Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 4 von 5 < 1 2 3 4 5 > alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht ** [Re: Super Mega Death Rocket] - #2899459 - 29.04.2018, 13:33:45
Maik1993
​Yo!

Registriert: 02.07.2005
Beiträge: 2.183
Ort: Magdeburg
Das muss dann ein Fehler gewesen sein. Würde das schnell dem Bugsteam melden. Echt heißt auch Echt, Knuddels hat es geprüft. Wenn Fakes als Echt anerkannt werden, wäre das für mich mehr als enttäuschend. Auf was soll ich mich dann sonst verlassen?

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Maik1993] - #2899462 - 29.04.2018, 13:50:24
Super Mega Death Rocket
get j​inxed​.​

Registriert: 21.05.2015
Beiträge: 156
Ort: Dortmund
Auf seinen eigenen mehr oder weniger gesunden Menschenverstand sollte man sich verlassen.
In der virtuellen Welt kannst du dir nie ganz sicher sein. Ich würde mich erst darauf verlassen, ob jemand "echt" ist, wenn die Person dann in natura vor mir steht.
_________________________

"Rules are made to be broken, like buildings... or people." - Jinx.

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Super Mega Death Rocket] - #2899486 - 29.04.2018, 18:30:38
Uranus237

Registriert: 10.06.2008
Beiträge: 554
Von daher ist es immer wieder mal schön, wenn man die Leute auf einem Chattertreffen kennen lernt und da weiß man auch das die Person Echt ist :-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Maik1993] - #2899487 - 29.04.2018, 18:37:45
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.486
Antwort auf: Maik1993
Und man ist kein Fake! Als ich aus dem Fakestatus entlassen wurde und meinen vollkommen echten Haken bekommen habe (ohne jemals überhaupt gezeigt zu haben, dass ich männlich bin oder nicht doch vll. ein Opa bin) ist es mir durchaus wichtig nur mit gleichgesinnten Kontakt zu haben. So bin ich auf der sicheren Seite auch wirklich echte Kontakte zu haben und nicht mit irgendeinem Hans-Jürgen aus Ladies Onlys zu schreiben....

Ich hoffe inständig das mein ironiedetektor kaputt ist.

Es gibt keine maßnahme für den chat die gerantieren kann das derjenige mit dem man chattet auch der ist der das profilbild verifiziert hat oder vom system als echt erkannt wird. Denn auch beim voll durchverifizierten account der ''flotten lotte'' kannst du am ende pech haben das die flotte lotte ihren account für ein paar euro an hans-dieter veräußert hat.

Das echtheitssystem als solches wird von den meißten usern auch wieder mal völlig falsch bewertet. Das system gibt keine aussage darüber ob eine person echt ist oder nicht. Es gibt lediglich eine einschätzung ab für wie wahrscheinlich ein user vom system für echt gehalten wird. Und zwar am ende auf grund von merkmalen die, trotz aller gegenmaßnahen, dennoch vom user manipulierbar sind.


Meine meinung war schon immer das diese ganzen verifizierungs- und echtheitssachen am ende einfach nur ein falsches gefühl von sicherheit vermitteln und damit im grunde eher eine gefahr darstellen als das sie wirklich einen positiven beitrag für den chat leisten.
Ist ein wenig so wie mit einem zebrastreifen, der vermittelt zwar das man gefahrlos die straße queren kann, dennoch sollte man vielleicht den kopf einschalten und nochmal nach links und rechts schauen bevor man blind über den zebrastreifen läuft, in der annahme der würde einen vor schaden bewahren.
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Kev777] - #2900566 - 08.05.2018, 00:00:51
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 374
Nabend.
Also ich verstehe nicht, warum man einen Anhaltspunkt benötigt, um einen Nutzer ggf. als echt zu markieren. Im umgekehrten Sinne dient dieser Anhaltspunkt ja auch um Faker als Echt erscheinen zu lassen. Das ist ja auch Fakt und nachweisbar.

Und da muss ich dir widersprechen Kev777:
Zitat:"Es gibt lediglich eine einschätzung ab für wie wahrscheinlich ein user vom system für echt gehalten wird."
Es steht dort als Echt erkannt und nicht das es sich hierbei um eine Einschätzung handelt. Wenn dies eine Einschätzung sein soll, dann muss diese Information abgeändert werden, oder wie möchte Knuddels es einem naiven 14 j Kind vermitteln, dass es sich hierbei lediglich um eine Einschützung handelt, obwohl klar und deutlich als echt erkannt werden steht? Ich weiß was du meinst, aber leider wissen das nicht alle.

