Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 1 von 2 1 2 > alle
Optionen
Thema bewerten
RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 - #2838398 - 20.03.2017, 22:53:23
Svenja-14
​Alter Hase

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 522
Ort: Deutschland - Schwäbische Alb
Ich muss mich hier abreagieren, sonst platze ich.

Auf RTL, dem Schmuddelsender, lief gerade eine "Doku" über Pedos. Natüüürlich wurde auf Knuddels.de getestet. Und natüüürlich wurde man fündig... (was für ein Klischee).

Und dann, dann war da eine Aussage einer Frau von irgendeinem Verein.
Zitat aus meiner Erinnerung: "Man bekommt den Eindruck Knuddels kann oder WILL das Problem nicht beheben"

Spinnen die? Sie bitten daraufhin Knuddels um eine Stellungnahme. Bekommen sie. Erfahren von Textfiltern mit automatischen Meldungen im Chat. Und als Antwort erzählen die Reporter: "Wir konnten keine Filter erkennen?"

Sorry, so dämlich kann man gar nicht sein! Es zeigt mir nur, dass sie sich 0,0000% mit der Materie Knuddels auseinandergesetzt haben.

Ich bin hier User seit ich 13 Jahre alt bin. Natürlich hatte ich auch mal solche Anfragen. Auch als Minderjährige von Erwachsenen. Trotzdem besitze ich ein GEHIRN!

Das musste ich mir jetzt mal von der Seele reden. Über solche Naivität und dämliche Berichterstattung kann ich nur noch den Kopf schütteln!
_________________________
Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. Fazit: Je mehr Käse, desto weniger Käse!

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Svenja-14] - #2838406 - 20.03.2017, 23:08:59
König Gil-Galad
​Reverse

Registriert: 26.01.2007
Beiträge: 1.962
Ort: Salzgitter
Was will man von RTL erwarten? Seriöse Berichterstattung nach ordentlicher Auseinandersetzung?

Es ist nicht das erste Mal, dass es bei RTL solche Dokus gab. Und klar, ein Bericht darüber wie gefährlich Knuddels doch wäre, bringt wahrscheinlich mehr Zuschauer, als wenn es heißen würde, das Knuddels viel tut und getan hat. Zumal sich dann viele Leute einfach bestätigt sehen, anstatt sich mal richtig zu informieren.

Aber immerhin ein Grund mehr, weshalb ich kein RTL schaue.
_________________________
Stark zu sein bedeutet nicht,
nie zu fallen sondern immer
wieder auf zu stehen!!

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: König Gil-Galad] - #2838414 - 20.03.2017, 23:28:36
Dave20009
​Der King!

Registriert: 27.07.2006
Beiträge: 1.225
Ort: Königlicher Palast
Hatte den Beitrag auch gesehen aber nur zufällig, weil ich da gerade in der Küche war und der Fernseh nebenbei lief. So ganz unrecht hatten die aber nicht, Knuddels gilt, so wie ich von diversen Leuten schon hörte, in der Pedo-Szene, als die #1, traurig aber wahr, selbst in sog. "Darknet"-Foren wird Knuddels für Pedos richtig schmackhaft gemacht und steht auch dort auf Platz 1 aber nicht nur für Pedos sondern auch für so etwas seltsames, dass man "E-Whoring" nennt oder wie auch immer man das schreibt? Natürlich hat Knuddels aber Filter und tut vermeintlich viel aber ob das immer hilft? Ich hab auch viele Cousinen und ich hatte mal eine gebeten sich in Knuddels zu registrieren, ich saß neben ihr und habe zugeschaut und was sie da für Nachrichten bekam... mein lieber Scholli, die Texte waren noch schlimmer als das, was im Fernseh da gezeigt wurde. Aber allgemein betrachtet haben es Pedos, vorallem in Knuddels, sehr leicht und naive kleine Mädchen zu überreden (Gehirnwäsche) oder sog. Erpressung, nur damit sie sich mit einem treffen, kann extrem gefährlich werden aber das Problem liegt nicht nur bei Knuddels, sondern allgemein am Internet. Meiner Meinung nach müssten die Gesetze, was das betrifft, mit den Strafen für Mord, also Lebenslänglich, gleich sein, vllt würden viele Pedos es sich dann 2x überlegen. Natürlich kann man jetzt sagen: Oh du hast sie nicht alle, das wäre viel zu streng... ja, es wäre streng, sehr streng sogar aber was ist besser? Strengere Gesetze oder es darauf ankommen lassen, dass wirklich mal was schreckliches mit einem Kind passiert? Also sexueller Missbrauch, Vergewaltigung und anschließend Mord. Hier sehe ich ganz klar strengere Gesetze als besser. Jeder der Kinder hat (ich habe zwar NOCH keine) wird sicherlich ähnlich denken und für sein Kind und den Schutz seines Kindes das allerbeste wollen und somit auch harte Gesetze, die zum Schutz des Kindes beitragen. Ich habe ja wie gesagt auch Cousinen, Cousin, Neffen und Nichten, alle Minderjährig bzw. einige sogar noch Babys/Kleinkinder und nur eine davon erwachsen und ich bin ehrlich: Würde jemand versuchen die irgendwie sexuell zu missbrauchen, anfassen oder sonstige, ich würde die Person suchen, finden und ......... der würde sein ganzes Leben nie wieder ein Kind danach anfassen!

