Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Optionen
Thema bewerten
Soziale Kontakte knüpfen für Menschen in höherem alter? - #2589887 - 03.07.2013, 16:14:58
Permanent Inexorable
Nicht registriert


Hallo liebe Leute!

Vor 2 Jahren ist mein Opa verstorben, zwar alles andere als plötzlich aber dennoch trauert meine Oma stark um den Verlust, doch im Gegensatz zu uns die einigermaßen damit umgehen können und uns viel ablenken können (PC, Freunde, etc.) Fehlt meiner Oma einfach die möglichkeit sich davon abzulenken.
Natürlich ist es auch etwas anderes ob jetzt der Opa oder der Lebensgefährte stirbt und sie leidet sehr darunter.

Sie ist Wochenende oft alleine und sagt Sonntage sind gar unerträglich.
Mich zieht das alles auch erheblich mit runter ich sitze oft bei ihr schaue mit ihr Fernsehn rede mit ihr..
Doch das reicht einfach nicht, oft bin ich nach der Arbeit auch total kaputt das ich direkt schlafen gehe.
Wochenende verbringe ich oft mit meinen Freunden, feier oder bin bei meiner Freundin.

Nun habe ich mir überlegt wie ich sie wieder ins soziale integrieren kann da sie im Grunde nur meinen Opa, ihre Kinder und ihre Enkelkinder hat/hatte und die übrig gebliebenen sind ihr leider ebenfalls keine große Hilfe.

Nun meine Frage, wo kann meine Oma mal mit Leuten ihres Alters, sich normal unterhalten oder mal was unternehmen?
Hab schon dran gedacht sie bei Knuddels anzumelden das sie in ü50 Kontakte knüpfen kann aber da wimmelt es nur so von Fakes und Leuten die sich einen Spaß draus machen.
Meine Oma ist 62j alt und im Grunde ein total geselliger Mensch, freundlich, zuvorkommend und sehr hilfsbereit.

Ich würde mich über Hilfe/Vorschläge freuen!

[zum Seitenanfang]  
Re: Soziale Kontakte knüpfen für Menschen in höherem alter? [Re: ] - #2589888 - 03.07.2013, 16:19:28
sweet-chica24
​Meow.

Registriert: 05.05.2009
Beiträge: 2.508
Ort: Nürnberg
Ich kenne das von meiner Oma, mein Opa ist vor 7,5 Jahren gestorben. Sie allerdings ist nie wirklich allein, da sie einen Bauerhof haben und ihr jüngster Sohn mit seiner Frau und inzwischen mit Kind dort noch wohnen und den Hof führen. Leben auch in einer Gemeinde, die für ältere einiges anbieten. Beispielsweise gibts da sowas wie die Brunnenfrauen, die um die Osterzeit die Brunnen im Ort schmücken, die treffen sich auch so unter der Woche im ganzen Jahr zu Kaffee und Kuchen usw.
Vielleicht gibt es in deiner Ortschaft ja was ähnliches, erkundigen kannst du dich da sicherlich im Rathaus.
_________________________
I escape, but I carry you with me.

[zum Seitenanfang]  
Re: Soziale Kontakte knüpfen für Menschen in höherem alter? [Re: sweet-chica24] - #2589904 - 03.07.2013, 17:05:28
Felix154
​ChannelMumie

Registriert: 15.10.2007
Beiträge: 889
Als erstes wäre ganz interessant zu wissen, was sie für Hobbies und Interessen hat, dann kommt es auch auf die Größe ihres Wohnortes an udn was der so zu bieten hat... Cafès, Begegnungsstätten usw...
Denn mit 62 gehört man ja noch nicht zum "alten Eisen" ... Du müßtest irgendwas finden, was sie wieder anspornt rauszugehen... und versuch ihr klarzumachen, dass Ablenkung und Kontakt zu anderen kein "Verrat" an ihrem Mann ist, er hätte bestimmt auch nicht gewollt, dass sie daheim hinterm Ofen versauert ...das musst Du ihr klarmachen ... wird aber nicht ganz einfach... ich kenn das von meiner Mutter, die im selben Alter meinen Vater verloren hat... nur ist sie dann geflüchtet sozusagen und hat sich ein, naja, nennen wir es: neues Leben, ein eigenes Leben aufgebaut... aber das ist bestimmt nicht jederfraus Sache ... Sie hat dabei übringens nie meinen Vater vergessen oder verdrängt, sondern trägt ihn bis heute im Herzen, sozusagen
Das Hauptproblem dürfte sein, Deine Oma zu motivieren...
_________________________
Es gibt nur 3 natürliche Feinde des Programmierers:
Tageslicht, frische Luft und das unerträgliche Gebrüll der Vögel