Wenn Erwachsene sich auf so einen Hacken einlassen und es stellt sich herraus, die Person hat arglistig getäuscht, dann hat dieser erwachsene Nutzer das ein oder andere übersehen, einen Nutzer auf seine wahre Identität zu überprüfen. Er ist alt genug und muss für seine eigene fehler alleine gerade stehen.
Ob man dies auch von minderjährigen Nutzern erwarten kann, muss ich ganz klar verneinen. Hier wird immer groß und fett JUGENDSCHUTZ geschrieben, aber dieses System dient nicht den echten Jugendlichen, sondern eher dem Faker, der nach naive Kids ausschaut hält und mit seinem generierten fake grüner Haken eine Fake-Show hinlegt und einen recht hohen Schaden anrichten kann. Und das ist, meine Dan´men und Herren, =), nicht im Sinne von Jugendschutz Knuddels und Jugendschutz BRD.
Das auch ein verifiziertes Bild kein Garant dafür ist, dass dieser Nutzer es auch wirklich ist, sollte jedem bewußt sein. Es ist jedoch einfacher, an einem grünen Hacken zu kommen, als an einem verifizierten Bild.
Ich bleibe weiterhin dabei, irgendwo habe ich es bestimmt schon erwähnt, :D, dass eine Videoverifizierung eingeführt werden sollte und diese Nutzer dann funkeln und leuchten und mit Feuerwerksraketen begrüßt werden. Ja ich weiß. Wer soll all das bezahlen. :P
Alternativ müssen minderjährige besser aufgeklärt werden. Hierzu hätte ich eine tolle Idee, die gerne auf Anfrage erläutert werden kann.
So.
Nacht.
DSL

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Dein DSL Freund] - #2900585 - 08.05.2018, 09:07:17
Wolfsgöttin Moru
​Familymitglied

Registriert: 03.04.2006
Beiträge: 95
Antwort auf: Dein DSL Freund

Es steht dort als Echt erkannt und nicht das es sich hierbei um eine Einschätzung handelt. Wenn dies eine Einschätzung sein soll, dann muss diese Information abgeändert werden, oder wie möchte Knuddels es einem naiven 14 j Kind vermitteln, dass es sich hierbei lediglich um eine Einschützung handelt, obwohl klar und deutlich als echt erkannt werden steht?


Die Information bekommst du, und zwar unter /h Echtheit.
Zumal 14-Jährige nicht dumm sind und ihre Internetkenntnisse mit der Muttermilch aufgesogen haben. Diese Generation ist weitaus fitter im Umgang mit dem Internet und solchen Dingen, als du glaubst.

Antwort auf: Dein DSL Freund

Das auch ein verifiziertes Bild kein Garant dafür ist, dass dieser Nutzer es auch wirklich ist, sollte jedem bewußt sein. Es ist jedoch einfacher, an einem grünen Hacken zu kommen, als an einem verifizierten Bild.


Achso? Dass ein verifiziertes Bild kein Garant ist, ist dann wieder plötzlich jedem bewusst? Auch deinen naiven 14-Jährigen? Aber das Echtheitssystem ist natürlich die Hölle! Das halte ich für sehr weit hergeholt. Da widersprichst du dem Kern deiner eigenen Argumentation und die Verifizierung ist genauso zu verteufeln. Schließlich bedeutet Verifizierzung grob übersetzt auch 'wahr'! (Der Verifizierungshaken ist übrigens grün, der Echtheitshaken blau)

Knuddels ist im übrigen nicht für die Medienerziehung von Kindern und Jugendlichen zuständig. Dafür gibt es etwas namens Erziehungsberechtigte. Wenn also wirklich DAS eine von 1000 naive 14-jährige Ding vor dem PC sitzt und sich auf Chatplattformen aufhält, kann man den Betreiber nicht dafür haftbar machen.
Wenn ich nachts durch n dunklen Park laufe und mir da was passiert, gibt auch niemand dem Park die Schuld.
Ich war halt naiv genug, anzunehmen, dass mir absolut nichts passieren kann und habe versäumt, Schutzmaßnahmen zu ergreifen (Taxi nehmen, begleitet werden). Was natürlich die Handlung des Täters nicht rechtfertigt, aber dennoch vermeidbar gewesen wäre.
Im Internet sind diese Schutzmaßnahmen eben Aufklärung und Beaufsichtigung über Erziehungsberechtigte. Das Versäumnis läge im Fall der Fälle also dort und immer noch nicht bei Knuddels.

Der Medienkompetenz- und der Jugendschutzttest weisen schon ausreichend auf die Gefahren und Risiken hin, der Rest liegt in anderer Verantwortung.
Bei mir sind die Tests schon eine Weile her, daher weiß ich aktuell nicht, ob dort eine Frage zum Thema Echtheit aufgeführt ist und erklärt wird, dass es sich dabei nur um eine Wahrscheinlichkeit handelt.
Das wäre durchaus eine sinnvolle Ergänzung.
Allerdings sollte man die Kirche im Dorf lassen, bevor man sämtliche Katastrophen in seiner Glaskugel voraussieht und sich kryptische neue Methoden ausdenkt, um jemanden zu verifizieren oder als wahrscheinlich echt zu kennzeichnen.





[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Wolfsgöttin Moru] - #2900590 - 08.05.2018, 10:53:55
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 374
Hi Wolfsgöttin Moru.
Ich glaube du hast meine Anliegen nicht verstanden.
Ein Nutzer sieht in der Nickliste eine Person mit grünen Hacken, wo nunmehr beim draufklicken zu erkennen ist, (z.B.) "Als echt erkannt."
Wir brauchen kein System um Nutzer in die Irre zu führen, oder welches suggeriert, hey, ich bin echt, obwohl es nicht so ist. Und deine Andeutung mit /h echtheit ändert nichts an dieser Tatsache, ob der als echt anerkannte Nutzer auch echt ist. Diese Information wird doch kaum wahrgenommen. Die Mehrheit der Nutzer wissen nichtmal, wie die /h Funktion funktioniert. Die Mehrheit der Nutzer liest sich auch keine Info durch, oder was auch immer.

