Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 3 von 9 < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse * [Re: Bizarrus] - #2893811 - 16.03.2018, 21:27:04
lutz39
​Innovationsbremse

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 12.680
Ort: Dresden
Auch wenn ich die Denkweise der Knuddels Chefetage schon sehr oft nicht wirklich nachvollziehen kann, kann ich verstehen das man der selbstverschuldeten Knuddels Inflation irgendwie entgegen wirken muss. (eigentlich waren diese Knuddelsviecher ja ursprünglich nie als Währung gedacht, aber diese ehemalige Denkweise ist ja schon seit langen hinfällig :-( )
Diesen sehr grooooooooooooooßen Schritt halte ich aber auch für falsch(etwa so als würde man in einen Haus die Treppe ausbauen und sagen, ist notwendig um den Körper gesund zu erhalten)
Meine Befürchtung ist das viele nun erst mal in diesen schwachsinnigen Sidoh Channel ausweichen und unsichere Tauschmöglichkeiten nutzen. OK dort werden sich die Preise sicherlich auch anpassen, aber erst mal wird es mehr Frust und mehr Abwanderung geben.
OK den Statistiken trauen ich sowieso nicht(legt jeder so aus wie er es sich wünscht bzw. wie es für ihn besser aussieht => immer nach dem Motto traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast)
Da ich Knuddels aber nicht als Lebensunterhalt (Smileytausch/Knuddels verkauf,.. ) betreibe kann es mir eigentlich auch egal sein, sehe es aber trotzdem kritisch, das man so rigorose Sprünge bei den Gebühren macht.

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: Ärztefan908] - #2893812 - 16.03.2018, 21:50:14
mivo87
Forumuser

Registriert: 04.06.2010
Beiträge: 161
Die Grippewelle geht durch Deutschland...
Karlsruhe scheint es wohl leider besonders heftig getroffen zu haben...? Habt ihr in der Knuddelszentrale alle Fieber? o.O

Ihr verkauft also VIP-Pakete um alles was die User darin erhalten durch eine Phantasie-Steuer den Usern (in-)direkt wieder zu klauen?
Bei einem Smiley der für knapp unter 400 Knuddel gekauft/verkauft wird fallen 30 Knuddel Gebühr an - 30 Knuddel sind bei knuddels.de 2€ "wert" (siehe Knuddel-Direktkauf)...
Es werden User die sich einen Durchschnittssmiley kaufen um 2€ "betrogen"... Das ist mehr als heftig...

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: mivo87] - #2893814 - 16.03.2018, 21:58:57
Uranus237

Registriert: 10.06.2008
Beiträge: 554
Ich würde mir nur eines wünschen, dass man hier nicht wieder den Kopf in den Sand setzt und das man hier nach ein paar tagen wieder auf taube Ohren stößt und man sich dem alles noch einmal überdenkt und das man hierfür schnellst möglich eine bessere Lösung bringt. Wie es bis jetzt ist geht einfach zu weit und geht einfach nicht wie ihr euch das vorstellt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: mivo87] - #2893816 - 16.03.2018, 22:03:54
mivo87
Forumuser

Registriert: 04.06.2010
Beiträge: 161
Eure Argumentation zur "Ersparnis" beim Kauf von Smileys für Euro ist doch nur ein weiterer trauriger Versuch die User für dumm zu verkaufen und nach Strich und Faden zu verarschen...
User die teure Smileys für Euro kaufen wollen machen dies doch eh bei den dafür bekannten Usern (da diese dort nach wie vor ein vielfaches günstiger sind als über knuddels.de).
Wo ist also die Ersparnis? Die gibt es in der Praxis doch gar nicht... Ganz im Gegenteil: Smileys in den Preisregionen wo ein Kunde noch bereit ist es zu bezahlen wurden einfach nur teurer...
Das Wort Ersparnis im Zusammenhang mit der Anpassung in den Mund zu nehmen ist einfach nur Augenwischerei - es ist schlicht eine deutliche Preiserhöhung und nichts anderes...

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: lutz39] - #2893817 - 16.03.2018, 22:06:48
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.485
Antwort auf: lutz39
...
Meine Befürchtung ist das viele nun erst mal in diesen schwachsinnigen Sidoh Channel ausweichen und unsichere Tauschmöglichkeiten nutzen....


Es gibt auch ausserhalb der tauschböre eine sichere tauschmöglichkeit, nennt sich /code trade

Damit bietet user A dem user B ein tauschgeschäft mit Smiley X an.
User B kann dann seinerseits wieder auswählen was er User A dafür im gegenzug an smiley(s) und/oder knuddel bieten möchte.
Anschließend müssen beide user noch dem tausch zustimmen und schon ist alles sauber über die bühne gegangen.

Man muss halt nur zeit mitbringen um in dem channel das zu finden was man sucht zu dem preis den man sich vorstellt.

Der einzige vorteil der TB war das man dort immer das günstigste angebot gesehen hat und sofort kaufen konnte.
Wer es so bequem mag muss dann wohl nun in den sauren apfel beißen und die tb steuern abdrücken. Aber alle anderen können halt easy auf den channel ausweichen.
Wie ich schon sagte, der mychannelbesitzer wird der einzige sein der hier ein breites grinsen im gesicht haben wird. Es sei ihm gegönnt. :-D


Bearbeitet von Kev777 (16.03.2018, 22:08:45)
Bearbeitungsgrund: -s+n
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: Kev777] - #2893828 - 17.03.2018, 00:36:19
Der Benny Do
​Ich bin gütig

Registriert: 01.08.2016
Beiträge: 1.634
Auch wenn ich ein paar habe, gehen mir die Smileys eher am Arsch vorbei. Hauptsache ist, die Features funktionieren.

Allerdings bin ich hier wirklich auf der Seite derer, die aktiv die Tauschbörse nutzen oder gerade etwas eingestellt haben. Ich bin nicht gegen eine allgemeine Gebühr, aber die Art der Einführung Derselben ist unter aller Sau. Der bekommt, wenn er im falschen Moment verkauft hat, wesentlich weniger als er zu Recht erwarten durfte. Das gab es so nicht einmal im deutschen Reich (Für die Übereifrigen: Vor 33)
Das gibt es nicht einmal bei World of Warcraft. Und da gibt es zehntausende Chinafarmer die nichts Anderes machen als Gold zu farmen.
Und wie schon gesagt, es ist zum Übergeben, das die, die schon wenig haben am Meisten bezahlen dürfen.

Antwort auf: Gothic w

Erinnert mich wie an die Politik. Arm bleibt und wird ärmer. die reichen bleiben und werden reicher.
Ob man dahin steuern möchte, weiß ich nicht, wirkt aber manchmal so.


Richtig, genau das habe ich auch damit angesprochen.
Bald führt man hier noch eine Art Gentrifizierung ein, jeder der nicht mindestens 5000 Knuddel auf dem Konto hat, darf nicht mehr nach Flirt oder in der Weltreise nach Moskau.


Bearbeitet von Der Benny Do (17.03.2018, 00:40:23)
_________________________
Wo ist mein Gutmenschengenderwischiwaschiweichspülgeschwafelkatalog?

