Du bist nicht angemeldet. [Anmelden]
Seite 2 von 7 < 1 2 3 4 5 6 7 > alle
Optionen
Thema bewerten
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte * [Re: Tamatown] - #1355587 - 03.01.2008, 15:17:22
knuddelige maus 789
Perfe​kt un​perfe​kt :)​

Registriert: 17.02.2007
Beiträge: 559
Ort: Würselen (bei Aachen)
Zitat:
Diese 'bösen' Geister gibt es bestimmt nur in Horrorfilmen.Geister sind die Seelen der Menschen,die auf der Erde wandeln.Wieso sollten sie dir etwas grundlos antun?Geister gehen nach dem Motto 'leben und leben lassen'.


Nein. nicht unbedingt. Man erwischt ja auch ab und zu beim Gläserrücken einen bösen Geist. Also nicht nur in Horrorfilmen. Und Geister sind nicht nur die Seelen der Menschen. Und grundlos wäre das ja nicht. Stell dir mal vor du fragst ihn/sie z.B ''Wie bist du gestorben'' und das verärgert ihn/sie dann. Also wäre es nicht grundlos dass er/sie jemandem was antut. Und nicht jeder Geist handelt nach dem Motto 'leben und leben lassen'
_________________________
Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider & Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen & Weltanschauungen schämen? (Einstein)

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: knuddelige maus 789] - #1355842 - 03.01.2008, 19:21:17
pilli006
Famil​ymitg​lied​

Registriert: 20.02.2006
Beiträge: 1
Ort: Gelsenkirchen
Ich will euch mal meine Geschichte erzählen...
Allerdings ist die Geschichte noch lange nicht vorbei...
Also,
Ich wohne in einem Miethaus mit 6 Etagen (Keller + Dachboden). Im Jahre 2005 erhing sich ein Mitbewohner in seinem Keller... Wir waren natürlich alle geschockt. Ich dachte nur an das was man sich so erzählt... Also das die Seele der Verstorbenen einen Besuchen kommen und sowas. Geglaubt habe ich es nicht direkt aber ich fande es auch nicht schwachsinnig. Ich hatte keine Geistererscheinungen... Bis mich einer meiner Mitbewohner auf den neusten Stand brachte. Im Jahr 2006 (Es war Sommer - Daher ziemlich heiß) Waren er und seine Kollegen im Park (Der nicht weit von hier entfernt ist). Sie hatten durst, aber nichts zu trinken dabei. Mein Mitbewohner entschloss sich zurück zum Haus zu gehen um etwas zum trinken zu besorgen. Er lud sie zu sich ein. Seine Kollegen sollten schonmal im Keller warten da er schnell wieder zurück sein würde. (Sie wussten was 2005 geschehen war). Als er wiederkam machten sie witze wie '' Guck mal da hängt er '' und so. Einer der Kollegen meinte, dass der Geist vom Erhängten wirklich noch im Keller ist. Daraufhin wurden sie nach und nach neugieriger. Sie beschlossen ein Foto zu machen. Einer der Kollegen stellte sich vor die Kellertür und der andere machte dann das Foto. Als sie es sich angeschaut haben trauten sie ihren Augen nicht. Am Schatten von dem Kollegen fehlte ein stück vom Hals! (Ein streifen - sieht aus wie die Stelle wo das Seil am Hals lag). Ja okay... Sie wurden neugieriger. Von Draußen kann man durch ein kleines, vergittertes Fenster in den Keller hineinschauen. Daraufhin machten sie ein Foto von außen. Als sie es auf dem PC vergrößerten, erschracken sie fürchterlich. Auf dem Foto ist ein großer, heller Schatten zusehen. Darauf erkennt man ganz deutlich den Kopf, den Hals, den Körper, die Augen und die Arme des Geistes. Das ist wirklich zum Verrücktwerden!!! Vor kurzem machte mein Mitbewohner wieder ein Foto vom Keller... Diesmal wieder vor der Tür. Zusehen sind ganz klar der Körper und die Augen. Dann machte er ein Video... Unten vor dem Keller sieht man ganz genau das Gesicht. Es bewegt sich ständig. Es sieht aus als ob er sich mit jemanden unterhält. Sogar wenn man das Licht ausmacht sieht man das es dort Heller ist als wo anders. Wirklich unheimlich.
Ich füge hinzu: Einmal bei mir in der Nacht... ging ganz plötzlich die Eieruhr in der küche an! Obwohl sie wirklich NIEMAND gestellt hat. Wie wird es weitergehen? Ich mache mir wirklich ernste Gedanken ...

