Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 8 von 8 < 1 2 3 4 5 6 7 8 alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Sammelthread für Rezepte! *** [Re: ] - #2350948 - 19.11.2011, 17:13:47
xXsmartlXx

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 7.945
Huhu,

im Fernsehen (und wie in der Anleitung steht) werden die Makkaroni am Tellerboden wie eine Schnecke zusammengerollt und ca. 3/4 vom Boden damit bedeckt, und das ist wahrlich ein bisschen wenig, aber wenn man das so macht wie in der Anleitung wären 150 g genug.

Hab extra das mit den normalen Nudeln hingeschrieben, da mir das mit den Makkaronis mir auch nichtso gefallen hat.

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: xXsmartlXx] - #2350989 - 19.11.2011, 18:17:48
CrazyNolly
Nicht registriert


Antwort auf: xXsmartlXx
Huhu,

im Fernsehen (und wie in der Anleitung steht) werden die Makkaroni am Tellerboden wie eine Schnecke zusammengerollt und ca. 3/4 vom Boden damit bedeckt, und das ist wahrlich ein bisschen wenig, aber wenn man das so macht wie in der Anleitung wären 150 g genug.

Hab extra das mit den normalen Nudeln hingeschrieben, da mir das mit den Makkaronis mir auch nichtso gefallen hat.

Ja hab mir auch gedacht damit das schön als Nest aussieht reichts sicher.
Aber ich zum Beispiel liebe Nudeln und wenn ich da dann nur so 3-4 hab.. hmm :D

Aber der Rest klingt echt gut.
Auch wenn ich natürlich umändern und die Pilze weglassen werde....^^

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: ] - #2351206 - 20.11.2011, 01:36:06
xXsmartlXx

Registriert: 19.09.2004
Beiträge: 7.945
Huhu,

ja, mir wär das relativ egal, ich bin nicht so der Beilagen-Mensch, esse gern auch Pilze und Fleisch allein. :-D
Hab das Rezept halt meiner Mutter gegeben, mit dem Kommentar dass sie lieber normale Bandnudeln dazu machen sollte, weil sie Beilagen mehr mag, als Fleisch, etc. - und: Ich mag das Rezept, vor allem wegen den Pilzen!! Lass die Pilze nicht weg! :-(

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: xXsmartlXx] - #2352030 - 21.11.2011, 05:31:56
GrafvonKroloc
Proud​ to b​e a T​rucke​r​

Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 757
Ort: Mercedes Benz Axor
-In Erinnerungen schwelg-
Silvester 2010 bei einem verdammt guten Freund.

Ich hab mir den Allerwertesten aufgerissen und stundenlang in der Küche verbracht, während die Anderen scho vorgetrunken haben.
Menü war damals für 6 Personen geplant, sind aber mit 8 Personen so gerade hingekommen.



Petersilienkartoffeln




Zutaten

- 2kg mehlige Kartoffeln
- Butter
- Meersalz
- fein gewiegte glatte Petersilie




Zubereitung


30 Minuten vor dem Ende der Garzeit, die Petersilie waschen, alles Unschöne aussortieren, durch Ausschlagen trocknen und Feinwiegen.

Alle Kartoffel waschen, mit einem Gemüseschäler schälen und unschöne Stellen (z.B. Augen) entfernen.
Die Kartoffeln je nach Wusch halbieren, vierteln, würfeln oder ganz lassen.
Die geschälten Kartoffeln in eine mit kaltem Wasser gefüllte Schüssel geben.
Zum Kochen, in einen mit kaltem Wasser gefüllten Topf geben.
Die zugereichten Kartoffeln sollten mit Wasser knapp bedeckt sein.

Kartoffeln vertragen sehr viel Salz, d.h. mutig sein bei der Salzzugabe (Erfahrungssache).

Je nach Größe der Kartoffeln, diese nach dem Aufkochen ca. 20 - 25 Minuten köcheln lassen.

Gegen Ende der Garzeit testen, ob diese gar sind in dem man mit einem Küchenmesser die Kartoffeln ansticht und diese sollten ohne Widerstand zu durchstechen sein.

Nach dem Garprozess, die Kartoffeln abgießen und auf dem Feuer Trockendämpfen (abdampfen) lassen.
Zum Schluss, die abgedämpften Kartoffel in einer mit Butter erhitzten Pfanne schwenken und mit Petersilie bestreuen.


