Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
alle Beiträge 1 2 > alle
Optionen
Thema bewerten
Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie - #2068685 - 21.08.2010, 12:58:35
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Hallo ihr lieben,

Aufbauend auf der aufgekommenen Kritik ([img]http://forum.knuddels.de/images/ico...terik-Subforum.), möchte ich gerne so viele Ansichten und Meinungen der meisten Leser dieses SubForums einholen, was die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie anbelangt.

Es ist unausweichlich, dass das SubForum trotz der Bemühungen (nur) einiger User nicht dauerhaft am Leben erhalten bleiben kann. Da stellt sich die Frage: Ist es sinnvoll, ein SubForum, dessen Aktivität allein aufgrund seiner Attraktivität und der Themenbereiche nicht dauerhaft gesichert sein kann, künstlich am Leben zu erhalten?

Diese Frage stellte ich mir in den letzten Tagen auch, bis ich die Kritik in Forumskritik äußerte und mir nun über eines auf jeden Fall klar bin: Es muss etwas passieren. Entweder das SubForum wird dicht gemacht, dann können sich beispielsweise die hier eingesetzten Moderatoren voll und ganz ihren anderen SubForen widmen, oder man sorgt dafür (und macht das dann auch wirklich!), dass hier mehr Leben in den Laden kommt.

Darum die Bitte von mir, dass eine Umfrage mit den folgenden Daten erstellt wird:

Frage: Soll das SubForum "Esoterik, Mythologie & Astrologie" weiter existieren?
Antwortmöglichkeit 1: Ja, bitte. Ich lese hier gerne.
Antwortmöglichkeit 2: Ja, aber nur wenn alle aktiver werden.
Antwortmöglichkeit 3: Nein, macht dem Elend ein Ende und löscht es.
Antwortmöglichkeit 4: Mir egal.

Link zur eigentlichen Umfrage: *klick*

Was denkst du zu der hier allgemein herrschenden Situation? Was sollte oder könnte man deiner Ansicht nach tun?


Liebe Grüße,
Sven


Bearbeitet von Joyparty (22.08.2010, 15:58:42)
Bearbeitungsgrund: Link zur Umfrage eingefügt
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Feldsvendark] - #2068732 - 21.08.2010, 13:47:22
Grabroiber
Nicht registriert


Ich würde, noch ein einfaches Nein ergänzen. Denn die 3 ist mir zu negativ.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2069116 - 21.08.2010, 21:04:45
Fergie2008
forgi​venes​s.​

Registriert: 01.01.2009
Beiträge: 187
Ort: Potsdam.
"Ja, bitte. Ich lese hier gerne." und "Ja, aber nur wenn alle aktiver werden."

Ich wuerde es sehr schade finden, wenn dieses Subforum dicht gemacht werden wuere, da ich mich auch fuer die Esoterik interessiere und das ganze auch sehr spannend finde. :-)

Lieben Gruß
Kevin.
_________________________
Du lächelst - und die Welt verändert sich.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Feldsvendark] - #2069525 - 22.08.2010, 13:22:57
Nissy
»gonn​a cre​ep.​

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 2.476
Antwortmöglichkeit 2: Ja, aber nur wenn alle aktiver werden.

Es gibt wirklich Leute die sich hier gerne aufhalten und Ich verstehe nicht wieso der Bereich dann nicht erhalten bleiben sollte er stört ja auch keinen
_________________________
It hurt to see all my items where his feet used to be
but i guess its just reality that creepers
creepers gonna creep!

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Nissy] - #2069544 - 22.08.2010, 13:42:46
loka
Nicht registriert


Ich sage auch antwortmöglichkeit 1: Ja bitte, ich lese gerne hier.

Ich finde dieses subforum wirklich toll und wie mein vorposter schon sagte es stört doch keinen, und ich finde so wenig aktivität hats nun auch wieder nicht da gibt es andere subs die weniger aktivität haben.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2069640 - 22.08.2010, 15:56:30
Joyparty
​» Endgame.

