Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 4 von 5 < 1 2 3 4 5 > alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Mein erstes Leben [Re: ] - #2076436 - 30.08.2010, 21:42:01
chrixix

Registriert: 25.10.2005
Beiträge: 12.631
Ich schließe mich Herr Tod eindeutig an und finde es schade, dass er mit seinen Beiträgen, die den Nagel auf den Kopf treffen, immer wieder untergeht, weil er auf Ignoranz und Ansätzen von Fanatismus trifft. Seine Argumentation ist ganz klar verständlich und im Prinzip ohne weiteres auch nicht zu widerlegen und dennoch kommen immer wieder Beiträge a la:
Zitat:
Als erstes. Welche Beweise für die Nicht-Existenz der Seele gibt es denn?

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: chrixix] - #2076734 - 31.08.2010, 11:56:36
Leigh Whannell
Esper​anca.​

Registriert: 26.04.2009
Beiträge: 616
Antwort auf: Herr Tod
Zitat:
Als erstes. Welche Beweise für die Nicht-Existenz der Seele gibt es denn?


Genau hier liegt der Denkfehler. Die Reihenfolge für eine Argumentationskette lautet: These - Argument - Gegenthese - Gegenargument.

Heißt auf unser Beispiel gemünzt:

These = Deine These, die da lautet: Es existiert eine Seele.
Argument = Diese müssen nun erbracht werden. Welche hast du?


Naja deine These war, dass es die Seele nicht gibt,
dein Argument: Es gibt keine Beweise für die Existenz. Mehr Argumente hattest du doch auch nicht?

Also, ich verstehe, dass man an etwas, dass nicht bewiesen ist nicht glaubt,
allerdings sollten auch die Skeptiker alle Dinge von einer anderen Denkweise betrachten.

Also, Ich „spüre“ einfach, dass etwas in mir ist, mehr als nur Organe usw.
Klar, dies ist nicht wirklich ein Beweis, doch so etwas kann man schlecht beweisen, da wie bereits beschrieben, es keine Technik dafür gibt.
Vielleicht liegt es auch einfach am religiösen Glauben. Dort wird ja immer von der Seele gesprochen…
Ich denke bei dem Thema hat jeder seine Meinung und Glauben.
Richtig und falsch gibt es da nicht.


Antwort auf: chrixix
Ich schließe mich Herr Tod eindeutig an und finde es schade, dass er mit seinen Beiträgen, die den Nagel auf den Kopf treffen, immer wieder untergeht, weil er auf Ignoranz und Ansätzen von Fanatismus trifft. Seine Argumentation ist ganz klar verständlich und im Prinzip ohne weiteres auch nicht zu widerlegen und dennoch kommen immer wieder Beiträge a la:
Zitat:
Als erstes. Welche Beweise für die Nicht-Existenz der Seele gibt es denn?


Für dich treffen sie den Nagel auf den Kopf, weil du seine Meinung teilst,
bei einigen anderen ist dies eben nicht so.
Ignoranz findet man hier auch nicht, sonst würde ja niemand posten.^^
Und jeder darf doch solche Beiträge posten, immerhin sind wir in einem Forum. ;-)
_________________________
Du weißt, es ist unmöglich, und doch, es ist zum Lachen, versuchst du beinah täglich, es jedem recht zu machen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: Leigh Whannell] - #2076755 - 31.08.2010, 12:14:02
Caramelbonbon
Nicht registriert


Also, ich für meinen Teil glaube schon lange und fest an Chucky, ich spüre ihn einfach in mir!
Damals, vor 2 Jahren bin ich sogar geflogen, dank Chucky!
Dies zu widerlegen ist nun eure Aufgabe, ich weiß ja, dass ich geflogen bin, ein leichtes Wedeln meiner Arme genügte.
Da braucht ihr mir jetzt auch nicht mit eurer Physik zu kommen, ihr müsst einfach mal von einer anderen Sichtweise da drangehen.


%-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: Leigh Whannell] - #2076803 - 31.08.2010, 13:11:51
Herr Tod
Nicht registriert


Zitat:
Also, Ich „spüre“ einfach, dass etwas in mir ist, mehr als nur Organe usw.