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: Der Benny Do] - #2893861 - 17.03.2018, 13:11:11
Luxusboy2000
​Baba Andy

Registriert: 08.02.2008
Beiträge: 509
Ort: Basel (Schweiz)
Das Traurige ist ja, dass es den Mitarbeitern eh am Arsch vorbei geht. Dollarzeichen in den Augen und Ende. Der Chat soll Modernisiert werden, d.h. die Alten Spinneweben (Jahrelange Stammuser) werden wegekehrt und ersetzt. Schritt für Schritt, ich habe erst einmal alle Smileys von mir aus der TB rausgenommen und auch meine automatischen Gebote entfernt. Die Inflation auf Kosten des 'kleinen Mannes' bekämpfen ist wieder mal ein herrliches Beispiel dafür, wie man mit Füßen getreten wird. Jahrelang pumpt man Millionen von Knuddel in den Chat, z.T. besitzt die ein oder andere Person über 1.000.000 Knuddel und wenn diese nun einen Smiley kaufen/verkaufen und 50 Knuddel mehr oder weniger machen juckt es nicht, aber wenn jemand auf ein Ziel hinarbeitet zB. den Smiley Christkind und dieser Jemand keine gut besuchten MyChannels hat, die täglich mehrere Euro auswerfen, oder eine SpieleApp in der sich X Knuddel verdienen o.ä. so ist dieser Jemand tierisch angepisst, weil er noch mehr sparen muss und evtl erhät er sogar noch ne doppelte Arschkarte in Form das ihn jemand den Smiley vor der Nase wegschnappt und sich der Preis erhöht, oder gar der Smiley zZ nicht verfügbar ist und dann von einem Depp für 99.999,99 eingestellt wird. Nur als Beispiel wie mies es laufen könnte.
Wenn man sich das Gesamtbild anschaut so ist doch alles nur auf Profit ausgelegt und nicht auf Userwünsche. Erst ballert man den Chat mit nervender blinkender Werbung zu, nur damit man ein Abo abschließt um diese abzuschalten, als 'Dank' für dieses Abo, erhält man ein paar Knuddel und einen Code (VIP Gold), die Knuddel die man erhält müssen ja nun irgendwie wieder ins System, also was tut man? Richtig Steuern erhöhen und versteckte Kostenfallen einbauen!

Übrigens diese Milchmädchenrechnung da:
Antwort auf: martin070476

Eine Anmerkung noch zu den Knuddel aus dem VIP-Paket: Bei der Rechnung mit den Knuddeln aus dem VIP-Paket wird gerne vergessen, dass man auch über die Drehs am VIP-Glücksrad noch weitere zusätzliche Knuddel erhält. Grob überschlagen, bekomme ich an meinem VIP-Paket Silber nochmal pro Woche 30-50 Knuddel in Form von direkten Knuddelgewinnen und Drehs an Tageslogin-Automaten dazu.

Das ist so einfach nur gelogen! Ich nutze sogar das Gold Abo (Warum frag ich mich grad auch...), jedenfalls selbst mit dem Gold Abo komme ich NICHT auf erspiele 30-50 Knuddel pro Woche! Zuerst einmal dauert es ewig bis man die erforderliche Punktzahlen hat um sich den Premiumtageslogin Gold zu holen, das Silber, das Bronze, die Smileyteile und dann noch die 'hohen' Knuddelgewinne, selbst nach 2 Monaten(!) habe ich das noch nicht & das höchste was ich mal in einer Woche gewonnen hab, waren (glaub ich) um die 30 Knuddel, also bleib bitte bei der Wahrheit und sag den Leuten, dass sie erst ein Arsch voll Kohle investieren müssen um eventuell die Chance zu haben mal was zu gewinnen! Wir reden ja grad von Gold, Leute die Silber oder Bronze haben, müssen viel mehr Zeit & Geld investierenund haben nicht einmal die Möglichkeit um auf den Premiumtageslogin Gold zu kommen. Deine Rechnung geht also nur auf, wenn man Gold hat, viel geld investiert, die besten Felder hat und Sie auch täglich trifft und dann auch noch Glück bein den Premiumtageslogins hat. Also zusammengefasst eine Abzocke.
_________________________
Anerkannter Knuddels-Verschwörungstheoretiker ;-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: Luxusboy2000] - #2893891 - 17.03.2018, 18:17:32
masterfloconnect
​~ Ghost Love Score ~

Registriert: 31.01.2005
Beiträge: 1.532
Ort: some hidden place.
So, es ist Wochenende und Knuddels hat etwas Neues eingeführt. Zeit also mal wieder für eine offizielle Kritik!

1. Ich fange mit dem harmlosen Teil an. So hier

[img]http://www.bilder-upload.eu/thumb/c7b780-1521298399.png[/img]

sieht keine benutzerfreundliche Oberfläche aus. Wer blickt denn da noch durch? Und in der App-Tauschbörse wird einfach gleich drauf verzichtet? Kommt das noch? Oder ist's zu viel Aufwand?

2. Desweiteren habe ich sehr lange gebraucht, um mich in die Logik hineinzuversetzen, dass der Käufer angeblich die Gebühren zahlt. Dabei setzt ihr einfach voraus, dass die User ihre Smileys ab sofort um X + Gebühr höher einstellen und die Käufer dadurch den Kaufpreis + Gebühr zahlen. Das ist natürlich nicht der Fall, weil weiterhin Angebot und Nachfrage den Marktpreis bestimmen. (Zudem werden die Preisniveaus ohnehin sinken, so viele Knuddel, wie ihr nun täglich vernichtet. Teurer wird so gesehen gar nichts, wie ihr behauptet.)

Tatsächlich ist aber - mal wieder - der Smileybesitzer der Gearschte.

Beispiel: Ich setze auf einen Smiley ein Gebot von 500Kn, d.h. ich bin bereit, 500Kn für ihn auszugeben. Von Gebühr ist an dieser Stelle keine Rede. Dann ertausche ich ihn für genau 500Kn. Davon sind laut /knuddelfee 459,84Kn Smileypreis + 40,16Kn Gebühr. Wie sich der Preis zusammensetzt, ist mir aber herzlich egal, solange ich die Gebühr nicht auf die 500Kn draufzahlen muss - ich hab den Smiley zum Preis bekommen, den ich auch bereit war zu zahlen bzw. der sich aus Angebot und Nachfrage ergab.

Anders sieht es beim Verkäufer aus. Der hat ihn nun für 500Kn verkauft, bekommt aber nur 459,84Kn, d.h. er bekommt stets weniger als der günstigste Preis in der Tauschbörse. Das bedeutet: Ihr lasst es so aussehen, als zahlen die Käufer, tatsächlich ist es aber der Verkäufer. Wenn ich ihn dann wieder verkaufe, bin ich dann derjenige, der zahlt, vorher aber nicht. Handel - und damit für euch Knuddelssteuern - werden dadurch reduziert. Nicht besonders clever, aber durch die Tauschbörsengebühren holt ihr ja nun ein Vielfaches raus.