Hackbraten

Zutaten

- 3 kg Hackfleisch halb und halb
- 3 Zwiebel
- 3 Ei
- 3 altbackene Brötchen
- Milch
- 4 hartgekochte Eier
- 6 EL gehackte Petersilie
- Salz
- Pfeffer
- Senf
- Butter
- 2 kg Porree
- 600 g Sahneschmelzkäse




Zubereitung

Den Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Das Fett erhitzen und den Porree darin unter Rühren ca. 5 Minuten anschwitzen. Den Käse unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere ca. 5 Minuten köcheln.

Das Brötchen in etwas Milch einweichen lassen. Die Zwiebel schälen, würfeln und in einem Topf glasig dünsten.

Hackfleisch, Zwiebelwürfel, Ei, eingeweichtes Brötchen (alternativ kann man auch Paniermehl verwenden) und die gehackte Petersilie in einer großen Schüssel miteinander vermengen.
Auch wenn es vielen nicht gefallen wird, am besten geht das Vermischen mit den bloßen Händen. Entweder diese gut waschen, oder Einmalhandschuhe verwenden.

Die Hackmasse mit reichlich Salz und Pfeffer, sowie etwas Senf abschmecken. Und abschmecken heißt hier wirklich probieren.
Nur nach Gefühl würzen, macht keinen Sinn und der Falsche Hase schmeckt entweder zu fad oder ist hoffnungslos versalzen.

Aus dem Hackfleisch einen relativ flachen Fladen mit einer Mulde in der Mitte formen. Die Porree-Creme dort verteilen, dann die hartgekochten und geschälten Eier platzieren und zuklappen. Alles vorsichtig zu einem rundlichen Hackbraten formen.

Auf ein Backblech legen und den falschen Hasen in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180°C sollte der Braten ungefähr 50-60 Minuten benötigen, bis er gar ist.

Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr die Temperatur gegen Ende der Backzeit noch einmal aufdrehen, damit der Hackbraten eine knusprige Kruste bekommt.
_________________________
Hey Brother,

there's an endless road

to rediscover..

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: GrafvonKroloc] - #2352624 - 22.11.2011, 12:19:15
mpok
​back to the roots.

Registriert: 19.11.2007
Beiträge: 9.638
Tortellini Calabrese

Zutaten für vier Personen:
  1. 500 g Tortellini, mit Ricotta- oder Fleischfüllung
  2. 100 g Salami
  3. 100 g Schinken, gekocht
  4. 2 Zehe/n Knoblauch
  5. 200 ml süße Sahne
  6. 200 ml Wasser
  7. 1 TL Brühe, gekörnt
  8. ½ Glas Peperoni, mild
  9. 1 rote Peperoni, scharf
  10. 2 EL Tomatenmark
  11. Salz und Pfeffer
  12. Parmesan (geht auch Hartkäse)
  13. Olivenöl
  14. Thymian und Oregano

Zubereitung
  1. Tortellini in Salzwasser kochen
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und den gehackten Knoblauch und die scharfe Peperoni darin anbraten.
  3. Salami und Schinken würfeln
  4. Peperoni in Scheiben schneiden
  5. Alles zusammen im Olivenöl ca. 10 Minuten dünsten.
  6. Mit Sahne und gekörnter Brühe ablöschen
  7. mit Tomatenmark binden
  8. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Oregano würzen
  9. Zum Schluss die Tortellini unter die Soße mischen und heiß werden lassen.

    Vor dem Servieren mit Parmesan bestreuen.

    Das Rezept habe ich mal mit einer Freundin im Internet gefunden - schmeckt wirklich sehr, sehr gut. Koche das ziemlich oft. Als Nachspeise könnte man Altherrencreme dazu präsentieren. In der Kombination und mit einer guten DVD hat man auf jeden Fall einen netten Abend. :)

    - Marcel.

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: mpok] - #2360665 - 07.12.2011, 13:34:09
sweet-chica24
​Meow.