und das ist WIRKLICH WAHR! Habt ihr eine erklärung dafür?
_________________________
... Und plötzlich änderte sich alles in meinem Leben ...

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: knuddelige maus 789] - #1356085 - 03.01.2008, 21:52:12
AirWolf-m
Nicht registriert


Zitat:
Zitat:
Nehmen wir an sie sind böse... meinst du sie gehen jetzt nur auf dich los weil du sie ansprichst?
Wenn sie das vorhätten, würden sie es so oder so machen.


Nein, das meine ich nicht zwinker

ok gut, ich hoffe ich habe nicht böse geklungen ^^ wenn ich das so les :>
wollte es nochmal klar stellen.. .das mit denn unfällen muss man einfach auch nochma ergenzen das sie sich einfach mental ablenken und dadurch der unfall zustande kommt...

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: ] - #1358235 - 05.01.2008, 23:18:52
xXLolle2006Xx
Nicht registriert


Heey, Leute! Es ist 23 Uhr & hab mir jetzt diese ganzen Sachen durchgelesen O.o ich habe im Moment echt Schiss!!
Aber das war ihr meint mit "ansprechen"... Ich habe ein Buch wo die das auch macht^^ LOL
Auf jeden Fall - Ich mach das nicht! Ich hätte wirklich, wirklich zu sehr Schiss davor peinlich Aber beim Gläserrücken frage ich immer direkt "bist du ein guter oder böser Geist?"
Jetzt mal wirklich; Will das einer das nächste Mal machen mit dem ansprechen? Sorry, aber ich bins' nicht!
Weil ich würde nur so gerne mal wissen was dann passiert. . .
Viele, liebe Grüße engel

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: ] - #1358236 - 05.01.2008, 23:23:50
Berit11
Keksk​rümel​.​

Registriert: 30.10.2006
Beiträge: 569
Hallöchen Leute, gestern kam ein interessanter Beitrag über Geister & Gespenster auf ProSieben bei Galileo Mystery. Also für alles gibt es Erklärungen & ich bin mir sicher das es keine Geister gibt & auch in deinem Haus keine Geister hausen, sondern es einfache Erklärungen dafür gibt. Wenn du z.B. Stimmen hörst, solltest du mal testen ob eure Wände im Haus hohl sind, wenn ja, dann kann es sein, das du von draußen Schreie hörst & die durch die hohlen Wände gehen.


Also, mach dir keine Gedanken. glücklich
Liebe Grüße, Berit.

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: Berit11] - #1358600 - 06.01.2008, 13:31:09
Tamatown
Stamm​chatt​er​

Registriert: 18.10.2006
Beiträge: 677
Zitat:
Hallöchen Leute, gestern kam ein interessanter Beitrag über Geister & Gespenster auf ProSieben bei Galileo Mystery. Also für alles gibt es Erklärungen & ich bin mir sicher das es keine Geister gibt & auch in deinem Haus keine Geister hausen, sondern es einfache Erklärungen dafür gibt. Wenn du z.B. Stimmen hörst, solltest du mal testen ob eure Wände im Haus hohl sind, wenn ja, dann kann es sein, das du von draußen Schreie hörst & die durch die hohlen Wände gehen.


Also, mach dir keine Gedanken. glücklich
Liebe Grüße, Berit.