Ich bin ziemlich erstaunt, wie du 14j Nutzer einschätzt. Schon im Jahre 2014 wurde eine Studie veröffentlich, wo klar und deutlich die Überforderung von Kindern und Jugendlichen geschildert wurde.
Gerne kannst du es im Internet via Google nachschlagen: "Internet überfordert viele deutsche Schüler maßlos."
Ein Zitat hieraus: "Etwa ein Drittel der Schüler der Jahrgangsstufe acht kommt in Deutschland über die untersten beiden Stufen nicht hinaus und verfügt damit nur über „rudimentäre“ beziehungsweise sehr grundlegende Fertigkeiten im Umgang mit den digitalen Technologien. Diese Schülergruppe werde es voraussichtlich schwer haben, erfolgreich am privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Leben im 21. Jahrhundert teilzuhaben, warnten die Studienleiter Wilfried Bos und Birgit Eickelmann."
Und wenn du nunmehr denkst, hier hat sich was im Jahre 2018 verändert, dann muss ich dich enttäuschen. In der digitalisierung liegen wir tragischerweise noch immer weit, weit zurück. Das, was Kinder und Jugendliche wirklich gut können, sind die Nutzung von Kik, Snap und Co, zudem auch die Nutzung eigene Bilder mit Hundefilter zu versehen. Ggf. auch sämtliche Spiele auf Konsolen und Co zocken zu können.

"Achso? Dass ein verifiziertes Bild kein Garant ist, ist dann wieder plötzlich jedem bewusst? Auch deinen naiven 14-Jährigen?"
Vielleicht mag mein Satz ein wenig deplaziert, jedoch steht da nicht expliziet, dass Jugendlichen es bewußter wahrnehmen, dass ein verifiziertes Bild echter ist, als das Echtheitssystem scheinbar echt ist. Mir also etwas unterschwellig zu unterstellen, finde ich ziemlich albern und zeugt nicht von einer hilfreichen Beitragsleistung.
Und hey, ich habe nicht geschrieben, dass das System die Hölle ist. Die Idee ist sicherlich nicht schlecht gewesen, damals, noch vor der Umsetzung. Es ist absolut überflüssig, da es absolut NICHT ECHT ist. Was ist daran nicht zu verstehen? Es gibt zahlreiche Nutzer, die auch ein Ehrenamt inne hatten, wo das System diese Nutzer als echt erkannte, jedoch nutzten sie ein Fake Bild.
Ich weiß, jetzt kommt das Argument, es sind ja nur Einzelfälle, aber auch nur von denen man bescheid weiß. Die Dunkelziffer ist recht hoch, man muss ja nur nachfragen. Es ist sehr einfach einen grünen Hacken zu bekommen, dass kann nicht verschwiegen werden.

Und tolles Argument, dass Knuddels nicht für die Medienerziehung von K/J zuständig ist. Sobald aber diese Platform etwas anbieten, muss auch gewährleistet werden können, dass dieses Angebot auch der Wahrheit entspricht. Wenn du hier einen Smiely kaufen würdest, erwartest du auch diesen Smiley, oder? Und wenn sich einer verifiziert, mit allen möglichen Mitteln, dann erwartet dieser Nutzer auch, dass sein gegenüber, der auch verifiziert ist, auch wirklich echt ist. Ansonsten ist es eine Mogelpackung. Und wenn nunmehr "Kids" suggeriert werden, der Nutzer ist echt, wegen einen Hacken am Nick, wer ist den nunmehr dafür verantwortlich zu machen? Sicherlich nicht die Eltern. Die haben dieses System ja nicht erfunden. Ja, ich weiß, es ist immer einfach, Eltern für alles verantwortlich zu machen, anstatt eigene Fehler einzugestehen.

Und bzgl. Erziehnung und Knuddels, da war doch was, ein Beitrag von mir. Muss man nunmehr nicht näher drauf eingehen.

Nur in eigener Sache. Ich möchte hier nicht dein Eindruck erwecken, ich habe was gegen Knuddels.de. Ich bin hier
seit über 8 Jahre am chatten und zocken. Knuddels hat eine Verantwortung, die auch im weitesten Sinner ernst genommen wird, jedoch sind einige Ideen überflüssig. Und da zählt meines Erachtes das Echtheitssystem ganz klar zu. Meine persönliche Meinung. Und das lustige ist ja, sobald ich ein neues Profilbild hochlade, ändert das System meine Echtheit in wahrscheinlich echt. Braucht man das wirklich? Wirklich?

Schönen sonnigen Tag noch.
LG
DSL

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Dein DSL Freund] - #2900605 - 08.05.2018, 14:34:18
Wolfsgöttin Moru
​Familymitglied

Registriert: 03.04.2006
Beiträge: 95
Antwort auf: Dein DSL Freund

Und bzgl. Erziehnung und Knuddels, da war doch was, ein Beitrag von mir. Muss man nunmehr nicht näher drauf eingehen.

