Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 2 von 2 < 1 2 alle
Optionen
Thema bewerten
Re: "Freundlichkeitszahl" im Profil [Re: ] - #1430079 - 26.03.2008, 15:35:18
blümchen1090
Nicht registriert


Naja die Admins werden aber auch ne menge Arbeit bekommen, wenn sie diese Freundlichkeitszahl jedesmal bei den Usern ändern müssen. zwinker

[zum Seitenanfang]  
Re: Verbesserungsidee für knuddels [Re: b1] - #1433303 - 28.03.2008, 20:16:55
dea92
Nicht registriert


Ich bin [color:"red"] Dafür [/color] zwinker
& ich sag euch auch warum.. staun

Das beste wäre, wenn die Idee dann nur für die Stammis o. Family`s gelten würde.

Denn die, die kein Family sind, das sind meistens nur Zweitnicks oder (sorry) Noobs.
Klingt hart ist aber so. cool

Am besten wäre, [color:"green"] Stammi`s dürfen Stammi`s [/color] bewerten & [color:"blue"] Family`s nur Family`s [/color] & dann nur jede [color:"red"]IP[/color]-Adresse[color:"red"] 1 x am Tag [/color]oder so. kopfstand

Liebe Grüße zwinker

[zum Seitenanfang]  
Re: Verbesserungsidee für knuddels [Re: ] - #1433602 - 29.03.2008, 00:16:34
Nargini
Nicht registriert


Ich find' die Idee eigentlich prima.

Wie bereits geschildert, werden so keine CM bzw. Admins gewählt, die ohnehin ein paar Wochen danach ihr Amt entzogen bekommen.

Meiner Meinung nach eine perfekte Idee! glücklich

[zum Seitenanfang]  
Re: Verbesserungsidee für knuddels [Re: ] - #1433753 - 29.03.2008, 02:33:16
Brösl

Registriert: 03.06.2007
Beiträge: 3.261
Tagchen,
also ich bin dagegen!
Man kann einen User doch nicht aufgrund von irgendeiner Zahl im Profil einschätzen, ganz egal ob die Zahl jetzt von nem Stammi gevotet wurde oder nicht! Man muss den User einfach selbst kennen lernen und selbst einschätzen, da nutzt diese Freundlichkeitszahl nichts. Und auch wenn der ein oder andere Verstoß begangen wird, so heißt es nicht, dass der User total unfreundlich ist oder generell nur auf Stress aus wäre, nur weil die Zahl etwas niedriger ist.

MfG Brö

[zum Seitenanfang]  
Re: Verbesserungsidee für knuddels [Re: Brösl] - #1435094 - 30.03.2008, 10:59:29
dj darkness
Nicht registriert


hey Brösl....,

aber das ist jetzt nicht anders. Die Chatter werden bereits jetzt schon , aufgrund der Admininfos "eingeschätzt". Man wird nie einen Chatter richtig kennen, ohne ihn real getroffen zu haben - das ist klar!

Aber man erhält einen Einblick, auf das Verhalten des Chatters im Chat.

Diese "Freundlichkeitszahl" ist nur durch Sperrungen, [color:"red"] Funktion entfernt. [/color], Gamelocks, etc. beeinflussbar. Die Änderung der Freundlchkeitszahl würde bei jeder Anwendung dieser Funktionen automatisch erfoglen, somit wäre es nicht viel mehr Arbeit für die Admins.

Ziel ist es, dafür zu sorgen dass die Anzahl der Verstöße sinkt,und die Arbeit des Admin-Teams reduziert wird.


Man wäre einmal im Monat oder so dazu in de rLage durch einen Freundlichkeitstest , wieder Punkte zurückzuholen, allerings wird man nur zu diesem Test zugelassen, wenn man vorher mindestens zwei Wochen Verstoßfrei war.

[color:"red"] Adminfunktionen heißen nicht umsonst Adminfunktionen. Bitte in Zukunft keine solchen Funktionen öffentlich posten.

Jag
[/color]


Bearbeitet von Jag (31.03.2008, 01:27:23)

[zum Seitenanfang]  
Re: Verbesserungsidee für knuddels [Re: ] - #1436046 - 31.03.2008, 01:39:12
Brösl

Registriert: 03.06.2007
Beiträge: 3.261
Tagchen,
Zitat:
Ziel ist es, dafür zu sorgen dass die Anzahl der Verstöße sinkt,und die Arbeit des Admin-Teams reduziert wird.
Ich bezweifel jetzt einfach mal, dass die Admins durch diese Zahl im Profil weniger zu tun bekommen. Dann werden für Verstöße halt weiter Nicks angelegt, und die Zahl aufm Hauptnick einigermaßen hoch zu halten.