Registriert: 15.06.2005
Beiträge: 7.111
Ort: Magdeburg
Hallo,

die Umfrage füge ich im Anschluss wie gewünscht ein. Jedoch möchte dich darauf hinweisen, dass ich Punkt 2 gänzlich weg lies. Das hat einfach den Grund, weil Aktivität nicht erzwungen werden kann und diesen Punkt damit auch überflüssig macht. Punkt 3 habe ich Grabroibers Wünschen entsprechend angepasst.
Außerdem werde ich in deinem Beitrag Sven, einen Link zu dieser Umfrage einfügen, da es mir nicht möglich ist, diese bei dir direkt einzufügen. :-)

Soll das SubForum "Esoterik, Mythologie & Astrologie" weiter existieren?
Du kannst nur eines auswählen


Stimmen werden angenommen ab: 22.08.2010, 15:55:36
Zeige die Ergebnisse der Umfrage.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2069662 - 22.08.2010, 16:21:00
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Es geht ja nicht nur darum, dass die Aktivität sehr gering ist. Der Hauptgrund ist, dass ein Bereich wie 'Esoterik' in Knuddels nicht auf viele Interessenten trifft und das ist nur logisch, denn wer erwartet auch bei einer Flirt-Community einen solchen Bereich im Forum?
Sicherlich ist die Aktivität schon seit einiger Zeit alles andere als ausreichend, genauso wie bei den bereits genannten oder ähnlich besuchten SubForen.
Dass es solche "Tief-Phasen" gibt, ist ganz normal, doch bei Esoterik ist dies ein Dauerzustand und erst nach beispielsweise einem Event kommt etwas Leben hier hinein, aber dieses 'Leben' hält auch nur wenige Tage an.

Vielen Dank für das Erstellen der Umfrage mit den abgeänderten Antwortmöglichkeiten. Sie machen in der Tat mehr Sinn als die von mir vorgeschlagenen.
Vielleicht sehen wir dann in ein paar Wochen, wie der Großteil der Besucher die Sache sehen?

Was noch wichtig ist und man nicht verschweigen sollte: Diese Umfrage ist nicht bindend. Egal wie sich der Großteil entscheiden wird, das Forumsteam muss nicht handeln. Die Umfrage dient lediglich zur groben Erfassung der Allgemeinheit in diesem SubForum, deswegen ist es übrigens gut, dass du die Umfrage ohne ein Ende eingestellt hast, Joyparty. Danke. :-)


Liebe Grüße,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Feldsvendark] - #2071384 - 24.08.2010, 14:18:37
farinurlaubgirl 15
Nicht registriert


Eine Umfrage hier im Subforum ist wohl ziemlich einseitig und nicht repräsentativ. Wie viele User gibts denn, die für "Nein" stimmen würden, weil sie hier nicht lesen - die stimmen aber alle nicht ab.
Und naja - mal schauen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2071387 - 24.08.2010, 14:21:26
Grabroiber
Nicht registriert


Also ich hab für nein gestimmt, und sofern ich die Zeit habe und es interessante Beiträge gab habe ich hier immer mal gelesen ;)....

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2071390 - 24.08.2010, 14:23:53
Ringu
Nicht registriert


Viele User beschäftigen sich doch überhaupt nicht mit diesem Sub.
Wieso also sollten gerade diese, die vllt. überhaupt nicht die Probleme kennen noch etwaige Lösungsvorschläge, oder die generell einfach desinteressiert an Esoterik, Mythologie & Astrologie sind, über die Zukunft dieses Subs entscheiden?

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2071395 - 24.08.2010, 14:26:07
farinurlaubgirl 15
Nicht registriert


Dann sollte man die Frage anders stellen: Warum sollte überhaupt jemand darüber entscheiden, ob das Subforum geschlossen werden sollte? Denn deine Frage läuft auf die Antwort hinaus "Die, die hier nicht lesen, stören sich auch nciht dran bzw. haben sich nicht dran zu stören" - letzteres hat eigentlich niemand.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2071401 - 24.08.2010, 14:33:11
Ringu
Nicht registriert


Zitat:
Denn deine Frage läuft auf die Antwort hinaus "Die, die hier nicht lesen, stören sich auch nciht dran bzw. haben sich nicht dran zu stören" - letzteres hat eigentlich niemand.

Richtig. Ich frage mich sowieso, wieso man derzeit entweder zwischen dem einen Extrem oder dem anderen entscheiden soll, sprich Weiterführung oder Schließung des Subforums.
Es stört niemanden, weder die, die diesen Bereich sowieso langfristig meiden & ignorieren, noch die, die sich für ihn interessieren bzw. gerne in ihm lesen.