Das ist Chucky. Chucky ist nämlich allgegenwärtig und immer bei uns. Skeptisch? Dann beweise mir das Gegenteil.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: ] - #2076875 - 31.08.2010, 14:59:48
Leigh Whannell
Esper​anca.​

Registriert: 26.04.2009
Beiträge: 616
Und so etwas in Esoterik, Mythologie & Astrologie...
Naja, ich denke über das Thema kann man nun nicht mehr wirklich reden, danke.
So viel zum Thema Fanatismus. ;-)
_________________________
Du weißt, es ist unmöglich, und doch, es ist zum Lachen, versuchst du beinah täglich, es jedem recht zu machen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: Leigh Whannell] - #2076933 - 31.08.2010, 15:59:44
chrixix

Registriert: 25.10.2005
Beiträge: 12.631
Antwort auf: Leigh Whannell
So viel zum Thema Fanatismus. ;-)


Nur weil man auch mal die eigene Medizin zu schlucken bekommt, kann man über das Thema nicht mehr reden? Kannst du dir denn jetzt nicht vorstellen, wie es einem gehen muss, der mit dir diskutiert?

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: Leigh Whannell] - #2076947 - 31.08.2010, 16:19:24
Herr Tod
Nicht registriert


Zitat:
Naja, ich denke über das Thema kann man nun nicht mehr wirklich reden, danke.


Du weißt vermutlich nicht, wie Recht du mit diesem Satz hast, denn exakt dies tritt ein, wenn man Leuten erlaubt, ohne jegliche Belege ihre Theorien aufzustellen - man kann nun nicht mehr über das Thema reden, weil man einfach jeden Blödsinn behaupten kann. Ich hoffe, das hast du nun endlich begriffen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: ] - #2076979 - 31.08.2010, 16:57:28
Leigh Whannell
Esper​anca.​

Registriert: 26.04.2009
Beiträge: 616
Antwort auf: chrixix
Antwort auf: Leigh Whannell
So viel zum Thema Fanatismus. ;-)


Nur weil man auch mal die eigene Medizin zu schlucken bekommt, kann man über das Thema nicht mehr reden? Kannst du dir denn jetzt nicht vorstellen, wie es einem gehen muss, der mit dir diskutiert?


Entschuldige, aber wenn ich mir verarscht vor komme, hat's echt keinen Sinn.
Aber klar, dass du das jetzt sagst. :D Hab ich nur drauf gewartet.

Antwort auf: Herr Tod
Zitat:
Naja, ich denke über das Thema kann man nun nicht mehr wirklich reden, danke.


Du weißt vermutlich nicht, wie Recht du mit diesem Satz hast, denn exakt dies tritt ein, wenn man Leuten erlaubt, ohne jegliche Belege ihre Theorien aufzustellen - man kann nun nicht mehr über das Thema reden, weil man einfach jeden Blödsinn behaupten kann. Ich hoffe, das hast du nun endlich begriffen.


Du hast selbst keine Belege - kommst mit Chucky um die die Ecke...
Aber danke, dass meine Meinung Blödsinn ist.
_________________________
Du weißt, es ist unmöglich, und doch, es ist zum Lachen, versuchst du beinah täglich, es jedem recht zu machen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: Leigh Whannell] - #2076985 - 31.08.2010, 17:00:28
chrixix

Registriert: 25.10.2005
Beiträge: 12.631
Es geht darum, dass man jeden Blödsinn behaupten kann und es daher unumgänglich ist, Beweise für seine Theorie vorzubringen. Es heißt nicht unbedingt, dass das, was du sagst, Blödsinn ist, aber es ist, bis du es bewiesen hast, auf dem gleichen Level wie Chucky.

Was genau verstehst du daran nicht? Vielleicht kann man es dir ja noch ein wenig besser erklären.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: chrixix] - #2076990 - 31.08.2010, 17:04:32
Leigh Whannell
Esper​anca.​

Registriert: 26.04.2009
Beiträge: 616
Wir sind hier bei Esoterik, Mythologie & Astrologie - muss es da für alles 100%ige Beweise geben?
Ich sagte doch bereits wieso meine Meinung so ist.

Ich wollte Beweise für die Nicht-Existenz, dann bekomme ich so eine alberne Antwort.
Ich verstehe nicht, wieso man dies tut. Erklär's mir.^^
_________________________
Du weißt, es ist unmöglich, und doch, es ist zum Lachen, versuchst du beinah täglich, es jedem recht zu machen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: Leigh Whannell] - #2076996 - 31.08.2010, 17:09:28
Herr Tod
Nicht registriert


Zitat:
Wir sind hier bei Esoterik, Mythologie & Astrologie - muss es da für alles 100%ige Beweise geben?


Ja, denn wir sind hier nicht bei Spiel, Spaß & Fantasy, sondern Esoterik, Mythologie & Astrologie - und auch wenn das für dich vielleicht eine Freikarte zum grenzenlosen Sinnieren ohne Grundlage ist, so steckt in allen drei Bereichen sehr viel, was auf beweisbarem Grund steht.