Zitat:
Man wäre einmal im Monat oder so dazu in de rLage durch einen Freundlichkeitstest , wieder Punkte zurückzuholen, allerings wird man nur zu diesem Test zugelassen, wenn man vorher mindestens zwei Wochen Verstoßfrei war.
Das dürfte dann wohl mit Zweitnicks kein größeres Problem darstellen, oder? Wen intressiert denn die Freundlichkeitszahl auf irgendeinem Zweitnick? Genau, niemanden!!
Geh doch mal davon aus, du würdest irgendeinen Verstoß begehen wollen, dann würdest du dir doch auch nen Zweitnick anlegen um die Zahl aufm Hauptick zu erhalten, oder? Ich kann an dieser Zahl immer noch nichts sinnvolles zum Einschätzen des Users erkennen, tut mir echt leid!
Aber vllt gehts ja nur mir so?!

MfG Brösl

[zum Seitenanfang]  
Re: Verbesserungsidee für knuddels [Re: Brösl] - #1436765 - 31.03.2008, 20:20:04
blümchen1090
Nicht registriert


Nein Brösl. Ich bin da der gleichen Meinung. Keine Sorge. lach
Da sind wir schonmal zwei. glücklich

Man sollte niemanden nach Zahlen beurteilen und unter den Aspekten die Brösl noch nannte, kann ich ihm auch nur noch vollkommen recht geben. glücklich

[zum Seitenanfang]  
Re: "Freundlichkeitszahl" im Profil [Re: ] - #1436938 - 31.03.2008, 22:32:18
hewitt93
Nicht registriert


Die Idee an sich finde ich ziemlich gut.Weil es gibt auch manche CM´s die nur von Freunden gewählt wurden und die Leute einfach muten oder aus dem Channel kicken. traurig
Aber bei mir würde dann das Problem sein, dass ich ziemlich viele Mottos selber mache und die in meinem Channel angucke und da werde ich öfter schon mal von James wegen Spammen gemutet.
Also sollte es nur für öffentliche Channels sein sonst wäre das ziemlich mies ! unschlüssig

[zum Seitenanfang]  
Re: "Freundlichkeitszahl" im Profil [Re: ] - #1440218 - 04.04.2008, 21:59:53
dj darkness
Nicht registriert


hey Brösl.....,

sowas lässt sich natürlich nie verhindern. Man kann auch jetzt einen 2.nick anlegen , damit die Admininfo des Hauptnicsk schön sauber bleibt. Bei zu schlechten Admininfos fliegt man auch jetzt schon aus allen Bewerbungsphasen aller Teams heraus, bzw. man wird auch für die Adminwahlen gesperrt. Also denke ich wird man sowas nie verhindern können.

[zum Seitenanfang]  
Re: "Freundlichkeitszahl" im Profil [Re: ] - #1440334 - 05.04.2008, 00:49:45
FlauschiBauchi
OmiH ​*Quee​nOfKe​kzZ*​

Registriert: 08.06.2007
Beiträge: 617
Ort: in my land of confusion
Hm, ich lese mir das jetzt schon seit Anfang an mit und ich kann mich mit der Idee immer noch nicht anfreunden.

- Freundlichkeitszahl sichtbar im Profil:
Was soll denn noch alles ins Profil rein o.O , ist die zum Teil nicht jetzt schon ewig lang genug ? Als CM hätte ich da noch mehr zum scrollen und als normaler Chatter noch mehr zu lesen was mich Null interessiert. Weil wenn ich jemand kenne dann ist es mir wirklich egal wie andere ihn bewerten oder wieviele Freundlichkeitspunkte er hat. Und wenn ich denjenigen noch nicht kenne lass ich mir von solchen Punkten nicht schon vorher sagen "der ist freundlich bzw unfreundlich". Jemand mit 100% Freundlichkeitszahl kann genauso ein arroganter Depp sein wie jemand mit 20% trotzdem liebenswert sein kann.
Ausserdem würde ich in meinem Profil sowas nicht drinn stehen haben, jeder soll sich selber seine Meinung darüber bilden wie er mich einschätzt.

