Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
alle Beiträge 1 2 3 4 5 > alle
Optionen
Thema bewerten
Leben auf anderen Planeten ** - #1802463 - 14.07.2009, 10:31:59
DerMutant16
Nicht registriert


Hallo zusammen

Viele Forscher glauben ja, das nicht nur auf der erde Leben existiert, sondern auch auf anderen fernen Planeten.
Was glaubt ihr?
Viele sagen ja auch, das das Leben auf anderen Planeten viel weiter und hoch entwickelter sein soll.

I-wie glaub ich auch dran, weil warum soll es nur auf der erde leben geben?


[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1802472 - 14.07.2009, 10:56:12
commanderin-jj
Nicht registriert


ich glaub dran ^^ kann ja nich sein dass wir die einzigsten lebewesen sind + tiere ..

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1802474 - 14.07.2009, 10:57:18
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Sicherlich gibt es auf anderen Planeten irgendwo und irgendwie Leben(-sformen). Das Weltraum besitzt eine für uns unvorstellbare (un?-)endliche Größe, es wäre sehr naiv zu behaupten, dass wir (die Erde) die Einzigen sind, die existieren und leben. :-)
Allerdings sind wir in DIESEM Sonnensystem vermutlich wirklich die Einzigen, da Leben (so wie wir es kennen) auf anderen Planeten dieses Sonnensystems nicht gerade einfach ist.


Licht und Liebe,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Feldsvendark] - #1802635 - 14.07.2009, 14:32:57
Süßerkrebsboy15-2007
Nicht registriert


Leben auf anderen planeten?
ich glaube auch das es es gibt, denn wir sind wohl nicht das einzige hier im universum.
das andere leben sucht ja vielleicht genauso wwie wir anderes leben..weiß man es?

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1802641 - 14.07.2009, 14:39:14
süse aus bs D&G
Nicht registriert


also ich glaube auch das es das gibt...
aber ob es höher entwickelt ist wie wir?
das erfahren wir wohl nur, wenn wir das andere leben finden

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1802648 - 14.07.2009, 14:45:44
DerMutant16
Nicht registriert


und bis wir das andere leben mal gefunden haben vergeht wohl noch ne weile...
aber vielleicht i-wann mal...
und ja: vielleicht suchen die, wenn es sie gibt, ja auch nach anderen lebensformen im all....
ich würde gerne mal leben von anderen planeten sehen, und erfahren, wie sie so leben, und was sie so den ganzen tag machen...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1802886 - 14.07.2009, 19:35:58
süse aus bs D&G
Nicht registriert


das wollen wohl so viele :-D

Vielleicht ist unsere Technologie ja bald soweit, das wir den weltraum noch weiter erforschen können, und vielleicht entdecken wir den ja was..
wobei ja schon gesagt wurde, dass schon was entdeckt wurde, aber es noch zu weit entfernt ist..

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1802893 - 14.07.2009, 19:44:20
DerMutant16
Nicht registriert


hmm..irgend wie sowas war das...aber ich glaube, dass es ein Planet war, wo man sich vorstellen kann, das wir menschen dort leben könnten oder so ähnlich war das...aber wie du schon schreibst, ist es wohl zu weit weg für uns!!!

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1803063 - 14.07.2009, 22:57:10
html
​Mehr makern statt meckern

Registriert: 07.12.2008
Beiträge: 4.138
Hallo,

ich will nicht behaupten, dass ich auf irgendetwas einen Glauben setze, dennoch kann ich mir durchaus vorstellen, dass irgendwo im Universum noch weitere Planeten existieren, die wenn nicht sogar mit fortgeschrittener Technik dem des unseren Voraus sind.

- html

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: html] - #1803270 - 15.07.2009, 09:41:35
süse aus bs D&G
Nicht registriert


vorstellen kann ich es mir auch, aber wissen werden wir es erst, wenn unsere technik es erlaubt, das wir diese Planeten erreichen können

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1803434 - 15.07.2009, 15:21:02
plüschdecke10
Nicht registriert


Ich glaube auch das es Lebewesen auf anderen Planeten gibt. Die Nasa soll ja auch Eis auf irgrndeinen Planeten gefunden haben.

Eis = Wasser = Lebewesen

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1803444 - 15.07.2009, 15:55:22
Joyparty
​» Endgame.

Registriert: 15.06.2005
Beiträge: 7.111
Ort: Magdeburg
Wenn es auf dem Planeten aber so kalt ist, dann bleibt es dauerhaft gefroren und folglich kann man nicht davon ausgehen, dass es dort wirklich Lebewesen, wie wir sie kennen. Sicher kann es dort Lebensformen geben, aber dann sicherlich nicht die uns bekannten. ;-)

#

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Joyparty] - #1803490 - 15.07.2009, 17:17:01
DerMutant16
Nicht registriert


Antwort auf: Joyparty
Sicher kann es dort Lebensformen geben, aber dann sicherlich nicht die uns bekannten. ;-)

#


Also ich bin mir zimlich sicher, dass wenn es Lebensformen da draußen gibt, das sie völlig anders sind, und wir sie auch logischerweise nicht kennen und uns völlig unbekannt sind, weil sie halt andere lebenserwartungen haben....
aber man weis ja nie...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1804188 - 16.07.2009, 15:41:05
süse aus bs D&G
Nicht registriert


jop ich glaube auch, das sie völlig anders sind, wie wir uns das vorstellen..
Und ich denke auch nicht, das es grüne wesen mit antennen auf den kopf sind....

Antwort auf: DerMutant16

aber man weis ja nie...


richtig, und wir werden es erst wissen, wenn wir sie auch sehen

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1804197 - 16.07.2009, 15:48:30
DerMutant16
Nicht registriert


aber wann wird unsere technik endlich soweit sein, dass wir weiter wie bisher ins All reisen können, um diese wesen zu finden, sollten sie existieren.
Und das es grüne wesen mit antennen auf dem Kopf sind glaub ich auch nicht :-D
Ich hoffe das es bald soweit ist mit unserer technik, und das ich die entdeckung noch miterleben darf...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1804538 - 16.07.2009, 22:54:09
TaTTii 08
Nicht registriert


Meine Freundin meinte gestern zu mir: "Warum vermehren die sich nicht einfach in dem Raumschiff? Dann können die doch viel weiter fliegen als man es zur Zeit nur kann."

Stimmt. Gute Idee. Aber dann fragte sie wohin mit den Leichen :D
Naja man müsste die Raumschiffe auch so bauen, dass sie lange durchhalten.
Wenn das nicht klappt einfach vermehren UND Raumschiffe bauen :P

#
Kate

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1804547 - 16.07.2009, 23:04:21
Talkster
Forumuser

Registriert: 15.07.2009
Beiträge: 440
Das kannst du schon mal vergessen. Es wird zwar nicht mehr viele Jahre dauern, bis wir beweisen können, dass im Universum abgesehen von uns Leben existiert (die nächste Generation von Teleskopen wird dazu sehr wahrscheinlich in der Lage sein). Jedoch ist die Entfernung zu groß, um direkten Kontakt ausüben zu können.

Das Problem Nummer 1 ist einfach, dass das menschliche Leben ein sehr geringes Zeitfenster ist, um bezogen auf interstellarer Kommunikation in irgendeiner Form voranzukommen. Von Reisen ganz zu schweigen. Wir sind ja noch nicht mal in der Lage, bemannte Raumfähren zum Mars zu schicken. Und der Mars ist praktisch nebenan, wenn man sich die Entfernungen anschaut, von denen wir hier reden wenn es um außerirdisches Leben geht.

Das Problem Nummer 2 ist die Sonderrolle, die wir mit unserer Erde haben. Es fallen hier sehr viele günstige Zufälle zusammen: richtige Größe, richtiger Abstand zur Sonne, einen Saturn, der Meteoriten und andere Körper abfängt, richtige Position in der Milchstrasse und noch ein paar andere Sachen, die mir spontan nicht einfallen. Auf jeden Fall eine Menge sehr günstige Bedingungen.

Allein wegen der Größe des Universums ist die Wahrscheinlichkeit trotzdem hoch, dass es Planeten mit ähnlich günstigen Bedingungen gibt, nur werden sie sehr weit entfernt sein. So weit, dass das Licht bereits mehrere Menschenleben Zeit benötigt, um von hier dorthin zu gelangen.

Fazit: ob es außerirdisches Leben gibt oder nicht spielt für uns praktisch keine Rolle, da wir niemals Kontakt herstellen werden können.
_________________________
Wenn man Katzen, Hunde und Meerschweinchen nicht töten soll, warum sind sie dann aus Fleisch?