3. Und ein kleiner Fun Fact am Rande: Auf die 40,16Kn, die ins Nirwana geschossen werden, zahlt der Käufer nochmal 1,19% Knuddelssteuer, d.h. 0,48Kn. Steuern auf Knuddel, die niemand bekommt - ganz große Klasse!

4. Nächster Punkt: Dass ihr zusätzlich zu den horrenden Tauschbörsengebühren noch die Knuddelssteuer erhöhen musstet, erschließt sich mir überhaupt nicht. Ist ja mal reichlich überzogen. Ich vermute, dahinter steckt das Kalkül: "Alles in einem Abwasch, dann haben wir es hinter uns, wenn die Aufregung wieder vorbei ist."

5. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion solch eine Änderung mit 10 Stunden Vorlauf umzusetzen, ist absolut daneben. Das erinnert mich stark an Bundestagsabgeordnete, die im Sommerloch, medial fast unbemerkt, umstrittene Gesetze durchschummeln.

6. Die Höhe der Gebühren: Es erschließt sich mir weder, warum man für Centsmileys noch zusätzlich was abgeben muss, noch, warum man auf teure Smileys gleich mal 1000Kn Gebühren zahlen soll. Über 100Kn Gebühren für einen Smiley, der gerade mal 1400Kn wert ist, ist "leicht" übertrieben. Dann überlegt man sich jeden Kauf dreimal. Handel findet so nicht mehr statt.

7. Und damit sind wir an dem Punkt, der erklärt, warum ich mich überhaupt nicht mehr mit euch identifizieren kann. Hinter solchen Entscheidungen steckt ein perfides System, das es euch erlaubt, mit minimalem Aufwand maximalen Umsatz zu erzielen - obwohl es andere Wege gäbe! - auf die ihr aber einfach nicht eingeht. Bestes Beispiel ist doch dieser Thread. Mir fallen spontan viele Ideen ein, die andere User (offenbar schon desöfteren) vorschlugen, die den gewünschten Effekt ebenso erzielen würden:

1. Einmal im Jahr die gesamten Knuddel (und damit auch die Smileywerte) aller User halbieren. Kann eigentlich kaum mehr Aufwand sein.
2. Untauschbare Smileyreihen oder andere Items oder auch Codes oder Features, die man für Knuddel kaufen kann,
3. Smileyfeatures gegen Gebühr sofort wiederverwenden können (so wie ihr es bereits bei der Weltreise anbietet - Abenteuer tauschen, Besucher einladen),
4. James-Knuddel verwenden, von mir aus auch
5. vertretbare einmalige oder pauschale Anzeigengebühren in der Tauschbörse - und diese vor allem transparent gestalten! Nicht wie jetzt.

Aber nichts davon findet Anklang. Problem bei all diesen Punkten wird sein, dass sie euch entweder nicht genug Knuddel vernichten würden, oder dass sie Kosten in Form von Arbeitszeit bedeuten würden.

Sie hätten aber den entscheidenden Vorteil, dass eure User wenigstens interagieren könnten. Sie könnten aktiv etwas tun, ihre Knuddel in etwas investieren, anstatt sie sich einfach wegnehmen zu lassen. Euch muss doch klar sein, dass es nicht funktionieren kann, an einer Stelle Kunden für etwas bezahlen zu lassen (z.B. VIP-Paket, Knuddelkauf), was ihnen an anderer Stelle unverändert wieder abgenommen wird - vor allem in dieser Dimension wie den Tauschbörsengebühren. Da muss doch selbst der begriffstutzigste User skeptisch werden. Ihr verkauft sie so jedenfalls für ganz schön blöd, ich denke, das darf man euch unterstellen. Versteht mich nicht falsch - die Knuddelssteuer von ca. 1% hielt auch ich für notwendig, um einer Inflation entgegenzuwirken. Für alles drüber seid ihr allerdings selbst verantwortlich und dann muss euch etwas besseres einfallen, als eure Kunden noch mehr zur Kasse zu bitten.

Genau dieses Blechenlassen ist das, was mich verzweifeln lässt. Ich nehme es euch sehr übel, dass ihr bis heute auf meinen Kritikthread zu den Kalenderserien nicht eingegangen seid. Auch dort gab es viele konstruktive Gegenvorschläge, wie man es hätte besser machen können. Ihr habt es einfach ignoriert, euch wieder geduckt und die Zeit, in der es Wellen geschlagen hat und unangenehm (wahr) war, ausgesessen, bis es wieder vergessen war. Ich weiß bis heute nicht, ob ihr das wenigstens zur Kenntnis genommen habt oder denselben Bullshit dieses Weihnachten wieder aufrollt. Spätestens dann habe ich mich hier definitiv verabschiedet. Deshalb wäre es ganz cool, zu wissen, ob ich mich darauf schon mal einstellen soll.

Ich greife diese Kritik erneut auf, weil dahinter genau dasselbe perfide System steckt - diesmal nur offensichtlicher. Ihr lasst Leute Codes und Smileys für großen Wert kaufen, vermarktet sie dann einfach neu, weil kein Aufwand, und vernichtet dadurch Unmengen an Knuddel, die zuvor bestimmten Smileybesitzern gehörten - mit dem schönen Nebeneffekt, dass die Kasse erneut ordentlich klingelt (was ich auf Kundenseite leider überhaupt nicht nachvollziehen kann, warum sie den alten Kram erneut kaufen). Nichts anderes tut ihr nun wieder. Es sind immer nur selektierte User, die benachteiligt werden, nie alle. Und es sind hauptsächlich die, die euch dabei unterstützen, dass der ganze Laden läuft - mit Handel, Aktivität und Interaktion. Ihr habt echt Eier in der Hose, genau diesen Leuten regelmäßig den Mittelfinger zu zeigen. Das muss man euch schon lassen. Ihr verlasst euch schon sehr auf die Treue eurer eingefleischten Stammuser.

Fazit: Diese Strategie hat auf lange Sicht keine Zukunft. Ihr sollt gerne viel Geld verdienen, um gut zu leben, das sei euch selbstverständlich gegönnt, aber nicht dermaßen rücksichtslos auf Kosten der User. Ihr müsst anfangen, auf eure User zu hören und wenigstens ansatzweise ernsthafte Kompromisse machen. Ihr könnt nicht mit dem Rammbock einfach mittendurch und auf so dreiste Weise die Leute abzocken. Mitunter haben User auch wirklich Einsichten in Dynamiken des Smileysystems, die euch offenbar so gar nicht bewusst sind. Also hört auf sie, sie würden sich freuen, wenn sie was zu sagen hätten. Ihr müsst ihnen etwas dafür bieten, dass sie euch dabei unterstützen, Knuddel zu vernichten. Denn auch das wurde bereits richtig gesagt: Ihr habt das selbst verzapft, euer Geld damit verdient, dann müsst ihr auch die Ressourcen dafür aufbringen, entgegenzuwirken - und zwar nicht auf dem Rücken der User.

Ich habe keine Erwartungshaltung mehr an euch. Ich gebe euch diesen Ratschlag trotzdem - ganz gebührenfrei - mit auf den Weg, einfach weil mich Knuddels über 13 Jahre lang begleitet hat.