- die Teilnahme an CM- und Adminwahl soll von der Höhe der Freundlichkeitszahl abhängig sein:
Noch entscheide ich selber ob ich jemand mag auch wenn er mal Mist baut oder nicht, das werde ich bestimmt nicht an so einer Zahl festmachen. Und ob ich jemand für CM oder Adminfähig halte kann mir so eine Zahl auch nicht sagen. Wenn ich jemanden nicht kenne kann ich meine Stimmvergabe doch nicht an so einer Zahl festmachen.

- Freundlichkeitstest:
Noch ein Test.
Das heißt dann wohl wieder ein Team bilden (wie viele denn noch o.O ?) was so einen Test entwirft und genügend Fragen erarbeitet um den nicht i-wann auswendig zu können. Wer entscheidet wer in das Team kommt? Noch ein Team das durch einen Admin beaufsichtigt werden soll ?
Der Test wäre alle 4 Wochen möglich, und wer wertet den dann aus? Die Admins? Ich glaub die haben genug zu tun und sowieso schon bei CM-Wahlen die Ergebnisse danach kontrollieren. Oder das "Freundlichkeitszahl-Team"? Ändern die dann etwa auch die Zahl in meinem Profil?? Also in meinem Profil ändert höchtest ein Admin (JuSchuT, AET mit einbezogen) ausser mir etwas !!

- Freundlichkeitszahl soll Verstösse senken:
Wenn jemand bewusst gegen i-was verstossen will nimmt er sich kurzerhand 'nen Zweitnick, wer das mit seinem Hauptnick macht ist eh schon selber Schuld. Ich denke nicht das sich dadurch bewusste Verstösse verhindern oder dezimieren lassen.

- niedrige Freundlichkeitszahl = z.B. keine /f-Liste mehr
Die /f-Liste soll eigentlich doch dazu beitragen Freundschaften aufzubauen indem man den anderen gleich sieht wenn er online ist/kommt und somit das Gemeinschaftsgefühl zu Knuddels.de fördern. Diese Wegnahme der /f-Liste wäre in meinen Augen somit kontraproduktiv und ich denke auch nicht im Sinne von Knuddels.de

- "man könnte den freundlichkeitsstatus erhöhen,indem man einfach (....) sich viel mit den schützlingen oder anderen mitgliedern freundlich beschäftigt":
Und wer kontrolliert das? Wie kann das in die Freundlichkeitszahl einfliessen? Das würde bedeuten in jedem Channel sitzt jemand, und zwar immer sobald mindestens 2 User im Channel sind, der die anderen beim Chatten "überwacht" und schaut ob man freundlich miteinander schreibt und was für ein Status jeder hat. Wer sagt mir das der "Beobachter" objektiv und ehrlich ist und die Freundlichkeitszahl dann richtig setzt? Das er unter freundliches chatten das gleiche versteht wie ich, jeder hat da ja eine andere Auffassung (was der eine als freundlich und lustig empfindet kann für den anderen schon z.B. provokativ sein).

- "Stammi`s dürfen Stammi`s bewerten & Family`s nur Family`s":
Wieder die Frage, wer kontrolliert und verändert die Freundlichkeitszahl? Da wäre die Möglichkeit andere in die Pfanne zu hauen ja noch größer, weil sonst müßte ich ja meine Bewertung durch irgendetwas erklären/nachweisen können. Etwa durch Screens? Wer schaut die an und bewertet die, mal ganz abgesehen davon wieviele Screens das dann täglich wären. Also auch nicht sehr praktikabel da einfach die Missbrauchsgefahr zu hoch ist in meinen Augen.


Allgemein denke ich das die Möglichkeit die Zahl des anderen zu drücken/beeinflussen, durch alles und jeden noch so kleinen Mist zu melden (wie es jetzt ja zum Teil schon durch das NRS geschieht, dass User beobachtet werden und jeder kleinste Verstoss sofort gemeldet wird) nicht so praktisch ist. Ich denke das da dann auch noch weniger User als jetzt schon, die /ig Funktion benutzen würden, weil man kann ja dem anderen dadurch eins reindrücken. Da seh ich dann noch mehr Notrufe und noch mehr unnütze Arbeit für Admins.


Fazit für mich:
Ich möchte nicht anhand einer Zahl beurteilt werden ob ich freundlich bin oder nicht. Wer das wissen will soll sich die Mühe machen und mich selber kennenlernen, nicht nur mein Profil ansehen und sich suggerieren lassen ob ich gut oder böse bin.
Es werden auch jetzt schon bei den Wahlen zuviele Stimmen nur nach Sympathie vergeben (Plus- wie Minusstimmen), das würde durch so eine Zahl im Profil sicher nur noch verstärkt werden und ob das dann zum Positiven ist wage ich mal zu bezweifeln. Nur weil jemand 100% dieser Zahl hat muß er nicht ein guter Admin/CM sein.
Von daher bin ich gegen so eine Freundlichkeitszahl.