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Talkster] - #1804703 - 17.07.2009, 10:16:48
DerMutant16
Nicht registriert


Antwort auf: Talkster


Fazit: ob es außerirdisches Leben gibt oder nicht spielt für uns praktisch keine Rolle, da wir niemals Kontakt herstellen werden können.


also ich glaube, das unsere Technik bald soweit ist (vielleicht in 1000 Jahren?) das wir es bis dorthin schaffen.
Unsere genegation, und ein paar danach werden es vielleicht nicht mehr erleben, aber ich denke, das wir es schaffen können...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1804731 - 17.07.2009, 10:56:17
Nebelheim
Nicht registriert


Zitat:
also ich glaube, das unsere Technik bald soweit ist (vielleicht in 1000 Jahren?) das wir es bis dorthin schaffen.
Unsere genegation, und ein paar danach werden es vielleicht nicht mehr erleben, aber ich denke, das wir es schaffen können...

Das hat nichts mit Technik zu tun, sondern es ist eine Gesetzmäßigkeit, wenn man die Relativitätstheorie als gegeben nimmt. Kein Signal kann schneller als mit Lichtgeschwindigkeit übertragen werden.
Unsere Nachbargalaxie ist so um die 12 Lichtjahre entfernt. Das bedeutet, dass ein Signal 12 Jahre bei maximaler Geschwindigkeit bis dort hin bräuchte. Jedoch sind 12 Lichtjahre im Vergleich zu anderen Galaxien nichts.
Menschen könnten niemals mit dieser Geschwindigkeit reisen. Ursachen: fehlendes Raumschiffmaterial, unendlich viel Energie benötigt, Hitzeentwicklung, enorme Beschleunigungskräfte, Meteoriten...
um einige Gründe zu nennen, warum Reisen mit Lichtgeschwindigkeit ausgeschlossen ist.
Jedoch könnten mit Hilfe der Quantenphysik in 1000 jahren andere Wege gefunden werden, um Signale zu übertragen. Verschränkte zustände, künstliche Raumkrümmung? Wer weiß, ob und wann es möglich ist soetwas gezielt einzusetzen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1805112 - 17.07.2009, 20:27:31
süse aus bs D&G
Nicht registriert


es hat doch was mit technik zu tun...
Ohne gute technik werden wir dieses Ziel, andere wesen auf anderen planeten zu erreichen, nie erreichen.
Natürlich hängt es auch an anderen Dingen, wie du schon sagtest
Wenn sie aber auf den Raumschiff selber anbauen, etc, und auch kinder zeugen :-O dann ist es möglich...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1805123 - 17.07.2009, 20:40:04
DerMutant16
Nicht registriert


Aufgrund der Entfernung von Planeten außerhalb unseres Sonnensystems (Exoplaneten, Planemos) ist der direkte Nachweis für Leben fast unmöglich. Es gibt aber mehrere indirekte Methoden, um dennoch auf Leben schließen zu können. So wird angenommen, dass bestimmte Molekülverbindungen nur durch Leben dauerhaft erzeugt werden können. Würde man also zum Beispiel im Lichtspektrum (Absorptionsspektrum) eines fernen Planeten solche Moleküle finden, wäre das ein starkes Indiz für Leben.

Eindeutig für Leben sprächen auch Signale außerirdischer Zivilisationen, wie man sie mit dem SETI-Projekt zu finden versucht. Bisher ist diesem Projekt allerdings noch kein Erfolg beschieden, auch wenn angenommen wird, dass es hunderte Zivilisationen allein in unserer Galaxie (Milchstraße) geben könnte. Diese Zahl wurde mit Hilfe der Drake-Gleichung ermittelt und unterliegt starken Schwankungen je nach den getroffenen Annahmen.

Es gibt auch Überlegungen zu sehr exotischen Lebensformen, die nicht auf Kohlenstoff basieren (Kohlenstoffchauvinismus), planetare Ausmaße annehmen (eine Biosphäre als „ein“ Lebewesen) oder gar im interplanetaren und interstellaren Raum leben.





[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1805144 - 17.07.2009, 21:16:04
Joyparty
​» Endgame.

Registriert: 15.06.2005
Beiträge: 7.111
Ort: Magdeburg
Man muss keine Raumschiffe bauen, auf denen man Essen anbaut und Kinder zeugen kann.

Vor Millionen von Jahren gab es kein Internet, keine Kleidung, keine Getränke wie wir sie heut kennen und an Raumfahrt wurde schon mal gar nicht gedacht.
Je mehr Jahre vergingen, desto sehr verbesserte sich unsere Technik. Und irgendwann wird es mit Sicherheit auch Raumschiffe geben, welche selbst schneller als Lichtgeschwindigkeit sind. Aber das wird unsere Generation und die nächste wohl auch nicht erleben. Es werden wieder mehrere hunderte, wenn nicht gar tausende von Jahren vergehen, bis all das möglich ist.

Denn selbst wenn wir solch ein Raumschiff, dass Essen anbaut und Kinder beherbergt, ins All schicken - wir würden nie wieder etwas von dem Schiff hören. Irgendwann würde die Kommunikation versagen oder die Besatzung würde sterben. Irgendwas würde die Raummission zum Scheitern verurteilen.


#

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Joyparty] - #1805278 - 17.07.2009, 23:33:24
Herr Tod
Nicht registriert


Ich glaube nicht daran, dass die Menschheit jemals Raumschiffe bauen wird, die Menschen über einen langen Zeitraum mit einer solchen Geschwindigkeit transportieren können. Ich glaube auch nicht, dass die Technikkurve noch allzu lange nach oben geht, d.h. irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, da wir uns entweder aufgrund von Rohstoffmangel nicht mehr technisch weiterentwickeln können (Öl beispielsweise wird schon in den nächsten Jahrzehnten knapp werden) oder wir werden uns gegenseitig zerstören, etwa durch Atomkriege. Sollte es erst einmal zu einem solchen kommen, würde uns das Jahrzehnte zurückwerfen, wenn nicht noch weiter. Und die Chancen dafür stehen nicht mal so schlecht.

Ich glaube, dass Leben auf anderen Planeten sehr wahrscheinlich ist. Aber die Riesenhaftigkeit unseres Universums ist so unendlich groß, dass wir uns unseren Planeten wie einen winzigen Punkt in einem riesigen Sternenmeer vorstellen müssen, ein klitzekleiner Punkt, der vielleicht irgendwann in der Lage sein wird, seine nahen Punkte auszukundschaften, aber niemals sehen wird, was sich in anderen Winkeln des Universums befindet.


Bearbeitet von Herr Tod (17.07.2009, 23:33:44)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Joyparty] - #1805303 - 18.07.2009, 00:00:34
Talkster
Forumuser

Registriert: 15.07.2009
Beiträge: 440
Antwort auf: Joyparty

Und irgendwann wird es mit Sicherheit auch Raumschiffe geben, welche selbst schneller als Lichtgeschwindigkeit sind.

Nein, denn das ist physikalisch nicht möglich.
Klar, bisher musste unser Weltbild natürlich auch immer neuen Erkenntnissen angepasst werden, aber es war eigentlich immer so, dass dies durch eine Erweiterung unseres Horizontes passiert ist. Bewegen wir uns über kurze Distanz auf der Erde, ist es immer noch praktikabel anzunehmen, dass die Erde eine Scheibe ist (wird auch gemacht, Kartographie etc.). Erweitert man den Blickwinkel, erkennt man, dass die Erde eine Kugel ist. Das gleiche gilt für die Geschwindigkeit. Bewegt man sich langsam, kann man die Zeit näherungsweise als eine lineare Funktion betrachten. Erst bei sehr hohen Geschwindigkeiten kommt die Relativitätstheorie zum tragen. Die Annahme, dass wir Materie eines Tages schneller als Lichtgeschwindigkeit bewegen können, würde bedeuten, dass wir unser gesamtes physikalisches Weltbild über den Haufen schmeißen müssen - und nicht wie bisher es einfach nur erweitern.

Und selbst wenn es die Menschheit hinkriegt und es tatsächlich machbar wäre, würde das gleichzeitig bedeuten, dass wir in der Lage wären, Zeitreisen zu machen, da Zeit und Raum voneinander abhängen. Da uns aber bisher niemand aus der Zukunft bereist hat, steht zu befürchten, dass wir die Zeit und große Entfernungen niemals überwinden werden :-) .

Achso ja: und bemannte Raumfähren scheitern natürlich an der fehlenden Schwerkraft, welche den Muskelabbau sehr stark beschleunigt und die Organe funktionsuntüchtig werden lässt. Ernährung und "Toilettenbesuche" sind natürlich auch kein Spaß da draußen.
_________________________
Wenn man Katzen, Hunde und Meerschweinchen nicht töten soll, warum sind sie dann aus Fleisch?

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Talkster] - #1806385 - 19.07.2009, 17:30:32
Nebelheim
Nicht registriert


Zitat:
Und irgendwann wird es mit Sicherheit auch Raumschiffe geben, welche selbst schneller als Lichtgeschwindigkeit sind.