Registriert: 05.05.2009
Beiträge: 2.458
Ort: Nürnberg
Ich bin so ein Vielfraß, was indisches Essen angeht. Da ich mein Lieblingsessen vom Inder mal selber ausprobieren wollte und es gelungen ist gebe ich das gleich mal an euch weiter. :D

Käsebällchen in Curry

Für die Käsebällchen (ca. 12 Stück):
6 große Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
400g (cremigen) Frischkäse
50-100g geriebener Gouda
granulierter Knoblauch, Salz, Pfeffer, Paprika, Kreuzkümmel, Kurkuma, Cayennepfeffer, Currypulver (wenn möglich nicht das Standardcurry, sondern verschiedene Sorten aus einem Asialaden o.Ä.)
1 Ei
Kichererbsenmehl
1-2l Öl (je nach Größe des Topfes oder natürlich für die Fritteuse)

Für das Curry:
2 Becher süße Sahne
1 Becher Naturjoghurt
Mandelblättchen
granulierter Knoblauch, Salz, Pfeffer, Paprika, Kreuzkümmel, Kurkuma, Cayennepfeffer, viel (!) Currypulver (hier gilt selbiges wie oben), Masala, 1/4 Gemüsebrühewürfel (zerbröselt)

Für die Beilage:
Basmatireis

Zubereitung:
1. Kartoffeln schälen, gar kochen, zerdrücken, abkühlen lassen.
2. Mit Frischkäse und der Gewürzmischung verkneten.
3. Kleine Bällchen formen, Loch eindrücken und mit Gouda füllen, schließen. Im verquirrlten Ei und anschließend im Kichererbsenmehl wenden. Anschließend im Kühlschrank 30-60 Minuten fest werden lassen.
4. Öl im Topf oder Fritteuse erhitzen. Bällchen nach und nach jeweils 4 Minuten frittieren.
5. Reis nach Packungsanleitung kochen.
6. Für das Curry die Sahne erhitzen, Joghurt und Gewürzmischung unterrühren. Bei Bedarf noch nachträglich abschmecken. Die fertigen Käsebällchen zum Curry geben, Mandelblättchen unterrühren und je nach Geschmack auch gerne als Dekoration oben drauf.
7. Fertig:

Warnung! Spoiler!
[img]http://s7.directupload.net/images/111207/c3wzjroz.jpg[/img]
_________________________
We are not your kind.

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: Hitman16] - #2363878 - 14.12.2011, 13:39:01
gabberpilz82
Nicht registriert


danke für die rezepte aber ich kann auch ganz gut ohne deine hilfe kochen und wenn es nur vor wut issss

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: Hitman16] - #2371528 - 27.12.2011, 03:55:39
Nissy
»gonn​a cre​ep.​

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 2.476
Ich hoffe mal, dass ich nun nicht das "beliebteste"-Rezept poste, welches öfter genannt wurde :-D
Vor einigen Wochen habe ich im Internet ein super Rezept entdeckt, und es auch ausprobiert.
Für mich - den totalen Back-Einsteiger - war der Kuchen wirklich einfach zu machen.

Apple Pie
(nein, noch nicht angebissen :-D )
[img]http://3.bp.blogspot.com/-wX8xPgNG980/Tu6gpihWruI/AAAAAAAAAAM/8wk77HAYPiw/s1600/bild2.png[/img]
Das ist mein Endprodukt :-)
Sah ganz gut aus - ich hab allerdings am Ende noch Puderzucker über das ganze Werk.
Falls das Bild nun nicht funktioniert, gibt es das ganze nochmal hier .

Zutaten für einen Kuchen in einer 24'iger Springform.

350g Mehl
1/2TL Salz
1TL Zimt
100g Zucker
180g Margarine
1 Ei
1kg Äpfel
2TL Zitronensaft
1TL Zucker

Zubereitung des Teigs
Der erste Schritt in Richtung Teig ist es, Mehl mit Salz, Zimt und Zucker zu mischen.
Die kalte Margarine (ich habe Butter verwendet), wird in kleine Stücke geschnitten und mit
dem Ei und 2-3 Esslöffeln eiskaltem Wasser dazugegeben. Das war's schon - die gesamte Masse
wird zu einem glatten Teig verknetet.

