Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Optionen
Thema bewerten
Nympfensittig - #1903906 - 19.12.2009, 12:42:27
tzteu
Nicht registriert


Ich habe ein 2 jahre alten Nympfensittig, der ist sehr bissig! Wenn ich zu ihm geh faucht er mich schon an. Gibt es noch chancen, dass der irgentwie zahm wird oder ist es schon zu spät?

[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: ] - #1904021 - 19.12.2009, 15:53:43
x3 EnqeL 0hnE FlüqeL x3

Registriert: 29.10.2008
Beiträge: 3.649
Wie lange hast du den Vogel denn schon?
Wenn du ihn bereits seit 2 Jahren hast, glaube ich nicht das man daran noch viel ändern kann.
Wie näherst du dich denn dem Käfig?
Vielleicht jagst du ihm dabei Angst ein dabei weil du zu groß, laut oder was auch immer auf ihn wirkst?
Habt ihr nur diesen einen Vogel oder noch andere?
Normalerweise sind Einzeltiere einfacher und umgänglicher im Umgang, deshalb wundert es mich ein wenig, dass er so aggresiv sein soll. Ohne Grund sind Tiere so sowieso nicht..

Edit:
Das Tier heißt im übrigen "Nymphensittich" ;-)


Bearbeitet von x3 EnqeL 0hnE FlüqeL x3 (19.12.2009, 15:55:40)

[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: ] - #1904024 - 19.12.2009, 15:58:05
Kipo14
Dageg​en.​

Registriert: 04.05.2005
Beiträge: 2.113
Ort: Bielefeld
Du wärst auch bissig wenn du alleine in ein kleinen Käfig gesperrt wirst.
_________________________
Antwort auf: Bayernfreak94
Wie oft werdet ihr an mich denken, wenn ihr arbeitet und ich am Chat sitze oder penne oder Zocke und schön fifty! Spiele


[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: Kipo14] - #1904165 - 19.12.2009, 20:23:15
Titankavu
Forum​sspam​mer​

Registriert: 27.07.2005
Beiträge: 2.342
Den Nymphi bekommst DU nicht mehr zahm, das arme Tier ist wohl mehr oder weniger seelisch verkrüppelt (für die anderen Flamer, der Sittich ist dies nicht weil er den Menschen beißt sondern aus einem anderen Grund).

Ansonsten mal die Universallösung:

- Kauf einen weiteren Nymphi (natürlich auch gerne mehrere)
- Halte beide möglichst in nem ordentlichen Käfig mit Freiflug und dem ganzen Kram
- Lass alle Tiere in Ruhe, versuche gar nicht erst die beiden zu zähmen
- Im Normalfall wird sich zwischen den Tieren ein mehr oder weniger gutes Sozialverhalten ausprägen (falls dein Einzelhaltungsvogel nicht darauf anspricht muss man dann weitersehen)
- Falls der Vogel ein normales Leben mit einem anderen Vogel führen kann und gemerkt hat, dass der Mensch nicht nur nervt und böse ist, so kannst du versuchen dich den beiden LANGSAM wieder anzunähern, jedoch kann es auch sein, dass der Sittich aus Einzelhaltung die negative Assoziation mit dem Menschen nie loswird
- Falls es nun der Fall sein sollte, dass er trotz dieser "Kur" den Menschen verabscheut, so mach dir keine Gedanken, denn bis dahin dürftest du den Vogel trotzdem lieb gewonnen haben und eventuel verstehst du sogar warum der Sittich so geprägt von der Vergangenheit ist

EDIT:
Zitat:
Normalerweise sind Einzeltiere einfacher und umgänglicher im Umgang, deshalb wundert es mich ein wenig, dass er so aggresiv sein soll. Ohne Grund sind Tiere so sowieso nicht..

Man vergisst hier wohl, dass ein Schwarmtier in Einzelhaltung sicherlich nicht als Normalerweise bezeichnen sollte. Wer ein Tier auf diese Weise "prägen" muss, der sollte sich überlegen ob er mit einem sprechenden Kuscheltier nicht besser bedient wäre als mit einem echten. (Nein, im Regelfall ist es nicht normal oder gut, dass ein Vogel sich dem Menschen anpasst.)


Bearbeitet von Titankavu (19.12.2009, 20:26:23)

[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: Titankavu] - #1904243 - 19.12.2009, 22:10:57
tzteu
Nicht registriert


Der war noch ganz jung als wir ihm vom züchter gekauft haben aber bissig war er da auch schon!
Wenn ich langsam zu ihm geh passiert nix, erst wenn ich was mach wie futter wächseln oder so faucht er und will beißen. das muss also davon kommen, dass er beim züchter schon so war? Weil wir waren ja immer lieb zu ihm ..
Noch einen dazu kaufen wollten wir eig. nicht..
Wir glauben es ist ein weibchen weil der nichtmal singen kann, nur schreit, und weibchen sind doch sowieso immer schwerer zu zähmen!?