Da schließe ich mich meinem Vorredner an. Es ist schlichtweg unmöglich und wird es wohl auch mit sehr hoher Wahscheinlichkeit bleiben.
Ein Photon hat keine Ruhemasse. Deswegen kann es nur bewegt die höchst mögliche Geschwindigkeit erreichen, die vorstellbar ist.
Materie hingegen (ein Elektron/ein Raumschiff/ein Mensch) hat eine Ruhemasse. Um diese auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen ist unendlich viel Energie nötig. Also bräuchtest du für Überlichtgeschwindigkeit mehr als unendlich *g* Dass dies mathematisch keinen Sinn macht weißt du.

Naja und ein Raumschiff für mehrere Generationen setzt ein sehr ausgefeiltes Resourcensystem vorraus. Menschliche abfälle müssten zu nahezu 100% widerverwertet werden, da es sonst in der x-ten Generatiion ein Problem mit der Versorgung geben würde. Hiervon ist die Menschheit noch weit entfernt. Möglich wäre es aber soetwas mit einem geringen Verlust zu Planen. Das einzige Problem wäre die Energieerzeugung im eiskalten Universum.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1807201 - 20.07.2009, 16:59:43
DerMutant16
Nicht registriert


mit der energieversorgung kann man ja solarzellen anbauen, und an der nähsten sonne tanken ;-)
das problem hierbei ist den aber wieder, dass man nie wissen kann, wann die nähste sonne kommt.....

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1809141 - 22.07.2009, 22:34:01
süse aus bs D&G
Nicht registriert


Ich hab mal gelesen oder im TV gesehen, dass so schon viele raumschiffe als zusatz für strom sorgen..
Wie es da aber genau abläuft, weis ich nicht....
Aber wie du schon sagtest liegt hier wieder das Problem, dass man nie wissen kann, wann die nähste sonne kommt.....

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1809149 - 22.07.2009, 22:40:52
DerMutant16
Nicht registriert


zu dicht an die sonne dürfte man aber auch nicht ran, sonst erhitz ja alles, und das ist ja nicht der sinn der sache...
ok es gibt auch Hitze abweisende stoffe, aber ob sie auch das halten was versprochen wird, bei solchen extremen temperaturen, ist fraglich..
das ist natürlich für die Hitze version...
Vielleicht entnehmen sie ja auch einfach nur die stahlen der sonnen....
so wäre auf jedenfall für strom und so gesorgt.
dazu kommt aber die sache mit dem wasser...
dazu muss man wirklich alles ausgeschiedene der besatzung wiederverwerten...
und auf dauer ist das auch keine lösung...
Und wenn man denn auch noch essbare sachen auf dem schiff anbauen will, braucht man auch noch wasser....
da kommt auf jedenfall ganz viel drauf zu, damit das evt. mal geschafft werden kann...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1810458 - 24.07.2009, 11:16:57
DoUgHbOyS
Nicht registriert


Es gab ja diesen Film mit dem Mars, wo die Astronauten zum Mars geflogen sind. Keine ahnung wie der Film heisst, aufjedenfall meint ihr es waere moeglich auf dem Mars zu leben? Nasa hat da drueben ja schon Kameras aufgebaut, meint ihr die verheimlichen uns was?

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1810461 - 24.07.2009, 11:18:50
dark-spider195
der B​asket​balle​r​

Registriert: 19.10.2007
Beiträge: 569
Ort: Hamburg
Ich weiß es nicht, in letzte Zeit wird im Ffernsehen viel darüber berichtet, dass angeblich in 100 Jahren oder früher ein Leben auf dem Mars möglich sei in riesigen Glaskuppeln, unter denen wir leben, da dort kein Sauerstoff ist.

Da frage ich mich, wie sollen die Gglaskuppeln da hoch kommen?! Wenn die so groß sind, dass da Häuser unter passen?
_________________________
Eifersucht ist die Angst zu verlieren.

500. Beitrag am 02.11.2009 um 16:38 in Chatspiele. :-D

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: dark-spider195] - #1810501 - 24.07.2009, 12:11:41
Joyparty
​» Endgame.

Registriert: 15.06.2005
Beiträge: 7.111
Ort: Magdeburg
Da spielt die Technik und vor allem Forschung eine große Rolle. Wer weiß, ob es später mal Material gibt, welches man so sehr dehnen kann (oder was auch immer), damit dort einiges drunter passt.

Nur würden wir sowas nicht mehr erleben. Nicht in diesem Leben. :-D


#

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Joyparty] - #1810517 - 24.07.2009, 12:24:18
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Was macht dich da so sicher, dass wir das in diesem Leben (noch) nicht erleben werden? ;-)
Vor einigen Jahren hielt man eine Mondlandung oder allgemein das Betreten des Weltraums auch für nahezu unmöglich und dachte teilweise sogar, dass so etwas - falls es überhaupt möglich sein soll - erst in ein paar Jahrhunderten machbar ist. Und das Ende vom Lied war, dass es "nur" ein paar Jahrzehnte dauerte.


Licht und Liebe,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Feldsvendark] - #1810641 - 24.07.2009, 14:56:09
Herr Tod
Nicht registriert


Man hat es für unmöglich gehalten, weil man nicht wusste, welche physikalischen Gesetze herrschen. Als man diese dann größtenteils kannte, hielt man es auch für möglich.
Wir sind aber momentan an einem Punkt, da wir die physikalischen Gesetze einer Weltraumreise größtenteils kennen und es trotzdem nahezu unmöglich sein dürfte, dass wir sonderlich weit kommen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1810675 - 24.07.2009, 15:28:51
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Zugegeben, ich könnte mir eine für mich schönere Landschaft als den Mond vorstellen, aber nach einigen Berichten und Aussagen soll man auf diesem 2030 schon "leben" können.
Wie bereits gesagt wurde, würde man dies mit einer großen (und hoffentlich sehr stabilen) Glaskuppel lösen. Andere wiederum wollen einen Schritt weiter gehen und statt sich mit einer Glaskuppel abzuschotten, wollen sie es irgendwie schaffen, dass auf dem Mond eine Atmosphäre entsteht, ähnlich der Atmosphäre auf der Erde.

Aber wie wollen sie das schaffen? Irgendwie denke ich bei SOWAS nur an Science Fiction. Wir erschaffen uns mal eben so eine Atmosphäre, ist doch nichts dabei. :-O


Licht und Liebe,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Feldsvendark] - #1811031 - 24.07.2009, 22:52:49
DoUgHbOyS
Nicht registriert


Ich erinnere mich noch an die erste Mondlandung. Da war doch denk ich ein Hund dabei oder so, der erste mann auf dem Mond ist nach dem Ausflug auf die Erde gekommen, und war sprachlos. Er wurde Alkoholiker und war nur schockiert.

Wisst ihr was darueber?

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1811306 - 25.07.2009, 13:57:13
DerMutant16
Nicht registriert


Die Verschwörungstheorien zur Mondlandung gehen davon aus, dass die Mondlandungen in den Jahren 1969 bis 1972 nicht stattgefunden haben (oft geht es nur um die erste bemannte Mondlandung), sondern von der NASA und der US-amerikanischen Regierung vorgetäuscht worden seien. Die Verschwörungstheorien haben seit den 1970er-Jahren durch den Autor Bill Kaysing, jedoch verstärkt wieder seit 2001, Verbreitung gefunden.

Apollo 11 war eine Raumfahrtmission im Rahmen des Apollo-Programms der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA und der erste bemannte Flug zum Mond, der eine Landung zum Ziel hatte.

Die drei Astronauten Neil Armstrong, Edwin „Buzz“ Aldrin und Michael Collins starteten am 16. Juli 1969 mit einer Saturn-V-Rakete vom Kennedy Space Center in Florida und erreichten am 19. Juli eine Mondumlaufbahn. Am nächsten Tag landeten Armstrong und Aldrin in der Mondfähre Eagle, während Collins im Mondorbit zurückblieb. Wenige Stunden später betrat Armstrong, gefolgt von Aldrin, als erster Mensch den Mond. Nach einem knapp 22-stündigen Aufenthalt verließen die Astronauten die Oberfläche des Mondes wieder und kehrten zusammen mit Collins zur Erde zurück, wo sie am 24. Juli im Pazifik wasserten.

Die erfolgreiche Durchführung des Flugs wurde weltweit von rund 500 Millionen Menschen im Fernsehen verfolgt. Apollo 11 erfüllte die Ankündigung des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy aus dem Jahre 1961, noch vor dem Ende des Jahrzehnts einen Menschen zum Mond und wieder sicher zurück zur Erde zu bringen.

Quelle: Wikipedia

Davon, dass er Alkoholiker geworden ist, etc. steht da nicht..
aber wirklich vorstellen kann ich mir das auch nicht

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1814245 - 29.07.2009, 17:00:28
plüschdecke10
Nicht registriert


Naja zu dem Thema sage ich nur 1. Auf den ,,Video,, der Mondlandung bewegt sich die USA Flagge gibt es auf dem Mond dem Wind ???