Flauschigrüße vom FlauschiBauchi
_________________________



Die Stimmen außerhalb meines Kopfes irritieren mich am meisten. X-)


[zum Seitenanfang]  
Re: "Freundlichkeitszahl" im Profil [Re: ] - #1440372 - 05.04.2008, 03:48:04
Griesheimer Gangster
​FF Griesheim

Registriert: 10.07.2006
Beiträge: 129
Also ich finde das eine sehr gute idee so kann man leicht wissen wenn man smileys tauscht z.b ob dieser jenige betrügt oder das mit dne 40 % das iss aucht gut es kann ja sein das der jenige sehr fies isst und einfach seinde paar freunde ihn als CM wählen und dann haben wa ein unfreundlichen CM nein danke

[zum Seitenanfang]  
Re: "Freundlichkeitszahl" im Profil [Re: ] - #1440407 - 05.04.2008, 10:04:39
boyrider
​No rose without a thorn.

Registriert: 12.05.2005
Beiträge: 6.262
Tut mir leid, aber ich kann mich dieser Idee nicht im Geringsten anschließen. Wir sind hier alle zum Chatten und um Spaß zu haben, jetzt jemanden 'bloßzustellen' nur weil er sich nicht an die Regeln hält ist nicht Sinn und Zweck der Administration. Es hat schließlich auch seinen Sinn, dass die CM-Info geheim ist.

Nacher kommt es so weit, dass es heißt ''Ihhh ich chatte doch nicht mit Leuten deren Freundlichkeitszahl unter 50% liegt!''

Die Administration hat die Aufgabe zu belehren und nicht um andere abzuschrecken mit jemandem zu chatten.

[zum Seitenanfang]  
Re: "Freundlichkeitszahl" im Profil [Re: boyrider] - #1441325 - 06.04.2008, 01:54:49
IgelchenM
​Laubhaufenbewohner

Registriert: 10.02.2005
Beiträge: 1.479
Ort: Bochum
Hallöchen ihr lieben,

ich hab mir nun den ganzen Tread durchgelesen und bin zu dem Entschluß gekommen, das ich von der Idee in keinster Weise überzeugt bin. Dies hat aber mehrere Gründe.

Zum einen muss ich einigen Vorpostern Recht geben, eine solche Zahl im Profil ist ja schön anzuschauen, dennoch seh ich darin keinen Nutzen. Eine Zahl lässt sich immer verfälschen egal in welcher Weise, Jemand, der viele Freunde hat, kann sich da hochpushen in irgendeiner Weise!

Zum einen gibt es doch schon eine Unnütze Funktion die schon von b1 weiter oben gepostet wurde,

Zitat:
[img]http://i27.tinypic.com/2bv406.png[/img]


Zum nächsten mal diese Aussage:

Zitat:
der Test sollte natürlich wichtige Fragen beeinhalten, die sich in ihren Antworten jedoch sehr ähnen würden. Es wäre sowas wie der CM-Test , in der Form ungefähr.


Ziel dieser Idee ist es, die Anzahl der Verstöße zu senken, das Chatklima zu verbessern, und die Adminarbeit zu reduzieren.


Du kannst aber nicht mittels eines 'Testes' die Anzahl der Verstöße zu minimieren. Nehmen wir mal das Beispiel des CM-Testes. Schön und gut, einige bestehen den CM-Test, dennoch sind sie in meinen Augen immernoch keine 'guten CMs', den die qualität nimmt erst mit der Praxiserfahrung zu! Genauso sehe ich das auch in dem Test, es geht nicht in meinen Augen darum, den leuten klar zu machen wie se sich zu Verhalten haben, den das können die meisten - da bin ich mir sicher, nur viele sehen den Chat als Hobby an, und wollen daher ein auf 'Große Hose' machen!

Zitat:
Am besten wäre, Stammi`s dürfen Stammi`s bewerten & Family`s nur Family`s & dann nur jede IP-Adresse 1 x am Tag oder so.