Ob nun ein Sub mehr oder weniger vor sich dahin vegetiert oder nicht, macht nun keinen großen Unterschied. Die Übersichtlichkeit würde der weitere Erhalt des Subs nicht tangieren, die Moderation würde sich sicherlich auch keinen abbrechen, u.s.w.u.s.f

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2071403 - 24.08.2010, 14:33:56
Kipo14
Dageg​en.​

Registriert: 04.05.2005
Beiträge: 2.084
Ort: Bielefeld
Was sollen eigentlich immer die ganzen Umfragen und ellenlange Diskussionen, wenn sich am Ende eh nichts ändert? %-)
_________________________
Antwort auf: Bayernfreak94
Wie oft werdet ihr an mich denken, wenn ihr arbeitet und ich am Chat sitze oder penne oder Zocke und schön fifty! Spiele


[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Kipo14] - #2071407 - 24.08.2010, 14:37:21
farinurlaubgirl 15
Nicht registriert


Ich glaub ja auch, dass das Subforum einfach weiter so bestehen sollte. SO katastrophal sind die Verhältnisse wirklich nicht, in Forumskritik wurde aufgezeigt, dass es einige Subforen gibt, die ähnlich laufen und die kaum jemand anzweifelt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2090643 - 20.09.2010, 19:44:40
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Nur 39 Leute haben bisher abgestimmt. 18 wollen die Schließung, 19 die Erhaltung/"langsame Selbstzerstörung" und zwei Leuten ist es total egal.
Hm, ob diese zwei Stimmen die zwei Moderatoren gewesen sind? So wirklich weit hergeholt ist das nicht, schließlich melden sie sich hier nur zu Wort, wenn es etwas zu sanktionieren oder zu ahnden gibt. Ein rein nicht-moderativer Beitrag von ihnen gibt es hier schon seit Monaten - ja schon fast seit Jahren! - nicht mehr. Und das will etwas heißen, oder findet ihr nicht?

Jaja, ich weiß was jetzt kommt: "Jetzt nörgel nicht immer rum, du nervst damit! Such dir mal Hobbys!"
Ob ihr es glaubt oder nicht, aber Esoterik IST mein Hobby und ich finde es übelst beschämend, dass man hier als moderative Administrative in Knuddels noch nicht mal einen feuchten Dreck auf einen solchen Themenbreich legt!
Und das ist keineswegs eine Provokation, auch wenn das gewisse Moderatoren vermutlich als Provokation werten und mir eins reinwürgen wollen. Ich nenne NUR Fakten und diese Fakten sind für JEDEN Leser dieses Forums einsehbar, dazu muss man nicht mal registriert sein.

Deswegen empfehle ich nach wie vor die Schließung des gesamten Subs, weil diese Noch-nicht-mal-Halbherzigkeiten des Forumsteams den Lesern des gesamten Forums (denn niemand im gesamten Forumsteam will in diesem Sub moderieren) gehörig auf die Nüsse gehen.


Liebe Grüße,
der ewige veränderungsanstrebende, konstruktive und als "Dauernörgler" betitelte Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Feldsvendark] - #2090936 - 21.09.2010, 10:41:58
Nissy
»gonn​a cre​ep.​

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 2.476
langsame selbstzerstörung...ich musste eben schon den Kopf schütteln tut mir leid aber was ist hier dran eine
"selbstzerstörung?" ..Es stört niemanden wenn dieses Subforum offen bleibt, die die es lesen und hier gerne Schreiben stört es mit sicherheit nicht und diejenigen die hier nicht lesen sollten sich nicht dran stören....wozu diese ewigen Umfragen und Diskussionen?
_________________________
It hurt to see all my items where his feet used to be
but i guess its just reality that creepers
creepers gonna creep!

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Nissy] - #2090946 - 21.09.2010, 11:19:03
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Der Ist-Zustand dieses Subs ist einfach nicht attraktiv genug. Bei derart wenig Motivation von Seiten der Moderatoren kann es überhaupt keine Verbesserung der Lage geben, auch in ferner Zukunft nicht. Entweder die Moderatoren engagieren sich mehr, in dem sie beispielsweise Diskussionen starten und das Sub dadurch automatisch ein kleines bisschen belebter wird (wenn sie denn Interesse an einer Belebung hätten), oder man ersetzt die Moderatoren durch jene, die ihr Handwerk hier besser zeigen möchten.
Da beides in nächster Zeit nicht geschehen wird, sollte man dem Ganzen hier ein Ende setzen.