Ja, den Beitrag kenne ich, da hatten wir bereits das Vergnügen. Daher weiß ich auch, dass du gegenüber Argumenten, die nicht deiner Meinung entsprechen, absolut resistent bist, was sich jetzt auch dadurch wieder zeigt, dass du meinst, ich hätte diesen Beitrag nicht verstanden.
Allerdings gibt man ja die Hoffnung nicht auf, im Zweifel erreicht man einen Mitleser und bietet eine sinnvolle Gegenargumentation zu dir.
Antwort auf: Dein DSL Freund

Ein Nutzer sieht in der Nickliste eine Person mit grünen Hacken, wo nunmehr beim draufklicken zu erkennen ist, (z.B.) "Als echt erkannt."

Immer noch nicht. Der EchtheitsHAKEN (Hacken sind unten an den Füßen) ist Blau, genau wie das Gesamtbild des Echtheitssystems.
Der grüne Haken kennzeichnet ein verifiziertes Profilbild.
Antwort auf: Dein DSL Freund

Die Mehrheit der Nutzer liest sich auch keine Info durch, oder was auch immer.

Und das ist dann die Schuld von Knuddels? Mit Sicherheit nicht. Wer will, kann sich sehr viel informieren. Nimmt man die Möglichkeiten nicht wahr, ist das die eigene Schuld. Wenn ich nicht weiß, wo ich mich über Dinge informieren kann, frage ich mich durch. Simple as that. Funktioniert übrigens nicht nur im Internet so sondern überall im Leben.
Antwort auf: Dein DSL Freund

Schon im Jahre 2014 wurde eine Studie veröffentlich, wo klar und deutlich die Überforderung von Kindern und Jugendlichen geschildert wurde.
Gerne kannst du es im Internet via Google nachschlagen: "Internet überfordert viele deutsche Schüler maßlos."

Und ein paar Minuten Googlesuche mehr und ich finde 200 weitere Studien, die belegen, dass Jugendliche besser klarkommen als je zuvor - und das sehr gut!
Ich kann aber auch gezielt danach suchen, wohin ich argumentieren möchte, da finde ich bestimmt auch noch 200 weitere Studien, die deine These belegen würden.
Also Vorsicht im Umgang mit Studien. Zumal ein Zitat ohne Quellenangabe im Übrigen auch eher schwach ist.

Antwort auf: Dein DSL Freund

Es ist sehr einfach einen grünen Hacken zu bekommen, dass kann nicht verschwiegen werden.

Ja, wenn ich barfuß in den Garten gehe, bekomme ich sehr schnell grüne Hacken, das ist aber kein Geheimnis.

Antwort auf: Dein DSL Freund

Und tolles Argument, dass Knuddels nicht für die Medienerziehung von K/J zuständig ist. Sobald aber diese Platform etwas anbieten, muss auch gewährleistet werden können, dass dieses Angebot auch der Wahrheit entspricht.


Knuddels ist auch nicht für die Medienerziehung zuständig. Knuddels ist in gar keiner Weise für irgendeine Art Erziehung zuständig.
Sie bieten ein Echtheitssystem an, dass die Wahrscheinlichkeit anzeigt, wie echt ein User sein könnte. Das entspricht der Wahrheit. Du versteifst dich grade maßlos auf die Formulierung 'als echt anerkannt' im Profil.
Allerdings wird nirgends suggeriert, dass diese Angabe zu 100% korrekt ist. Das kannst du eben sowohl in der Helpfunktion nachlesen als auch hier im Eingangspost:

Antwort auf: Ironist

Die Echtheit zeigen wir u.A. in Profil und QuickWhois mit einem Indikator an, der die Wahrscheinlichkeit widerspiegelt, mit der wir glauben, dass das Bild und die Informationen die im Profil des Nutzers stehen der Wahrheit entsprechen.

Antwort auf: Ironist

Wichtig ist, dass der Indikator unsere Einschätzung der Wahrscheinlichkeit der Echtheit auf Basis der Daten anzeigt.

Antwort auf: Ironist

Ein System, das über das Internet funktioniert, ohne dass man die andere Person sieht kann niemals zu 100% sicher sein. Sogar, wenn wir eine persönliche Verifizierung hätten gäbe es immer die Möglichkeit, dass jemand beispielsweise seine Zugangsdaten weitergegeben hat.

Antwort auf: Ironist

Eine gesunde Grundvorsicht im Internet ist immer nötig, egal ob bei Knuddels oder anderswo.

Sehe also nicht, wo du dir aus der Nase ziehst, dass das Echtheitssystem die absolute Wahrheit widerspiegeln soll oder muss. Das ist nicht das Ziel der Sache und auch gar nicht zu erreichen. Es geht um eine reine Einschätzung der Wahrscheinlichkeit und das wird auch überall so kommuniziert.
Antwort auf: Dein DSL Freund
Und wenn nunmehr "Kids" suggeriert werden, der Nutzer ist echt, wegen einen Hacken am Nick, wer ist den nunmehr dafür verantwortlich zu machen? Sicherlich nicht die Eltern. Die haben dieses System ja nicht erfunden. Ja, ich weiß, es ist immer einfach, Eltern für alles verantwortlich zu machen, anstatt eigene Fehler einzugestehen.