Der RTL-Beitrag zeigt einmal mehr, wie wichtig der Schutz von Kindern/Minderjährigen ist und vllt regt der auch mal zum nachdenken an, was man alles noch besser machen kann? Ansonsten ist RTL wie die Bildzeitung -> Müll!

Ansonsten: Ich rege mich nicht mehr über Knuddels oder sonst wen auf, ist ohnehin Zeitverschwendung. Gab mal so ein tollen Spruch: Wenn jeder nach sich selbst guckt, ist nach allen geguckt.

Schönen Abend/Nacht.
_________________________
» Ich werde immer sagen, was ich denke. Wer die Wahrheit nicht verträgt, soll mir nicht meine Zeit stehlen. «


[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Dave20009] - #2838468 - 21.03.2017, 13:32:55
unamiable

Registriert: 29.08.2016
Beiträge: 1.434
Antwort auf: Dave20009
Aber allgemein betrachtet haben es Pedos, vorallem in Knuddels, sehr leicht und naive kleine Mädchen zu überreden (Gehirnwäsche) oder sog. Erpressung, nur damit sie sich mit einem treffen, kann extrem gefährlich werden aber das Problem liegt nicht nur bei Knuddels, sondern allgemein am Internet.

Ich möchte hier gerne mal direkt einwerfen, dass Knuddels ab 14 ist und somit sind die jüngsten hier keine Kinder mehr. Demnach wäre hier auch nicht die Rede von Pädophilie, sondern von Hebephilie.
Ansonsten stimme ich dem zu, dass das erstrecht nicht an Knuddels liegt, sondern einfach am Internet.


Ansonsten: Ich habe den Beitrag von RTL nicht gesehen, aber es ist RTL.. Viel kann man dort nicht erwarten.
Ich zitiere hier aber gerne mal Ampelmännchen+w, die das sehr schön ausgeführt hat.

Antwort auf: Ampelmännchen+w
Um das zu verdeutlichen: Registriert sich ein Jugendlicher mit 14 Jahren, hat er automatisch verschiedene Sicherheitsmaßnahmen aktiv. Unter anderem den Kontaktfilter, der verhindert, dass Menschen ab einem gewissen Alter den Jugendlichen anschreiben können. Technische Filter überwachen die Gesprächsinhalte und greifen ggf. ein, wenn Inhalte nicht in Ordnung sind. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Informationen zu unseren Schutzmechanismen zu bekommen, zum Beispiel indem man den (unter 16 verpflichtenden) Jugendschutztest besteht, in dem auch erklärt wird, wie man sich gegen unerwünschte Nachrichten wehren kann.

Allein diese Dinge zeigen deutlich, dass Knuddels schon eine Menge für den Jugendschutz tut. Im Grunde genommen sogar mehr, als sie rechtlich verpflichtet sind.
Daher kann man bei solch einer "Doku" (die von vorne bis hinten sinnlos war, da Knuddels ab 14 ist und man nicht von Pädophilie sprechen kann) nur den Kopf schütteln.
_________________________
every little thing, can be a big surprise.

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: unamiable] - #2838476 - 21.03.2017, 14:48:31
SweetSally95
Forumuser

Registriert: 13.03.2015
Beiträge: 57
Na ja... also in meinen Augen fördert Knuddels das schon dezent selbst.
Ich sage nur Channel a la Matratzensport nur als ein Beispiel von vielen xD, das zieht solche Leute einfach noch mehr an, klar das davon dann noch mehr rumschwirren.

Ansonsten mein Gott... man kann die Leute blockieren oder überliest den Müll einfach ganz fertig, wie man sich zu Verhalten hat, weiß man eig. auch mit 14 Jahren.
Ist in anderen Chats doch genauso, da ist Knuddels nicht alleine.
Und solche Reportagen gabs doch mittlerweile schon sooooo oft... interessanter werden die auch nicht.

_________________________
:-D :-)

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Dave20009] - #2838477 - 21.03.2017, 14:49:59
ant
​antman

Registriert: 09.09.2006
Beiträge: 1.996
Antwort auf: Dave20009
So ganz unrecht hatten die aber nicht, Knuddels gilt, so wie ich von diversen Leuten schon hörte, in der Pedo-Szene, als die #1, traurig aber wahr, selbst in sog. "Darknet"-Foren wird Knuddels für Pedos richtig schmackhaft gemacht und steht auch dort auf Platz 1 aber nicht nur für Pedos sondern auch für so etwas seltsames, dass man "E-Whoring" nennt oder wie auch immer man das schreibt?


Ohne dich angreifen zu wollen oder dich in nem komischen Licht rücken möchte, aber woher willst du wissen, was in Darknetpedoforen über Knuddels geschrieben wird? :-D Oder woher willst du wissen, dass Knuddels die Nummer 1 ist in der Pedoszene? :-D
_________________________
Wer mischt - der fischt

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: ant] - #2838479 - 21.03.2017, 15:23:35
Dave20009
​Der King!