Ich hab' die Serie auch gsehen.Das ist genauso wie dieser angebliche 'Atomkrieg 2006 - die Welt geht unter' und es ist rein gaaaar nichts passiert.Ich denke schon,dass es Geister gibt.

Noch was zum Gläserrücken:Ich habe das mal auf der Geburtstagsparty meiner Freundin gemacht.Wir gingen auf den Dachboden und zündeten Kerzen an.Doch als wir die erste Kerze anzünden wollten,brach das Streichholz in der Mitte durch und fiel brennend auf den Boden!Wir wollten es auspusten und so landete es auf unserem Gläserrückenbrett.Es landete auf dem Buchstaben 'U'!Noch heute sieht man die Brandstelle.Wir denken deshalb,es solle Unheil heißen.Wenig später erfuhren wir,dass in ihrem Haus jemand ermordet wurde...

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: Tamatown] - #1372532 - 21.01.2008, 14:54:26
xXLolle2006Xx
Nicht registriert


Tamatown
War das wirklich so? -OMG-
Aber zu dem Thema Gläserrücken gibt es ja auch schon einen Thread glücklich

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: ] - #1372681 - 21.01.2008, 16:39:10
Tamatown
Stamm​chatt​er​

Registriert: 18.10.2006
Beiträge: 677
Zitat:
Tamatown
War das wirklich so? -OMG-

Jaaaaaaaaa,stell dir vor: Das war wirklich so glücklich
P.s.:Was soll denn bitte hier -OMG- heißen unschlüssig ?

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: Tamatown] - #1372809 - 21.01.2008, 17:52:15
xXLolle2006Xx
Nicht registriert


Oh mein Gott war darauf bezogen, dass das doch bestimmt voll
der Schock für euch war, oder KO
:)

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: ] - #1373920 - 22.01.2008, 19:33:16
Tamatown
Stamm​chatt​er​

Registriert: 18.10.2006
Beiträge: 677
Schock? Neee^^
Sonst würde der Thread ja nicht 'Ein Leben MIT Geistern' heißen sondern 'Meine große Angst vor Geistern' lach
Ich komm damit schon gut klar^^
Natürlich ist es ab und zu gruselig staun Aber man gewöhnt sich dran^^

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: Tamatown] - #1374650 - 23.01.2008, 18:13:25
Sirius Black01
Racon​teur​

Registriert: 06.05.2004
Beiträge: 753
Ort: Leben im Mythos
Zitat:
Zitat:
Wenn es wirklich Geister geben sollte, woher willst du dann wissen ob sie gut sind oder boese, dir was antun wollen oder nicht? Und wenn ich Fragen stellen wuerde, dann waere meine erste Frage sicher, ob es sich um einen guten oder boesen Geist handelt. (Beim Glaeserruecken ist das ja nichts anderes: dort hat man auch Kontakt zu Geistern und man fragt auch nach ob es sich um einen guten Geist oder einem boesen handelt) glücklich


Diese 'bösen' Geister gibt es bestimmt nur in Horrorfilmen.Geister sind die Seelen der Menschen,die auf der Erde wandeln.Wieso sollten sie dir etwas grundlos antun?Geister gehen nach dem Motto 'leben und leben lassen'.


Ich habe damit keinerlei Erfahrung, aber da es ja die Seelen von Menschen sind, müssten sie schon eine positive Sinneswandlung durchgemacht haben, um nach dem Motto "leben und leben lassen", zu "leben".
Denn urteilen wir Menschen nach dem Motto?
Wohl kaum. So wie die Seelen derer, die noch leben, verdorben sein können, wüsste ich nicht, warum es nicht auch noch die derer sein sollen, die nicht mehr "leben".
_________________________
My Immortal.