Liebe Grüße,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Feldsvendark] - #2090956 - 21.09.2010, 12:00:28
Caramelbonbon

Registriert: 22.01.2004
Beiträge: 1.145
Auch für mich stellt sich die Frage, warum man 'dem Ganzen ein Ende setzen' sollte, wie schon mehrfach gesagt wurde, stört dieses Sub absolut niemanden.
Die Aktivität ist zwar nicht besonders hoch, dennoch wird hier in (un)regelmäßigen Abständen geschrieben und diskutiert.
Es erschließt sich mir ebenfalls nicht, wieso man die Moderation des Subs für das mangelnde Interesse seitens der Userschaft verantwortlich machen sollte.
Es wird sicherlich nicht auf einmal brennendes Interesse entfachen, nur weil mal ein Mod einen Thread aufmacht, das sollte jedem (auch dir) bewusst sein.

Hinzu kommt, dass es wahrlich nicht einfach ist, hier ein geeignetes (noch nicht diskutiertes) Thema zu finden.
Man wird kein Interesse an diesem Sub erzwingen können, ein Sub sollte von seine Usern und nicht von seiner Moderation leben.
Ich weiß, dass dir das im Endeffekt alles schon so (oder so ähnlich) gesagt wurde, aber vll überdenkst du ja mal deine Schwarzmalerei.
_________________________
"There's no poetry between us", said the paper to the pen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Caramelbonbon] - #2090965 - 21.09.2010, 12:18:14
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Wenn ihr das Sub mit seinem Schicksal alleine lassen wollt, dann will ich euch nicht weiter im Weg stehen.
Ändern wird sich hier aber nichts, wenn man nicht gewillt ist, etwas zu tun beziehungsweise wenn man nur zuschaut, wie es sich möglicherweise entwickeln wird oder könnte. Man sollte aktiv anpacken und da gilt eher, je mehr mithelfen desto besser. Aber wenn das schon bereits bei den Moderatoren scheitert, male ich nicht einfach nur Schwarz, dann ist es Schwarz.
Aber wie gesagt, ich will mich nicht weiter einmischen. Wenn nichts getan werden will, dann mache ich auch nichts mehr. Es ändert sowieso nichts und man fasst mein Engagement, dass ich etwas Positives für (einen Teil des) Forum(s) machen will, auch nicht als solches auf, sondern nur als Rumgemecker und Rumgenörgel. Damit ist niemandem geholfen.


Liebe Grüße,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Feldsvendark] - #2090967 - 21.09.2010, 12:18:33
Nissy
»gonn​a cre​ep.​

Registriert: 08.04.2003
Beiträge: 2.476
Immer diese ewigen Diskussionen um nichts.
Niemanden stört dieser Bereich hier - ganz gleich ob die Aktivität nicht gerade hoch ist.
Es muss nicht alles überfüllt und überspammt und mit aktivität überhäuft werden - hier gibt es dennoch treue
leser und schreiber. Diejenigen die dieser Bereich nicht Interessiert sollten sich daran auch nicht stören.

Du kannst von den Moderatoren nicht verlangen das sie mehr "Aktionen" starten, das hier ist ein
Ruhiges Subforum, selbst wenn die Moderatoren hier einige Themen eröffnen steigt die aktivitätsanzahl nicht wie bereits erwähnt.

Aber fakt ist : Niemanden stört dieses Subforum - warum sollte man es also löschen nur damit hier niemand mehr posten kann? Es gibt aktive leser und schreiber.
Für mich unklar warum man dann eine löschung möchte , tut mir leid.
_________________________
It hurt to see all my items where his feet used to be
but i guess its just reality that creepers
creepers gonna creep!

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Nissy] - #2091029 - 21.09.2010, 14:26:04
Herr Tod
Nicht registriert


Ich weiß nicht, warum dieses Thema hier wiederholt so theatralisch dargestellt wird. Es sollte mittlerweile klar geworden sein, dass derjenige, der sich ein blühendes Esosub voller quicklebendiger, zahlreicher User vorstellt, die jeden Tag neue Beiträge, Ideen und Themen beisteuern, enttäuscht werden wird. Das ist aber eben nunmal so und es ist nicht Hauptaufgabe der Moderatoren, dafür zu sorgen, dass ein Sub läuft. Ich weiß nicht, warum einige das hier erzwingen möchten.