[zum Seitenanfang]  
Re: Soziale Kontakte knüpfen für Menschen in höherem alter? [Re: Felix154] - #2589981 - 03.07.2013, 23:08:46
Wilco

Registriert: 12.08.2009
Beiträge: 612
Sehe das ähnlich wie Felix154 (einfach aus Erfahrung). Meiner Oma geht es momentan sehr ähnlich. Sie langweilt sich sehr, ist einsam, ruft die Familie ständig an, wer denn nun wann kommt usw. Liegt zum einen daran, dass sie sich bis zu einem gewissen Grad sehr abhängig von meinem Opa gemacht hat und zum anderen daran, dass sie es versäumt hat, Freundschaften wirklich zu pflegen und sich eigene Interessen und Hobbies zu suchen. Sowas im Alter dann "anzutrainieren" halte ich (wieder aus Erfahrung) fast für unmöglich.

Man kann ihr natürlich Angebote machen. Ich weiß, dass es bei uns von der Kirche viele Angebote gibt für ältere Menschen. Sei es ein gemeinsames Frühstück, Gymnastik oder Spielnachmittage. Da könnte ein Blick in den Gemeindebrief (oder was auch immer es bei euch gibt) vielleicht helfen.

Knuddels... weiß nicht, also meine Oma kennt nicht einmal dieses ominöse Internet und ich glaube, sie möchte das auch nicht kennenlernen.

Ansonsten wirkt ein soziales Engagement eventuell auch Wunder. Vor allem wenn sie hilfsbereit und gesellig ist. Natürlich nur solange sie selbst noch fit und gesund ist. Aber wenn man merkt, dass man etwas bewirkt, Menschen helfen kann, ist das für das eigene Ego auch positiv und weckt evtl. wieder mehr Lebensfreude. Auch da würde ich schauen, ob die Caritas, Diakonie irgendwelche Ausschreibungen hat oder im Internet dann ortsbezogen recherchieren. Wenn sie Tiere mag, bietet sich vielleicht auch ein Dienst im Tierheim an (da hat man dann zwar weniger Menschen, allerdings Bewegung).

Sport- bzw. Turnvereine haben auch oft Gruppen für ältere Menschen. Ich kenne auch Theater, die anbieten, Leute, die allein sind (vor allem ältere Menschen) und gerne mal ins Theater gehen würden, sozusagen zu verkuppeln (denke das sind keine Dates, geht nur um den Besuch dort).

Wie Felix154 schon sagte... ich würde schauen, was sie interessiert, was ihr Spaß machen könnte oder vielleicht früher Spaß gemacht hat. Und dann kommt es auch darauf an, wo ihr/ sie wohnt, denn ich denke, dass die Angebote nach Region schon stark variieren.

[zum Seitenanfang]  
Re: Soziale Kontakte knüpfen für Menschen in höherem alter? [Re: Wilco] - #2590127 - 04.07.2013, 18:34:00
Permanent Inexorable
Nicht registriert


Zurzeit lenkt sie sich viel mit Arbeit und putzen ab, wir wohnen in nem Dorf bzw mittlerweile schon einer Kleinstadt.
Ich selbst komm mir ziemlich unbeholfen vor wenn ich für meine Oma zur Kirche gehe und frage ''Kann meine Oma vllt den ein oder anderen Tag aufn Kaffee und Kuchen vorbei kommen?'' xD

Bauernhof hört sich gut an, sie selbst ist auf einem aufgewachsen aber wie man da was findet wüsste ich jetzt auch nicht sie geht ab und an zu ihrer Schwester die selbst auch Geflügel schlachtet und hilft da mit das macht ihr wahnsinnig spaß, war sie letztens auch am schwärmen.