Wenn Jugendliche diese Informationen nicht alleine filtern oder verarbeiten können, dann ist es immer noch in der Verantwortung der Erziehungsberechtigen, diese darüber aufzuklären. Erziehungsberechtigte haben auch den Alkoholkonsum nicht erfunden, es liegt aber dennoch in deren Verantwortung, dass ihre Schützlinge mit 14 nicht mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus liegen. Da beschuldigt auch niemand die Flasche Rum.
Siehe mein letztes Beispiel mit dem Park. Das ist dasselbe Prinzip.

Antwort auf: Dein DSL Freund

jedoch sind einige Ideen überflüssig. Und da zählt meines Erachtes das Echtheitssystem ganz klar zu. Meine persönliche Meinung. Und das lustige ist ja, sobald ich ein neues Profilbild hochlade, ändert das System meine Echtheit in wahrscheinlich echt. Braucht man das wirklich? Wirklich?

Hier haben wir doch endlich den Kern. Deine persönliche Meinung. Kannst du auch haben. Aber sie ist nicht das Nonplusultra. Für viele andere ist das Echtheitssystem nicht überflüssig und sie beziehen es in ihren Umgang mit anderen Usern ein. Kann jeder machen, wie er mag.
Es gibt viele Dinge, die für den einen überflüssig und für den anderen enorm wichtig sind. Du kannst für dich entscheiden, dass du keinen Wert darauf legst, aber zwing anderen mit unterschiedlichen Ansichten nicht deine Anschauungen auf. Schon gar nicht mit so abstrusen, fadenscheinigen Argumenten.

Zusammenfassend:
Der Echtheitshaken ist blau.
Der Verifizierungshaken für das Profilfoto ist grün.
Niemand gibt eine 100%ige Garantie, dass der Echtheitshaken der absoluten Wahrheit entspricht. Das wird auch genauso kommuniziert.
Wer sich nicht informiert, trägt die eigene Schuld.
Wer sind nicht informieren kann oder nicht fähig ist das zu filtern oder zu verarbeiten, sollte in Umgang mit Medien besonders im Internet geschult werden.
Knuddels bietet einen Jugendschutz- und Medienkompetenztest an, was schon mehr ist, als sie leisten MÜSSTEN, da sie für keinerlei Erziehung zuständig sind.
Alles Weitere liegt in der Verantwortung der Erziehungsberechtigten, da Knuddels lediglich die Plattform ist.
(Beispiel: Der Park - hier die Plattform - trägt nicht die Schuld, wenn mir dort etwas passiert.)
Du hältst das System für überflüssig, andere nicht. Unterschiedliche Meinungen sind in Ordnung und sollten zumindest toleriert werden. Das gilt in beide Richtungen und kann somit auch von dir erwartet werden.





[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Wolfsgöttin Moru] - #2900620 - 08.05.2018, 17:29:46
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 374
Ich greife mal dein Beispiel auf:
"Wenn ich nachts durch n dunklen Park laufe und mir da was passiert, gibt auch niemand dem Park die Schuld."

Nein. In der Tat nicht. Da steht auch kein Schild mit der Aufschrift: Achtung, hier besteht die Gefahr überfallen zu werden, oder was auch immer. Das einzige was da stehen könnte, wenn überhaupt, kein Winterdienst, keine Hunde etc.

Korrektur in eigener Sache.
Der Tippfehler Haken und Hacken verzeihe ich, es war nicht beabsichtigt und zudem sehr gut von mir ausgeblendet, hahaha. Das du dich aber darüber köstlich amüsierst, finde ich für eine administrative Person vorbildlich. ^^
Die Verwechslung mit Grün und Blau ist ebenfalls ein Fehler meinerseits.

Beide Fehler ändern jedoch nichts an dem von mir o.g. Beitrag, hat nichts mit blauäugigkeit zu tun, oder Resistent gegen was auch immer zu sein.

Wenn ein Nutzer aber einen blauen Haken sieht, mit der Aufschrift als Echt erkannt, dann sollte es auch ECHT sein und nicht mit dem Argument, als Wahrscheinlich echt.
Es ist so absurd, schon alleine die Info hierüber:
..... der die Wahrscheinlichkeit widerspiegelt
a) als echt erkannt
b) sehr wahrscheinlich echt
c) .......

Was für ein Satz: ...... der die Wahrscheinlich widerspiegelt, sehr wahrscheinlich echt ist. So nach dem Motto, doppelt hält besser.

Entweder echt, oder gar nicht echt. Ein Zwischending gibt es mal gar nicht.

Und nochmal anders:
Echt ist Echt, Keine Steigerung und unverfälscht und das Gegenteil ist falsch. Punkt.

Wie schafft man es, aus einem ECHT nunmehr eine Wahrscheinlichkeit als echt zu widerspiegeln?
Deine Worte: "Niemand gibt eine 100%ige Garantie, dass der Echtheitshaken der absoluten Wahrheit entspricht. Das wird auch genauso kommuniziert."
Doch. Die Garantie ist der Begriff ECHT. Wenn echt nicht echt ist, brauchen wir diese Erläuterung auch nicht, oder?
Also echt bedeutet 100%, nicht 99,9%, sondern wirklich 100%. Das muss auch nicht gegoogelt werden.

Vielleicht sollte man hier eine andere Wortwahl nehmen, eine die nicht irreführend ist und zudem mal gar nicht der Echtheit entspricht.