Das logischste wäre es, wie auch schon mehrfach gesagt wurde, es einfach laufen zu lassen. Wenn die Beteiligung hoch ist, ist es gut, wenn sie niedriger ist, ist das zwar bedauerlich, lässt sich aber, zumindest in den Grundzügen, nicht ändern. Das hat auch nichts mit dem Schicksal überlassen zu tun, sondern einfach damit, dass man den Dingen ihren natürlichen Lauf lässt, ohne künstliche Nachfrage mit Gewalt erzeugen zu wollen, denn das wird nicht funktionieren. Wenn das Grundinteresse gering ist, was hier der Fall zu sein scheint, ist das eine Tatsache, die man akzeptieren sollte.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2091039 - 21.09.2010, 14:44:38
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Du hast übrigens deinen Nicknamen echt vorzüglich gewählt, Herr Tod. Der Tod aller Diskussionen bist du nämlich - zumindest in diesem Sub. Man kann sich mit dir nicht unterhalten, du fährst immer auf die Wissenschaftsschiene und jeder, der sich dieser Ansicht nicht anschließt, ist dumm und naiv und beschränkt. Zumindest wenn es nach deiner Nase geht.
Zugegeben, ich benutze auch ab und zu wissenschaftliche Ansätze, ganz einfach weil sich dies und das auch so erklären lässt beziehungsweise sogar recht wahrscheinlich auch so gewesen ist, aber immer und ständig gewisse Dinge zu verneinen, derren User als verstörte Wahrnehmungsträger zu bezeichnen und das Ganze noch als gut gemeinten Rat zu verkaufen, ist wahrlich nicht diskussionsfördernd. Wie bereits oft gesagt, wundert es mich nicht, dass sich hier kein Esoteriker mehr zu Wort meldet, sondern nur User, die die Esoterik kein Stück interessiert und die die Esoteriker auch kein bisschen verstehen will.
Man kann nicht alles auf der Welt erklären und selbst wenn man viel mehr in ein paar Jahren erklären kann, das ändert nichts daran, dass es auch Dinge gibt, die man einfach mal so hinnehmen muss, die so sind wie sie sind, auch wenn jemand sagt "das gibt es nicht". Es ändert nichts daran, dass es da ist, auch wenn es scheinbar einige nicht wahrhaben wollen.

Angeblich sind ja Ringu und ich laut SweetAngelSilke Schuld an der katastrophalen Lage dieses Subs. Vielleicht ist das ja wahr? Klar. Ich habe auch immer einen völligen Durst, wenn ich etwas getrunken habe.


Liebe Grüße,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Feldsvendark] - #2091043 - 21.09.2010, 14:55:52
SweetAngelSilke
Nicht registriert


Langsam solltest Du aber mal gelernt haben eben auch die Meinungen anderer so anzuerkennen und dich damit abfinden das andere eben ne andere art haben an dinge heranzugehen, eben die Wisschenschaftliche art Feldsvendark.
Dein weg hat eben hier keinen Sonderstatus Feldsvendark, es ist so das eben nicht allein nach deiner Nase geht, sondern nach der aller die hier schreiben.
Das Sub ist nicht deins für dich alleine Feldsvendark, somit wenn Dir etwas nicht passt wie andere herangehen, niemand zwingt Dich darauf einzugehen, niemand zwingt dich, dich mit ihnen zu unterhalten hier...
Und nur weil die Wissenschaft bis heute noch nicht alles belegt oder widerlegt hat, heisst es noch lange nicht das dinge existieren oder nicht existieren, dessen solltest Du Dir auch bewusst sein Feldsvendark.
Akzeptier das andere user andere herangehensweise an die Themen haben.
Denn solange sie im rahmen des Knigge schreiben, solange dürfen sie das auch, egal obs Dir nun gefällt oder nicht

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2091060 - 21.09.2010, 15:21:00
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Antwort auf: SweetAngelSilke
Das Sub ist nicht deins für dich alleine Feldsvendark, [...]

