Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 4 von 5 < 1 2 3 4 5 > alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: Pepsy] - #2296966 - 02.08.2011, 10:08:18
SüsseKathy1987
​K+A ~ 12.12.2007

Registriert: 08.07.2004
Beiträge: 959
Ort: Göttingen
Klar kann das Ungeborene nichts dazu, aber die Großeltern können in vielen Fällen auch nichts dazu, dass das Kind z.B. mit 14 schwanger wird.. und da kann man dann nicht sagen 'Gut Mama, pass mal auf mein Kind auf, damit ich Schule machen kann..' so einfach ist das auch nicht, besonders wenn beide Eltern berufstätig sind und man finanziell vielleicht eh nicht besonders gut dasteht..
Bei den meisten Teenieschwangerschaften setzt man einfach voraus, dass sich dann schon irgendwer kümmert.. Nicht bei allen, aber bei vielen. Und ohne irgendwelche Hilfe ist es nunmal mehr als schwer, dann noch Schule oder sonst was nachzuholen/abzuschließen.

Und es geht ja nicht um bestrafen oder so, sondern man muss eben an alle Beteiligten denken und dazu gehören für mich auch die Eltern der Teeniemütter/-väter, weil diese oft einfach mit eingespannt werden/werden müssen!
_________________________
29.08.08 - Traumhochzeit mit Schatz <3

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: sweet-chica24] - #2297162 - 02.08.2011, 20:17:28
knuddeltweety8
Nicht registriert


also ich hab nicht alles gelesen aber

ich arbeite im sexualpädagogischen bereich und hab im praktikum aufklärung mit schulklassen gemacht

und erschreckend fand ich das bei einer Gruppe 16+ eine 20 jährige total erstaunt war als meine kollegin im nebensatz erwähnte das man ab dem ersten Mal schwanger werden kann, das war der nicht klar, hat die auch erstmal nicht geglaubt da mussten wir echt ganz ganz vorne anfangen

und was noch fakt ist warum es zu teenieschwangerschaften kommt, dass meisten haupt & förderschulen kaum bus wenig wissen über die pille danach haben (gibt eine studie der bzga die das belegt)
und da ansetzend bekomme ich zum beispiel ein komplett eigenes projekt finanziert, so dass ich in hauptschulen gehen werde und überwiegend nur pille danach und kondom machen werde

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2297433 - 03.08.2011, 14:07:22
Dirty Michel
Nicht registriert


Am allerbesten ist es für solche Teeniemütter (bevor Sie auf irgendwelche krummen Gedanken kommen,oder die häusliche Situation so dermaßen schlecht wäre) das Kind in einer Baby-Klappe abzulegen!!

Dort wird es wenigsten ordentlich versorgt,und man muss keine Angst haben das es nachher z.b. verwahrlost,oder gar misshandelt wird!!

Das sollte man aber auch schon in der Schule ausführlich thematisieren!!


M.

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2297460 - 03.08.2011, 15:16:57
farinurlaubgirl 15
Nicht registriert


Weil jetzt schon öfter die Pille danach ins Gespräch kam.. Die Lösung des Problems ist sie zwar schon, trotzdem sollte man da viel früher ansetzen, damit man die nicht erst braucht.

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2297609 - 03.08.2011, 20:38:41
SüsseKathy1987
​K+A ~ 12.12.2007

Registriert: 08.07.2004
Beiträge: 959
Ort: Göttingen
Naja, aber die 'Pille danach' kann aber auch nicht Sinn der Sache sein, wenn viele nichtmal wissen, dass man beim ersten Mal schon schwanger werden kann. Die Pille danach sollte meiner Meinung nach als Notfalllösung dienen, falls mal was schief gegangen ist.. und nicht, weil viele keine Lust auf Verhüten haben oder einfach keine Ahnung davon.

Und wie bereits erwähnt, sollte man eher dafür sorgen, dass man sich ab dem Teeniealter spätestens sehr gut mit Verhütungsmitteln auskennt und diese eben auch gewissenhaft anwendet und wenn man selber weiß, dass man die Pille z.B. desöfteren vergisst, dann sollte man selber eben mal den Hintern in der Hose haben und sich nach einem Verhütungsmittel erkundigen und eventuell wechseln, wo man das Problem nicht mehr hat.