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: Sirius Black01] - #1374744 - 23.01.2008, 19:41:41
Balea-coco
Nicht registriert


zu diesem thmea kann ich eine ganze menge sagen... mir sind schon oft geister begegnet.... mal ein beispiel ... mein vater war mal ziemlich betrunken und erzählte mir (da war ich so 15-16) von seinen eltern, die
ich nie kennenlernte,seine mutter hatte mich als baby mal aufn arm aber ist dann wie sien vater sehr früh gestorben .. so erzählte er mir also wie sie waren was sie so amchten und alles.als ich dann nachts in mein bett ging(unten im keller) wachte ich irgendwann plötzlich auf weil ich mich beobachtet fühlte und mir war als ob ich neben mir zwei gestalten sah und plötzlich wurde mir ganz langsam die bettdecke über die schulterng gelegt und mir war als ob mir wer übern kopf streicheln würde... ich bekam so schiss obwohl ich wusste das es meine toten großeltern waren stand ich auf nahm meine decke sagte entschuldigt und ging nach oben in die stube auf die couch...

was ich zb auch habe... weiß jetzt nicht ob das hier hin gehört aber wenn menschen die mir nahe stehen sich nciht gut fühlen ,es ihnen schlecht geht ect dann übertragen sie es auf mich.. meine beste freundin hatte mal mit ihrer großen liebe schluss geamcht und saß vor mir aber nciht sie heulte sondern ich .. ich fühlte ihren schmerz und den zweifel den sie spürte... das hab ich ganz oft

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: ] - #1376939 - 26.01.2008, 14:44:04
xXLolle2006Xx
Nicht registriert


Wow, das könnte ja sein, dass du sehr empfänglich und sensibel
für solche Sachen bist!
Ich habe mir - so doof es sich auch anhört - mal Bücher zu diesem
Thema ausgeliehen und da stand genau sowas wie du gerade beschrieben hast! Also ein Medium hier unter uns lach

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: ] - #1377978 - 27.01.2008, 13:33:36
Tamatown
Stamm​chatt​er​

Registriert: 18.10.2006
Beiträge: 677
Medium?
Ne,ich denke,dass jeder sowas sehen oder spüren kann.Man muss nur offen dafür sein grins

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: Tamatown] - #1544518 - 04.08.2008, 15:44:09
dEscha bErrY
Nicht registriert


Hallo,
Hier ist eine wahre geschichte die mir vor paar tagen passiert ist :

27 Juli, 2008 An diesem Tag musste ich fuer immer von meiner Oma abschied nehmen, ich war sehr traurig darueber was eigentlich auch verständlich ist. 2 Tage später sind viele komische Dinge geschehen, viele kumpels haben mich so auf einmal ausgeschlossen, Dinge sind verschwunden aufeinmal, und nach ca. 2-5 stunden waren sie oft aufeinmal wieder da. Naürlich hatte ich sehr viel schiss das es hier spukt, die einen mehr die anderen haben weniger schiss gewöhnungssache.
Aufeinmal, am 1 August, hatte ich in der nacht albträume, ich hate schreie gehört, schreie gehört als ob meine familie abgestochen wird und teuflische Lache, zum glück bin ich dann aufgewacht, es war 3:37 Uhr. Ich machte dsa licht an, setzte mich fuer paar minuten auf das Bett und aufeinmal, mein Glas das ich vergessen habe, in die küche zu bringen schwebte durch die luft. Ich dachte mir" oh shit"
(sry wegen Wortwahl!) und hatte das glas genommen und aufm tisch wieder gelegt. Auf einmal hörte ich komische stimmen und es hate sich angehört wie :"es wird unheil kommen, ihr werdet es bereuen" Ich wusste nicht warum ich/wir es bereuen werden und was ueberhaupt?erstmal ging ich sofort wieder ins bett schaltete das licht aus und zog die Decke ueber meinem kopf und versuchte zu schlafen. Am nächsten morgen habe ich das meinen Eltern erzählt, die haben mich ausgelach und sagten das ich verrückt bin. Und ich bin mir 101% sicher, das es keine einbildung war und das es kein Traum war. Und das ist kein scheiss, das ist 100%ig die wahrheit. Hatte jemand schonmal soetwas erleb? wenn ja was hast du/ihr gefühlt? was war eure Reaktion? Freue mich auf antworen.