Registriert: 27.07.2006
Beiträge: 1.225
Ort: Königlicher Palast
Antwort auf: ant
Ohne dich angreifen zu wollen oder dich in nem komischen Licht rücken möchte, aber woher willst du wissen, was in Darknetpedoforen über Knuddels geschrieben wird? :-D Oder woher willst du wissen, dass Knuddels die Nummer 1 ist in der Pedoszene? :-D

Das Knuddels die Nummer 1 in der Pedo oder was weiß ich Szene ist, kann man Googlen, wird oft genug erwähnt. Und wegen Darknet-Foren, möchte ich nicht zu sehr ins Detail gehen, habe viel Connections, auch zum LKA, BKA, Anwälten usw. mehr möchte ich dazu aber nicht sagen. An der Stelle möchte ich noch kurz etwas erwähnen: Das Darknet, was viele heute als böse kennen, war nicht immer böse, im Gegenteil, ganz zu Anfang war das Darknet etwas gutes, bis kriminelle anfingen, es sich zu nutze zu machen, seitdem wird das Darknet als böse betrachtet. Aber nebenbei erwähnt: Ich bin froh, dass es TOR, Darknet usw. gibt, denn Anonymität empfinde ich persönlich als extrem wichtig! Mir ist die ganze Datenspeicherung, Verfolgung und Fuß/Fingerabdruck den man überall hinterlässt, schon ewig ein gewaltiger Dorn im Auge! Ich bin für Gerechtigkeit, Anonymität und Freiheit! Nicht das Darknet ist gefährlich, sondern das offene Internet! Im Darknet machen einige kriminelle ihre Geschäfte, im offenen Internet macht die NSA und co. ihre Kriminellen Geschäfte, indem sie uns allen heimlich, ohne unser Wissen, den allerwertesten ausspionieren! Ich muss ja Snowden nicht noch mal erwähnen und ich glaube auch nicht, dass er gelogen hat.
_________________________
» Ich werde immer sagen, was ich denke. Wer die Wahrheit nicht verträgt, soll mir nicht meine Zeit stehlen. «


[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: SweetSally95] - #2838515 - 21.03.2017, 18:47:24
kimschiAdministrator
​Knuddelsteam

Registriert: 17.12.2007
Beiträge: 3.535
Ort: Baden-Württemberg
Antwort auf: SweetSally95
Na ja... also in meinen Augen fördert Knuddels das schon dezent selbst.
Ich sage nur Channel a la Matratzensport nur als ein Beispiel von vielen xD, das zieht solche Leute einfach noch mehr an, klar das davon dann noch mehr rumschwirren.


Die fördern es nicht selbst, sondern Leute die daran Interesse haben UND über 18 (!) sind dürfen diesen Channel besuchen. Mit 18 sollte es glaube ich jeder schaffen zu entscheiden was man will und was nicht :-D Wenn sich ein Jugendlicher Fake-Nicks erstellt und dann in einen Ü18-Channel geht, dann ist das nicht die Schuld von Knuddels sondern in dem Fall die Schuld des Users. :-D
_________________________
"You can't explain what's going on in your brain!" - "Why don't you just try?"

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: kimschi] - #2838526 - 21.03.2017, 19:33:43
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.293
Bevor hier weiter alle über Pädophilie reden, würde ich gerne anmerken, dass es in dem Beitrag um Cyber-Grooming ging und nicht um Pädophilie. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

Wikipedia:
Mit dem Begriff Cyber-Grooming (im deutschen Sprachgebrauch sinngemäß Internet-Anbahnung) wird das gezielte Ansprechen von Personen im Internet mit dem Ziel der Anbahnung sexueller Kontakte bezeichnet. Es kann sich demnach um eine besondere Form der sexuellen Belästigung im Internet handeln. Während sich der Begriff im Englischen sowohl auf Voll- als auch auf Minderjährige beziehen kann, hat er sich im Deutschen als auf Minderjährige (Kinder und Jugendliche) bezogen eingebürgert.

Und davon ist Knuddels definitiv betroffen.

Aber der Beitrag war in der Tat schlecht gemacht, eben da es diese Filter gibt und ich mir nicht vorstellen kann, dass diese so unzuverlässig arbeiten, wie es quasi im Beitrag demonstriert wurde. Dennoch ist es erschreckend zu sehen, was man in diesem Alter für Nachrichten geschickt bekommt. Aber hier finde ich, liegt die Verantwortung zum größten Teil auch bei den Eltern, dass sie auf die Gefahren des Internets aufmerksam machen. Ich sehe leider auch zu oft vermeintlich 14-jährige, die ohne zögern ihre Telefonnummer öffentlich in den Chat schreiben.

Ich stimme hier meiner Vorposterin auch zu, dass Knuddels dies nicht direkt fördert. Wer meint, sich einen Fakenick anlegen zu müssen, um einen Channel ab 18 betreten zu können, der ist einfach selbst Schuld. Mal ganz davon abgesehen, dass man sich nicht wundern darf, wenn man sich gezielt in solchen Bereichen aufhält, wo es eben um solche Themen geht.

Wer den Beitrag übrigens sehe möchte, kann ihn sich unter http://www.tvnow.de/rtl/extra-rtl/thema-ua-ungeschminkt/player anschauen. Er beginnt bei Minute 15:05.
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Maexxchen] - #2838549 - 21.03.2017, 21:58:19
flou93
​Sinnfreies Geschlabber

Registriert: 05.04.2013
Beiträge: 2.507
Ort: Fulda
Lustig das RTL behauptet der Nick hätte kein Foto, dies ist ganz klar nicht der Fall wenn man auf gewisse Punkte im Video achtet.
Auch ist die tolle Behauptung nicht wahr das seitens der Administrative nicht gehandelt wurde.