Eventuell sollten da auch die Frauenärzte mehr nachhaken und vielleicht andere Verhütungsmittel empfehlen.
_________________________
29.08.08 - Traumhochzeit mit Schatz <3

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2493501 - 28.08.2012, 17:56:47
kirsche17riesa
​Stammi

Registriert: 23.02.2006
Beiträge: 237
Ort: Sachsen
Antwort auf: farinurlaubgirl 15
Weil jetzt schon öfter die Pille danach ins Gespräch kam.. Die Lösung des Problems ist sie zwar schon, trotzdem sollte man da viel früher ansetzen, damit man die nicht erst braucht.


Die Pille danach ist keinen Falls die Lösung für das vorhandene Problem, denn auch die Pille danach gibt keine 100% ige Sicherheit das man nicht schwanger wird. Sollte eigentlich jedem bewusst sein und ein guter Frauenarzt erwähnt dies auch. ;-)

_________________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :-D

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: kirsche17riesa] - #2493518 - 28.08.2012, 18:18:35
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Habe jetzt irgendwo auch gelesen, dass man auch nicht ueberall die Pille danach bekommt. In manchen Krankenhaeusern, mit christlichen Hintergrund, werden solche Maedchen/Frauen weggeschickt.

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2493524 - 28.08.2012, 18:25:24
Herzlichen Glückwunsch VanHelllsing
​Katis Bruderherz

Registriert: 01.04.2009
Beiträge: 832
Ort: Duisburg
Was diese Häuser eigentlich nicht dürften da dies auch eine Form der unterlassenen Hilfeleistung ist welche dem StGb nach strafbar ist.
Normale bzw geplante Schwangerschaftsabbrüche (welche auch ambulant beim FA gemacht werden können) dürften sie ablehnen,die Medikamentöse Notfallbehandlung allerdings darf kein KH und auch kein Arzt in Deutschland ablehnen solange nicht das Leben der Patientin gefährdet ist.
_________________________
Konfuzius sagt:

Es gibt 3 Wege zu lernen

Nachdenken:Das ist der edelste
Nachahmen:Das ist der einfachste
Erfahrung:Das ist der bitterste

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: VanHelllsing] - #2493538 - 28.08.2012, 18:41:00
Fritz <3
Nicht registriert


Ich finde es völlig legitim, dass ein Krankenhaus nicht seine eigenen Wertvorstellungen verrät. Ich glaube, von unterlassener Hilfeleistung kannst du nur sprechen, wenn du jemand anders damit wirklich schadest. Das ist in diesem Fall ja nicht so, die entsprechende Person kann ja immer noch eine normale Abtreibung vornehmen lassen - dann eben in einem nicht christlichen Krankenhaus.
Ich fände es übrigens äußerst befremdlich, wenn ein christiliches Krankenhaus solche Nach-Befruchtungs-Verhütungsmittel verteilen würde. Es gibt sogar Krankenhäuser, die lieber ihre Geburtsstation schließen, als sich vom Staat zwingen zu lassen, darin Abtreibungen vorzunehmen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2493544 - 28.08.2012, 19:01:38
Herzlichen Glückwunsch VanHelllsing
​Katis Bruderherz

Registriert: 01.04.2009
Beiträge: 832
Ort: Duisburg
Das hat nichts mit verraten tun Fritz <3,
sie sind verpflichtet zu helfen das ist nunmal Fakt.
Und je später man eine Abtreibung vornimmt desto höher ist auch das Risiko für die Patientin.

Das diese Häuser vom Staat gewzungen werden auf einer geburtsstation vorzunehmen wage ich aber zu bezweifeln da dafür auch ausgebildetes fachpersonal vorhanden sein muss.
Nicht nur in Form von Ärzten sondern auch vom Pflegepersonal.
_________________________
Konfuzius sagt:

Es gibt 3 Wege zu lernen

Nachdenken:Das ist der edelste
Nachahmen:Das ist der einfachste
Erfahrung:Das ist der bitterste

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: VanHelllsing] - #2493596 - 28.08.2012, 21:12:04
Unperfect - Perfect

Registriert: 20.12.2009
Beiträge: 1.356
Es gibt durchaus noch Kinder/Jugendliche die nicht "richtig" Aufgeklärt sind, einfach weil dieses Thema für die meisten Erwachsenen unangenehm ist anzusprechen. Eltern überlassen diese Geschichte meist den Schulen ;-)