Zitat:

Ich wollte Beweise für die Nicht-Existenz, dann bekomme ich so eine alberne Antwort.
Ich verstehe nicht, wieso man dies tut. Erklär's mir.^^


Ich weiß, dass du weißt, dass das mit Chucky Blödsinn ist. Aber darum geht es nicht. Um deine Frage beantworten zu können, nimm einfach mal folgendes an:

Du glaubst voller Ernsthaftigkeit an eine Seele, ohne Beweise, ich finde das albern.
Irgendjemand sonst glaubt mit voller Ernsthaftigkeit an sowas wie Chucky, ohne Beweise, du findest das albern.

Erklär mir den Unterschied zwischen den beiden Standpunkten.


Bearbeitet von Herr Tod (31.08.2010, 17:10:30)

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: ] - #2076999 - 31.08.2010, 17:11:53
Leigh Whannell
Esper​anca.​

Registriert: 26.04.2009
Beiträge: 616
Ja dann ist es auch albern an Gott zu glauben.

Chucky - ihr meint nicht im Ernst diese Puppe?
Du kannst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen - das tust du meiner Meinung nach hier.
_________________________
Du weißt, es ist unmöglich, und doch, es ist zum Lachen, versuchst du beinah täglich, es jedem recht zu machen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: Leigh Whannell] - #2077004 - 31.08.2010, 17:13:32
Herr Tod
Nicht registriert


Zitat:
Du kannst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen - das tust du meiner Meinung nach hier.


Ja mir ist klar, dass du das denkst, eben deshalb meine Aufforderung an dich: Erkläre mir den Unterschied zwischen den beiden Standpunkten:

Du glaubst voller Ernsthaftigkeit an eine Seele, ohne Beweise, ich finde das albern.
Irgendjemand sonst glaubt mit voller Ernsthaftigkeit an sowas wie Chucky, ohne Beweise, du findest das albern.


Bearbeitet von Herr Tod (31.08.2010, 17:13:54)

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: ] - #2077009 - 31.08.2010, 17:17:49
Leigh Whannell
Esper​anca.​

Registriert: 26.04.2009
Beiträge: 616
Redet ihr über die Puppe oder nicht? Sehe keine Antwort.

Ich sagte es schon einmal, wegen meiner katholischen Erziehung, weil ich es spüre.
Für mich reicht das eben aus. Du bist ein völlig anderer Mensch, der nur an Dinge glaubt, die 100% bewiesen sind. Für mich ist dies eben falsch.
Chucky ist aus einem Film, der erfunden wurde. Das ist bewiesen.^^
_________________________
Du weißt, es ist unmöglich, und doch, es ist zum Lachen, versuchst du beinah täglich, es jedem recht zu machen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: Leigh Whannell] - #2077011 - 31.08.2010, 17:20:25
Herr Tod
Nicht registriert


Chucky ist ein kleiner Tennisball, der die Welt erschaffen hat:

Ich behaupte, unsere Welt wurde von einem kleinen Tennisball namens Chucky erschaffen, der diese Tat dank seiner übernatürlichen, nicht wahrnehmbaren Kräfte bewerkstelligt hat. Selbstverständlich ist Chucky unsichtbar und zeigt sich nur den Personen, die fest an ihn glauben. Chucky verleiht seinen Anhängern übrigens übermenschliche Kräfte. So können beispielsweise alle, die täglich zu ihm beten fliegen. Wie? Nunja, da Chucky alle physischen Gesetze eingenommen die Schwerkraft erschaffen hat, darf er auch die Ausnahmen festlegen. Selbstverständlich zeigen sich diese fliegenden Jünger keinen Ungläubigen, sie leben schon seit Tausenden Jahren unter uns!

So, jetzt nochmal, gib mir bitte eine Antwort:

Was macht aus dem Glauben an eine Seele einen Apfel und aus dem Glauben an einen Chucky eine Birne?

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: ] - #2077023 - 31.08.2010, 17:27:30
Leigh Whannell
Esper​anca.​

Registriert: 26.04.2009
Beiträge: 616
Von mir aus kannst du an deinen Chucky glauben - ich behaupte zumindest nicht, dass dein Glaube dann blödsinn ist. ;-)

Für mich war die Seele, und wie ich dachte diese Puppe eben absolut nicht vergleichbar, da Filme ja erfunden sind. Diese Nicht-Existenz ist also bewiesen.
_________________________
Du weißt, es ist unmöglich, und doch, es ist zum Lachen, versuchst du beinah täglich, es jedem recht zu machen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: Leigh Whannell] - #2077027 - 31.08.2010, 17:30:33
Herr Tod
Nicht registriert


Also können wir festhalten, dass zwischen dem Glauben an eine Seele und einem Glauben an einen Tennisball, der die Welt erschaffen hat kein beweistechnischer Unterschied besteht?