So ihre Hobbys kenne ich nicht, sie näht und strickt gerne, sitzt auch gerne mit anderen zum plaudern zusammen und trinkt dabei ihren Kaffee.
Bauernhof arbeit macht ihr auch Spaß Brunnen und sowas hört sich total toll an aber wüsste wiederum nicht wo man da hier was finden könnte :/

Gibts nicht so Vereine oder sowas wo speziell Menschen ihres alters zusammenfinden?
So wie es bei Jungs halt Fußball ist oder so. :S

Danke für die Antworten und die Hilfe!! :)

[zum Seitenanfang]  
Re: Soziale Kontakte knüpfen für Menschen in höherem alter? [Re: ] - #2590169 - 04.07.2013, 21:11:06
Wilco

Registriert: 12.08.2009
Beiträge: 612

Gibts nicht so Vereine oder sowas wo speziell Menschen ihres alters zusammenfinden?


Mag es geben, aber das ist dann meist eher ortsbezogen und da wir nicht wissen, wo ihr wohnt, ist das natürlich schwierig. Entweder schaust du selbst mal bei Google oder gibst halt hier eine ungefähre räumliche Eingrenzung an, dann kann der ein oder andere eventuell, wenn auch eher unwahrscheinlich, etwas damit anfangen und kennt sogar eine solche Gruppe. Ansonsten halte ich die Kirche als Ansprechpartner noch immer für geeignet.

[zum Seitenanfang]  
Re: Soziale Kontakte knüpfen für Menschen in höherem alter? [Re: Wilco] - #2590722 - 07.07.2013, 21:37:12
hopeless-w
​Kreativität

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 2.940
Also, bei meiner Oma ist das eigentlich eher gegenteilig gelaufen.
Nachdem mein Opa verstorben war hatte sie viel mehr Zeit für sich und hat dann auch angefangen was zu unternehmen und sich neue Freunde gesucht.

Wie geht es deiner Oma denn gesundheitlich? Meime Oma hatte damals einen Schwimmkurs mitgemacht für ältere Menschen und hat da neue Freunde getroffen, außerdem ist sie wohl in einem Strickclub und wir haben auch einen Kleingarten wo sie auch oft ist und auch schon seit 60 Jahren Mitglied im Kleingartenverein etc. und da natürlich dann auch vollständig integriert ist.

Bei uns gibt es angebunden an ein Altersheim auch eine Begegnungsstätte für ältere Leute, die bieten da auch Urlaube an, oder Kurse rund um PC und irgendwelche anderen Sachen.
Eventuell habt ihr sowas ja auch in der Nähe?

[zum Seitenanfang]  
Re: Soziale Kontakte knüpfen für Menschen in höherem alter? [Re: hopeless-w] - #2590992 - 09.07.2013, 08:51:21
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Hey,

das Problem haben wir mit unserer Oma leider auch. Sie war seit ihrem 16 Lebensjahr mit meinem Opa zusammen und kurze zeit spaeter verheiratet und nachdem er wegen Krebs gestorben ist (das ist nun ca. sieben Jahre her), will sie auch nichts machen. Wir haben sie seitdem versucht aus dem haus zu bewegen. Mit anderen Menschen was zu machen, außer mit ihrer Tochter, Sohn, Tante und noch andere Leute aus dem Familienkreis. Erfolglos.

Sie spricht immer noch von Opa und ich merke, wie sie ihn vermisst. Sie war schon bei einem Psychologen. Aber sie will nichts aendern. Sie ist zu hause. Schaut Fern. Kocht, solche Sachen. Und hat ueberhaupt keinel Motivation andere Menschen kennen zu lernen. Das war damals ganz anders. Da haben die zusammen viel gemacht, sich mit vielen getroffen und seit er tot ist, hat sie eine starke Mauer um sich gebaut. Und fuer meine Mutter ist das auch nicht leicht. Sie ist fast taeglich da, dabei hat sie noch andere Sachen zu tun.

Das Problem ist ja nicht, dass es solche Moeglichkeiten nicht gibt, aber wie man jemanden dazu ueberreden kann mitzumachen? Zwingen geht ja schlecht ...
Permanent Inexorable, und hattet ihr Erfolg?

[zum Seitenanfang]