Also auf mehr kann ich mich nicht verlassen was gegen die Mondlandung spricht

Aber für die Mondlandung spricht folgendes bei der ersten Mondlandung wurde auf dem Mond ein Siegel angebracht der ein von der Erde losgeschickten Laser wieder zurücksendet. Das funktioniert noch

naja.. irgendwie merkwürdig

lg
Dustin

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1814342 - 29.07.2009, 19:20:15
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Siehe hier: Die „wehende“ Flagge
Antwort auf: Verschwörungstheorien zur Mondlandung – Wikipedia
Filmaufnahmen beim Aufstellen der US-Flagge zeigen, dass diese Flagge „wehte“. Da der Mond keine Atmosphäre aufweist, schließen Verschwörungstheoretiker, dies sei so auf dem Mond nicht möglich gewesen. Das „Wehen“ der Flagge wurde allerdings nicht durch Wind, sondern durch anhaltende Vibrationen im luftleeren Raum nach dem Kontakt mit dem Flaggenmast verursacht. Da die Reibung der Fahne an der Luft entfällt, werden Vibrationen einer Flagge auf dem Mond – hervorgerufen durch das Einschlagen des Mastes oder das Richten der Flagge – nur durch die Steifheit des Stoffes gebremst.

Zudem weist der Raumfahrtjournalist Werner Büdeler darauf hin, dass die Flagge an einer aufklappbaren Querstrebe hing und so präpariert war, dass sie wie im Wind flatternd wirkte. Bei Studioaufnahmen würde eine Flagge schlaff nach unten hängen, ein Ventilator würde Staub aufwirbeln. Bei Außenaufnahmen in windiger Umgebung wäre ebenfalls Staub und eingetrübte Sicht entstanden.

Es ist "nur" eine Erschütterung. Die Flagge weht nicht, es sieht auf den ersten Blick nur so aus. ;-)


Licht und Liebe,
Sven
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1814343 - 29.07.2009, 19:20:40
Nebelheim
Nicht registriert


Zitat:
Naja zu dem Thema sage ich nur 1. Auf den ,,Video,, der Mondlandung bewegt sich die USA Flagge gibt es auf dem Mond dem Wind ???

Drehimpuls? Energieerhaltung?
Was soll denn mit der Drehenergie geschehen, die der Astronaut aufwendet, um die Flagge in den Boden zu drehen? Das flattern der Fahne spricht eher dafür, da es lange anhält. Auf der Erde hätte es schnell wieder aufgehört zu flattern, aufgrund der höheren Schwerkraft.
Zudem ist die Flagge oben ebenfalls gespannt, was sehr gut zu erkennen ist. Diese Stange hängt kein bisschen durch, wie es bei hoher schwerkraft der Fall sein müsste.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1825254 - 14.08.2009, 20:15:30
Kall Mou Dei
Nicht registriert


Wieder zurück zum Thema Leben auf anderen Planeten:

Also durch die Gegebenheiten (fehlende Atmosphäre, Temperaturen, uvm.) eines Planeten ist schon bei über 99% eine Lebensentwicklung ausgeschlossen.

Allerdings glaube ich trotzdem an Leben auf anderen Planeten. Allerdings nicht wie es in den ScienceFiction dargestellt wird. Dass irgendwelche Außerirdische uns besuchen kommen, einen entführen, untersuchen, mit Alk besprühen damit ihm später keiner glaubt und wieder absetzen. Das ist totaler Blödsinn.

Es gibt mit Sicherheit irgendwo Ein- oder Mehrzeller, vielleicht sogar Geschöpfe die miteinander kommunizieren.
Allerdings glaub ich nicht so wirklich an anderen Leben dass selber darüber nachdenkt, ob sie einzigartig wären.

Und an Leute bzgl. der Überlichtgeschwindigkeit. Das wird niemals möglich sein, genauso wie Beamen oder sonst son Zeugs.
Ja... früher sagte man auch man wird niemals schneller als der Schall fliegen.
Man kannte jedoch nicht die Grenzen der Natur/Physik. Es gibt halt Gegebenheiten, die lassen sich nicht austricksen.
Und wie mein Vorposter auch schon sagte: Wenn man schneller als Lichtgeschwindigkeit fliegen möchte, braucht man mehr als unendlich Energie. Wie soll das gehen? Und was soll in 40 Jahren daran etwas ändern?


[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1825473 - 15.08.2009, 02:59:19
DoUgHbOyS
Nicht registriert


Vor kurzem, hab ich eine seeehr interessante Folge gesehen im Fernseher ueber unser Universum, den Urknall, die Planeten etc. Es wurde darueber berichtet ob die Menschheit eines tages nicht nur die Planeten, sondern eine andere Dimension entdeckt, oder wie es auch anders heisst (Universum). Ein paar Physiker haben das alles berichtet, die sind der Meinung das Universum hat sich nur aus einem kleinem Electron entwickelt, und so gross geworden, das mehrere Universen erschaffen wurden. Die eigentliche Frage in der Folge war, schaffen wir es einen kleinen Roboter zu bauen, der vllt. zu einen dieser Universen fliegt? Ihr fragt euch bestimmt, wie es ueberhaupt geht in ein neues Universum zu gelangen, ganz einfach, es gibt so genannte "Schwarze Loecher", die sehen aus wie ein Strudel, und sollen zu einem neuem Universum fuehren, wo dann unendlich andere Unversen gibt mit milliarden von neuen Planeten, und aufjedenfall was menschliches gibt.

Doch ob es wirklich moeglich sei, auf anderen Planeten zu leben, ist zu 99% unwahrscheinlich, wie schon mein VP sagte. Unsere Erde ist wie ein Schuh der schon milliarden von Jahren gleichgross ist, sprich wir werden nie in einen anderen Schuh hineinpassen.

Aber meint ihr, es waere moeglich in anderen Univsersen zu leben?
Schuldigung wenn das bisschen off topic ist, ist nur eine Frage.

Gruss,

DoUgHbOyS

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1826290 - 16.08.2009, 19:13:59
HushaBye13
Forumuser

Registriert: 26.06.2009
Beiträge: 3
Ort: Leipzig
Antwort auf: DoUgHbOyS
Vor kurzem, hab ich eine seeehr interessante Folge gesehen im Fernseher ueber unser Universum, den Urknall, die Planeten etc. Es wurde darueber berichtet ob die Menschheit eines tages nicht nur die Planeten, sondern eine andere Dimension entdeckt, oder wie es auch anders heisst (Universum). Ein paar Physiker haben das alles berichtet, die sind der Meinung das Universum hat sich nur aus einem kleinem Electron entwickelt, und so gross geworden, das mehrere Universen erschaffen wurden. Die eigentliche Frage in der Folge war, schaffen wir es einen kleinen Roboter zu bauen, der vllt. zu einen dieser Universen fliegt? Ihr fragt euch bestimmt, wie es ueberhaupt geht in ein neues Universum zu gelangen, ganz einfach, es gibt so genannte "Schwarze Loecher", die sehen aus wie ein Strudel, und sollen zu einem neuem Universum fuehren, wo dann unendlich andere Unversen gibt mit milliarden von neuen Planeten, und aufjedenfall was menschliches gibt.

Doch ob es wirklich moeglich sei, auf anderen Planeten zu leben, ist zu 99% unwahrscheinlich, wie schon mein VP sagte. Unsere Erde ist wie ein Schuh der schon milliarden von Jahren gleichgross ist, sprich wir werden nie in einen anderen Schuh hineinpassen.

Aber meint ihr, es waere moeglich in anderen Univsersen zu leben?
Schuldigung wenn das bisschen off topic ist, ist nur eine Frage.

Gruss,

DoUgHbOyS


Das mit den schwarzen Löchern ist doch nur Humbug.
Ich weis, es war noch nie Jmd. in der Nähe eines schwarzen Loches, geschweige denn davon eingesaugt, aber ein schwazres Loch ist nichts weiter wie eine Sonne mit extrem viel Energie, soviel, wie man es sich nichteinmal vorstellen kann. Diese sogenannten 'schwarzen Löcher' haben eine so große Anziehungskraft, dass Alles in der Nähe 'angesaugt' wird, Licht kommt nicht aus ihnen heraus und der Raum wird gekrümmt. Der Druck in dem schwarzen Loch ist so gewaltig, dass Alles, was eingesaugt wurde, so klein gepresst wurde, wie es nur geht.

Und das mit dem von Universum zu Universum reisen ist auch unmöglich, dafür müsste man schon beamen können. Beamen selber ist physikalisch unmöglich.
Unsere Universum (so wie Jedes andere auch) ist unvorstellbar groß und breitet sich ständig aus. Sprich, es hat ein Anfang und ein Ende. Es ist nur so gewaltig groß, dass man es sich nicht vorstellen kann.
Jetzt kommt das, was ich selber bezweifle, weil dies praktisch NIE bewiesen werden kann, aber Leben hat sich in unserem Universum nur deshalb entwickelt, weil unser Universum sich gleichmäßig ausbreitet und die perfekte Energie besitzt. Andere Universen sollen instabil sein, der Druck und die vorhandene Energie sind entweder zu stark oder zu schwach um Leben zu entwickeln und irgendwann sollen sie wieder insich zusammen fallen. Jedoch frag ich mich bei dieser Theorie nur, was passiert, wenn die Wände zweier Universen aufeinander prallen? Sehr fraglich.