Zwei Dritten vom Teig werden zu einer Kugel gerollt und auf einer bemehlten Fläche zu einem ca
28cm großen Kreis ausgerollt. Das andere Drittel muss auch zu einer Kugel gerollt werden, nun aber zu einem ca. 24cm großen Kreis. Beide Teigkreise werden nun für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank zum ruhen gelassen.

und danach?
Danach werden die Äpfel geschält, geviertelt, entkernt und in Scheiben geschnitten.
Den Zitronensaft mit den 2TL Zucker verrühren und über die Äpfel geben.

Nach Ablauf der Stunde könnt ihr den großen Teigkreis in eine 24iger Springform geben, und den
Teig am Rand etwa 2-3cm hoch ziehen. Die Äpfel einfüllen und den kleineren Teigkreis in Streifen schneiden, und im typischen 'Apple Pie' -Muster darauf legen. Vergesst nicht, die Teigstreifen am Rand
zusammen zu drücken.

Ab in den Ofen bei 180 Grad ca 45 Minuten.
_________________________
It hurt to see all my items where his feet used to be
but i guess its just reality that creepers
creepers gonna creep!

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: Nissy] - #2410076 - 02.03.2012, 10:58:50
x Crazii Emoticon
Nicht registriert


Mohrenkopftorte (Ein Traum *.*)




[img]http://desmond.imageshack.us/Himg692/scaled.php?server=692&filename=dsc0032qg.jpg&res=medium[/img]



Zutaten:

9 große Mohrenköpfe (am besten die von Dickmanns, die schmecken am besten)
Beliebig viele kleine Sträuche (auch von Dickmanns)
500 Gramm Speisequark (40 Prozent Fett)
400 Gramm Sahne (Diätkiller :D)
1 Pck. Vanillinzucker
1 Tortenboden (wahlweise auch Variante Schoki)

Zubereitung:

Zunächst entfernt ihr die Böden der großen Dickmanns und legt sie in eine Schüssel. Die Böden bitte nicht wegschmeißen oder essen, sie werden am Ende beim dekorieren gebraucht. Mit einer Gabel zerdrückt ihr jetzt die Dickmanns. Ich rate euch, noch 5-6 kleine Sträuche mit zu drücken. Vorallem sollten das die tun, dies gerne Schokoladig haben! Das macht ihr, bis eine weiße, cremige Masse entstanden ist.
Nun hebt ihr 500 Gramm Speisequark unter. Bitte nehmt nicht Magerquark, sonst wird die Creme ganz ekelig.
Diese Creme lasst ihr nun stehen. Anschließend schlagt ihr die Sahne auf und hebt den Vanillinzucker unter. Jetzt hebt ihr die Sahne Löffel für Löffel unter die Dickmanns Creme. Bitte unterheben, nicht rühren, da es eine cremige Masse ergeben soll. Wenn ihr mögt, könnt ihr diese Creme mit etwas Zitronensaft und noch Zucker abschmecken.

Nun vertreilt ihr alles auf dem Tortenboden. Wer mag, kann den Rand noch mit mehr Sahne auskleiden. Die Böden der Dickmanns dann an den Rand drücken und die Torte mit den kleinen Sträuchen und Schokoplättchen oder Streuseln dekorieren. Dann bitte mindestens 4 Stunden oder über nacht erkalten lassen.


Oh mein Gott Leute, diese Torte ist der ABSOLUTE Wahnsinn, sie ist das LECKERSTE was ich je gegessen habe, absoluter Wiederholungsbedarf! :)

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: ] - #2428164 - 02.04.2012, 01:54:13
Saigon
Nicht registriert


http://www.chefkoch.de/rezepte/1556951263034366/Superbowl-Chili-Deluxe-fast-original-texanisch.html (Superbowl Chili Deluxe)

Dieses Chili haben wir in einer etwas angewandelten Form letztens in der angegebenen Größenordnung gemacht (8 Personen).