Was man auch mal bedenken sollte:
Es gibt Mädchen und Jungen, die sind reif genug und kommen mit dieser Situation (jung Eltern zu werden) gut klar und es gibt auch Mädchen und Jungen, die einfach überhaupt nicht damit klar kommen, sich um einen kleinen Menschen zu kümmern und lieber Ihre Jugend genießen wollen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2493611 - 28.08.2012, 21:35:04
Nami of One Piece
Sprin​g is ​comin​g <3​

Registriert: 22.12.2003
Beiträge: 156
Ort: Unterfranken
Antwort auf: Goth-Engel-666
Habe jetzt irgendwo auch gelesen, dass man auch nicht ueberall die Pille danach bekommt. In manchen Krankenhaeusern, mit christlichen Hintergrund, werden solche Maedchen/Frauen weggeschickt.


Hallöchen,

persönliche Erfahrung: auch andere, städtische, Krankenhäuser schicken einen weg, denn die "Pille danach" kann bis zu 5 Tage nach dem Sex eingenommen werden. Dementsprechend ist die Versorgung mit diesem Medikament nicht als Notfallbehandlung anzusehen.
Wie's allerdings mit einem Rezept dafür aussieht, wenn der Sex tatsächlich schon 5Tage her ist, und man jetzt dann einen Arzt in einem Krankenhaus aufsucht, weiß ich nicht. Kann nicht sagen, ob es dann verschrieben wird.
_________________________
You love, you learn
You cry, you learn
You lose, you learn

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: Nami of One Piece] - #2493862 - 29.08.2012, 11:23:27
2ocean
​I'm the sin.

Registriert: 02.12.2003
Beiträge: 5.640
Die ganze Diskussion ist zwar einigermaßen off-topic, aber ich habe jetzt doch das Bedürfnis, mich hier auch mal einzumischen..

Wenn von der Pille danach die Rede ist, geht es meistens um das Präparat Levonorgestrel. Das ist KEINE Abtreibungspille!! Es setzt bei der Einnistung der Eizelle ein, die es verhindert. Sofern sich das Ei bereits in der Gebärmutter eingenistet hat, bewirkt die Pille danach gar nichts. Es wird also in keiner Form eine Schwangerschaft abgebrochen.

Dieses Präparat kann bis zu 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass mit jeder vergangenen Stunde die Wahrscheinlichkeit, dass das Präparat wirkt, sinkt. Bei einer Einnahme zwischen 48 und 72 Stunden nach dem ungeschützten Verkehr beträgt die Wirksamkeit nur noch 58 %.

Nun zu behaupten, es würde niemandem geschadet, wenn das Medikament nicht ausgegeben wird, weil man ja auch eine "normale Abtreibung" vornehmen könne, finde ich schon fast unverschämt. Abgesehen davon, dass durch die Pille danach, wie bereits gesagt, überhaupt nichts abgetrieben wird, ist eine Abtreibung ein vollkommen anderer Eingriff, den man Frauen nun wahrlich ersparen sollte, wenn das irgendwie möglich ist.

Ich finde es daher extrem schwierig, wenn Krankenhäuser irgendeiner Art die Verschreibung der Pille danach verweigern. Klar, in Berlin gehe ich dann eben einfach nicht in ein christliches Krankenhaus. Aber wenn man nunmal in einer ländlichen, vielleicht auch noch relativ religiösen Gegend lebt, in der es möglicherweise nur das eine, christliche Krankenhaus gibt, kann es mE nicht angehen, dass die Herausgabe verweigert wird. Aber ich bin sowieso absolut für eine rezeptfreie Verfügbarkeit.
_________________________
Fairy tales don't come true. Reality is much stormier. Much murkier. Much scarier.
Reality is so much more interesting than living happily ever after.

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2493863 - 29.08.2012, 11:25:48
DB Devil

Registriert: 12.10.2004
Beiträge: 8.382
Huhu.

Zitat:
Ich finde es völlig legitim, dass ein Krankenhaus nicht seine eigenen Wertvorstellungen verrät.


Ein Krankenhaus sollte außer dem Hippokratischen Eid gar keine Wertvorstellungen haben. Religion und Medizin gehören getrennt - Punkt. Wer freiwillig auf Grund seiner Religion seine Verhütung oder Gesundheit gestalten möchte, der darf das gerne tun. Als Mediziner eine hilfesuchende Person abzuweisen ist dagegen ein No-Go. Ich sehe hier zwar den Tatbestand einer unterlassenen Hilfeleistung auch nicht, aber stattdessen eine reguläre Abtreibung, ein abgeschobenes Kind oder ein Kind ohne Perspektive zu riskieren, ist nicht sonderlich weit gedacht. Zudem hat sich ein Mediziner auch nicht in die Wertvorstellungen anderer Personen einzumischen.