P.S.:
Ich glaube selber nur zu 50% an das, was ich geschrieben habr. Jedoch habe ich vor einiger Zeit angefangen im Internet über soetwas zu recharchiert, weil mich sowas einfach interessiert und das ist das, was ich nach etwas mehr als einem Jahr herrausgefunden habe. Ob man es glaubt, bleibt jedem bei sich überlassen! ;)
_________________________
Argument der Vegetarier:
Tiere sind wehrlos!
Gegenargument:
Tiere können beißen, treten, wegrennen. Pflanzen nicht!
*rolleyes*

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: HushaBye13] - #1827078 - 17.08.2009, 18:29:01
Kall Mou Dei
Nicht registriert


Schwarze Löcher hin oder her, wenn man in ihnen hineingerät, wird von einem nichtmal mehr Matsch übrig bleiben. ;-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1850681 - 28.09.2009, 15:33:15
Recepboy
Forum​user​

Registriert: 04.03.2007
Beiträge: 37
Ort: Hannover / Deutschland
Sag mal? Habt ihr schon mal gesehen? - Also, nein. :-D

___________

Recep.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Recepboy] - #1854729 - 05.10.2009, 10:50:16
Martini Sprite
​natural selection.

Registriert: 13.08.2008
Beiträge: 1.554
Hallo.

Antwort auf: Recepboy
Sag mal? Habt ihr schon mal gesehen? - Also, nein. :-D

Und was moechtest du uns jetzt damit sagen? Hast du jemals Luft gesehen? Hast du schonmal geschichtliche Vorgaenge aus der griechischen Antike gesehen? Mal das Ozonloch mit eigenen Augen gesehen? Nein? Gut, dann gab und gibt es die ganzen Sachen ja auch gar nicht. %-)

Mit dem Argument kannst du hier nicht ernsthaft antanzen. Nur, weil du etwas nicht siehst, heisst das ja nicht, dass es nicht existiert(e).

Ich bin jetzt auch niemand, der sagt, dass es unbedingt noch Leben auf anderen Planeten geben muss, aber es liegt meiner Meinung nach sicher im Rahmen des Moeglichen.


Marc.
_________________________
»Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und
keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.«
Kurt Marti

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Martini Sprite] - #1854912 - 05.10.2009, 18:54:07
Bithya

Registriert: 17.08.2003
Beiträge: 6.676
Hallöchen,


das Argument ist so etwas unscharf, Martini Sprite.

Wenn man wissenschaftlich an sowas rangeht, dann sieht das folgendermaßen aus: Theorien (im allerweitesten Sinne) gelten nur dann als sinnvoll und wissenschaftlich, wenn sie falsifizierbar sind, das bedeutet, es muss die Möglichkeit geben, zu zeigen, dass es nicht stimmt, was behauptet wird. Ansonsten kann man alles für existent erklären. Über die Beweisbarkeit einer Sache kommt man schwerlich an wissenschaftlich akzeptable Aussagen, denn Beweise gibt es für alles. Solange eine Sache irgendwie bewiesen ist, gilt sie als wissenschaftlich betrachtet wahr, aber nur unter der Bedingung, dass es die theoretische Möglichkeit gibt, ihre Unwahrheit zu zeigen.

Im Moment können wir nur annehmen, dass Leben auf anderen Planeten existiert, aber es als wissenschaftlich wahr oder falsch zu deklarieren, ist nicht möglich, da uns die Mittel fehlen, es zu falsifizieren. Vielleicht sieht das in Zukunft anders aus ...



Bithya (-:

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Bithya] - #1859560 - 14.10.2009, 12:06:05
thunderdragon007

Registriert: 26.10.2006
Beiträge: 213
Ort: Nähe Kassel
Hey ho,
Leben auf anderen Planeten.. Ich denke schon dass es dies gibt. Irgendwelche kleinen Ungeziefer sag ich mal, oder Pflanzen (sind ja auch Lebewesen) wird es bestimmt geben. Nur Aliens oder gar verwandte von Menschen.. Das glaube ich eher weniger...

[Falls jemand so ein Lebewesen sieht, bitte zeigen *g*]
_________________________
be happy &' just do it. (:

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1860344 - 15.10.2009, 16:22:10
Mystery Shinobi
Forum​user​

Registriert: 20.12.2007
Beiträge: 115
die Welt ist ja noch sooo groß.Ich glaubs auf jedenfall ^^

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Mystery Shinobi] - #1860362 - 15.10.2009, 16:49:12
thunderdragon007

Registriert: 26.10.2006
Beiträge: 213
Ort: Nähe Kassel
Hey,
meinst du die Weltkugel, auf der wir Leben oder das ganze Weltall?
_________________________
be happy &' just do it. (:

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: thunderdragon007] - #1860402 - 15.10.2009, 17:37:38
Martini Sprite
​natural selection.

Registriert: 13.08.2008
Beiträge: 1.554
Wenn es um das Thema "Leben auf anderen Planeten" geht, wird er wohl kaum unseren eigenen Planeten meinen. Es wird sich schon um das Weltall handeln, wobei ich die Formulierung auch etwas irrefuehrend finde.


Marc.
_________________________
»Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und
keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.«
Kurt Marti

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Martini Sprite] - #1860497 - 15.10.2009, 20:25:56
thunderdragon007

Registriert: 26.10.2006
Beiträge: 213
Ort: Nähe Kassel
Genau aus dem Grund frage ich lieber nochmal nach.. :)
_________________________
be happy &' just do it. (:

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: thunderdragon007] - #1866550 - 25.10.2009, 03:09:57
Ruffy Shanks
Damon​.​

Registriert: 10.01.2007
Beiträge: 1.948
Ort: zu Hause



Die Meisten denken, dass alle Lebewesen Wasser brauchen um zu leben. Da die Erde der einzige Planet ist auf dem eine normale angenehme Temparatur herrscht & Wasser zu finden ist, denken die Wissenschaftler, dass das Leben auf anderen Planeten nicht möglich ist bzw. schließen das aus. Ich aber denke irgentwie anders.

Ich stell es mir so vor, dass auf den anderen Planeten ebenfalls Leben herrscht, die aber z.B kein Wasser oder keine Luft brauchen, wie wir. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Lebewesen z.B ganz auf Hitze oder gar auf eisige Kälte aus sind & dies zum leben benötigen.

Wir Menschen brauchen Luft & Wasser zum leben. Ohne kommen wir nicht aus. (Ja & Essen).

Auf anderen Planenten könnten doch andere Vorrausetzungen sein, damit die anderen Lebewesen dort überleben? Gewaltige Hitze oder Kälte könnte ich mir gut vorstellen. Das ist aber nur so eine Theorie von mir selbst, so verrückt sie auch klingen mag.


Ruff'

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Ruffy Shanks] - #1866788 - 25.10.2009, 13:03:30
TaTTii 08
Nicht registriert


Ruffy Shanks,
sehe ich ganz genauso :)
Könnte man vergleichen, wie wenn Lulu aus Deutschland Lollis mit Erdbeergeschmack liebt und Susi aus China lieber Apfelgemschmack.
So ungefähr. Verschiedene Länder (Planet), verschiedener Geschmack (andere Lebensvorraussetzungen).
In meinem Beispiel kann das natürlich auch in der gleichen Stadt oder so sein o.o

Ich weiß nicht ob ich das schonmal erwähnt hatte, aber wäre es nicht möglich, wenn diese "Außerirdischen" auf dem Mars leben, aber die Astronauten sie einfach nie gesehen haben? Z.b. ist der Körper ja in einer Farbe, die das Menschliche Auge nicht sehen kann, oder sogar eine Fom, die wir nicht sehen können. Wer weiß?

LG; Kathi (:

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1875963 - 08.11.2009, 18:01:50
Punk-Rocker3
Nicht registriert


Hiho,

interessantes Thema, irgendwie. Ich denke auch, dass es Leben auf andere Planeten gibt. Warum sollte gerade die Erde die einzige Kugel sein, die Leben besitzt? Wäre ja etwas crazy wenn es Milliarden von Planeten gäbe und 95% davon sind unbewohnt. Und zu irgendeinem Vorposter: Es wäre eigentlich gar nicht möglich, einen Menschen von der Erde in ein anderes Universum, welches sehr weit entfernt ist, zu schicken. Es dauert sehr viele Jahre bis man das angegebene Ziel erreicht und bis dahin ist man ein wenig ausgehungert und ausgetrocknet. Es sei denn du hast solch ein super Raumschiff wie bei Star Wars. Falls es dort draußen Leben geben sollte, hoffe ich doch mal das die Wesen dort nicht so naiv sind wie viele auf diesem Planeten. Vielleicht wird es ein Traum der Menscheit bleiben...