Leider ist es schon wahr das man innerhalb weniger Sekunden entsprechende Inhalte zu lesen bekommt, aber das ja sowieso bekannt das ein Riesen Drama draus gemacht wird.
_________________________
Viele Grüße,
Flo

Jugendschutz, Mychannel-, Veranstaltungen-Team

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Maexxchen] - #2838598 - 22.03.2017, 13:23:41
Keemo

Registriert: 23.01.2005
Beiträge: 5.333
Danke dir für den Link Maexxchen :-)

Tatsächlich fand ich den Beitrag jetzt nicht so massivst schlecht, wie damals anderen Beiträge (etwa bei Stern) von diesem Sender. Schade finde ich aber, das zu einem, nicht erwähnt worden ist, das es sehr wohl eine direkte Seite für den Jugendschutz gibt, sowie auch die Möglichkeiten der Ignorierens & des Blockens gibt. An sich ist der Beitrag für mich leider sehr durchwachsen, da dieser nur die halbe Wahrheit zeigt & nicht auf die restlichen Aspekte eingeht (etwa z.Bsp. auch den Jugendschutztest oder das Notrufsystem bzw. Meldesystem). Es fehlen einfach eine Menge wichtiger Dinge, die auf mich leider nur so wirken, wie: a) schlecht recherchiert und b) dramatischer umgesetzt auf Basis fehlender (bzw. an den Zuschauer nicht weitergeleiteter) Informationen seitens der Reporterin.

Interessant ist hierbei insbesondere das die Reporterin, über den Link: Presse, zur Jugendschutzmappe gehen wollte, statt über den direkten Link, welcher auf der Hauptseite direkt ins Auge sticht:
https://www.knuddels.de/protection/protection-index.html

Screenshot:
Warnung! Spoiler!



Zu einem findet man diesen Link wie im Screenshot, direkt auf der Hauptseite (wird auch im Video bzw. Beitrag lustigerweise gezeigt) & zum anderen den selben Link nochmal ganz unten beim Punkt: Jugendschutz (wird im Video natürlich nicht gezeigt). Wieso versucht wurde, dies über den Punkt Presse zu erreichen & dabei die anderen 2 wichtigeren Links nicht beachtet worden sind (die direkt auf den Jugendschutz verweisen) ist mir leider schleierhaft.

Trotzdem sollte man erwähnen, das die Jugendschutzmappe (die tatsächlich im Pressebereich verlinkt ist) - auf eine fehlerhafte Seite leitet. Hier könnte Knuddels, vllt. diese doch noch nachreichen mit dem richtigen Ziel bzw. der Verlinkung oder ggf. den Link daraus entfernen. Denn der Link verläuft tatsächlich ins Leere: https://www.knuddels.de/sf/f/press/pm/Pressemappe_IP_Jugendschutz.pdf?6245223796094015162 :-)

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Keemo] - #2838599 - 22.03.2017, 13:35:41
WoB BoY 24
​Tomorrowland!

Registriert: 25.04.2007
Beiträge: 9.741
Ort: Wolfsburg
Hallo,

die defekte Pressemappe habe ich an die Entwickler weitergegeben.

Lieben Gruß

[Bugs-Team]
_________________________
Yesterday is history, tomorrow is mystery, but today is a gift - that's why we call it the present!

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: WoB BoY 24] - #2838611 - 22.03.2017, 15:19:15
Keemo

Registriert: 23.01.2005
Beiträge: 5.333
Oh, ich hatte vergessen zu erwähnen, das ich den Fehler vorhin per Email gemeldet hatte; mein Fehler. Danke dir WoB BoY 24 für die Weiterleitung an die Entwickler :-)

Was eigentlich bei den Beitrag auch so eine Sache ist, ist das der beschuldigte Nick, welcher in dem Beitrag erwähnt worden, recht "neu" ist. Das finde ich insofern interessant, weil ich persönlich RTL sehr viel diesbezüglich leider sehr viel zutraue, solang es um reisserische Beiträge oder eine Erhöhung der Zuschauerzahlen geht. Zumindest den Nick der Reporterin selber, der in dem Video erwähnt worden ist, finde ich zum Beispiel gar nicht mehr bei Knuddels. Vllt. habe ich diesen auch nur falsch geschrieben (oder bei dem Nick wurde seitens RTL eine mögliche Buchstaben/Zahlenkombination weggelassen). Vllt. hat RTL diesen inzwischen auch löschen lassen oder es wurden hier andere Maßnahmen ergriffen. Insgesamt scheint der Beitrag auch nicht sehr aktuell zu sein, bzw. ein älteres Datum aufzuweisen, da in dem Video man noch den älteren Hintergrund entdeckt. Leider sehr schlecht recherchiert, wobei hier natürlich sich auch die Frage stellt, das wenn eine Registration erst ab 14 Jahren erlaubt ist, wieso die Reporterin dann selber versucht, falsche Angaben zu nutzen - um sich danach darüber zu echaufieren, das falsche Angaben bei Dritten gemacht worden sind, während Sie selber, nicht mal die Einhaltung der AGBs nutzte (und gleichzeitig gegen diese verstoß, unabhängig von der Tatsache des möglichen Groomings und ihrer eigenen Nichtbeachtung bzw. der Nichterwähnung der technischen Möglichkeiten, wie der /ig oder /block - welche Sie hätte nutzen können).