Wie man schon an den Zutaten sieht, es ist ein amerikanisches Chili (Rind, kein Hack). Da wir keine Lust hatten, ein halbes Königreich für 2 Kilo Rindfleisch aus der Schulter auf den Tisch zu legen, haben wir anstatt der 2 Kilo Rind 2 Kilo gemischtes Gulasch genommen. Mais ist in der Version ebenfalls nicht mit drin, wir haben ein klein wenig reingetan und optional in der Pfanne angebraten. Kann man aber ganz ehrlich auch gleich weglassen. Die tollen Chipotle-Chilis haben wir leider nicht bekommen, haben anderes Chili (getrocknet) verwendet. Auch wenn der Rezeptautor scheibt, dass das Rezept ohne die Chipotle-Chilis nur ein müder Abklatsch ist - er lohnt sich trotzdem ;) Als dunkles Bier/Amber Ale haben wir eine Flasche Köstritzer Schwarzbier genommen - der Geschmack den man dadurch gewinnt ist phänomenal. Die Rinderbrühe kann man sicherlich auch gewinnen indem man stundenlang auf einem Rinderknochen herumkocht aber Rinderbrühe (Pulver) aus dem Glas hats genauso getan.

Fazit: auch ohne die exotischen Chilis mit gemischtem Fleisch saulecker. Für 8 Personen schlug das Essen allerdings mit über 30 EUR zu buche (Nelken, Lorbeerblätter, etc. mussten wir auch kaufen) - obwohl wir kein reines Rindfleisch hatten. Wenn man sich auf dieses Rezept einlässt, sollte man auch bereit sein etwas Geld auf den Tisch zu legen und nicht anfangen, an den Gewürzen oder dem Gemüse zu sparen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: ] - #2429826 - 04.04.2012, 23:21:01
MariaFernanGomez
your ​desti​ny​

Registriert: 15.10.2011
Beiträge: 210
Ich steuer dann auch mal mein Lieblingsgericht bei, einen leckeren Spanischen Gulasch.

Man nehme
1 kg Rindfleisch
1 Gemüsezwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Lorbeerblatt
4 Möhre(n)
1 Flasche Spanischen Trockenen Rotwein,
1 Glas Brandy, spanischen (ersatzweise Cognac)
1 Glas ,Sherryessig
Olivenöl, zum Anbraten und natürlich Salz und Pfeffer

Man schneide das Kilo Rindfleisch in kleine Würfelchen, auch das gemüse wird klein geschnitten und lege es über Nacht in den Rotwein ein damit dieser schön ins Gemüse und Fleisch einziehen kann, natürlich zusammen mit den Gewürzen.
Am nächsten tag wird dann das Fleisch und Gemüse aus dem Rotwein genommen durch ein Sieb, den wein aber in einem Behälter darunter auffangen.
Das Fleisch wird dann zusammen mit dem Gemüse in echtem Olivenöl angebraten bis es eine schöne Goldbraune farbe hat.
Danach wird dann erstmal das Glas Brandy und natürlich der Sherryessig hinzugefügt und das ganze dann 4-5 Minuten reduzieren lassen bis der Brandy und Sherryessig fast schön sämig bis verdunstet ist, danach füllt man dann das ganze mit dem Rotwein auf und lässt das ganze dann in einem bräter bei rund 180 grad in Backofen schmorren.

Nach den zwei stunden wenn das Fleisch schön weich ist nimmt man erst das Fleisch aus der Sauce und passiert dann die Sauce ehe man dann das fleisch wieder hinzufügt.

Als Beilage kann man Kartoffeln oder Nudeln nehmen, ich empfehle aber Kartoffeln dazu.

Und zum Essen gönnt man sich dann einen leichten leckeren Tafelwein.
_________________________
Erst wenn der Brunnen ausgetrocknet ist, schätzt man den Wert des Wassers.

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: MariaFernanGomez] - #2434122 - 13.04.2012, 16:30:38
sweet-chica24
​Meow.

Registriert: 05.05.2009
Beiträge: 2.458
Ort: Nürnberg
Ofenhähnchen mit Kartoffeln

Zutaten:
6 große Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
500g Hühnchenbrust
200g passierte Tomaten
150g geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer, Paprika, italienische Kräuter

Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und 20 Minuten kochen.
Währenddessen die Hühnerbrust in kleine, ca. 2cm dicke Filets schneiden, mit Salz, Pfeffer und viel Paprika würzen. Von beiden Seiten jeweils 3-4 Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Die passierten Tomaten in der Pfanne kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern abschmecken. 1 TL Parmesan unterrühren.
Eine Auflaufform zur Hand nehmen und die Filets darin verteilen. Die fertigen Kartoffelwürfel darauf und die Tomatensoße gleichmäßig verteilen. Den Parmesan darüber verstreuen.
Im Ofen bei 200°C etwa 15-20 Minuten backen bis der Käse goldbraun ist.