Ich für meinen Teil ziehe mich langsam zurück, wenn es hinsichtlich eurer Strategie keinen Sinneswandel gibt (soll keine Drohung sein, ist euch natürlich wurst, wenn einer geht, ist halt nur meine Überlegung). Ich geb's auch gerne zu: Ich bin einer derjenigen, der Spaß daran hatte, Knuddel durch Tausch und Verleih zu verdienen. Ihr macht das Smileygeschäft so aber immer unattraktiver, indem man durch viel Handel immer mehr zahlen muss. So macht es einfach keinen Spaß mehr. Ob es so clever ist, wenn ihr Großhändler - in der Smiley-Community zentrale Drehkreuze für regen Handel - vertreibt, müsst ihr selbst wissen. Meine Einschätzung: Das kann nicht gut für euch sein. Ohne Kooperation mit eurer Klientel manövriert ihr euch geradewegs ins Verderben. Dieses Gefühl hat jeder hier und das sollte euch zu denken geben.

~ mfc
_________________________
~ this is me for forever, one of the lost ones, the one without a name, without an honest heart as compass ~

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: masterfloconnect] - #2893895 - 17.03.2018, 18:53:19
Gangsterhater
​Hier klicken

Registriert: 11.05.2003
Beiträge: 3.879
Ort: Frankfurt a.M.
Ich wollte mich eigentlich nicht dazu äußern, weil ich nicht so der große Kritiker bin...

Allerdings finde ich die Umsetzung, als auch den Umgang mit den Usern großen Mist. Ich war auch jemand, der die Tauschbörse täglich genutzt hat und diese auch effektiv als Tauschbörse angesehen hat. Jemand bietet einen Smiley an, ich kaufe diesen Smiley und versuche ihn nach ein paar Tagen teurer zu verkaufen.

Das Ganze System ist jetzt völlig sinnlos. Ich werde noch meine übrigen Smileys versuchen zu veräußern und dann hat sich das gesamte Konzept "Smileys" für mich erledigt. Man müsste ja immer mindestens 10% teurer verkaufen um keinen Verlust zu machen. Wie soll das funktionieren?
Die Folgen der hohen Gebühren werden sein, dass die Tauschbörse kaum noch genutzt wird, mittelfristig sollte sich das auch bei den monatlichen Smileyabos und Käufen bemerkbar machen. Erfahrungsgemäß sind es vielleicht 5-10% der User, die sich die Smileys abonnieren um sie für immer zu behalten und nicht irgendwann zu tauschen.

Mir ist bewusst, dass man mehr Knuddels aus dem System haben möchte, etliche Vorschlage wurden ja sowohl hier im Thread, als auch im Kritikthread vorgeschlagen. Denkbar wäre auch ein Smiley gg. Knuddelskauf bei einem Bot oder ein monatliches Abo o.ä...

Naja ich gehe davon aus, dass dieser Schritt nicht gleich rückgängig gemacht wird. Aber ich bin sehr zuversichtlich dass es in der Zukunft einen Sinneswandel geben wird, wenn man feststellt, dass zu wenige Smileyabos/Käufe erfolgen. (Falls dies überhaupt eine wichtige Einnahmequelle nach dem Start des VIP-Pakets darstellt)

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: Gangsterhater] - #2893904 - 17.03.2018, 19:49:37
Sunnyboyy17
Nicht registriert


Seit der Umstellung ist die für mich die Tauschbörse mehr als gestorben.
Ich weiß, dass der Satz keine konstruktive Kritik ist, ist mir aber auch total egal.

Müll kann man auch nicht konstruktiv behandeln.
Verkaufsgebühr, Ankaufsgebühr, Steuern, .... das macht keine Plattform, nur Knuddels.
Nicht mal die Handelsseite Nr.1 Ebay nimmt soviel Steuern, wie Ihr das macht.

Was kommt morgen?
Sunnyboyy17 rollt einen Würfel.
29876 = 1

Wow Sunnyboyy17 hat den Greedy gepengt und bekommt 27.190,14 Knuddel
Da wir so geierhaft sind und Gebühren einbehalten müssen.
Sorry, einfach nur traurig.

Zum Thema mit den Mitarbeitern. Wenn wenige da sind, müssen andere halt mal länger da bleiben.
Oder mal ein Schichtsystem einführen. So erreicht man mindestens das doppelte mit gleicher Mitarbeiterzahl.
Läuft in jeder Firma so. Ach ne bei Euch nicht.

Ihr sagt immer wir sollen Kritik abgeben, diese ist erwünscht. Aber darauf eingehen tut Ihr nicht. Ihr schiebt die Kritik auf K3. Und sagt immer das ist am Megaprojekt K3 geschuldet.

Ich brauche nicht zu vermuten, dass K3 genau so ein Flop wird, wie alles andere was in den letzten Monaten erschienen ist.
Wenn Ihr so weitermacht, könnt Ihr bei K1 wieder anfangen, und Euch Chatter suchen.
Dann gibt es nämlich keine Knuddelinflation sondern einen noch drastischeren Userschwund, wie es jetzt schon gibt. Statistikzahlen hin oder her.

Und der einzigste, der dann noch Arbeitet oder arbeit hat, ist Neo-Kamui mit seiner Statistik.






Bearbeitet von Sunnyboyy17 (17.03.2018, 19:55:36)

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: masterfloconnect] - #2893939 - 17.03.2018, 22:22:32
Subsilver
Lord ​Subsi​lver ​von K​nud.​

Registriert: 12.03.2008
Beiträge: 654
Ort: Gera
Warnung! Spoiler!
Antwort auf: masterfloconnect
So, es ist Wochenende und Knuddels hat etwas Neues eingeführt. Zeit also mal wieder für eine offizielle Kritik!

1. Ich fange mit dem harmlosen Teil an. So hier

[img]http://www.bilder-upload.eu/thumb/c7b780-1521298399.png[/img]

sieht keine benutzerfreundliche Oberfläche aus. Wer blickt denn da noch durch? Und in der App-Tauschbörse wird einfach gleich drauf verzichtet? Kommt das noch? Oder ist's zu viel Aufwand?

2. Desweiteren habe ich sehr lange gebraucht, um mich in die Logik hineinzuversetzen, dass der Käufer angeblich die Gebühren zahlt. Dabei setzt ihr einfach voraus, dass die User ihre Smileys ab sofort um X + Gebühr höher einstellen und die Käufer dadurch den Kaufpreis + Gebühr zahlen. Das ist natürlich nicht der Fall, weil weiterhin Angebot und Nachfrage den Marktpreis bestimmen. (Zudem werden die Preisniveaus ohnehin sinken, so viele Knuddel, wie ihr nun täglich vernichtet. Teurer wird so gesehen gar nichts, wie ihr behauptet.)

Tatsächlich ist aber - mal wieder - der Smileybesitzer der Gearschte.

Beispiel: Ich setze auf einen Smiley ein Gebot von 500Kn, d.h. ich bin bereit, 500Kn für ihn auszugeben. Von Gebühr ist an dieser Stelle keine Rede. Dann ertausche ich ihn für genau 500Kn. Davon sind laut /knuddelfee 459,84Kn Smileypreis + 40,16Kn Gebühr. Wie sich der Preis zusammensetzt, ist mir aber herzlich egal, solange ich die Gebühr nicht auf die 500Kn draufzahlen muss - ich hab den Smiley zum Preis bekommen, den ich auch bereit war zu zahlen bzw. der sich aus Angebot und Nachfrage ergab.