Bearbeitet von kimschi (22.03.2017, 21:54:01)
Bearbeitungsgrund: Auf Wunsch Beitrag verschmolzen

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Keemo] - #2838621 - 22.03.2017, 16:11:52
Maexxchen

Registriert: 03.12.2008
Beiträge: 1.293
Zu erwähnen ist hier außerdem auch, dass hier die Filter ausgestellt worden sind.

Aber ich sag mal so, der Kern des Beitrags ist nach wie vor Cyber-Grooming und man konnte im Beitrag eben sehr gut sehen, dass man als 14-jährige(r) von zahlreichen - teilweise auch sehr viel älteren - Leuten angeschrieben wird, was eben die Problematik des Cyber-Groomings verdeutlicht, was wohl auch das Ziel von RTL war. Knuddels dann allerdings in so einem schlechten Licht stehen zu lassen, ist schon irgendwie eine Unverschämtheit.

Zur /ig bzw. /block-Funktion möchte ich hier gerne anmerken, dass ich den Eindruck habe, dass zu wenig auf diese Funktion hingewiesen werde. Also Admin bekomme ich tägliche mehrere Notrufe, wo ich mir einfach denke, /ig oder /block hätte es auch getan. Wenn ich dann entsprechend auf diese Funktionen verweise, bekomme ich oftmals ein Danke. Diese Tatsache lässt mich zu dem Schluss kommen, dass der Großteil der Chatter gar nicht weiß, dass es solche Funktionen überhaupt gibt. Das trifft übrigens auch auf den Kontaktfilter zu. Hier sollte unbedingt deutlicher auf diese Funktionen verwiesen werden. Das so als kleiner Verbesserungsvorschlag am Rande.
_________________________
Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Maexxchen] - #2838624 - 22.03.2017, 16:44:07
MisteriousModerator

Registriert: 02.12.2011
Beiträge: 4.585
Ort: RLP
Hey,

als ich im Chat das erste Mal über die anstehende Berichterstattung da hörte, habe ich mich schon dagegen entschieden, mir das anzusehen. Grundsätzlich halte ich von der Ausstrahlung solcher Berichte wirklich nicht viel.

Den Berichterstattern geht es um das Geld, das sie für eine solche 'Schlagzeile' bekommen, und der Sender erhofft sich durch das Thema die hohe Einschaltquote, die wiederum mit viel Geld durch Werbeeinnahmen zusammenhängt. Letztendlich will ja auch RTL nur Geld verdienen, und da eignet sich der Schaden am Image eines anderen Unternehmens natürlich sehr gut, vor allem dann, wenn die "ahnungslosen" Schutzbefohlenen betroffen sind.

Schon solche Möchtegernexperten, die sich nur auf dem Papier damit beschäftigen wie gefährlich das Internet doch ist, sind für mich einfach unseriös. Natürlich, die Leute haben in der Theorie viel Ahnung von der Materie, allerdings ist mir bis jetzt noch keiner begegnet (auch nicht im TV), der wirklich Ideen hatte, wie effektiv gegen den Nutzer auf der anderen Seite des PCs vorgegangen werden kann, wenn er für die User eine Gefahr darstellt. - Vielleicht erinnert sich ja noch einer an den Jugendschutztest und den darin enthaltenen Comic: Genauso wie die Jugendliche in dem Comic kann auch Knuddels den Leuten eben auch nicht hinter die Stirn schauen, um präventiv zu vermeiden, dass sich hier Menschen einfinden, die es hier doch nur auf das Eine abgesehen haben. - Auch eine Altersgrenze im Kontaktfilter kann wissentlich umgangen werden (z. B. durch Altersfake oder die Methode ''ÖY, jungesMädchenmitfreizügigemBild, schreib mich mal bitte an!" - kommt leider häufig vor)

Bisher kam es in solchen Berichten häufig zu der Diskussion darüber, dass das Internet deswegen so gefährlich wäre, weil die Betreiber von Seiten wie Knuddels oder anderen Plattformen keine effektiven Maßnahmen ergreifen. Dass es aber einen Kontaktfilter, einen Chatfilter, diverse technische Einstellungen (z. B. Zuweisung eines Flirtchannels, der ungefähr das eigene Alter als Niveau hat), das Notruf-System, /ignore und /block, eine Jugendschutzseite, das Jugendschutz-Team, und was nicht noch alles gibt, das vergessen diese Leute gerne mal, oder sie übersehen es bewusst, um ihre Warnungen vor dem Internet zu untermauern. Das Internet ist vermutlich aber weniger gefährlich, weil es kaum Maßnahmen gibt (gäbe), sondern wohl eher, weil nicht früh genug und nicht hinreichend Prävention betrieben wird.