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: chrixix] - #2077095 - 31.08.2010, 18:58:28
TaTTii 08
Nicht registriert


Antwort auf: chrixix
Es geht darum, dass man jeden Blödsinn behaupten kann und es daher unumgänglich ist, Beweise für seine Theorie vorzubringen. Es heißt nicht unbedingt, dass das, was du sagst, Blödsinn ist, aber es ist, bis du es bewiesen hast, auf dem gleichen Level wie Chucky.

Was genau verstehst du daran nicht? Vielleicht kann man es dir ja noch ein wenig besser erklären.


Ich persönlich finde, das es bei Herr Tod immer so rüber kommt, als würde er wissen, was es gibt was nicht, was falsch ist und was nicht. Das heißt nicht, dass es so ist, es kommt einfach nur so rüber, finde ich! Das ist nicht böse gemeint, ich sage nur, wie es rüber kommt und weswegen es manche eventuell falsch verstehen, was er versucht uns zu erklären.

Aber ich finde das Beispiel mit Chucky ganz gut (in dem Fall war es ein Tennisball und nicht die Puppe, wenn ich richtig gelesen habe), denn es geht um die gleiche Frage: Gibt es Beweise? Gibt es Beweise die dagegen sprechen?

Ich habe keine Beweise für die Seele. Ich bin auch nicht wirklich christlich, aber trotzdem ist da irgendetwas in mir, was ich als Seele bezeichne. Man kann es nicht beschreiben, man kann es nur selber spüren. Das ist für mich Beweis genug. Das nützt den anderen natürlich nichts, die wissen ja nicht, wie ich das fühle.
Wo ungefähr ist die Seele? Keine Ahnung.. ich selber sag mal so zwischen Herz und dem Gehirn..
Was ist es? Weiß ich ja nicht, es gibt keine Technik die soetwas herausfinden kann.
Warum glaube ich, dass es eine Seele gibt? Wie gesagt, irgendwas ist da, was ich nicht beschreiben kann. Ich meine nicht, dass Gehirn (also wenn ich denke).

Ihr habt da was mit physik und von wegen 'wie Gefühle enstehen' erzählt, wir hatten das noch nicht in der Schule, ich verstehe das auch nicht. Deswegen wäre es wahrscheinlich dumm von mir, zu behaupten dass die Seele die Gefühle widerspiegelt, oder wie mans nennen mag.

Fazit: Ich kann nur sagen, dass ich irgendetwas in meinem Körper habe, was ich nicht beschreiben kann.

Reicht das? Und jetzt hätte ich gerne Beweise dafür, dass ich dieses Ding nicht spüre/in mir habe bzw. dass es die Seele nicht gibt :)

Liebe Grüße!

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: ] - #2077103 - 31.08.2010, 19:05:09
UnknownSubject
~ Uni​ted ~​

Registriert: 04.06.2008
Beiträge: 1.471
Ort: Schwabenland
Antwort auf: TaTTii 08
[...] Reicht das? Und jetzt hätte ich gerne Beweise dafür, dass ich dieses Ding nicht spüre/in mir habe bzw. dass es die Seele nicht gibt :)

Liebe Grüße!

Wie so oft in mehreren Threads erwähnt wurde, man kann nicht beweisen, das etwas nicht existent ist. Beweis mir, dass Du nie Sandmännchen geschaut hast... Es geht nicht.
Mag sein, dass manche "etwas" in sich spüren... vllt muss man nur fest genug daran glauben, wer weiß das schon. Aber sowas ist kein Beweis. Weil Du kannst das nicht auf die Allgemeinheit beziehen und es ist somit nicht allgemein gültig.

_________________________
Es gibt genau 10 Arten von Menschen. Die, die binär verstehen, und die, die es nicht verstehen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Mein erstes Leben [Re: UnknownSubject] - #2077109 - 31.08.2010, 19:09:10
Leigh Whannell
Esper​anca.​

Registriert: 26.04.2009
Beiträge: 616
Ja aber muss man denn etwas wie eine Seele beweisen?
Muss man so etwas wie Gott beweisen?
_________________________
Du weißt, es ist unmöglich, und doch, es ist zum Lachen, versuchst du beinah täglich, es jedem recht zu machen.

[zum Seitenanfang]  
Seite 4 von 5 < 1 2 3 4 5 > alle