Anders sieht es beim Verkäufer aus. Der hat ihn nun für 500Kn verkauft, bekommt aber nur 459,84Kn, d.h. er bekommt stets weniger als der günstigste Preis in der Tauschbörse. Das bedeutet: Ihr lasst es so aussehen, als zahlen die Käufer, tatsächlich ist es aber der Verkäufer. Wenn ich ihn dann wieder verkaufe, bin ich dann derjenige, der zahlt, vorher aber nicht. Handel - und damit für euch Knuddelssteuern - werden dadurch reduziert. Nicht besonders clever, aber durch die Tauschbörsengebühren holt ihr ja nun ein Vielfaches raus.

3. Und ein kleiner Fun Fact am Rande: Auf die 40,16Kn, die ins Nirwana geschossen werden, zahlt der Käufer nochmal 1,19% Knuddelssteuer, d.h. 0,48Kn. Steuern auf Knuddel, die niemand bekommt - ganz große Klasse!

4. Nächster Punkt: Dass ihr zusätzlich zu den horrenden Tauschbörsengebühren noch die Knuddelssteuer erhöhen musstet, erschließt sich mir überhaupt nicht. Ist ja mal reichlich überzogen. Ich vermute, dahinter steckt das Kalkül: "Alles in einem Abwasch, dann haben wir es hinter uns, wenn die Aufregung wieder vorbei ist."

5. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion solch eine Änderung mit 10 Stunden Vorlauf umzusetzen, ist absolut daneben. Das erinnert mich stark an Bundestagsabgeordnete, die im Sommerloch, medial fast unbemerkt, umstrittene Gesetze durchschummeln.

6. Die Höhe der Gebühren: Es erschließt sich mir weder, warum man für Centsmileys noch zusätzlich was abgeben muss, noch, warum man auf teure Smileys gleich mal 1000Kn Gebühren zahlen soll. Über 100Kn Gebühren für einen Smiley, der gerade mal 1400Kn wert ist, ist "leicht" übertrieben. Dann überlegt man sich jeden Kauf dreimal. Handel findet so nicht mehr statt.

7. Und damit sind wir an dem Punkt, der erklärt, warum ich mich überhaupt nicht mehr mit euch identifizieren kann. Hinter solchen Entscheidungen steckt ein perfides System, das es euch erlaubt, mit minimalem Aufwand maximalen Umsatz zu erzielen - obwohl es andere Wege gäbe! - auf die ihr aber einfach nicht eingeht. Bestes Beispiel ist doch dieser Thread. Mir fallen spontan viele Ideen ein, die andere User (offenbar schon desöfteren) vorschlugen, die den gewünschten Effekt ebenso erzielen würden:

1. Einmal im Jahr die gesamten Knuddel (und damit auch die Smileywerte) aller User halbieren. Kann eigentlich kaum mehr Aufwand sein.
2. Untauschbare Smileyreihen oder andere Items oder auch Codes oder Features, die man für Knuddel kaufen kann,
3. Smileyfeatures gegen Gebühr sofort wiederverwenden können (so wie ihr es bereits bei der Weltreise anbietet - Abenteuer tauschen, Besucher einladen),
4. James-Knuddel verwenden, von mir aus auch
5. vertretbare einmalige oder pauschale Anzeigengebühren in der Tauschbörse - und diese vor allem transparent gestalten! Nicht wie jetzt.

Aber nichts davon findet Anklang. Problem bei all diesen Punkten wird sein, dass sie euch entweder nicht genug Knuddel vernichten würden, oder dass sie Kosten in Form von Arbeitszeit bedeuten würden.

Sie hätten aber den entscheidenden Vorteil, dass eure User wenigstens interagieren könnten. Sie könnten aktiv etwas tun, ihre Knuddel in etwas investieren, anstatt sie sich einfach wegnehmen zu lassen. Euch muss doch klar sein, dass es nicht funktionieren kann, an einer Stelle Kunden für etwas bezahlen zu lassen (z.B. VIP-Paket, Knuddelkauf), was ihnen an anderer Stelle unverändert wieder abgenommen wird - vor allem in dieser Dimension wie den Tauschbörsengebühren. Da muss doch selbst der begriffstutzigste User skeptisch werden. Ihr verkauft sie so jedenfalls für ganz schön blöd, ich denke, das darf man euch unterstellen. Versteht mich nicht falsch - die Knuddelssteuer von ca. 1% hielt auch ich für notwendig, um einer Inflation entgegenzuwirken. Für alles drüber seid ihr allerdings selbst verantwortlich und dann muss euch etwas besseres einfallen, als eure Kunden noch mehr zur Kasse zu bitten.

Genau dieses Blechenlassen ist das, was mich verzweifeln lässt. Ich nehme es euch sehr übel, dass ihr bis heute auf meinen Kritikthread zu den Kalenderserien nicht eingegangen seid. Auch dort gab es viele konstruktive Gegenvorschläge, wie man es hätte besser machen können. Ihr habt es einfach ignoriert, euch wieder geduckt und die Zeit, in der es Wellen geschlagen hat und unangenehm (wahr) war, ausgesessen, bis es wieder vergessen war. Ich weiß bis heute nicht, ob ihr das wenigstens zur Kenntnis genommen habt oder denselben Bullshit dieses Weihnachten wieder aufrollt. Spätestens dann habe ich mich hier definitiv verabschiedet. Deshalb wäre es ganz cool, zu wissen, ob ich mich darauf schon mal einstellen soll.

Ich greife diese Kritik erneut auf, weil dahinter genau dasselbe perfide System steckt - diesmal nur offensichtlicher. Ihr lasst Leute Codes und Smileys für großen Wert kaufen, vermarktet sie dann einfach neu, weil kein Aufwand, und vernichtet dadurch Unmengen an Knuddel, die zuvor bestimmten Smileybesitzern gehörten - mit dem schönen Nebeneffekt, dass die Kasse erneut ordentlich klingelt (was ich auf Kundenseite leider überhaupt nicht nachvollziehen kann, warum sie den alten Kram erneut kaufen). Nichts anderes tut ihr nun wieder. Es sind immer nur selektierte User, die benachteiligt werden, nie alle. Und es sind hauptsächlich die, die euch dabei unterstützen, dass der ganze Laden läuft - mit Handel, Aktivität und Interaktion. Ihr habt echt Eier in der Hose, genau diesen Leuten regelmäßig den Mittelfinger zu zeigen. Das muss man euch schon lassen. Ihr verlasst euch schon sehr auf die Treue eurer eingefleischten Stammuser.