Nunja das ist ja schön und Gut, nur sind wir nun bei der Chattertrennung angekommen? Warum sollte ich als "Stammi", nicht meine Freunde od. Bekannte bewerten dürfen die nunmal nicht meinen Status haben? - Find ich vollkommend Schwachsinnig! Das würde ja nur dazu führen das ich nur die Freunde od. Bekannte bewerten dürfte, die ich vom selben Status her kenne. Das ist doch dann auch nicht der Sinn und Zweck des ganzen! Es soll doch jeder laut Idee jeden bewerten können!

Zitat:
- die Teilnahme an CM- und Adminwahl soll von der Höhe der Freundlichkeitszahl abhängig sein:
Noch entscheide ich selber ob ich jemand mag auch wenn er mal Mist baut oder nicht, das werde ich bestimmt nicht an so einer Zahl festmachen. Und ob ich jemand für Cm oder Adminfähig halte kann mir so eine Zahl auch nicht sagen. Wenn ich jemanden nicht kenne kann ich meine Stimmvergabe doch nicht an so einer Zahl festmachen.


Sehe ich genauso wie es die Posterin geschrieben hat! Wenn jemand eine 'schlechte' Zahl im Profil stehen hätte, würde das immernoch nicht aussagen, wie die Person in Wirklichkeit zu mir ist?! Es gibt überall diese ich nenn sie mal Idioten, die sich in Ämter schleichen weil sie einen riesen Freundeskreis haben, dennoch eine solche diskriminierung anhand von einer Zahl die womöglich nicht mit der Person übereinstimmt abhängig zu machen, ist völlig unsinnig!

Beispiel CM-Wahl: Es wird ein User CM, weil er von vielen im channel gemocht wird, dann hat er auch das Recht CM zu sein! Den wenn er gemocht wird, ist die Chance hoeher das die Leute auf ihn hören werden, als wenn es einer ist, der nicht gemocht wird, weil sich dann die Leute denken 'Ach was will der den'.

Beispiel Adminwahl: Jeder der Admin wird, muss bestimmte Voraussetzungen haben, hat er diese Erfüllt so wird er zugelassen, ob er nun Freundlich ist oder nicht, das liegt im Auge des Betrachters bzw. in der Auffassung der Chatteilnehmer! Ihn aber aufgrund einer niedrigen Freundlichkeitszahl teilnehmen zu lassen will mir nicht in den Kopf!

Zitat:
- Freundlichkeitszahl soll Verstösse senken:
Wenn jemand bewusst gegen i-was verstossen will nimmt er sich kurzerhand 'nen Zweitnick, wer das mit seinem Hauptnick macht ist eh schon selber Schuld. Ich denke nicht das sich dadurch bewusste Verstösse verhindern oder dezimieren lassen.


Verstöße wird das auf keinste Weise senken, den viele User machen ihre 'Nervattacken' gezielt und mit vollster Absicht meistens mit Zweitnicks, bei denen es dann völlig Egal ist, ob dieser Nick nun eine Prozentzahl von 0 hat oder von 100! Daher ist das auch kein wirklicher Grund für diese Idee!

Zitat:
- niedrige Freundlichkeitszahl = z.B. keine /f-Liste mehr
Die /f-Liste soll eigentlich doch dazu beitragen Freundschaften aufzubauen indem man den anderen gleich sieht wenn er online ist/kommt und somit das Gemeinschaftsgefühl zu Knuddels.de fördern. Diese Wegnahme der /f-Liste wäre in meinen Augen somit kontraproduktiv und ich denke auch nicht im Sinne von Knuddels.de


Das Abnehmen von Funktionen im Chat ist nicht gerade im Sinne des ganzen denk ich mal, da diese Funktionen jedem User zustehen! Als Newbie 20 Leute und als Fami 40 Leute usw.! Sollte man nun die Frechheit besitzen meine /f liste zu kürzen weil ich eine schlechte Zahl habe so würde das ja dann mehr oder weniger mir persöhnlich auch den Spaß am Chat nehmen! Dann könnte man ja auch gleich hergehen und den ganzen Funktionsspammern (z.B den Leuten die Kisspartys veranstallten) die /kiss /kizz funktion wegnehmen! Ganz ehrlich? Soetwas würde die Chatleitung meiner Meinung nach niemals in Erwägung ziehen!