Ich denke, der Ansatz, der in diesem Bericht diskutiert wurde, war mal wieder der falsche. (Das behaupte ich, ohne den Beitrag überhaupt gesehen zu haben.) Meiner Meinung nach müssten die Jugendlichen vor den ersten intensiveren Kontakten mit dem Internet darauf aufmerksam gemacht werden, welche Gefahren dort auf sie lauern können, wenn sie das Internet nicht altersgerecht nutzen. Sie müssen sensibilisiert werden, um eine gefährliche Situation auch als solche zu erkennen und eigenständig aus der Situation herauszukommen. Sie müssen davon überzeugt werden, ihre Eltern als beschützende und helfende Hand hinzuzuziehen, wenn es einmal kritisch wird, oder sie sich irgendwie eingeschüchtert fühlen. - Ich möchte mit dem Punkt nicht sagen, dass die Jugendlichen selbst schuld sind. Ich möchte damit sagen, dass sie nicht darauf vorbereitet wurden. Die Verantwortlichen sind, wie gesagt, Eltern, Lehrer etc.


Im Endeffekt bin ich davon enttäuscht, was sich diese Leute rausnehmen... Einem Unternehmen so einen Imageschaden auf's Auge zu drücken, um dann Profit daraus zu schlagen. Danke, da verzichte ich lieber drauf. Mal ganz davon abgesehen, dass RTL selbst nicht den besten Ruf genießt.

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Misterious] - #2838691 - 22.03.2017, 22:10:51
xXsmartlXx

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 7.945
Huhu,

denke auch, es ist an einigen Stellen übertrieben worden bzw. es wurde absichtlich das schlechte gezeigt (siehe Jugendschutz Error, was eigentlich auch ein NoGo ist, falsche Aussagen über z.B. Foto, Darstellung eines fehlenden Filters, u.ä.) - was man jedoch auch sagen muss ist, dass Knuddels halt wirklich das Problem hat, wie beschrieben wurde im Video - man registriert sich, geht online und bekommt direkt solche Anfragen.

Man hätte es wirklich schon früher stärker unterbinden müssen oder gleich separate Räume machen und sehr hart gegen User vorgehen, die es außerhalb des geschützten Bereiches versuchen. Die Channels sind ja schön und gut und locken viele User dahin, aber es hat das Problem in den Flirt- und anderen Problemchannels sicher nicht gelöst. :>

War halt auch wieder einmal RTL-Niveau. Sind wir froh, dass sowas nicht um 20:15 ausgestrahlt wird. :D

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: xXsmartlXx] - #2838703 - 23.03.2017, 04:26:00
Bizarrus
​Bizzi is activated.

Registriert: 29.07.2006
Beiträge: 2.581
Ort: Dortmund
Kein Wunder, dass RTL behauptet, dass die "Filter" nicht funktionieren oder gar anspringen.

Die haben sich damit nicht auseinander gesetzt.

Außerdem gibt es mittlerweile so einige Maschen um diesen zu umgehen (öffentlich jemanden direkt ansprechen und versuchen es in's private zu schieben) - Diese Problematik ist schon länger bekabnt, als CM darf man da trotzdem nicht eingreifen, obwohl man vermuten kann, wie das Gespräch am Ende resultiert.

Außerdem läuft vieles im Hintergrund ab, das bekommt weder RTL mit, noch ein Nutzer, der schon Jahre registriert ist - Nur eine Hand voll Leute wissen davon. Diejenigen, die Teams besetzen, wissen von den Funktionalitäten im Hintergrund, niemand anders - Dies ist auch gut so; Schließlich könnte man dies umgehen.
_________________________
Bot.public('I love °>features/james-exchange/ft_james-exchange_surprised.gif<>James|/w "<°');

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Bizarrus] - #2838704 - 23.03.2017, 06:31:11
enricoreiss schläfrig
​undercover

Registriert: 21.09.2008
Beiträge: 617
Ort: Deutschland
Guten morgen zusammen,

Ich habe den beitrag gerade auch gesehen hier online danke Max für die verlinkung.

Und zwar in Flirt gibt es viele die hier ständig minderjährigen anschreiben wollen, so wie mein vorposter gerade geschrieben hat. Die älteren usern fragen öffentlich ob sie die privat anschreiben. Und seitens der CM tun wir auch wenn jemand öffentlich fragt eine 14 jährigen wegen schreiben, tun wir die User auf öffentlich darauf hinzuweisen und eine Chatpartnerin in sein alter suchen soll. Da haben manch minderjährigen Usern schon paar mal bedankt bei mir, das man sich als Moderator sich auch einsetzt und aufpasst. Aber leider können wir unsere Augen nicht über all haben.

Wenn ältere user rein kommen und ständig mit Funktionspam die minderjährigen belästigen, wurde zwar gesagt ist kein verstoß, finde aber sowas nicht in ordnung.

Meine meinung nach sollte auch mehr gemacht werden, gut und schön mit den Kontaktfilter Aber ich habe schon eine 14 jährige erlebt die öffentlich sogar geschrieben haben ( suche nur älteren) Und daraufhin springen die user dann an. Und die Usern zu klären auch das Pädophilen in Knuddels nicht gibt sondern wie Max sagt Cyber Grooming aber teilweise null verständnis.

Da Pädophilen leute auf kinder Stehen, und Knuddels ist ab 14 also kein Kind mehr sondern Jugendlichen.

Das problem ist ja da zur zeit viele extrem hierauffallen und durch das ständige fragen ob die jugendliche den privat schreiben nervt auch, den so tun sie den kontaktfilterumgehen. Man muss ja zwar nicht immer das schlimmste vorhersehen aber was will ein älteren mit eine 14-15 Jährigen schreiben?