Fazit: Diese Strategie hat auf lange Sicht keine Zukunft. Ihr sollt gerne viel Geld verdienen, um gut zu leben, das sei euch selbstverständlich gegönnt, aber nicht dermaßen rücksichtslos auf Kosten der User. Ihr müsst anfangen, auf eure User zu hören und wenigstens ansatzweise ernsthafte Kompromisse machen. Ihr könnt nicht mit dem Rammbock einfach mittendurch und auf so dreiste Weise die Leute abzocken. Mitunter haben User auch wirklich Einsichten in Dynamiken des Smileysystems, die euch offenbar so gar nicht bewusst sind. Also hört auf sie, sie würden sich freuen, wenn sie was zu sagen hätten. Ihr müsst ihnen etwas dafür bieten, dass sie euch dabei unterstützen, Knuddel zu vernichten. Denn auch das wurde bereits richtig gesagt: Ihr habt das selbst verzapft, euer Geld damit verdient, dann müsst ihr auch die Ressourcen dafür aufbringen, entgegenzuwirken - und zwar nicht auf dem Rücken der User.

Ich habe keine Erwartungshaltung mehr an euch. Ich gebe euch diesen Ratschlag trotzdem - ganz gebührenfrei - mit auf den Weg, einfach weil mich Knuddels über 13 Jahre lang begleitet hat.

Ich für meinen Teil ziehe mich langsam zurück, wenn es hinsichtlich eurer Strategie keinen Sinneswandel gibt (soll keine Drohung sein, ist euch natürlich wurst, wenn einer geht, ist halt nur meine Überlegung). Ich geb's auch gerne zu: Ich bin einer derjenigen, der Spaß daran hatte, Knuddel durch Tausch und Verleih zu verdienen. Ihr macht das Smileygeschäft so aber immer unattraktiver, indem man durch viel Handel immer mehr zahlen muss. So macht es einfach keinen Spaß mehr. Ob es so clever ist, wenn ihr Großhändler - in der Smiley-Community zentrale Drehkreuze für regen Handel - vertreibt, müsst ihr selbst wissen. Meine Einschätzung: Das kann nicht gut für euch sein. Ohne Kooperation mit eurer Klientel manövriert ihr euch geradewegs ins Verderben. Dieses Gefühl hat jeder hier und das sollte euch zu denken geben.

~ mfc


So gern ich deine Meinung teile, aber solang die User nichts an Ihrem Kaufverhalten ändern und sie sehen das sie so weiter machen können ist das ein Fass ohne Boden.

Mich würde nur Interessieren ob man Knuddels Pakete für die Mogelpackung des Jahres nominieren kann.....

Das Thema wird wieder tot geschwiegen, kennt man nicht anders. Ich hoffe immer noch das andere auch aufwachen und nun nach ziehen werden. Einfach mal die Zahlen einbrechen lassen, ich denke wenn der Schuss vorn Bug mal sein muss, sollten wir Ihn diesen doch mal geben?! Aber ist wie bei der Wahl, viele begreifen es, aber nicht alle =)

Einfach mal 2-3 Monate (und wenn das nicht reicht länger) alle Käufe einstellen. Aber es schaffen die wenigsten, weil Sie ja die Abo Serie unbedingt brauchen.





_________________________
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: masterfloconnect] - #2893947 - 17.03.2018, 23:02:46
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.485
1. Einmal im Jahr die gesamten Knuddel (und damit auch die Smileywerte) aller User halbieren. Kann eigentlich kaum mehr Aufwand sein.
Mit verlaub, die idee ist ja noch schlimmer als das was aktuell umgesetzt wurde.
Im übrigen kannst du die idee so oder so erstmal knicken. Man kann leuten nicht ein produkt für euro anbieten und ihnen irgendwann einfach direkt direkt die hälfte des zuvor verkauften produkts wegnehmen.
Stell dir vor du kaufst von knuddel 5000 knuddel für euro und 6 monate später werden aus den 5000 einfach 2500 gemacht...Das würdest du dann cool finden als käufer? Ich denke eher nicht.


2. Untauschbare Smileyreihen oder andere Items oder auch Codes oder Features, die man für Knuddel kaufen kann,
Spezielle smileyreihen würden geld in form von arbeitszeit kosten und knuddels keinerlei gewinn in euro bringen.
Ebenso bringt knuddels der tausch code für knuddel keinen eurocent mehr.
Und features für knuddel, auch da müsste man genau schauen wie man das ggf. umsetzt, denn die features sind ja eigentlich an smileys gekoppelt. So dinge wie wundertüte u.s.w. haben ja schon deutlich dazu beigetragen die werte der originalfeatures zu mindern.


3. Smileyfeatures gegen Gebühr sofort wiederverwenden können (so wie ihr es bereits bei der Weltreise anbietet - Abenteuer tauschen, Besucher einladen),
Da hätten wir ein problem mit den smileyfeatures die die cooldownzeit eh schon reduzieren, was wären die wohl dann wert wenn man auch direkt gegen knuddel andere feature wieder sofort verwendbar machen würde?


4. James-Knuddel verwenden, von mir aus auch

Da hast du in der tat recht, das erschließt sich mir nicht wieso nicht von dem alten sack erstmal die knuddel genommen werden.

5. vertretbare einmalige oder pauschale Anzeigengebühren in der Tauschbörse - und diese vor allem transparent gestalten! Nicht wie jetzt.
Jap. Gebühren für die einstellung eines angebots bzw. die preisänderung eines eingestellten angebots hätte ich hier für deutlich sinniger und fairer empfunden.
Mir erschließt sich halt auch nicht so ganz wieso man nicht auch für die nutzung der tb gewisse freigrenzen geschaffen hat sondern hier direkt vom ersten angebot und vom ersten knuddel an kräftig zugreift.

Aber die nonplusultralösung für den ganzen mist wäre einfach weniger knuddel in den chat zu pumpen oder eben dinge für den chat entwickeln (abseits von smielys) für die man mit knuddel zahlen kann.
Man hätte oder könnte ja z.b. drüber nachdenken, zumindest das bronzepaket auch gegen knuddel buchbar zu machen. Ganz automatisch würden dann so einige user dafür immer fleißig knuddel abdrücken um werbefrei unterwegs zu sein, entsprechend würden die knuddel aus dem system fließen.
Sicher, da verdient dann knuddels halt wieder keine euros. Aber es gibt genug user die keine euros ausgeben wollen aber genug knuddel haben die sie sicher durchaus für sowas investieren würden.
Ggf. könnte man auch eine kombination aus euro + knuddel machen. vip bronze für 2,99 euro oder eben für 0,99 euro + X knuddel oder was weiß ich was.

Ebenso könnte man an diversen anderen stellen schauen wo man knuddel aus dem system ziehen kann.
Es gibt dieverse dinge wo man bei übermäßiger nutzung durch den user ggf. den user mal hier und da einen knuddel abdrücken lassen könnte.
Von anderen plattformen kenn ich es z.b. das man eine gewisse anzahl an fotos in ein album laden kann, wenn man mehr laden will oder zusätzliche alben alegen will dies dann ggf. auf irgend eine weise bezahlt werden muss. Hier könnte man doch für zusätzliche alben z.b. anzahl x knuddel einfodern.
Ebenso könnte man mal drüber nachdenken die knuddelzugaben zu den smileycodes bei aktivierung zu streichen.
Für den einzelnen sind diese praktisch sowieso vernachlässigbar aber in der summe dürften die schon einiges an knuddel ins system drücken.