Dave :)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1876433 - 09.11.2009, 14:39:46
johnny depp 01
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 26.05.2006
Beiträge: 122
Ich denke schon, dass es ''Außerirdische'' gibt.
Das Universum ist meiner Meinung nach viel zu groß, als das es nur von Menschen 'bewohnt' wird.
In anderen Galaxien, die Lichtjahre von der Erde entfernt sind, wird es bestimmt Planeten mit Leben geben. Naja, das wird wohl leider niemand beweisen können. Gut, vielleicht im 30. Jahrhundert, wenn es die Erde bis dahin noch geben sollte.

ps:
sorry, wenn schon jemand die selbe antwort geschrieben hat.
Hatte ehrlich gesagt keine Lust, alles zu lesen. :x


Bearbeitet von johnny depp 01 (09.11.2009, 14:42:35)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1883692 - 20.11.2009, 11:13:12
Nick@Gott
Nicht registriert


Ich glaub schon an Außerirdische aber ich hätte wirklich etwas schieß wenn so ein Alien vor mir steht ... .
Schon etwas gruselig .

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #1889260 - 28.11.2009, 12:34:47
Mystery Shinobi
Forum​user​

Registriert: 20.12.2007
Beiträge: 115
Das Weltraum ist so riesig.Wir haben noch garnicht alles entdeckt.Ich glaube fest daran,dass es noch Leben auf anderen Planeten gibt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Mystery Shinobi] - #1890946 - 30.11.2009, 10:44:01
Faranzi

Registriert: 27.08.2005
Beiträge: 137
Ort: Heiligenhafen
Ich glaube es ist schon möglich, dass es irgendwo da draußen noch o etwas gibt wie wir, also Lebensformen.
Man entdeckt ja immer wieder auf Planeten anzeichen von Wasser/Eis und das war ja bei uns auch eine der Grundlagen.

Oder es gibt Lebewesen, die andere Elemente zum Leben brauchen als wir.
Also ich finds sehr interessant :-P

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Faranzi] - #1987120 - 27.04.2010, 23:18:08
DoUgHbOyS
Nicht registriert


Naja, das es Wasser nicht nur auf der Erde gibt, ist klar, das muss nicht sofort heissen das es Lebewesen die uns Menschen aehnlich sind, auf den Planeten leben.

Das Leben auf anderen Planeten wird anscheinend in der Zukunft realisierbar sein, jedoch wird es jahrzehnte dauern bis man die Atmosphaere in eine vollkommen neue umwandelt, und dort endlich die ersten Menschen leben koennen.


Bearbeitet von DoUgHbOyS (27.04.2010, 23:18:21)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2160882 - 16.01.2011, 09:11:23
xXShebaXx
Forumuser

Registriert: 14.03.2010
Beiträge: 22
lol.

ich persöhnlich glaube auch an leben auf anderen planet, ich glaube sogar das die uns hier schon besucht haben ;)
es denkt sich doch nicht ejder sone scheiße aus mit ufo sichtungen undso i-wo wird da was drann sein :)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2189271 - 02.03.2011, 12:53:08
xXShebaXx
Forumuser

Registriert: 14.03.2010
Beiträge: 22
Auf jeden fall giebt es andere planeten auf denen leben exestiert.
die frage ist nur: wie weit sind diese lebensformen?
mikroben oder kleinslebewesen? oder doch schon höher entwickelt?

ich denke das es da draußen auf jedenfall viele spezies geben wird die unserer weit überlegen sind.
ist meine vorstellung. währe doch lächerlich wenn wir alleine währen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: xXShebaXx] - #2238224 - 17.05.2011, 03:56:52
Duisburger 14
Nicht registriert


Also ich glaube auch dran. Warum sollte es uns alleine im Universum geben?

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2238233 - 17.05.2011, 04:44:53
KeeeKse<3
​Nur Geschwätz.

Registriert: 21.10.2009
Beiträge: 1.108
Ich glaube auch nicht, dass wir die einzigen Lebewesen im Universum sind. Nicht umsonst nehmen Forscherteams unbekannte Geräusche aus dem Weltall auf. Vielleicht ist dort irgendwo ein Außerirdischer. Wer weiß..

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: KeeeKse<3] - #2238408 - 17.05.2011, 15:19:11
chrixix

Registriert: 25.10.2005
Beiträge: 12.637
Unbekannte Geräusche sind definitiv das schlechteste Indiz für Leben im All oder glaubst du wir sind auch so laut, dass wir unsere Mitbewohner da draußen damit erreichen? Geräusche im All entstehen eher durch all die Ereignisse wie Asteroidencrashs, Supernovas oder eben einfach die Existenz der Sonne (die wird auch keine stille Maus sein).

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: chrixix] - #2239069 - 18.05.2011, 18:27:24
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Ich glaube auch fest daran, dass es noch andere Lebewesen geben muss. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das wir die Einzigen hier sind und das wars schon. Manchmal male ich mir aus wie die wohl aussehen. Oder wie sie miteinander kommunizieren, was sie essen, welche Regel es bei denen vielleicht gibt, ob sie auch sowas wie Spielekonsolen und Co. besitzen, oder auch nicht. Wie sie sich vermehren, ob es auch bestimmte Geschlechterrollen gibt.

Und ich frage mich auch, ob wir jemals andere Lebewesen entdecken werden. Aber wahrscheinlich werde ich dann schon tot sein.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2239453 - 19.05.2011, 11:06:15
Mademoiselle Obscure
Nicht registriert


Ich kann den Vorpostern nur zustimmen.
Dass man sie so verhunzt hat mit dem Medienstar "Alien" gefällt mir nicht.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2306070 - 20.08.2011, 13:26:24
Royal Beef
Nicht registriert


Ich denke auch, dass es da draußen viel mehr gibt als nur uns. Allerdings halte ich unsere Definition von "Leben" für die Beantwortung dieser Frage eher für ungeeignet. Vielleicht sind es ja gas- oder energieartige Wesen, die wir nichtmal wahrnehmen können.


Bearbeitet von Royal Beef (20.08.2011, 13:26:44)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2307882 - 24.08.2011, 01:58:38
Tullece
***​

Registriert: 03.07.2011
Beiträge: 1.525
Hallo,

ich bin ebenfalls davon überzeugt, dass leben auf einen andern Planeten möglich ist, wieso auch nicht?
Es gibt Milliarden von System im All und Dezilliarde von Sternen und Planeten also, wieso sollte es nicht auch auf andern Planeten leben geben? So besonderst sind wir nun auch nicht, auf andern Planeten ist auch schon Wasser nachgewiesen wurden.


Tino.
_________________________


[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Tullece] - #2308427 - 25.08.2011, 11:41:48
Silverstorm93
Forum​user​

Registriert: 11.09.2007
Beiträge: 1.282
Ort: Nimmerland


In der Wissenschaft ist es bereits sicher das es Leben auf anderen Planeten gibt. Denn es gibt milliarden von Planeten die bewohnbar sind.

Nur weiß keiner so recht wo Diese liegen/existieren.


Und nur weil man von Leben auf anderen Planeten spricht, heißt es nicht gleich, dass man von Wesen die miteinander kommunizieren oder all das was wir Menschen tuhen, spricht.

Ein paar Würmer, Fliegen oder kleinere Pflanzen reichen schon aus um von ''Leben'' zu sprechen.

Von daher sollte der erste Gedanke bei sowas nicht sein, dass es genauso intelligente Wesen - wie der Mensch zb - auf solche bewohnbare Planeten gibt.
_________________________
Uns fällt auf, was nicht funktioniert. Was funktioniert, fällt uns nicht auf.

- Douglas Adams -

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Silverstorm93] - #2308907 - 26.08.2011, 09:29:06
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Wieso sollte das nicht der erste Gedanke sein?
UNS gibt es jetzt auch, wieso auch nicht sowas aehnliches woanders?

Menschen sind nun auch nicht die ULTRA mega Intelligenzbestien ;-)...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2309002 - 26.08.2011, 13:15:38
Tullece
***​

Registriert: 03.07.2011
Beiträge: 1.525
Buuuh,

Antwort auf: Goth-Engel-666
Menschen sind nun auch nicht die ULTRA mega Intelligenzbestien ;-)...

Ohja, dass kriegt man Tag für Tag mit in Knuddels :-D ...
Zurück zum Thema: Es wurde bewiesen, dass wir Menschen rein theoretisch uns mehr merken können, als es Atome im Universum gibt. O:)
Wenn man es genau nimmt, sind wo Strohdumm. :-D Der eine mehr und der andere weniger. %-)
_________________________


[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Tullece] - #2309374 - 27.08.2011, 11:50:15
Xon
Nicht registriert


Ich bin auch davon überzeugt, dass es Leben auf anderen Planeten gibt. Warum sollten wir die einzigen sein?