DSL

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Dein DSL Freund] - #2900635 - 08.05.2018, 18:49:23
cooler Albaner 007

Registriert: 06.12.2006
Beiträge: 4.839

Da steht "als echt anerkannt" und nicht "ist echt". Was du betreibst, nennt man auch Haarspalterei. Wenn Holgi dich als Millionär anerkennt, bedeutet nicht, dass es so ist. Wenn Kollo dich als böser Bub anerkennt, weil deine A-Info scheiße aussieht, heißt es nicht, dass du ein böser Bub bist, sondern die Faktoren, die Kollo bekommen hat, lassen ihn dich als bösen Bub anerkennen. Keines dieser Beispiele sagt aber aus, dass es so ist, sondern nur, dass die Systeme bzw. in dem Fall Personen es so erkannt haben.

Was das suggeriert oder was du daraus liest und wie sicher du nun im Umgang mit Knuddels bist, ist allein dein Problem und nicht das des Systems. Das was du da machst nennt man umganssprachlich auch "interpretieren". Du interpretierst aus "als echt anerkannt" etwas heraus und stellst es als Fakt hin. Interpretation ist aber kein Fakt, sondern spiegelt das persönliche Empfinden wieder. Subjektivität hat aber nichts mit Objektivität zu tun. Das was das System ermittelt, ist so gesehen ein subjektives Empfinden. Irgendwelche Leute haben sich nämlich gedacht, sobald die und die Bedingung der Wahrheit entspricht, soll folgendes ausgegeben werden.

Ich versteh auch nicht, warum du so eine Überempfindlichkeit gegenüber Jugendliche hast. Jugendliche sind im Umgang mit dem Internet nicht dumm. Sie wachsen damit auf. Dass hier und da mal einer ist, der sich nicht auskennt, hast du auch unter Erwachsenen (in Hinblick auf die Naivität). Das ist aber nicht das Problem des Internets oder gar der Betreiber irgendwelcher Internet-Dienstleistungen. Das ist erstmal das eigene Problem. Da wir von Jugendlichen sprechen, könnte es auch das Problem der Erziehungsberechtigten sein. Deine Fürsorge gegenüber Jugendlichen in aller Ehre, aber übertreib es doch bitte nicht. Du machst aus einer Fliege regelrecht einen Elefanten und das ist in diesem Fall doch wirklich unnötig.

Zusammengefasst: Nur, weil ein System sagt, es ist so, heißt es nicht, dass es so ist. Aufgrund von irgendwelchen Berechnungen hat es entschieden das es so ist. Bei dem ein oder anderen Fall kann man sagen, ok, zu 100% sicher. Aber wenn es darum geht, eine Person zu bewerten, ist und wird es immer eine Wahrscheinlichkeit bleiben. Ob da nun steht "als echt erkannt" oder eben "höchstwahrscheinlich echt" ist absolut irrelevant. Beide Aussagen haben die selbe Bedeutung.

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Dein DSL Freund] - #2900637 - 08.05.2018, 19:02:42
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.293
Bevor ihr zwei euch nun im Kreis dreht, schalte ich mich auch mal ein:

Es wurde von Anfang an kommuniziert, dass das Echtheitssystem nur eine weitere Information für den User darstellen soll und niemals (!) dafür geeignet ist, eine 100 prozentige Garantie zu liefern. Insofern verstehe ich den Einwand von Dein DSL Freund vollkommen: Der Ausdruck "als echt erkannt" suggeriert tatsächlich, dass der User als echt erkannt wird, obwohl dennoch eine geringe Chance besteht, dass der User eben nicht echt ist. Auch wenn man das in der /h Echtheit oder hier im Forum nachlesen kann, ist und bleibt es auf dem ersten Blick eine Irreführung, von der übrigens nicht nur die hier genannten naiven Jugendlichen, sondern auch Erwachsene betroffen sein können. Insofern bin ich auch der Meinung, dass man die Bewertung "als echt erkannt" derart umändern sollte, dass definitiv ersichtlich wird, dass es sich nur um eine Einschätzung des Systems handelt. Dies lässt sich ganz leicht bewerkstelligen, indem man die Abstufung abändert:

- sehr wahrscheinlich echt
- wahrscheinlich echt
- vermutlich echt

oder ähnlich. Damit sollte für jeden ersichtlich sein, dass es eben nur eine Einschätzung des Systems ist. Nicht mehr und nicht weniger. Und das sollte dann außerdem auch zeigen, dass dieses System keine Garantie liefert und sich hinter einem "sehr wahrscheinlich echt" trotzdem noch ein Fake befinden kann. Wirklich zu verteufeln ist das System aber dennoch nicht, da es einfach für den User gewisse Anhaltspunkte liefert, aber mehr eben auch nicht. Welche Gewichtung jeder diesem System nun beimisst, muss er selbst entscheiden.

Aber ich denke, der Großteil der Fakes wird diesen Status eher nicht bekommen, auch wenn es da immer Einzelfälle geben mag, aber diese wird man in jedem System haben. Selbst eine Videoverifizierung wäre nicht zu 100 % sicher. Es muss sich nur jemand bestechen lassen... und bestechlich sind viele. ;-)

Man sollte also nie vergessen, sein Köpfchen einzuschalten, wenn man sich im Internet (oder auch sonst irgendwo im Leben) bewegt.