[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: ] - #1904281 - 19.12.2009, 22:50:29
Kipo14
Dageg​en.​

Registriert: 04.05.2005
Beiträge: 2.113
Ort: Bielefeld
Antwort auf: tzteu

Noch einen dazu kaufen wollten wir eig. nicht..


Dir helf ich nicht Tierquäler.
_________________________
Antwort auf: Bayernfreak94
Wie oft werdet ihr an mich denken, wenn ihr arbeitet und ich am Chat sitze oder penne oder Zocke und schön fifty! Spiele


[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: ] - #1904284 - 19.12.2009, 22:52:17
Titankavu
Forum​sspam​mer​

Registriert: 27.07.2005
Beiträge: 2.342
Huhu,

wie seriös euer Züchter ist - also wie er dort gehalten wurde, ob das Tier wirklich jung war etc. kann ich nicht beurteilen.

Das du denkst ihr wärt immer lieb zu ihm gewesen glaube ich dir, vielleicht warst du sogar in deinen Augen immer lieb zu ihm aber das Vögelchen versteht eventuel das ein oder andere falsch.

Allein der Größenunterschied zwischen euch lässt eine nette Geste beängstigend wirken, somit kann der Vogel schnell etwas von dir positives als sehr negatives auffassen. Ansonsten ist es auch so, dass er vielleicht etwas nettes von dir wie z.B. dem Vogel den Kopf streicheln als negativ auffasst.

Zitat:
Wir glauben es ist ein weibchen weil der nichtmal singen kann, nur schreit, und weibchen sind doch sowieso immer schwerer zu zähmen!?


1) Zähmen: Ob das bei Nymphis zu trifft kann ich nicht zu 100% verneinen, aber ich halte das für ein Gerücht. Erfahrungsgemäß ist das Geschlecht kein Kriterium dafür gewesen sondern eher Eigencharakter des Vogels, meine Geduld, Erlebnisse des Tieres in seiner Zeit beim Züchter/Händler und ein wenig Glück.

2) Singen: Hier weiß ich es ehrlich gesagt gar nicht, aber ich bin ziemlich sicher, dass das Schreien eines Vogels der alleine ist sicherlich kein gutes Zeichen ist - ob nun Männchen insgesamt schöner, lauter und häufiger ein Liedchen pfeiffen kann zwar gut sein, aber dennoch schreien deswegen Weibchen nicht nur.


Zum Ende möchte ich noch 2 Seiten empfehlen:
Eine Seite für Nympibesitzer und eine Seite die für jeden Vogelhalter angemessen ist.

Die zweite Seite ist sogar an Weihnachten angepasst, zwar geht es da nicht direkt um einen Nymphi aber dennoch wird die Seite vielleicht dich oder deine Eltern ein wenig umstimmen können in Bezug auf die Einzelhaltung.


EDIT: Kipo: Das ist der falsche Weg, damit erreichst du nichts. Von daher hab ich auch den Brief verlinkt.


Bearbeitet von Titankavu (19.12.2009, 22:54:00)

[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: Titankavu] - #1904294 - 19.12.2009, 23:02:31
x3 EnqeL 0hnE FlüqeL x3

Registriert: 29.10.2008
Beiträge: 3.649
Das Weibchen einfacher zu zähmen sind als Männchen wäre mir neu. Am Gesang kann man das Geschlecht wohl auch eher selten ausmachen (kenne viele Vögel des selben Geschlechts die einen ganz unterschiedliche "Gesänge" haben), am Gefieder des Vogel kann man das meist eher ausmachen, bzw an den Farben (bei manchen Vögeln).
Wenn ihr das Tier gekauft habt, als es ganz jung war, hat es also schon seit 2 Jahren (!) dieses Verhalten und ihr hab nicht eher versucht etwas zu tun?! Das dieses Verhalten NICHT normal ist, ist euch aber schon bewusst?
Wie kann man jahrelang (!) zusehen das es seinem Tier nicht gut geht und aber nicht versuchen es angenehmer zu machen (sowohl für ds Tier als auch für den Mensch, der ja hoffentlich mit dme Tier mitfühlt).
Ich denke der Vogel fühlt sich von dir bedrängt, wie groß ist sein Käfig?
Hat er Möglichkeiten sich zurückzuziehen oder hat er so wenig Platz, dass es nicht geht?