Stimmt, es gibt da noch ein oder zwei andere Poster. Ansonsten ist hier nichts mehr los. Hey, du hast einmal Recht gehabt! Aber wenn diese ein bis zwei anderen Poster auch keine Lust mehr haben, hier zu schreiben, dann bin ich wirklich ganz alleine. "Sven allein in Esoterik" - oh nein, dann vereinsame ich ja. :-(


Antwort auf: SweetAngelSilke
[...] niemand zwingt dich, dich mit ihnen zu unterhalten hier... [...]
Denn solange sie im rahmen des Knigge schreiben, solange dürfen sie das auch, egal obs Dir nun gefällt oder nicht

Auch das stimmt, genau deswegen existieren hier nur noch eine an einer einzigen Hand abzählbare Aktivität an verschiedenen Usern mit maximal zehn bis 15 Beiträgen pro Woche. "Wenn sie in der Überzahl sind, ziehe dich zurück." - Das haben sich wohl alle zu Herzen genommen und ich dumm-naiver User denke noch immer, dass man das Sub irgendwie retten kann. Vielleicht sollte ich es ihnen gleich tun und auch das Sub meiden?

Im Übrigen liegt es nicht an mir oder Ringu, dass die Leute hier nicht mehr schreiben. Immer wenn jemand Hilfe brauchte oder eine Frage hatte, habe ich mehrere Lösungen angeboten, meistens auch eine wissenschaftlich angehauchte Lösung/Erklärung. Und die /m im Chat bestätigen, dass die fragenden User mir dankbar gewesen sind.
Was liefert ein Herr Tod? - "Beweis mir X, denn es gibt kein X solange es nicht bewiesen ist. Du stehst in der Beweisschuld - nicht die Wissenschaft muss beweisen, dass X nicht existiert."
Hilft das dem Fragenden? Hilft das dem, der Hilfe sucht? Hilft das überhaupt irgendwem? Nein, es macht nur die Threads kaputt und in nahezu JEDEM Thread kann man solche Sätze lesen. Sie mögen regelkonform sein, aber sie sind einfach nicht diskussionsfördernd, eher diskussionszerstörend wenn nicht sogar reiner Off-Topic, da man die Sache des TE in Frage stellt und nicht auf sein Anliegen eingeht.

Viel Gerede um nichts, ändern wird sich so auch nichts - außer der Beitragszähler.
Ich bin raus aus dieser Debatte hier.


Liebe Grüße,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Feldsvendark] - #2091069 - 21.09.2010, 15:37:59
SweetAngelSilke
Nicht registriert


Nun es ist bestandteil dessen, das man dinge in Frage stellt, vor allem wenn man nicht an sie glauben möchte.
Und gerade in Threads dazu, kann man dann die dinge immer und immer wieder in frage stellen.
Das macht weder eine Thread Kaputt noch ein Subforum... Kaputt geht es am ende wenn man meint, die Wissenschaftler sind alle doof, die sollen weg bleiben... das is unser Eso forum...daran kränkelt ein Sub am ende.
Denn wenn jemand versucht etwas in Frage zu stellen, dann muss man eben dagegen halten.
Mach ich wenns um Religion geht auch, obwol da von sehr vielen alles in Frage gestellt wird... doch die Diskussionen da laufen dann sehr lange... anders als hier, da ihr nichts dagegen bringt wenn man etwas in Frage stellt, außer eben, geh weg dich wollen wir hier nicht lesen damit.
Und geh weg, dich wollen wir hier so nicht lesen... ist keine Diskussion, sondern Diskussionsabbruch.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2091318 - 21.09.2010, 20:28:42
Herr Tod
Nicht registriert


Zitat:
Hilft das dem Fragenden? Hilft das dem, der Hilfe sucht? Hilft das überhaupt irgendwem? Nein, es macht nur die Threads kaputt und in nahezu JEDEM Thread kann man solche Sätze lesen.


Du solltest wirklich langsam verstanden haben, dass das Hinterfragen und das Erfragen von Lehren und deren Zusammenhängen a) legitim, b) notwendig, c) angebracht, d) diskussionsfördernd ist. Nur weil eine Diskussion in eine Richtung geht, die dir persönlich oder anderen nicht gefällt, heißt das nicht, dass solche Einwürfe diskussionshemend sind. Sie hemmen den freien, unkritisierten Austausch von Esoterikern, aber, Feldsvendark, und das musst du akzeptieren, das ist nicht Sinn dieses Subs. Meinungen und Ansichten dürfen hinterfragt werden, dürfen angezweifelt und dürfen kommentiert werden. Ihr werdet hier nie eine unangreifbare Gemeinschaft von Esoterikern aufbauen können, weil es immer erlaubt sein wird, euren Ansichten öffentlich zu widersprechen, ihr könnt niemanden mundtot machen, nach dem Motto Sag was, was uns gefällt, ansonsten stör uns nicht und geh weg. So läuft das hier nicht.