Zitat:
- "man könnte den freundlichkeitsstatus erhöhen,indem man einfach (....) sich viel mit den schützlingen oder anderen mitgliedern freundlich beschäftigt":


ähm? Wozu gibt's den dann die Mentorpunkte?! wenn ich einen Schützling habe, mich mit ihm in Ruhe unterhalte (vorausgesetzt er antwortet!) dann hab ich meine Mentorpunkte im Profil stehen, diese zeigen dann auch an, sofern nicht ercheatet(!) wie gut ich im Umgang mit anderen Mitgliedern in Knuddels chatte! Von daher sehe ich diesen Punkt auch nicht als gravierend ausreichend für eine positive Haltung gegenüber dieser Idee!

Zitat:
Also ich finde das eine sehr gute idee so kann man leicht wissen wenn man smileys tauscht z.b ob dieser jenige betrügt oder das mit dne 40 % das iss aucht gut es kann ja sein das der jenige sehr fies isst und einfach seinde paar freunde ihn als cm wählen und dann haben wa ein unfreundlichen cm nein danke


Was soll das den bitte? Die Profilzahl allein sagt mir immernoch nicht, ob dieser User nicht doch mal bei einem schönen Angebot mal einen übers Ohr haut? Schließlich gab es auch schon Admins die deswegen ihr Amt verloren haben sollen! Manchmal ist einfach der Reiz nach etwas so groß, das man auf alle Prinzipien auf gut deutsch nen 'scheiß' drauf legt! Es wird nicht umsonst immer gewarnt, das man bei Smileytauschaktionen aufpassen sollte! Und zum großen Glück gibt es immernoch dem gesunden Menschenverstand dem man in der heutigen Zeit mal wieder mehr Aufmerksamkeit schenken sollte!

Zitat:
Nacher kommt es so weit, dass es heißt ''Ihhh ich chatte doch nicht mit Leuten deren Freundlichkeitszahl unter 50% liegt!''


Sehe ich genauso! Das einzige was damit nur geschaffen wird, ist das wieder eine Klassengesellschaft geschaffen wird! Das einige nur noch mit Leuten im gleichen Status reden den sie selbst haben! Ist das der Sinn und Zweck eines Chattes? Ich denke nicht!

Alles im Allen kann ich nun zu meiner abschließenden Meinung übergehen.

Ich denke das diese Aktion einfach für den Papierkorb ist, da all die von mir Aufgeführten Punkte gravierend gegen eine Durchführung eines sollchen Profileintrages sprechen! Ich hoffe ich habe euch nicht allzu verwirrt mit meinem Posting! Sollte sich jemand verletzt oder angegriffen fühlen, dies war in keinster Weise absicht! Lediglich eine Darstellung meines jetzigen Standpunktes rolleyes

Lg IgelchenM engel
_________________________
Wo zum Teufel ist dieser Wayne wenn man ihn braucht?!

[zum Seitenanfang]  
Re: "Freundlichkeitszahl" im Profil [Re: ] - #1442328 - 07.04.2008, 10:53:07
Psydar
Nicht registriert


Dann würd ich bei null liegen und das konstant.

Ein Chatter an einem Barometer festzumachen finde ich nicht gerade prickelnd.

[zum Seitenanfang]  
Re: "Freundlichkeitszahl" im Profil [Re: FlauschiBauchi] - #1442570 - 07.04.2008, 16:57:36
dj darkness
Nicht registriert


hallo FlauschiBauchi....,

ich habe mir deinen Beitrag durchgelesen, und möchte dazu auch noh folgendes sagen, da offenbar einiges falsch verstanden wird.

Zitat:
Was soll denn noch alles ins Profil rein o.O , ist die zum Teil nicht jetzt schon ewig lang genug ? Als CM hätte ich da noch mehr zum scrollen und als normaler Chatter noch mehr zu lesen was mich Null interessiert. Weil wenn ich jemand kenne dann ist es mir wirklich egal wie andere ihn bewerten oder wieviele Freundlichkeitspunkte er hat. Und wenn ich denjenigen noch nicht kenne lass ich mir von solchen Punkten nicht schon vorher sagen "der ist freundlich bzw unfreundlich". Jemand mit 100% Freundlichkeitszahl kann genauso ein arroganter Depp sein wie jemand mit 20% trotzdem liebenswert sein kann.
Ausserdem würde ich in meinem Profil sowas nicht drinn stehen haben, jeder soll sich selber seine Meinung darüber bilden wie er mich einschätzt.


Al aller erstes denke ich schon, dass eine solche "Freundlichkeitszahl" vieles bewirken würde. Ist es denn nicht so, dass man die Chatter auch aufgrund ihrer CM/Admininfo auch schon bewertet?
Channelmoderatoren können die CM infos einsehen,und dadurch sich ein geraumes Urteil über einen Chatter bilden.