Aber machen wir uns nix vor. 50 Beiträge in diesem Thread und 1013 views...und offenbar war es das auch schon mit den beschwerden der user hier. Scheint also nicht sonderlich viele zu jucken im chat.

Damit ist der drops gelutscht.
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: Kev777] - #2893952 - 17.03.2018, 23:42:47
masterfloconnect
​~ Ghost Love Score ~

Registriert: 31.01.2005
Beiträge: 1.532
Ort: some hidden place.
Ich habe die Vorschläge selbst nun natürlich nicht bis ins letzte Detail durchexerziert. Das ist ja auch eigentlich nicht meine Aufgabe. Ich wollte zunächst nur zeigen, dass es genügend andere Wege gäbe, die in irgendeiner Form sicher realisierbar wären. Das sind Vorschläge von der eigenen Community - und wir bekommen nicht mal Feedback, warum sie ignoriert werden. Sie geben sich ja nicht mal Mühe, gute Ausflüchte zu finden. Die Aussage "Wir verkaufen euch Knuddel und müssen sie deshalb wieder aus dem System schaffen - indem wir sie euch ohne Gegenleistung einfach wieder wegnehmen" ist schon reichlich unverhohlen. Diese Ignoranz finde ich persönlich kaum auszuhalten. Ohne Kommunikation kann und wird nichts passieren.

Ich bin nicht mit all deinen Einwänden d'accord. Zum Beispiel zu 1.: Unter der Bedingung, dass ausnahmslos alles halbiert wird, wäre der Wert von 5000Kn vorher = 2500Kn nachher. Die Zahl würde dann keine Rolle spielen. Aber eben nur, wenn das bei allen geschieht.

Untauschbare Smileyreihen würden zwar nichts an Euro bringen, aber das Knuddels-Team würde Verantwortung für die Folgen seiner Umsätze übernehmen. Es wäre eine Voraussetzung für weitere Umsätze - und zufriedene Kunden - also eine Investition in die Zukunft. Insofern würde sich das schon lohnen. Es wäre halt notwendig, wie wir sehen, denn das Abwälzen auf die User stellt für mich keine verantwortbare Option dar.

Und auch bzgl. Smileyfeature wiederverwenden: Das wäre einfach eine Frage des Preises. Wenn die hoch genug sind, könnte man gleichzeitig sichergehen, dass die Smileys, die die Features sozusagen gebührenfrei ermöglichen, nicht an Wert verlieren.

Wir brauchen das aber eigentlich auch gar nicht weiter ausführen, wenn es eh niemanden interessiert. Zu sagen, dass man sich über konstruktives Feedback freut, ist die eine Sache. Sich das aber auch wirklich zu Herzen zu nehmen, ist die andere.

Aber grundsätzlich zeigt dein Brainstorming, dass es genug Alternativen gäbe - wäre doch gelacht, wenn da nichts Realistisches dabei ist. Das zentrale Problem ist der Wille - und der Wille hängt vom Profit ab. Erst wenn die Zahlen nicht mehr stimmen, wird es ein Umdenken geben. Subsilver hat da selbstverständlich leider recht: Das Umdenken muss beim Endkunden beginnen. Das ist in der Welt da draußen so und das ist hier so. Und trotzdem bin ich naiv genug und glaube an den gesunden Menschenverstand.
_________________________
~ this is me for forever, one of the lost ones, the one without a name, without an honest heart as compass ~

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: Ärztefan908] - #2893955 - 18.03.2018, 00:05:43
Chromo
​Hamburg <3

Registriert: 14.08.2012
Beiträge: 144
Ort: Hamburg
Antwort auf: Kev777
Und wenn wir einmal dabei sind wieso werden eigentlich die knuddel von james nicht weniger? Wieso werden wenn ein user knuddel für euro bei euch kauft zu 100% neue knuddel erzeugt anstatt, zumindest zu einem teil, auch knuddel von james zu nehmen?


Nunja. Ob sie von James kommen oder neu generiert werden, ist irrelevant. Da von James keine* Knuddel mehr rausgehen, sind sie sozusagen bereits aus dem System. Ob da jetzt 1.500.000, 0, oder 5.000.000 steht, ist ziemlich Wurst^^, es ist nur noch eine Zahl aus dem System gezogener Knuddel.

* Ja, ich weiß, dass James alle 3 Jahre mal einen User im Channel knuddelt.

Zum Thema:

Ich kann nur jedem hier empfehlen, das Ganze nicht mitzumachen und die TB zu boykottieren. Sucht euch einen Channel in dem ihr weiterhin mit günstigen Steuern tauschen könnt. Es ist zwar schade, aber so wie es aktuell ist, ist es mehr als mies.


Bearbeitet von Chromo (18.03.2018, 00:07:30)

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: martin070476] - #2893957 - 18.03.2018, 00:18:25
Subsilver
Lord ​Subsi​lver ​von K​nud.​

Registriert: 12.03.2008
Beiträge: 654
Ort: Gera
Über was diskutieren wir eigentlich? Irgendwer muss doch:

Warnung! Spoiler!
Ausstattung deiner Wahl
Top-Laptop, Dual Monitor und was du sonst noch brauchst.

Tägliches Frühstücksbuffet
Beginne jeden Tag mit Obstsalat, Eiern und frischen Brötchen.

Obst, Snacks & Getränke
Für dein leibliches Wohl ist zu jeder Zeit gesorgt.

Bleib fit
Wir sponsern das Fitness-Studio - direkt im Haus!

Team Events
Regelmäßig gemeinsam Kino, Laser-Tag, Kart fahren…

Unterstützung beim Umzug
Wir übernehmen Kosten und helfen bei der Wohnungssuche.

Dev-Nights
In abendlicher Runde teilen wir gemeinsam Know-how und einige Pizzen.

Mystery Lunch
Jeder geht 1× in der Woche mit einem zufälligen Teammitglied essen. Die Rechnung wird natürlich übernommen.

Quelle: https://www.knuddels.de/jobs/community-management

bezahlen.

Sorry wenn ich es so ausdrücke, aber hier haben definitiv die die hier auf der Lohnliste von der Firma stehen verkackt und sind so dreist den Kunden es bezahlen zu lassen. Soviel dünnes kann aber nicht einmal jemand mit ner chronischen Darmkrankheit produzieren.

Du kannst Knuddels wie die Titanic sehen:

Neo auf dem Ausguck sieht den Eisberg vor lauter statistiken nicht.
Kollo und Inni an der Spitze des Dampfers.
Käptn Holgi ist in der Koje und 1. Offizier martin070476 lässt den Dampfer drauf fahren.
Und der Rest (die Kapelle) fiedelt die letzten Lied....ähm Smileyfeatures.

Die Gebühr ist wie die der Rundfunkbeitrag Abzocke, Ende.