Aber darauf wollte ich eigentlich gar nicht hinaus. Wenn ich hier nicht schreiben würde, wenn andere, die euren Glauben infrage stellen hier nicht schreiben würden, das Grundinteresse für Esoterik wäre nicht größer, die Beteiligung bestimmt höher, meiner Einschätzung nach jedoch nicht signifikant höher. Du schiebst es immer gerne auf desinteressierte Moderatoren oder Destruktoren wie mich, aber in Wahrheit ist es einfach so, dass das Grundinteresse gering ist. Das kann man zwar durch eine aktive Forumslandschaft etwas erhöhen, diese Maßnahme hat jedoch ihre natürlichen Grenzen und können die Beteiligung nicht künstlich viel höher treiben als sie eigentlich ist und schon gar nicht so hoch, wie es dir gerne recht wäre. Das ist, als würdest du ein Produkt verkaufen wollen, für das sich kaum jemand interessiert, die Leute, die vorbeikommen und es anzweifeln bellst du an und deine Mitarbeiter, die das Produkt deiner Meinung nach zu passiv anpreisen bellst du ebenfalls an, ohne zu merken, das einfach kein Interesse da ist und ohne das zu akzeptieren. Das solltest du wohl langsam, ansonsten fürchte ich, dass dein Frust und deine Enttäuschung nur noch größer werden.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2091363 - 21.09.2010, 21:53:30
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Dein Beispiel mit dem Produkt ist nicht schlecht, deswegen verwende ich das selbst mal:
Kein guter Verkäufer auf der Welt wartet einfach darauf, dass sein Zeug irgendwann verkauft wird, sondern er steht voll und ganz hinter diesem Produkt, will dem Kunden alle seine Vorteile vorzeigen und dadurch möglichst viel von diesen Produkten verkaufen, damit er selbst mehr Einnahmen verzeichnet.
Wer quasi nur im Laden arbeitet, um aufzupassen, dass niemand stiehlt (sich nicht an die Regeln hält, also quasi nur sanktioniert) und sich kein bisschen ums Verkaufen kümmert, der ist als Verkäufer einfach fehl am Platze. Dieser sollte dann lieber als Wachposten arbeiten, oder sehe ich das so falsch?


Antwort auf: Herr Tod
[...] ihr könnt niemanden mundtot machen, nach dem Motto Sag was, was uns gefällt, ansonsten stör uns nicht und geh weg. So läuft das hier nicht.

Das stimmt und es wäre falsch, die Meinungen zu verbieten. Deswegen gibt es selbst in eingestandenen, reinen Esoterik-Foren einen (kleineren) Bereich, der sich beispielsweise "Esoterik kritisch betrachtet" nennt. Und dort schreiben dann alle Kritiker, damit jene nicht die Themen der "Esoteriker" mit ihren allgemeinen Zweifelheiten (zer-)stören.
Hier in Knuddels gibt es keinen solchen Bereich, der eine solche Bezeichnung hat, aber dennoch könnte man ähnliche grundsätzliche Diskussionen über (Nicht-)Existenz doch zum Beispiel auch in Philosophie austragen oder in der Talkrunde?
Vielleicht wäre das ein erster Schritt in eine belebtere Richtung und ein akzeptabler Kompromiss? Ich will niemandem seine Meinung verbieten, auch nicht in bestimmten Subs, aber dieses Sub hier ist sehr (zu) speziell und es bedarf meiner Ansicht nach eine Sonderbehandlung, wie man mit esoterischen Themen grundsätzlich umgeht, wenn ein solches Sub hier in Knuddels weiter beliebt sein und erhalten bleiben soll.


Liebe Grüße,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: Feldsvendark] - #2091396 - 21.09.2010, 22:23:45
Herr Tod
Nicht registriert


Zitat:
Kein guter Verkäufer auf der Welt wartet einfach darauf, dass sein Zeug irgendwann verkauft wird, sondern er steht voll und ganz hinter diesem Produkt, will dem Kunden alle seine Vorteile vorzeigen und dadurch möglichst viel von diesen Produkten verkaufen, damit er selbst mehr Einnahmen verzeichnet.