- Es ist doch logisch, das wenn ich einen Chatter habe der öffentlich beleidigt,un vorher schon 100mutes in der cminfo stehen hat, dass man automatisch denkt, ah dieser Chatter ist wohl schon öfters aufgefallen.

Genauso ist das mit den Admininfos. Chatter die sich hier im Chat dannebennehmenen, bekommen Nicksperrungen und comment die in der Adminino für über 270 Admins und über 600 Ehrenmitglieder täglich einzusehen sind.


Natzürlich muss man sich aufgrund dieser Fakten "leider" Urteile über die Chatter bilden. Wenn ich einen Chatter habe, der schon dreimal wegen Beleidigungen gesperrt war, wird die vierte Nicksperrung wesentlich länger ausfallen, als bei jemandem der vorher noch gar nicht gesperrt war.

Vom Prinzip ändert sich durch die Einführung der "Freundlichkeitszahl" rein gar nichts......



Zitat:
die Teilnahme an CM- und Adminwahl soll von der Höhe der Freundlichkeitszahl abhängig sein:
Noch entscheide ich selber ob ich jemand mag auch wenn er mal Mist baut oder nicht, das werde ich bestimmt nicht an so einer Zahl festmachen. Und ob ich jemand für Cm oder Adminfähig halte kann mir so eine Zahl auch nicht sagen. Wenn ich jemanden nicht kenne kann ich meine Stimmvergabe doch nicht an so einer Zahl festmachen.



Die "Freundkichleitazahl" würde sich nach verschiedenn Kritierien richtigen , und nicht nur nach Beleidigungen und Sperrungen.

Und ist es nicht das gleiche, wenn man aufgrund von einer zu schlechten Admininfo nicht zugelassen wird? Es ändert sich rein gar nichts....denn auch bei jeder Adminwahl werden die Admininfos der Kndidaten überprüft, und einige werden aufgrund zu schlechter Admininfo von den Vertrauensadmins dieses Chats ausgeschlossen.


Auch bei den CM-Wahlen werden schlimme Chatter ausgeschlossen z.b wenn jemand während der Nominierungs /Wahlphase eine Sperre bekommt.

Man wird immer burteilt und es wird immer Leute geben, die sich mit Hilfe der CM / Admininfo Urteile über Chatter bilden.


Zitat:
Noch ein Test.
Das heißt dann wohl wieder ein Team bilden (wie viele denn noch o.O ?) was so einen Test entwirft und genügend Fragen erarbeitet um den nicht i-wann auswendig zu können. Wer entscheidet wer in das Team kommt? Noch ein Team das durch einen Admin beaufsichtigt werden soll ?
Der Test wäre alle 4 Wochen möglich, und wer wertet den dann aus? Die Admins? Ich glaub die haben genug zu tun und sowieso schon bei Cm-Wahlen die Ergebnisse danach kontrollieren. Oder das "Freundlichkeitszahl-Team"? Ändern die dann etwa auch die Zahl in meinem Profil?? Also in meinem Profil ändert höchtest ein Admin (JuSchuT, AET mit einbezogen) ausser mir etwas !!


Mach es doch nicht komplizierter als es ist.Der Test würde wie der CM-Test automatisch von James ausgewertet werden. Somit fällt dieser Punkt von Dir schonmal komplett weg.

Zitat:
- Freundlichkeitszahl soll Verstösse senken:
Wenn jemand bewusst gegen i-was verstossen will nimmt er sich kurzerhand 'nen Zweitnick, wer das mit seinem Hauptnick macht ist eh schon selber Schuld. Ich denke nicht das sich dadurch bewusste Verstösse verhindern oder dezimieren lassen.


Das lässt sich natürlich nie verhindern in diesem Punkt stimme ich Dir daher zu....allerdings wenn man dann erwischt wird (- und das werden viele) gibt es HN sperre.

Zitat:
niedrige Freundlichkeitszahl = z.B. keine /f-Liste mehr
Die /f-Liste soll eigentlich doch dazu beitragen Freundschaften aufzubauen indem man den anderen gleich sieht wenn er online ist/kommt und somit das Gemeinschaftsgefühl zu Knuddels.de fördern. Diese Wegnahme der /f-Liste wäre in meinen Augen somit kontraproduktiv und ich denke auch nicht im Sinne von Knuddels.de


Das war natürlich nur ein Beispiel.....es geht immernoch darum, die Chatter dazuzu kriegen die Verstöße zu unterbinden. Sobald man an das Profil der Chatter geht, und oder die Funktionen für diejenigen reduziert , so werden die Verstöße schon sinken, -davon bin ich fest überzeugt.