_________________________
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: Chromo] - #2893958 - 18.03.2018, 00:22:05
abki
​Beitragschreiber

Registriert: 22.12.2006
Beiträge: 6.738
Ort: Berlin
Richtig aus dem System sind die Knuddel von James aber nicht wirklich, auch wenn diese schon weiß Gott wie lange dort vorhanden sind. Aber ich denke mal, dass diese nicht mit einbezogen werden, wenn geschaut wird, ob es wirklich eine "Inflation" gibt, weil das wäre ja dann auch ziemlich blödsinnig. Aber eben weil die Knuddel (noch) nicht ganz aus dem System sind, wäre es günstiger gewesen, statt neue zu generieren, die von James zu nehmen, bis diese nach und nach weg sind. Bei über 1,5 Million Knuddel hätte man damit sicher mehr erreichen können, statt gleich eine Marktplatzgebühr einzuführen. Problem wäre aber vermutlich gewesen, dass man dies erst einmal hätte programmieren müssen, wo wohl die Ressourcen fehlen(?). Ich persönlich würde und werde die Tauschbörse nicht regelrecht boykottieren. Nicht weil es mir egal ist, dass es nun diese Gebühren gibt, sondern eher, weil ich die Tauschbörse eh kaum nutze. Ich bin aber schon der Meinung, dass es doch erst einmal gereicht hätte, einfach nur die Knuddelgebühr anzuheben.
_________________________
„Auf dieser Welt gibt es kein Rätsel, für das es nicht auch eine logische Erklärung gibt.“ – Conan Edogawa

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: abki] - #2893960 - 18.03.2018, 00:27:33
Chromo
​Hamburg <3

Registriert: 14.08.2012
Beiträge: 144
Ort: Hamburg
Antwort auf: abki
Richtig aus dem System sind die Knuddel von James aber nicht wirklich, auch wenn diese schon weiß Gott wie lange dort vorhanden sind. Aber ich denke mal, dass diese nicht mit einbezogen werden, wenn geschaut wird, ob es wirklich eine "Inflation" gibt, weil das wäre ja dann auch ziemlich blödsinnig. Aber eben weil die Knuddel (noch) nicht ganz aus dem System sind, wäre es günstiger gewesen, statt neue zu generieren, die von James zu nehmen, bis diese nach und nach weg sind. Bei über 1,5 Million Knuddel hätte man damit sicher mehr erreichen können, statt gleich eine Marktplatzgebühr einzuführen. Problem wäre aber vermutlich gewesen, dass man dies erst einmal hätte programmieren müssen, wo wohl die Ressourcen fehlen(?). Ich persönlich würde und werde die Tauschbörse nicht regelrecht boykottieren. Nicht weil es mir egal ist, dass es nun diese Gebühren gibt, sondern eher, weil ich die Tauschbörse eh kaum nutze. Ich bin aber schon der Meinung, dass es doch erst einmal gereicht hätte, einfach nur die Knuddelgebühr anzuheben.



Das ist nicht richtig. James ist ein Bot. Er kauft weder Smileys, noch zockt er oder tut sonst irgendetwas mit den Knuddeln auf seinem Profil. Und weil das so ist, spielen sie auch absolut gar keine Rolle.
Statt "Knuddel: 1.500.000" könnte da genauso stehen "Erdbeeren 1.500.000". Diese Knuddel sind tot, es ist nur eine Zahl. Ob jetzt 50.000 Knuddel neu generiert werden oder ob man einem User 50.000Kn gibt und James' Zahl um 50.000 reduziert ist völlig egal. Es ist das exakt gleiche. :)


Bearbeitet von Chromo (18.03.2018, 00:29:36)

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: abki] - #2893961 - 18.03.2018, 00:39:53
Kev777
​Forumsengel

Registriert: 03.09.2010
Beiträge: 7.485
Naja, wenn man es genau nimmt wurde mit der einführung der tb gebühr einfach die tb von einem kostenlosen feature in ein kostenpflichtiges umgewandelt. Und zwar eins mit einem saftigen preis und ohne freigrenzen für nutzer die die tb eh nur selten nutzen.

Ein pauschalter grundpreis für die nutzung dieses kostenpflichtigen features wäre ungerecht zwischen gelegenheitsnutzer und dauernutzer. Entsprechend nimmt man halt je verkauf eine gebühr.

Wer also keine kostenfplichtigen feature in knuddels nutzen will macht zukünftig einfach einen bogen um die tb als verkaufs/kaufplattform und nutzt sie nur noch zum smileyfinden u.s.w.
Es gibt ja aktuell immernoch den weg über /code trade smileys zu kaufen. Wenn die nutzung der tb allerdings signifikant zurück geht kann ich mir gut vorstellen das auch für /code trade dann mal gebühren fällig werden. :-D
_________________________
Orwell war ein Optimist
________

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
- Henry Ford

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: Chromo] - #2893962 - 18.03.2018, 00:44:58
GottesGott
ernan​nter ​Zynik​er​

Registriert: 27.12.2007
Beiträge: 271
Ihr könnt euch alle auf den Kopf stellen.
Wenn die Chatleitung behauptet die '800 Ehrenamtlichen' sind schuld das es zu viele Knuddel gibt und denen nichts besseres einfällt als 8,99% Zinsen zu verlangen dann ist es eben so.
Die sind so ehrlich und sagen ganz genau was sie wollen. Geld. Weil Instagram Stories professionelle hochbezahlte IT Spezialisten braucht.
K3 - die Revolution des Internets gibt's nicht umsonst.
Die wollen nur das Geld.
Kein anderes Argument zählt mehr.
Erinnert sich noch Hand das Kritik auch umgesetzt worden ist? Nein?
Richtig, das wird auch nicht geschehen.
So lange ihr Geld bezahlt.
Ihr bekommt zum Dank dann noch gesagt weshalb ihr weniger bekommt.
Überweist einfach alle 500,00€ als Einmalzahlung.
_________________________
Allen Gewalten Zum Trutz sich erhalten

[zum Seitenanfang]  
Re: Anpassungen für Knuddelgebühr und Tauschbörse [Re: GottesGott] - #2893963 - 18.03.2018, 00:55:07
GottesGott
ernan​nter ​Zynik​er​

Registriert: 27.12.2007
Beiträge: 271
Nachtrag:
Die € Preis Senkung ist auch nur ein schlechter Scherz.
Die Nutzer hier im Forum kennen die 'marktüblichen' Preise bei den bekannten Händler in €.
Sogar mit Lizenz von Knuddels die ein Bruchteil dessen verlangen.
Von 0,9% (?!) um 1000% steigern auf 8,99% zeigt doch wohin es gehen soll.
Deutlicher als Martin es geschrieben hat geht nicht.
Warme Worte - sogar ganz offen - Ziel ist viel mehr Geld zu generieren
Wenn man nun jeden 11. Smiley Verkauf als Totalverlust ansehen muss, zählen die ganzen James hat doch Knuddel und sonst für Argumente nicht.
Selbst wenn es eine Deflation gäbe, auch dann wäre es eingeführt worden.
Denn die Kmuddelanzahl im System ist nur ein Vorwand.

Geld. Das ist was zählt. Und kein anderes Argument.
_________________________
Allen Gewalten Zum Trutz sich erhalten

[zum Seitenanfang]  
Seite 3 von 9 < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > alle


Moderator(en):  Misterious, Telechatter