Vielleicht werden wie ja beobachtet? Vielleicht sind wir nur Versuchsobjekte von anderen Lebewesen? Klingt lustig aber könnte doch sein? :o)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2310482 - 29.08.2011, 17:27:20
tobo74

Registriert: 22.11.2003
Beiträge: 2.747
huhu,

sicher schaut man gern nach oben und fragt sich, ob da noch was ist oder noch wer ist.

aber wenn ich dann mehr drüber nachdenke, finde ich das kopfzerbrechen der menschheit darüber schon irgendwie dreist. da werden milliarden in die forschung gesteckt, da stecken sich leute orden ans hemd und nobelpreise in die tasche, nur weil sie irgendwo im all nachgewiesen haben, dass dort mal wasser gewesen sein könnte und demnach auch leben, während auf dem heimatplaneten erde täglich zig lebensformen unwiederbringlich aussterben, auch sehr hochentwickelte.
und nicht mal wir menschen selbst schaffen es, auf unserem eigenen planeten vernünftig und gemeinsam zusammenzuleben. eine ausserirdische intelligente lebensform würde uns hoffnungslos überfordern, wenn wir nicht mal untereinander klarkommen.

man sollte erstmal zu hause aufräumen, bevor man in den urlaub in fremde galaxien fliegt oder gar besuch empfängt.

greetz tobo
_________________________
"Das meinen Sie doch nicht ernst?" - "Natürlich meine ich das. Und nennen Sie mich nicht Ernst!"

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: tobo74] - #2314465 - 06.09.2011, 17:09:26
Grashüpfer22
Forumuser

Registriert: 01.11.2010
Beiträge: 25
Wie jeder weiß, ist das Universum gewaltig, und weist eine unvorstellbare Größe auf. Falls wir wirklich die einzigsten Lebewesen im Universum wären, wäre das eine ziemliche Platzverschwendung, oder meint ihr nicht? :-D

Ich glaub daran, dass irgendwo da draußen noch irgendetwas rumgeistert. :-D
_________________________

:-P # ... Übertreibung ist das Mittel zum Erfolg. :-P

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2319935 - 17.09.2011, 19:25:22
TheYellow
Nicht registriert


Jeden Tag denke ich daran, wie unglaublich und unendlich das Universum ist.
Ich selber bin fest überzeugt, dass es auf einem anderen Planeten Leben gibt. Liegt wohl daran, dass ich mich schon von klein auf an mich mit dem Universum beschäftigt hab bzw. mich dafür interessiert habe. Egal, zum Thema zurück; Es gib tausende, millionen oder gar milliarden anderer Galaxien, deswegen könnte ich mir garnicht vorstellen, dass wir alleine sind. Ich glaube sogar daran, dass auf'nem anderen Planeten so eine ähnliche Lebensform existiert, wie auf der Erde. Vielleichtsogar auch eine intelligentere Lebensform, wer weiß - darüber könnte man sein ganzes leben lang Diskutieren.
Ich denke auch oft daran, dass die Menschen es mal schaffen, in andere Galaxien einzureisen können, man weiß nie, was aus unsere Zukunft wird oder aus der Zukunft unseren Kinder bzw. deren Kinder.
Fazit: Ich bin ZIEMLICH überzeugt, dass so eine ähnliche Lebensform, wie auf der Erde, auch woanders existiert.

Grüße

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2324579 - 26.09.2011, 12:22:45
x Swinq <> Swinq x
Nicht registriert


Und noch ein Exoplanet!

Theoretisch kann man auf jedem Planeten leben. Ausgenommen der Sonne. Mit der richtigen Technik funktioniert das schon.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2362807 - 12.12.2011, 03:55:16
Prophet3
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 02.12.2005
Beiträge: 602
Ort: Neuss
Hay.

Ich glaube auch daran das es andere Lebensformen auf fremder Planaten exestieren.


Mein favoriet ist der Planet Kepler 22b. Er wurde 2009 entdeckt, er ist ca, 2,4 Mal so groß wie unsere Erde und er hat den perfekten abstand zu seiner Sonne die etwas kleiner ist als unsere. Die Temperatur könnte bei 22 Grad liegen und 1 jahr hat auf Kepler 22b 290 Tage. So die Forscher. Der Planet wurde erst kürzlich offiziell von der Nasa bestätigt. (5.12.2011).

-Kepler 22b Bericht-

Pheti :-)


Bearbeitet von Prophet3 (12.12.2011, 03:56:01)
_________________________
Die Zeit wird kommen...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Prophet3] - #2362873 - 12.12.2011, 12:39:50
Ruffy Shanks
Damon​.​

Registriert: 10.01.2007
Beiträge: 1.948
Ort: zu Hause


Hoi,
mich nerven so Seiten tierisch, wenn man sich erst vorher registrieren muss, um den Artikel ganz lesen zu können. Könntest du für mich bitte den Artikel rauskopieren und hier zum Lesen einfügen? Wäre sehr dankbar, weil mich das gerade sehr interessiert, ich mich aber wegen einem Artikel auf keiner Seite registriere(n werde).

Liebe Grüße,
Marcel.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Ruffy Shanks] - #2362963 - 12.12.2011, 15:59:13
Prophet3
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 02.12.2005
Beiträge: 602
Ort: Neuss
Hier :-)


Entdeckung


Der Planet wurde mit Hilfe des Weltraumteleskops Kepler entdeckt. Dieses Teleskop zeichnet Helligkeitsschwankungen auf, die auftreten, wenn ein Planet von der Erde aus gesehen genau vor seinem Zentralstern vorbeizieht (Transit). Erstmals beobachtet wurde der Planet bereits im Jahr 2009, seine Entdeckung wurde aber erst am 5. Dezember 2011 nach einer für die Bestätigung erforderlichen dritten Sichtung veröffentlicht.


Eigenschaften

Kepler-22b umkreist den sonnenähnlichen Stern Kepler-22, einen G5-Stern, der rund 600 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Für einen Umlauf benötigt er etwa 290 Tage. Er hat etwa den 2,4-fachen Durchmesser der Erde, also ca. 30.500 km. Der Planet befindet sich in der habitablen Zone, was prinzipiell erdähnliche Temperaturen und die Existenz von Wasser in flüssiger Form ermöglicht. Über die Oberfläche oder eine eventuell vorhandene Atmosphäre des Planeten ist nichts bekannt. Man hofft bei den nächsten Transits spektroskopische Messungen durchführen zu können.



Und hier noch die bestätigung von der Nasa. (Englich)

Warnung! Spoiler!



Wenn es noch nicht reicht dann einfach Googlen :)
_________________________
Die Zeit wird kommen...

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Anonym] - #2412353 - 05.03.2012, 17:24:21
Saigon
Nicht registriert


Lustiges Thema :) Wie definieren wir denn irdisches Leben? Als einen bioligischen Kohlenstoff-Brei der zu Stoffwechsel, Fortpflanzung und Evolution fähig ist. Das sind die 3 Vorgänge die bei allen irdischen Lebewesen gleich sind. Die Frage ist also mehr: wenn wir auf außerirdisches Leben stoßen sollten, sind wir überhaupt dazu in der Lage es zu erkennen? Vielleicht ist es ja nur ein verdrehter Nebel mit einem völlig anderen "Zeitgefühl" als wir oder vielleicht existieren ja ein paar Parallel-Erden? Zu dem Thema macht man sich so oft Gedanken aber im Endeffekt wissen wir diesbezüglich garnichts. Außerdem: unser jetziges Universum ist knapp 14 MIlliarden Jahre alt - wir Menschen nur 200.000 und halten uns für unglaublich klug. Vielleicht sind wir ja unglaublich klug und haben das Universum schon fast verstanden aber vielleicht haben wir uns auch viele hundert Jahre einfach nur verrannt. Vielleicht gabs auch schon keineahnungwieviele Menschheiten vor uns - was weiß ich. Interessante Fragestellung aber endet immer gleich: keiner weiß es und irgendwie hat jeder Recht - weil keiner weiß es :)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2416203 - 11.03.2012, 00:31:44
TheYellow
Nicht registriert


Habt ihr schonmal daran gedacht, dass das man über den Weltall mehr weiß als über unseren Ozean?
Habt ihr auch schon vielleicht daran gedacht, dass es im Ozean eine zweite intelligente Lebensform gibt, nur halt, dass wir es noch nicht entdeckt haben? ;-)

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2421428 - 20.03.2012, 15:57:53
FuerstThador
​TeutonischerSturm