Zitat:
- "man könnte den freundlichkeitsstatus erhöhen,indem man einfach (....) sich viel mit den schützlingen oder anderen mitgliedern freundlich beschäftigt":
Und wer kontrolliert das? Wie kann das in die Freundlichkeitszahl einfliessen? Das würde bedeuten in jedem Channel sitzt jemand, und zwar immer sobald mindestens 2 User im Channel sind, der die anderen beim Chatten "überwacht" und schaut ob man freundlich miteinander schreibt und was für ein Status jeder hat. Wer sagt mir das der "Beobachter" objektiv und ehrlich ist und die Freundlichkeitszahl dann richtig setzt? Das er unter freundliches chatten das gleiche versteht wie ich, jeder hat da ja eine andere Auffassung (was der eine als freundlich und lustig empfindet kann für den anderen schon z.B. provokativ sein).



Das Mentorprogramm hätte nichts mit der Freundlichkeitszahl zu tun...dafür gibt es ja die MentorPukte.

Zitat:
Allgemein denke ich das die Möglichkeit die Zahl des anderen zu drücken/beeinflussen, durch alles und jeden noch so kleinen Mist zu melden (wie es jetzt ja zum Teil schon durch das NRS geschieht, dass User beobachtet werden und jeder kleinste Verstoss sofort gemeldet wird) nicht so praktisch ist. Ich denke das da dann auch noch weniger User als jetzt schon, die /ig Funktion benutzen würden, weil man kann ja dem anderen dadurch eins reindrücken. Da seh ich dann noch mehr Notrufe und noch mehr unnütze Arbeit für Admins.



Natürlich würde man nicht für jede "Kleinigkeit" die Zahl reduziert bekommen, aber das könnte man mit dem neuen NRS verbinden. Ab Beleidigungen, sexuelle Belässtigungen, Rassismus etc.

Das wäre alles nur eine Frage der Einstellung und Definition.

Zitat:
Ich möchte nicht anhand einer Zahl beurteilt werden ob ich freundlich bin oder nicht. Wer das wissen will soll sich die Mühe machen und mich selber kennenlernen, nicht nur mein Profil ansehen und sich suggerieren lassen ob ich gut oder böse bin.
Es werden auch jetzt schon bei den Wahlen zuviele Stimmen nur nach Sympathie vergeben (Plus- wie Minusstimmen), das würde durch so eine Zahl im Profil sicher nur noch verstärkt werden und ob das dann zum Positiven ist wage ich mal zu bezweifeln. Nur weil jemand 100% dieser Zahl hat muß er nicht ein guter Admin/CM sein.
Von daher bin ich gegen so eine Freundlichkeitszahl.


Beurteilt wirst du bereits durch die CM info die für tausende cms einsehbar ist, und auch durch die Admininfo. Beurteilt wirst du so oder so, das ist beeits schon alles geschehen, was du hier so groß kritisierst.


Ich denke ganz einfach, Chatte die sich benehmen, haben nichts gegen diese "Freundlichkeitszahl" zu meckern.....ganz im Gegenteil es sieht auch noch gut aus, und man hätte eine Orierntierung mit wem man so chattet.

Wie gesagt....die Freundlichkeitszahl spigelt nicht unbedingt die CM/admininfo konkret. wieder....sondern ergibt sich aus Beleidigungen, etc.

[zum Seitenanfang]  
Re: "Freundlichkeitszahl" im Profil [Re: ] - #1443729 - 08.04.2008, 21:43:30
boyrider
​No rose without a thorn.

Registriert: 12.05.2005
Beiträge: 6.262
Die Idee einer 'Freundlichkeitszahl' eine hohe Missbrauchsgefahr hat und da die Administration nicht dazu da ist, den Wert der User auf eine Zahl zu reduzieren, wird deine Idee abgelehnt. User sollen sich in unserer Chatcommunity wohlfühlen und nicht vom Umfeld wegen einer Zahl auf etwas reduziert werden, was sie (bedingt durch die Missbrauchsgefahr) womöglich nicht sind. 'Freundlichkeit' soll jeder User für sich definieren - sie soll nicht von der Anzahl der Verstöße abhängig sein, die ein User im Chat begeht.


Ideenteam.

[zum Seitenanfang]  
Seite 2 von 2 < 1 2 alle