Und wie gesagt ich persönlich tuh solche leute wenn öffentlich jemand fragt auch verwarnen bzw. hinweisen. Aber juckt keinen. Und wenn wir drauf hinweisen auf /block oder ig ffunktionen, werden wir noch Doof angemacht und heißt dann nö dann bekommen wir ja hier nix mehr mit.


Hatte ja auch desöfteren mit manch User diskutiert und gesprochen und meistens an das Jugendschutzteams hingewiesen.

Aber die Minderjährigen sind manchmal auch selber schuld, da die teilweise mit freizüglichen Fotos im Internet presentieren und vorallem von Messangeranbieter die Daten preisgeben, da kann Knuddels nix dafür wenn dann sowas eskaliert und passiert. Und die Verantwortung liegt bei den Eltern.

Und laut der Knuddels AGB steht drine bei punkt 2.1

Für die Knuddels-Dienste dürfen sich Minderjährige anmelden, soweit sie die notwendige Einsichtsfähigkeit besitzen die geltenden Nutzungsbedingungen zu verstehen und einzuhalten und eine Anmeldung im Einvernehmen mit den Erziehungsberechtigten geschieht. Knuddels.de behält sich vor, eine Neuanmeldung nur von solchen Nutzern zuzulassen, die ein bestimmtes Lebensjahr vollendet haben. Der Abschluss der Anmeldeprozedur ist dann nur für Nutzer möglich, die mindestens das entsprechende Lebensjahr vollendet haben.

Für den Fall, dass die Erziehungsberechtigten die Nutzung der Knuddels-Dienste durch den Minderjährigen zulassen, akzeptieren sie ihre Verantwortlichkeit für das Verhalten des Minderjährigen online, die Konsequenzen bei einem Missbrauch der Knuddels-Dienste durch den Minderjährigen sowie die allgemeinen Nutzungsbedingungen der Knuddels-Dienste. Die Erziehungsberechtigten sind sich ferner darüber bewusst, dass Knuddels.de aufgrund der Eigenverantwortlichkeit der volljährigen Chatter keinen Einfluss auf den Inhalt der im Chat geführten Gespräche haben kann. Eine eigenverantwortliche Aufsicht der Erziehungsberechtigten über die Chatgewohnheiten und Wahl der Gesprächspartner des Minderjährigen seitens der Erziehungsberechtigten ist daher vonnöten.


Da sind die Eltern verantworttlich und müssen drauf achten was Ihre Kinder im Internet betreiben!!!
_________________________
MFG

Enrico

Admin, Jugendschutz ,Profil

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: enricoreiss] - #2838739 - 23.03.2017, 14:42:53
Glühwürmchen 97
Forumuser

Registriert: 17.04.2014
Beiträge: 45
Antwort auf: enricoreiss

Und zwar in Flirt gibt es viele die hier ständig minderjährigen anschreiben wollen, so wie mein vorposter gerade geschrieben hat. Die älteren usern fragen öffentlich ob sie die privat anschreiben. Und seitens der CM tun wir auch wenn jemand öffentlich fragt eine 14 jährigen wegen schreiben, tun wir die User auf öffentlich darauf hinzuweisen und eine Chatpartnerin in sein alter suchen soll. Da haben manch minderjährigen Usern schon paar mal bedankt bei mir, das man sich als Moderator sich auch einsetzt und aufpasst. Aber leider können wir unsere Augen nicht über all haben.

Wenn ältere user rein kommen und ständig mit Funktionspam die minderjährigen belästigen, wurde zwar gesagt ist kein verstoß, finde aber sowas nicht in ordnung.


Huhu...

solche User, die in Singles 15-17 permanent versuchen den Kontaktfilter zu umgehen, indem sie öffentlich
betteln dass ein jüngeres Mädel doch mal privat schreiben soll, werden verwarnt und bei Wiederholung gemutet.
Natürlich nur wenn der Altersunterschied entsprechend gross ist (8-10 Jahre). Ich denke das sollte in Flirt auch
möglich sein. Wende dich doch einfach mal an deine HZA ;-)

Lieben Gruss, Disi.

[zum Seitenanfang]  
Re: RTL-Extra Beitrag vom 20.03.2017 [Re: Glühwürmchen 97] - #2838742 - 23.03.2017, 14:52:11
Walking Disaster <3
Nicht registriert


Habe mir dieses Meisterwerk der Recherchekunst ebenfalls mal angesehen...
Ich kann nicht anders, ich muss meine Gedanken hierzu einfach in einen Artikel packen. :-D
Hier kommt also ein fiktives Interview im Namen des Kummerpropheten:

KP: Sie haben sich also intensiv mit dem Begriff Cyber-Grooming auseinandergesetzt. Wie sind Sie zu diesem Thema gekommen?

Reporter (54): Nun, das Thema 'Internet' ist gerade bei der Jugend dauerhaft aktuell. Der letzte Bericht auf unserem Sender zu den uns bekannten Plattformen, die eine Onlinekommunikation ermöglichen, liegt schon einige Jahre zurück.

KP: Sie sprechen von mehreren Plattformen, zu sehen war allerdings nur Knuddels.de.

Reporter: Zunächst überdachten wir in zahlreichen Meetings die möglichen Suchbegriffe, hier einigten wir uns auf die Angabe 'größer Chat'. Nach intensiver Recherche in unseren Archiven sowie bei Google gelangten wir direkt zu der Plattform Knuddels.de.