Warnung! Spoiler!
[img]http://s7.directupload.net/images/120413/temp/ehu6nbkr.jpg[/img]

Licht war nicht so super, aber man sieht die Käsekruste doch ganz gut. :D
_________________________
We are not your kind.

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: sweet-chica24] - #2442872 - 01.05.2012, 12:26:02
Saigon
Nicht registriert


Diese verschissene Wir-brauchen-keine-kommerzielle-Forensoftware-weil-unsere-Wurstfingerprogrammierer-besser-sind-Knuddelsforensoftware geht mir langsam echt gegen den Strich. Das ist jetzt der vierte ausführliche Beitrag der beim posten gekillt wird weil mich dieses Ranz-System währenddessen ausgeloggt hat.

Auf ein Neues ...

Antwort auf: sweet-chica24
Ofenhähnchen mit Kartoffeln

Zutaten:
6 große Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
500g Hühnchenbrust
200g passierte Tomaten
150g geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer, Paprika, italienische Kräuter

Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und 20 Minuten kochen.
Währenddessen die Hühnerbrust in kleine, ca. 2cm dicke Filets schneiden, mit Salz, Pfeffer und viel Paprika würzen. Von beiden Seiten jeweils 3-4 Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Die passierten Tomaten in der Pfanne kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern abschmecken. 1 TL Parmesan unterrühren.
Eine Auflaufform zur Hand nehmen und die Filets darin verteilen. Die fertigen Kartoffelwürfel darauf und die Tomatensoße gleichmäßig verteilen. Den Parmesan darüber verstreuen.
Im Ofen bei 200°C etwa 15-20 Minuten backen bis der Käse goldbraun ist.

Warnung! Spoiler!
[img]http://s7.directupload.net/images/120413/temp/ehu6nbkr.jpg[/img]

Licht war nicht so super, aber man sieht die Käsekruste doch ganz gut. :D


Hab das mal ein wenig abgeändert und nachgekocht - ist sehr lecker geworden :)

Zutaten:

- 4-5 Kartoffeln (groß)
- 1/2 Stange Lauch
- 1/2 Kohlrabi
- 1 Zwiebel
- 1 große Knoblauchzehe
- Bratensauce (Pfeffersauce)
- 4 Hähnchenkeulen

Zubereitung:

zuerst alles Gemüse kleinschnippeln, dann die Sauce anrühren. Die Auflaufform ein bisschen mit Öl einschmieren damit nichts ansetzt und Gemüse+Sauce wie auf dem Bild in die Auflaufform geben.

Warnung! Spoiler!
[img]http://www.abload.de/img/hrohzrb7q.jpg[/img]


Den Auflauf bei 150 bis 200 Grad (jenachdem wieviel Flüssigkeit in der Form ist und wie knusprig eure Hähnchen werden sollen) im Ofen garen und immer mal wieder die Hähnchen drehen und mit ein wenig Sauce "gießen". Nach etwa 20-30 Minuten den Knoblauch dazugeben und untermischen. Da die Kartoffeln als letztes gar werden sind sie euer Anhaltspunkt wann der Auflauf ferttig ist.

Warnung! Spoiler!
[img]http://www.abload.de/img/hgarzoatq.jpg[/img]

[zum Seitenanfang]  
Re: Sammelthread für Rezepte! [Re: sweet-chica24] - #2453406 - 22.05.2012, 12:15:42
farinurlaubgirl 15
Nicht registriert


Hallöchen ihr Kochbegeisterten,

seit gestern gibt es unser neues Subforum Essen & Trinken.
Und dort geht es natürlich auch und vor allem um Rezepte. Deshalb haben wir uns überlegt, dass wir diesen Thread schließen, es einen Hinweis im dortigen Subforum auf die bereits bestehenden Rezepte gibt und ihr ab jetzt bitte das neue Subforum dafür nutzt.
Hier geht es zum neuen Rezepte-Thread!

Viel Spaß damit!
Hier geschlossen.

[zum Seitenanfang]  
Seite 8 von 8 < 1 2 3 4 5 6 7 8 alle