Zum einem versteh ich nicht warum ihr nicht noch einen Vogel gekauft habt von Anfang an bzw jetzt nicht mehr dazu kaufen wollt (abgesehn davon dass es manchmal Probleme beim zusammenbringen gibt kosten 2 Vögel ja nicht viel mehr - die paar Körner werdet ihr schon noch haben), zum anderen zweifel ich daran ob man den Vogel jetzt überhaupt noch mit anderen zusammen tun könnte. Wenn ein Vogel einmal so Seelisch "gestört" ist, weiß ich nicht ob er dann nicht auch andere Vögel angreifen würde - Vorsicht ist auf jeden Fall geboten.

Außerdem... Kann es sein, dass du Angst hast vor dem Vogel? Bzw davor dich dann dem Käfig zu nähern (egal wozu) ihn deswegen immer drinne lässt, dich ihm selber nur hektisch gegen über verhälst (womit du ihn verunsicherst) und auch nur wenn es wirklich nötig ist(zum Futter geben ansonsten wahrscheinlich nicht)?
Mal daran gedacht, dass sich deine Gefühle auch auf das Tier übertragen können und es somit immer schlimmer machen?

Was ich dir so ganz sicher sagen kann: Wie es im Moment ist darf es nicht bleiben. Denk an das Tier! Du bist für es verantwortlich! Du bist für sein Wohlergehn verantwortlich, es selber kann das nunmal nicht.
Du hättest schon die letzen Jahre etwas tun müssen, es so zu quälen ist wirklich das letzte!

Antwort auf: Titankavu
Zitat:
Normalerweise sind Einzeltiere einfacher und umgänglicher im Umgang, deshalb wundert es mich ein wenig, dass er so aggresiv sein soll. Ohne Grund sind Tiere so sowieso nicht..

Man vergisst hier wohl, dass ein Schwarmtier in Einzelhaltung sicherlich nicht als Normalerweise bezeichnen sollte. Wer ein Tier auf diese Weise "prägen" muss, der sollte sich überlegen ob er mit einem sprechenden Kuscheltier nicht besser bedient wäre als mit einem echten. (Nein, im Regelfall ist es nicht normal oder gut, dass ein Vogel sich dem Menschen anpasst.)


Das es nicht gut für das Tier ist, weil es eben seiner Natur wiederspricht allein zu sein, ist mir definitiv bewusst.
Wenn es aber in einem Fall dennoch so ist, weil es aus welchen Gründen auch immer, dann ist es einfach eine Bindung zum Tier aufzubauen und ihn somit zahm zu bekommen. Es ist ja zwangsweise an uns gebunden (was nicht gut ist, aber in wenigen Ausnahmefällen überhaupt nicht anders geht).
Unterstützen tue ich Einzelhaltung definitv nicht. Wir haben bei unseren Tieren auch immer dafür gesorgt das sie mind. zu 2 sind ( hat bis jetzt nur einmal nicht funktioniert), denn ein Verhältniss zwischen Tier und Tier kann ein Mensch dem Tier nicht geben, egal was er versucht oder wie viel Müher er sich gibt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: x3 EnqeL 0hnE FlüqeL x3] - #1904657 - 20.12.2009, 15:52:49
tzteu
Nicht registriert


Der hat im großen Käfig platz genug! Das ich ihn schlecht behandel kann es nicht sein, ich hatte mal wellensittiche und die waren auch zahm!
Was kostet es denn ihn ins Tierheim zu bringen? Ist zwar überall unterschiedlich, aber so im durchschnitt?

[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: ] - #1904865 - 20.12.2009, 20:43:00
x3 EnqeL 0hnE FlüqeL x3

Registriert: 29.10.2008
Beiträge: 3.649
Ein Käfig allein reicht aber nicht aus.
Du willst ja auch nicht dein ganzes Leben in einem Haus verbringen, sondern mal vor die Tür gehn. Genauso ist es bei Tieren auch.

Und da frag ich mich immer, warum so viele gestörte, arme Wesen im Tierheim landen - kaum ist der Mensch unfähig mit einem Tier umzugehen oder tut das falsche sodass es total verstört ist, schiebt er es ab. Das arme Tier braucht Liebe und zuwendung und das von jemandem der Ahnung hat! So wird es wohl seelisch noch mehr Schaden nehmen, wenn es nicht Glück hat und jemand erbarmt sich seiner. Aber wer nimmt schon einen bissigen Vogel?

Was es kostet kann ich dir nicht sagen, aber im Internet findest du bestimmt ein Tierheim in deiner Nähe. Einfach anrufen und nachfragen, wenn auf der Homepage nichts steht.