Ergänzung:
Es ist nicht "als echt anerkannt", sondern "als echt erkannt". Und das lässt sich auch formulieren als "als echt identifiziert" und ist in der Tat irreführend. Außerdem heißt "anerkennen" auch so viel wie "bestätigen" und "als echt bestätigt" wäre ebenso irreführend. Insofern ist diese Argumentation mit dem "anerkannt" ziemlich schwammig... und das ist ein Fakt und keine Interpretation. :-)


Bearbeitet von Maexxchen (08.05.2018, 19:08:12)
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Maexxchen] - #2900641 - 08.05.2018, 19:32:18
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 374
=)
Wenn Holgi (mich) als Millionär anerkennt, dann beruht es auf Informationen, die bislang noch nicht den Tatsachen entsprechen. Die Betonung liegt hier auf noch nicht. :D
Und wenn mich jemanden als böser Bub sieht, dann beruht es auf eine Information, die oftmals emotional gesteuert ist.
Der Begriff ECHT hat aber nichts mit einer Emotion zu tun, basiert auch nicht auf irgendwelche Informationen dritter Personen. Sondern ECHT ist und bleibt ECHT. Und hierbei spielt es auch keine Rolle mit welchen Adjektiv echt versehen wurde.
Und das hat nichts mit Haarspalterei zu tun, sondern so wie es ja auch Maexxchen geschrieben hat, sind nicht nur Jugendliche betroffen, sondern in der Tat auch Erwachsene Nutzer.
Und dein Argument, ich würde etwas interpretieren, ähm, echt ist und bleibt echt. Da gibt es keinen Raum für Interpretation. Googel es bitte nach und wenn du eine Passage finden solltest, wo echt als Wahrscheinlichkeit echt dargelegt wird, dann werde ich mich in aller Form entschuldigen.
Das was du machst, mir eine Überempfindlichkeit gegenüber jugendliche zu unterstellen, dass nennt man eine falsche Interpretation vorliegender Inhalte. Würde mir das Anliegen egal sein, wäre das System für mich Wurst, und und und, dann würde ich hier keinen Beitrag leisten, Dinge in Frage zu stellen, die doch mehr als Eindeutig zu bearbeiten sind.
Dient dieses System dem Jugendschutz? Wenn ja, bitte ich um eine Erklärung.
In dem Sinne.
DSL

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Dein DSL Freund] - #2900646 - 08.05.2018, 20:14:54
cooler Albaner 007

Registriert: 06.12.2006
Beiträge: 4.839

Maexxchen,, ich weiß jetzt nicht, weshalb dein Einschalten dafür sorgt, dass man sich nun nicht mehr im Kreis dreht. Du hast die identischen Informationen in den Raum gestellt, wie alle anderen auch.

Ob da nun erkannt, erkennt oder anerkannt steht, ist dabei völlig irrelevant. Es ist und bleibt eine Einschätzung des Systems.
Wenn ich das Beispiel mit Kollo und dem Buben aufgreife: Hier sagt Kollo nicht, du bist ein böser Bub, sondern du bist ein böser Bub, weil deine A-Info böse ist. Folglich hat Kollo Fakten, mit dessen Hilfe er auf deine Person schließt.
Genau so handelt es sich auch bei dem Echtheitssystem: Das System hat Fakten und sagt anhand der Fakten, dass du echt bist. Es ist und bleibt aber eine Einschätzung des Systems.

Ob das "als echt erkannt" nun suggeriert, dass man wirklich, wirklich, wirklich echt ist oder eben nur eine Einschätzung, ist am Ende das eigene Problem. Systeme berechnen und können nicht in den Kopf gucken. Jeder gesunde Menschenverstand sollte also auf die Idee kommen, dass es nur eine Einschätzung und kein wahrhaft echter Fakt ist, der juristisch einklagbar ist, wenn das System plötzlich falsch liegen sollte. Wenn Systeme sagen, dass es so ist, sagen es die Systeme. Das ist wie gesagt genau so, als wenn Kollo es anhand seiner Informationen sagt. Ob das so ist, musst du immer für dich selbst entscheiden.

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: cooler Albaner 007] - #2900672 - 08.05.2018, 21:43:09
Dein DSL Freund
Forumuser

Registriert: 24.06.2010
Beiträge: 374
Genau.
Es ist wie du es geschrieben hast, cooler Albaner 007, "Es ist und bleibt aber eine Einschätzung des Systems"

Meine Begutachtung und/oder Einschätzung und/oder Empfehlung auf was auch immer, ist eine Entscheidung die nicht unbedingt der Wahrheit entspricht. Das System berechnet, wie auch immer, eine Angabe, ob eine Person ggf echt ist, oder eben auch nicht. Das System sollte aber NUR lediglich, so wie es Maexxchen geschrieben hat, auch so widerspiegeln:
- sehr wahrscheinlich echt
- wahrscheinlich echt
- vermutlich echt
Zu behaupten, einer sei echt auf Grundlage einer Vermutung oder Berechnung, oder einer EINSCHÄTZUNG eines Algorithmus, ist sicherlich nicht der richtige Weg, Es ist schlichtweg falsch.