KP: Haben Sie auch über die Möglichkeit nachgedacht, weitere Plattformen zu Vergleichszwecken in ihrem Beitrag zu untersuchen?

Reporter: Selbstverständlich. Unser Ziel ist eine faire, sachliche und neutrale Berichterstattung. Aus diesem Grund war für ca. 2,5 Sekunden der Messenger Whatsapp zu sehen.

KP: Strenggenommen unterscheidet sich Whatsapp aber stark von Knuddels.de. Haben Sie auch andere Chatplattformen untersucht?

Reporter: (nach einem kurzen nachdenklichen Blick) Wie gesagt, sämtliche uns bekannten Plattformen kamen in dem Beitrag vor. Nächste Frage bitte.

KP: Gut, ich möchte gerne auf ihren Beitrag näher eingehen. Dort erstellte sich eine Reporterin einen Nick mit falschen Altersangaben, um das Nutzerverhalten näher zu untersuchen. Sind Ihnen die Richtlinien zum Mindestalter bei Knuddels.de bekannt?

Reporter: Gemeinsam mit unserem Expertenteam erstellten wir auf der Basis wissenschaftlicher Langzeitstudien einen Nicknamen, der sehr wahrscheinlich die Namenswahl der Altersklasse 8-10 widerspiegeln sollte. Bei der Registrierung brauchten wir einige Anläufe, bis unser Alter akzeptiert wurde, dies geschah bei der Zahl 14.

KP: Eine Anmeldung ist auch erst ab dem jugendlichen Alter von 14 möglich.

Reporter: Nun, da wir uns intern auf die Altersangabe 13 geeinigt hatten, gaben wir dies in den Chatgesprächen auch an. Angedacht war der Nachweis pädophiler Neigungen, daher gaben wir Hinblick auf unsere Glaubwürdigkeit dieses Alter an. Der Begriff Hebephilie ist zu unbekannt für den Großteil unserer Zuschauer, diesen erachteten wir demnach als unpassend.

KP: Erwähnt wurde ebenfalls eine Stellungnahme, die sie von Knuddels.de erhalten haben. Können Sie uns hierzu etwas näheres sagen?

Reporter: Die Stellungnahme war sehr umfangreich und stellte sich als schwierige Lektüre für unsere Redaktion heraus, da sie einige Schachtelsätze enthielt. Wir entschieden uns daher, einen uns unverständlichen Teilsatz mit Textmarker hervorzuheben und explizit zu erwähnen.

KP: Dabei ging es um die angesprochenen Jugendschutzfilter. Was können Sie uns zu diesen sagen?

Reporter: Wir haben keine Filter gesehen und erhielten auch keinerlei Warnung.

KP: Die Meldung ergeht an die Administrative, eine Warnung wäre auch nur gegenüber des Beschuldigten sinnvoll.

Reporter Administrative? Das Wort fiel meines Wissens nach in dem erhaltenen Statement, dies war aber für die Berichterstattung unerheblich.

KP: Wie lange haben Sie sich im Rahmen ihrer Recherchearbeiten mit dem eigentlichen Chat sowie seinen Jugendschutzmaßnahmen befasst?

Reporter: Wir entdeckten eine Archivaufnahme aus dem Jahre 2013 zu der Verlinkung der Jugendschutzinformationen auf der Startseite. Die Verlinkung funktionierte zu diesem Zeitpunkt nicht. Also gingen wir folgerichtig davon aus, dass keinerlei Maßnahmen existieren und zeigten die Aufnahme im Beitrag, um unsere Hypothese zu untermauern.

KP: Wie war Ihr erster Eindruck nach dem ersten Login mit dem angelegten Nicknamen?

Reporter: Erschreckend. Direkt innerhalb der ersten zwei Sekunden erhielten wir zahlreiche Anfragen und Nachrichten von einem pädophilen alten Herrn namens James sowie einige Nachrichten, die allesamt das Wort 'Mentor' erhielten. Suspekt war, dass sie uns unter Vorspiegelung falscher Tatsachen und vermeintlich freundlichen Hilfsangeboten 'den Chat erklären' wollten. Diese User erachten wir einstimmig als gerissene Pädophile.

KP: In den letzten Minuten ihres Beitrags gingen Sie auf die schwierige Rechtslage ein, nach der Anzeigen nur dann gültig sind, wenn sie von den Betroffenen Jugendlichen selbst gemeldet werden. Viele wünschten sich, dass genauer auf diesen Ansatz eingegangen worden wäre.

Reporter: Das wäre ein anderes Thema, die Gesetzeslage war auch nicht das Ziel unserer Kritik. Unserer Meinung nach sind ausschließlich die Betreiber verantwortlich für die Missstände bezüglich des Cyber-Groomings.

KP: Haben Sie im Rahmen ihrer Berichterstellung auch über Lösungsvorschläge nachgedacht?

Reporter: Entschuldigung, ich muss nun zu einem dringenden Meeting. Nächste Woche berichten wir über die Gefahren von Killer-Videospielen. Es wird ausschließlich um Call of Duty gehen.

KP: Wir bedanken uns für das Interview!

[zum Seitenanfang]  
Seite 1 von 2 1 2 > alle


Moderator(en):  Misterious, Telechatter