kann durchaus ein berechtigtes interesse daran haben das gesperrte nicks nicht vollständig gelöscht werden. Im zweifelsfall wird das wohl juristisch entschieden werden müssen ob die interessen von knuddels, die daten nicht vollständig zu löschen, gegenüber dem interesse des users, der die vollständige löschung verlangt, schwerer wiegen.

Zitat:
Frage 4)Wäre es denkbar es zu ermöglichen, dass Nutzer die eine App installieren wollen, vorab auf die DSGVO hingewiesen werden und zugleich der jeweilige App-Entwickler zunächst eine /m von James bekommt, in der ein App-Entwickler annehmen oder ablehnen kann, ob Nutzer XYZ eine App installieren darf?

das kannst du in deiner app schon selber realisieren.
wenn der user die app installiert und startet sollte deine app dann einfach prüfen ob sie das erste mal gestartet wurde. Falls ja, dann ausschließlich auf den nick des channelbesitzers reagieren und diesem deine hinweise einblenden, dir die entsprechende zustimmung holen. Dann lässt du den channelbesitzer eine /m verfassen, mit z.b. einem einmaligen für diesen channel gültigen code, diese /m wird an deinen appbot in deinem channel geschickt, der appbot wertet die /m dann aus und generiert dann einen aktivierungscode den er per /m an den channelbeitzer schickt. Der channelbesitzer braucht dann nur den aktivierungscode in seinem channel in der app eintragen und dnan kannst losgehen.
Wenn du externe kommunikation mit einbeziehst wird das ganze etwas einfacher, da der /m wechsel zwischen channelbesitzer und deinem appbot entfallen kann.
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: [EU-DSGVO] Was müssen wir App-Entwickler beachten? [Re: Bizarrus] - #2902290 - 25.05.2018, 15:31:51
martin070476
​Knuddelsteam

Registriert: 05.08.2013
Beiträge: 563
Vielen Dank an Kevin für die bereits genannten Antworten. Einen Grund für Panik gibt es aktuell nicht. Man sollte im Hinterkopf behalten, dass das Gesetz für große Konzerne (wie z.B. Facebook) erlassen wurde und nicht App-Entwickler bei Knuddels.

Um als MyChannel-Betreiber trotzdem alles richtig zu machen, hier noch ein paar Hinweise:

Das ganze Thema ist für dich irrelevant, wenn du keine Gewinnerziehlungsabsichten mit deinem Channel hast. Das ist nicht automatisch durch das Einschalten der €-Auszahlung in einem Channel gegeben, sondern erst wenn es über Hobby/Liebhaberei hinausgeht. Wenn dieser Fall gegeben ist, musst du auf Datenerhebung hinweisen, falls das deine App noch nicht macht. Das kannst du z.B. in deinem Topic machen und der Hinweis kann auch sehr allgemein gehalten sein. Wenn du also z.B. für ein Spiel/dessen Spielfortschritt relevante Daten speicherst, reicht eine Erklärung wie "...verarbeitet und speichert automatisch erhobene Daten zum Konto und Spielfortschritt.". Es muß also nicht explizit darauf hingewiesen werden, dass Punkte, Leben, Level etc. gespeichert werden. Wenn du unsicher bist (und die oben genannten Bedingungen auf dich zutreffen), kannst du sicherlich bei dem Entwickler einer App auch mal nachfragen.

[zum Seitenanfang]  
Seite 2 von 2 < 1 2 alle