Registriert: 19.12.2003
Beiträge: 5.630
Ort: NRW
Also TheYellow das will ich mal Verneinen das wir über das Weltall mehr wissen als über unsere Ozeane.
Allerdings wissen wir über beides relativ wenig, eigentlich zu wenig, bedenken wir die Milliarden Forschungsgelder auf beiden gebieten.
Es gibt aber auf anderen Planten sehr viele, ja ich würde sagen Milliarden und Milliarden und abermilliarden an Lebensformen und sicherlich auch irgendwo da draussen Intelligentere und wohl Fortschrittlichere Lebewesen als uns Menschen, oder es gab sie mal oder wird sie geben, nur ob wir je auf diese treffen werden, das ist die wahre Frage.
Hierzu liefert N24 und auch N-TV ja oft sehr gute Sendungen, wie auch Phoenix zum teil. Vor allem wenn es um die Entstehung des Universums geht, lernt man da sehr vieles besser zu verstehen.
_________________________
Die meisten Leute arbeiten an EILIGEN Dingen,nicht an den WICHTIGEN.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2430721 - 06.04.2012, 21:03:28
TheYellow
Nicht registriert


Ich weiß nicht, wo ich das nochmal gelesen habe, aber es ist sogar Fakt, dass wir über den Ozean weniger wissen als über'n Weltall.
Aber eine große Rolle spielt das nun auch nicht.
Was ich noch erwähnen will, dass auf'm Mars Wasser gesichtet wurde. Sowas sollte eigentlich vielen bekannt sein.
Somit denke ich auch, dass sich dort Leben befindet. Es ist eine Frage der Zeit, bis die Menschen den Mars betreten.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2460731 - 05.06.2012, 20:00:48
Maaxy

Registriert: 02.06.2012
Beiträge: 183
Grüße! :-D

Also ich denke auch das es auf anderen Planeten leben gibt und wir im Vergleich recht unterentwickelt sind. Ich meine was gibt uns schon das Recht zu behaupten wie seien die "Schlausten" und "einzigen". Wenn man etwas nicht weiß ist man halt unwissend. Und wer weiß schon was da draussen in der weiten Welt, oups im weiten Weltraum vor sich geht. :-D

Zu behaupten wir wären die einzigen grenzt für mich an Narzissmus.


"Wir dürfen das Weltall nicht einengen, um es den Grenzen unseres Vorstellungsvermögens anzupassen, wie der Mensch es bisher zu tun pflegte. Wir müssen vielmehr unser Wissen ausdehnen, so dass es das Bild des Weltalls zu fassen vermag."
Francis Bacon


[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Maaxy] - #2474115 - 10.07.2012, 23:49:35
Ruffy Shanks
Damon​.​

Registriert: 10.01.2007
Beiträge: 1.948
Ort: zu Hause
Antwort auf: Maaxy
Also ich denke auch das es auf anderen Planeten leben gibt und wir im Vergleich recht unterentwickelt sind. Ich meine was gibt uns schon das Recht zu behaupten wie seien die "Schlausten" und "einzigen".


Ich verneine nicht, dass es auf anderen Planeten oder Galaxien Leben gibt. Dazu schrieb ich bereits was, aber was ich behaupte: Wenn wir Menschen nicht die weiterentwickeltesten Lebewesen im Universum sind, wieso wurde zu uns noch kein Kontakt aufgenommen? Wir versuchen ständig herauszufinden, ob es weiteres Leben gibt. Wenn es weiteres und von der Intelligenz weiterentwickelteres Leben gibt, wieso suchen sie nicht nach uns? Geht man nun meiner Denkweise nach, hat das nichts mit Narzissmus zutun.

Zu der Sache mit dem Wissen über das Ozean und dem Weltall. Kann man das eigentlich vergleichen? Der Ozean ist im Vergleich zum Universum ein Staubkorn, wenn es hochkommt.

Grüße,
Marcel.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2474229 - 11.07.2012, 11:12:24
Bigg Boss
Nicht registriert


Antwort auf: DerMutant16

Viele Forscher glauben ja, das nicht nur auf der erde Leben existiert, sondern auch auf anderen fernen Planeten.

Was glaubt ihr?


Ich glaube dass die sogenannten Forscher selber nicht daran glauben. Sie wollen deshalb viel Geld verdienen.


Antwort auf: DerMutant16
I-wie glaub ich auch dran, weil warum soll es nur auf der erde leben geben?


logisch.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2474342 - 11.07.2012, 16:53:36
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Vielleicht wissen andere Lebewesen auch nicht, das es uns gibt, oder sie wollen nichts mit uns zu tun haben (was ich auch verstehen koennte.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2474422 - 11.07.2012, 19:08:35
MindChaoz
Nicht registriert


Die Frage wäre hier ja, ob es eine Zivilisation auf einem anderen Planeten gibt, die deutlich weiter entwickelt ist als wir und ob diese die Möglichkeit hat, irgendwie von uns (oder anderen Planetenbewohnern) Kenntnis zu erlangen. Es wäre genauso gut möglich, dass andere Zivilisationen sich komplett anders entwickelten oder eben, im Vergleich zu uns, technisch noch nicht so fortgeschritten sind. Generell halte ich es aber für sehr unwahrscheinlich, dass ein außerirdisches Volk sich sofort auf den Weg zu uns macht, sobald sie uns entdeckt haben. Eventuell sind wir für sie einfach nur uninteressant oder eben nur eine Bevölkerung von sehr vielen. Wissen kann das niemand, wenn, dann dauert es sicherlich noch einige Jahrhunderte, bis es technisch überhaupt möglich ist, herauszufinden, ob es irgendwo da draußen noch weiteres Leben gibt. Falls die Erde und die Menschheit überhaupt solange existieren.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: Ruffy Shanks] - #2477844 - 19.07.2012, 23:42:34
Gismo the first
Nicht registriert


Zitat:
Wenn wir Menschen nicht die weiterentwickeltesten Lebewesen im Universum sind, wieso wurde zu uns noch kein Kontakt aufgenommen?


Nur weil sie weiterentwickelt sind, müssen sie ja nicht die Möglichkeit haben Kontakt zu uns aufzubauen. Vielleicht können sie es einfach nicht. Vielleicht haben sie auch keine Ahnung wo wir sind. Vielleicht sind suchen sie noch, genau so wie wir. Vielleicht kennen sie aber auch dutzende bewohnter Planeten und wir jucken sie im Moment nicht im Geringsten. Vielleicht bereiten sie auch bereits vor, unseren Planeten zu übernehmen, da wäre es ja bescheuert vorher vorbeizukommen und zu sagen "Hallöchen, wie seid ihr denn so bewaffnet?".
Vielleicht ist der Grund auch noch einfacher: Sie sehen, dass wir vollkommen paranoid sind, verstehen und sprechen unsere Sprache nicht und wissen, dass wir sie mit allem was wir haben beballern würden und dabei wahrscheinlich sogar unseren eigenen Planeten ins Verderben reißen.

Gibt also viele mögliche Gründe. Ich bin auch weiterentwickelt, als manch Dorfvolk auf meinem Planeten. Trotzdem besuch ich die nicht, mein Grund: Kein Bock.

Zitat:
Zu der Sache mit dem Wissen über das Ozean und dem Weltall. Kann man das eigentlich vergleichen? Der Ozean ist im Vergleich zum Universum ein Staubkorn, wenn es hochkommt.


Stimmt, fakt ist: statt uns mit anderen Planeten zu beschäftigen, sollten wir vielleicht erstmal unseren eigenen vollkommen erkundet haben. Wir kennen heute noch nicht alle Lebewesen die hier leben. Jedes Jahr werden neue Pflanzen und Lebewesen entdeckt. vielleicht sind die Außerirdischen schon hier, wir haben sie nur noch nicht gesehen, weil wir zuviel außerhalb von hier suchen. Ist vielleicht so, wie wenn man Fische in der Wüste sucht, statt im Wasser.

[zum Seitenanfang]  
Re: Leben auf anderen Planeten [Re: ] - #2491928 - 24.08.2012, 19:05:24
Burning the masses
Nicht registriert


Zitat:
Wissen kann das niemand, wenn, dann dauert es sicherlich noch einige Jahrhunderte, bis es technisch überhaupt möglich ist, herauszufinden, ob es irgendwo da draußen noch weiteres Leben gibt. Falls die Erde und die Menschheit überhaupt solange existieren


Na hallo, Jahrhunderte wird dieser Planet wohl noch überleben, wieso auch nicht? Wenn du jetzt Bezug auf den Klimawandel nimmst, dann weiß ich auch, wieso du in dieser Rubrik aktiv bist.

Zitat:
Gibt also viele mögliche Gründe. Ich bin auch weiterentwickelt, als manch Dorfvolk auf meinem Planeten. Trotzdem besuch ich die nicht, mein Grund: Kein Bock.


Du kennst doch die Regierungen, alle tun immer auf vielseitig interessiert und das sind die meisten auch. Ich denke nicht, dass es da einem weiterhilft, wenn du versuchst mit Begründungen a la "Ich habe keinen Bock den Müll runterzubringen" an den Interessen der Außerirdischen herumspekulierst. Ich denke, sie sind genau so interessiert an andere Lebewesen (aufgrund von Rohstoffen, reiner Neugier bezüglich uns oder der Wirkung ihrer neuen Waffensysteme) wie wir an ihnen.

[zum Seitenanfang]  
alle Beiträge 1 2 3 4 5 > alle