[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: ] - #1904866 - 20.12.2009, 20:44:40
Kipo14
Dageg​en.​

Registriert: 04.05.2005
Beiträge: 2.113
Ort: Bielefeld
Antwort auf: tzteu
Der hat im großen Käfig platz genug!


Kannst, oder willst du es nicht verstehen?
Dein Vogel ist ein Schwarmtier. Er braucht andere Artgenossen um ihm einen relativ artgerechten Lebensraum zu bieten. Einzelhaltung ist Tierquälerei. X-)
_________________________
Antwort auf: Bayernfreak94
Wie oft werdet ihr an mich denken, wenn ihr arbeitet und ich am Chat sitze oder penne oder Zocke und schön fifty! Spiele


[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: Kipo14] - #1904955 - 20.12.2009, 22:16:25
dunja565
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 23.08.2006
Beiträge: 175
Schau doch mal im Internet, in der Zeitung oder sonstirgendwo oder gib selbst eine Anzeige auf von wegen "Nymphenstittich in erfahrene Hände abzugeben"
Wenn sich jemand meldet schaust du dir vorher an wo dein Tier hinkommen soll, ob mehrere Nymphen vorhanden sind, wie es mit dem Freiflug sit ob die Vögel evt nur in einem kleinen Käfig leben oder ob eine Voliere oder gar ein ganzer Raum für die Vögel vorhanden ist.

Ansonstne gibt es auch genügend Bücher über artgerechte Haltung schon allein im Internet findest du wenn du suchst bestimmt 100000 Seiten über artgerechte Haltung.
Wenn ich den Platz hätte für ein Weiteres Tier würde ich deinen verstörten Nymphensittich sofort aufnehmen.
Aber 5 Haustiere reichen und meine Sittiche sind da sehr eigen was weitere Vögel angehet die werden eher nur für kurze Zeit geduldet, (Urlaubsbetreuung o.ä.) alles andere ist bei den beiden nicht Möglich.

[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: dunja565] - #1905113 - 21.12.2009, 10:22:49
Lilly-Kususuku-Pundi22
Nicht registriert


Also ich hab meinen Nymphensittich mit Packen Zahm bekommen ^^ (mit Handschuhen natürlich)
Einer ist auch total bissig ...seit kurzem hab ich nen Loch im Nagel xD

Aber der andere ist total zutraulich kann man ohne Probleme packen und an der Schulter tun ^^

Der fliegt auch nicht weg ^^

[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: ] - #1905123 - 21.12.2009, 10:48:30
naju mv
Nicht registriert


Zitat:
Also ich hab meinen Nymphensittich mit Packen Zahm bekommen ^^ (mit Handschuhen natürlich)

Das ist das schlimmste, was man mit einem Vogel machen kann.
Jedes Einfangen - jedes "in die Hand nehmen" bedeutet unvorstellbaren Stress für das Tier. Es mag dir/ uns ja nicht so vorkommen, als würde es dem Sittich unangenehm sein. Aber glaube ruhig.. das ist es.
Das liegt in der Natur des Tieres. Vergleiche mal deine Hand mit der eines Beutegreifers..

Zum Anliegen von tzteu:
Mag sein, dass du den Vogel 'lieb' behandelst. Ob das der Siitich auch so sieht, sei mal dahin gestellt. Er zeigt eine typische Abwehrreaktion. Worauf? Es liegt an dir, dies rauszufinden. Wie oben geschrieben steht natürlich immer der Stress im Vordergrund, der vermieden werden sollte. Und gerade bei einem Vogel wird dieser Stress unbeabsichtigt ausgelöst.

Zum Thema Tierheim. Du selbst solltest versuchen, das Tier zu zähmen, wenn es dir am Herzen liegt. Im Tierheim wird es dem Vogel nicht besser ergehen als bei dir. Außerdem wirst du viel Freude haben, wenn du später sagen kannst, dass dein geliebtes Haustier mal ein "Hacker" war und nun ein "Kuscheltier" ist.
Jedoch brauchst du dafür sehr viel Geduld, die du für ein Gelingen auch aufbringen solltest.




[zum Seitenanfang]  
Re: Nympfensittig [Re: ] - #1905564 - 21.12.2009, 20:30:34
Lilly-Kususuku-Pundi22
Nicht registriert


@naju mv : Okay am Anfang war´s schon etwas blöd...aber nach dem 2. Mal ward er total zahm !
Der hat mich seit heute nicht mal einmal gebissen !
Und wenn der mal beist dann nicht so arg wie der Andere sondern nur ganz leicht man spürt was nix !

Und der bleibt auch oft auf meiner Schulter !


[zum Seitenanfang]