Zudem wird das System in keiner Weise erfolgreich umgesetzt:

Flirt 249 online 18 mit Haken
Flirt 2 124 online 4 mit Haken
Flirt 3 246 online 4 mit Haken
Flirt 4 223 online 2 mit Haken
Flirt private 354 online 6 mit Haken
Matratzensport 590 online 7 mit Haken

Zeitpunk: 21:30; über 1700 Nutzer nur in diesen Räumen online und 39 mit Haken und nicht mal alle mit dem hey ich bin echt Haken.

Eine 100% Garantie gibt es natürlich hier im Chat nicht. Auch eine Videoverifizierung kann von einer Person von der Straße umgesetzt werden, obwohl es Mann XY in Wirklichkeit ist. Aber diese Art des fakens fordert ein Hohes Maß an kriminelle Energie. Einen blauen Haken zu bekommen, als Faker, ist hingegen relativ schnell und einfach umzusetzen.
Und zum Thema gesunder Menschenverstand, nunja, jeder gesunde Menschenverstand sollte auch wissen, dass insbesondere junge Nutzer es an Lebenserfahrung mangelt. Umso bedeutsamer sollte es doch werden, diese Jugendliche ein System an der Hand geben, welches auch funktioniert.
Lieber kein System als ein falsches.
Gruß

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Dein DSL Freund] - #2900733 - 09.05.2018, 16:49:49
Juan22
​Familymitglied

Registriert: 21.05.2004
Beiträge: 1.442
hallo,
das system ist willkürlich und entzweit (aus meiner sicht). das soll nur user schützen, die sich in der realität treffen wollen, um da keine negativen überraschungen zu erleben.
mfg

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Juan22] - #2900737 - 09.05.2018, 17:24:35
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.634
Ich bin vollkommen echt und scheiße auf jegliche Haken.
Mein persönlicher Fakefilter ist natürlich nicht perfekt aber sicher sehr gut. Auf den verlasse ich mich lieber als Agrorithmushaken.

Ich teile aber die Meinung, dass eine Aufteilung in

Sehr wahrscheinlich echt
wahrscheinlich echt

besser wäre.
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Juan22] - #2900738 - 09.05.2018, 17:33:55
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.486
Antwort auf: Juan22
... das soll nur user schützen, die sich in der realität treffen wollen, um da keine negativen überraschungen zu erleben.
mfg

und genau dafür taugt es einfach gar nix... %-)
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Juan22] - #2900739 - 09.05.2018, 17:34:56
König Gil-Galad
​Reverse

Registriert: 26.01.2007
Beiträge: 1.962
Ort: Salzgitter
Antwort auf: Juan22
das soll nur user schützen, die sich in der realität treffen wollen, um da keine negativen überraschungen zu erleben.
mfg


Aber hat es damit nicht schon mehr oder weniger seinen Zweck erfüllt? User schützen bzw vor bösen Überraschungen schützen?
_________________________
Stark zu sein bedeutet nicht,
nie zu fallen sondern immer
wieder auf zu stehen!!

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: König Gil-Galad] - #2900743 - 09.05.2018, 18:09:36
Juan22
​Familymitglied

Registriert: 21.05.2004
Beiträge: 1.442
Antwort auf: König Gil-Galad
Antwort auf: Juan22
das soll nur user schützen, die sich in der realität treffen wollen, um da keine negativen überraschungen zu erleben.
mfg


Aber hat es damit nicht schon mehr oder weniger seinen Zweck erfüllt? User schützen bzw vor bösen Überraschungen schützen?

das ist nur für die paar user, die sich in der realität treffen wollen. außerdem finde ich es merkwürdig, das user ohne foto als echt angekannt werden, nur weil andere user, die auch keine fotos drin haben bestätigt haben das sie die person kennen. wirklich sicher kann man nur bei knuddelsmitarbeitern sein was fremde personen betrifft.
mfg

[zum Seitenanfang]  
Re: Neue Funktion, die Echtheit von Nutzern sichtbarer macht [Re: Juan22] - #2900768 - 09.05.2018, 22:26:56
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.293
Dieses System als eines zu bezeichnen, was nicht funktioniert, halte ich für übertrieben. Es funktioniert ja. Und es ist auch völlig logisch, dass der Großteil in Flirt nicht als echt erkannt wird, weil der Großteil der Nutzer entweder neu ist oder gar keinen Wert darauf legt, Dinge von sich preiszugeben, um sich zu verifizieren.

Aber gerade weil es nur eine Einschätzung ist, sollte man das entsprechend bei der Bewertung auch so deutlich machen. Einfach aus dem Grund, um die User noch mehr zu schützen und derartige Missverständnisse zu vermeiden. Es wird leider immer Menschen geben, die blauäugig durchs Leben laufen und nicht nachdenken und sich dann nunmal auf solche Angaben zu 100 % verlassen. Daher sollte man da dem User meiner Meinung nach ruhig entgegenkommen, wenn man schon bezweckt, den User in irgendeiner Art zu schützen.

Warum User ohne Bild einen Haken haben können, ist doch ganz einfach: 1. Sie können das Bild auch rausgenommen haben und 2. Kann man auch andere User privat kennen, ohne ein Bild im Profil zu haben. Da gehts dann letztendlich darum, ob Alter und Geschlecht passen.
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Seite 4 von 5 < 1 2 3 4 5 > alle


Moderator(en):  Misterious, Telechatter