Wie dem auch sei - in der Regel hat jede Apotheke (insbesondere im Notdienst) die entsprechenden Mittel da. Ein Krankenhaus ist da nicht die einzige Möglichkeit.

_________________________
"Never doubt that a small group of people can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: DB Devil] - #2493930 - 29.08.2012, 14:17:10
Freakatronic
Nicht registriert




Zitat:


Wie dem auch sei - in der Regel hat jede Apotheke (insbesondere im Notdienst) die entsprechenden Mittel da. Ein Krankenhaus ist da nicht die einzige Möglichkeit.



Man braucht ja erstmal das Rezept, das bekommt man ja nicht einfach in der Apotheke.

Ich persönlich finde auch, dass man nicht abgewiesen werden sollte, allerdings unterstehen manche Krankenhäuser einem christlichen Träger, wo es dann auch ein christliches Leitbild im Unternehmen gibt und da kann es dann sein, dass sowas passiert.

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2493956 - 29.08.2012, 15:17:20
Goth-Engel-666
Nicht registriert


Was ich mich frage, ob Kirchen, mit christlichen Hintergrund auch Maedchen die Pille danach verwehren wuerden, wenn sie wuessten, dass sie vergewaltigt worden ist. Ich mein, eine so junge Frau, ein "Teenie" kann bestimmt schwer mit den Folgen danach leben ... evtl. kommt sie auf dumme Gedanken. Man weiß es nicht. Teenie Muetter haben es nun mal nicht leicht, es faengt ja schon mit Vorwuerfen, schiefen Blicken an ...

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2493990 - 29.08.2012, 17:13:00
Jennyhamster
Nicht registriert


Tipp für alle, die an der Grenze wohnen:

In Holland gibt es die Pille danach ohne Rezept in jeder Apotheke.
Kostet knapp unter 20 Euro.

Gilt auch noch für andere Länder.

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2494006 - 29.08.2012, 18:15:24
BundSchuh
Nicht registriert


Auch die normale Pille lässt sich unter Umständen als Pille danach verwenden, vorausgesetzt, sie hat die gleiche hormonelle Zusammensetzung.

Eine Übersicht der verwendbaren Präparate und der Vorgehensweise bei der Notfallverhütung findet man hier:
Notfallverhütung.info

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2494056 - 29.08.2012, 20:25:01
Jennyhamster
Nicht registriert


Ja, im Prinzip isses eh "nur" eine überdosierte Mini-Pille.

Aber die gibt es ja auch nicht ohne Rezept ... und davon abgesehen sind Experimente mit Medikamenten, deren geaue Folgen und Dosierung eher unklar sind (dazu gibt es m.W. keine Studien, bei der Piklle danach schon) nicht nbedingt empfehlenswert ...

[zum Seitenanfang]  
Re: Teeniemütter - Was denkt ihr über sie? [Re: ] - #2494174 - 30.08.2012, 03:16:20
BundSchuh
Nicht registriert


Wissenschaftlich abgesichert sind die Angaben auf der Seite, die ich verlinkt habe. Sonst hätte ich sie nicht verlinkt.
Näheres dazu steht im Impressum der Seite. Du hast es ja auch selber gesagt: Im Grunde sind die Inhaltsstoffe vieler "Pillen" identisch mit den Wirkstoffen der "Pille danach".
Da der Rest der Pille nur aus unbedenklichem "Grundstoff" besteht (woraus immer sie gepresst ist) , spricht nichts gegen eine geplante Überdosierung nach Anleitung.
Im Prinzip könnte man sogar lediglich von einer anderen Darreichungsform sprechen. Gleicher Wirkstoff und gleiche Menge davon, jedoch mehr Verpackung.

Wenn der Wirkstoff identisch ist, wäre es schon verwunderlich, wenn die Folgen der Einnahme unterschiedlich wären.
Wenn ich vier Ibu 200 auf einmal nehme, habe ich den gleichen Effekt, wie wenn ich zwei Ibu 400 nehme....um das zu belegen, brauche ich keine Studien.

[zum Seitenanfang]  
Seite 4 von 5 < 1 2 3 4 5 > alle