Stimmt, aber du/die Moderatoren haben ja nun nicht nichts getan. Die Nachfrage nach dem Produkt Esoterik ist nur einfach stark begrenzt. Und irgendwann kommt es auch bei dem Kunden nicht mehr gut an, wenn das Anpreisen des Produktes zu penetrant wird. Und auch auf die Gefahr hin, sich zu sehr in dieses Beispiel zu verrennen, aber in diesem Fall würdest du ein Gratisprodukt anbieten, d.h. du musst dir einen Stand vorstellen, der Interessierte sucht, nicht aus kommerziellem Interesse sondern einfach um der Sache willen. Gedenk dieses Vergleichs wäre es wirklich besser, es einfach laufen zu lassen, anstatt zu versuchen, irgendetwas zu erzwingen.

Zitat:
Das stimmt und es wäre falsch, die Meinungen zu verbieten. Deswegen gibt es selbst in eingestandenen, reinen Esoterik-Foren einen (kleineren) Bereich, der sich beispielsweise "Esoterik kritisch betrachtet" nennt. Und dort schreiben dann alle Kritiker, damit jene nicht die Themen der "Esoteriker" mit ihren allgemeinen Zweifelheiten (zer-)stören.


Klar gibt es in speziellen Esoterikforen kleine Kritikbereiche. Aber auch nur, damit man die Kritik bündeln und einschließen kann, sie fernhalten kann von den richtigen Threads. Letztendlich dient diese Maßnahme nicht der Darstellung der Gegenseite, sondern deren Umleitung und Isolierung.

So wäre auch dieser Vorschlag von dir

Zitat:
Hier in Knuddels gibt es keinen solchen Bereich, der eine solche Bezeichnung hat, aber dennoch könnte man ähnliche grundsätzliche Diskussionen über (Nicht-)Existenz doch zum Beispiel auch in Philosophie austragen oder in der Talkrunde?


lediglich Umleitung und Fernhaltung kritischer Betrachtungsweisen. Einen allgemeinen Kritikthread, wenn man so will, gibt es hier , es muss aber auch weiterhin die direkte Kritik in dem jeweiligen Thread geben, zum einen, weil die Themenvielfalt sehr groß und speziell ist, zum anderen damit die Gegendarstellung direkt präsent ist, anstatt irgendwo sonst isoliert abgelagert zu werden.


[zum Seitenanfang]  
Re: Umfrage: Die Zukunft von Esoterik, Mythologie & Astrologie [Re: ] - #2096016 - 28.09.2010, 09:12:58
Grabroiber
Nicht registriert


@ Nissy, was hier stört sind vorallem User wie Herr Tod. Diese wollen für alles eine streng wissenschaftliche Erklärung und schreien immer Beweis, Beweis doch können sie selber nicht beweisen das ihre Theorie richtig ist. Ich hab mir mal erlaubt den Spieß umzudrehen und habe Herr Tod massiv unter Druck gesetzt, er solle seine Aussagen doch endlich mal Beweisen, das Ende vom Lied war ich bekam ein Hinweis weil ich die wissenschaftliche Richtigkeit seiner These anzweifelelte, anders rum ist aber natürlich immer ok. Ach so hier noch der *Link* zum nachlesen für dich.

Deswegen bin ich auch gegen ein weiterbestehen dieses Subs, da Menschen die für so was empfänglich sind hier kaum bis gar nicht geholfen wird. Eher werden sie hier lächerlich gemacht und denunziert und die Moderation namentlich Waron und Joyparty schaut lachend zu. Das kann aber nicht Ziel eines Esotherikforums sein. Sicher kann man mal das ein oder andere anzweifeln, aber dies ist nicht Sinn dieses Subforums. Nur weil euch etwas nicht einleuchtet, heisst es nicht das es dies nicht gibt oder dies nicht möglich ist. Hier möchte ich auch gar nicht weiter drüber reden, denn meine Erfahrung hier, zeigt mir das ihr eh viel zu beschränkt denkt. Nur als Tip für die Zukunft: Freiheit meint nicht sich frei bewegen zu können, sondern frei im Geist zu sein.

Roiber.


Bearbeitet von Grabroiber (28.09.2010, 09:14:25)

[zum Seitenanfang]  
alle Beiträge 1 2 > alle