Mfg Benno unschlüssig

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: ] - #1545125 - 05.08.2008, 12:08:09
Tamatown
Stamm​chatt​er​

Registriert: 18.10.2006
Beiträge: 677
Ich kenne eine Frau, der erging es genauso, als ihre Oma starb.
Sie träumte sogar von ihrer Oma, doch es war kein gewöhnlicher Traum.Sie erzählte mir, es war einfach irgendwie komisch, unbeschreiblich.
Bei uns ist es - was Geister etc. betrifft - in letzter Zeit sehr ruhig.Nur ab und zu mal habe ich das Gefühl, nicht allein zu sein, obwohl keiner da ist.
Und der Karton im Bad stand gestern plötzlich etwas verschoben confused
Aber vielleicht hat ihn auch nur Papa verschoben rolleyes

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: Tamatown] - #1545172 - 05.08.2008, 13:33:09
dEscha bErrY
Nicht registriert


An TamaTown :

Du meintest ya das es fuer dich allag ist der umgang mit geistern LoL, poste ma bite wie du dann umgehst, ob du manchmal geister beschwörst usw. . War es bei dir mal so das du auf einmal nur glück hattest?
Konntest du dir was wünschen und is es in erfüllung gegangen ?
Weil ich habe gehört das sowas manchmal funktioniert,

mfg Descha berry

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: ] - #1545696 - 05.08.2008, 22:42:45
Murphy82
Nicht registriert


Natürlich: Typische Sache: Haus stand mal auf einem Friedhof. Das sagt ja schon alles. Ist doch völlig logisch das sich die Geister dort die Klinke in die Hand geben. Was denn sonst?

Mein Tip: Geh mal zum Psychiater.

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: ] - #1545984 - 06.08.2008, 11:27:31
Tamatown
Stamm​chatt​er​

Registriert: 18.10.2006
Beiträge: 677
An descha berry:
Ich habe noch nicht gehört, dass man sich von Geistern etwas wünschen könnte.
Geister sind verstorbene Menschen, Geister sind einfach Seelen ohne lebenden Körper.
Jeder hat sozusagen einen eigenen Geist in sich drin, seine eigene Seele.

Nun stell dir vor, du würdest sterben und noch auf Erden wandeln als Geist.
Würdest du irgendwelchen Menschen Wünsche erfüllen, nur weil sie das wollen?

Also, ich versuche zwar, mit den Geistern zu kommunizieren, aber ich nutze sie nicht aus oder nerve sie mit Beschwörungen.

[zum Seitenanfang]  
Re: Ein Leben mit Geistern - eine wahre Geschichte [Re: Tamatown] - #1546039 - 06.08.2008, 12:33:35
Feldsvendark
Meist​er de​r Ele​mente​

Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3.770
Ort: Karlsruhe
Murphy82, wie oft eigentlich noch? Wenn dich das Thema sowieso nicht interessiert und du hier NUR schreibst, um andere, die an etwas glauben, die anders denken als DU und/oder die einfach nur neugierig sind und deswegen Fragen stellen, runter zu machen (= als Tipp den Psychiater vorschlagen), dann lass es hier doch bitte einfach.
Aber das ist zum Teil ja scheinbar leider schon normal, dass du an alles und jedem in diesem SubForum zweifelst und versuchst, diese Leute irgendwie anzugreifen.
Ach und: Schreib ruhig wieder nur "Blabla" als Antwort. Das würde das leider wieder nur bestätigen.


Zurück zum Thema:
Dieser Aussage kann ich bedenkenlos zustimmen. Warum weiß jeder, der sich mit esoterischen Dingen ernsthaft beschäftigt und mit dieser Lebenseinstellung lebt. glücklich


Zitat:
Nun stell dir vor, du würdest sterben und noch auf Erden wandeln als Geist.
Würdest du irgendwelchen Menschen Wünsche erfüllen, nur weil sie das wollen?

Klar, wieso sollte das ein Geist/eine Seele nicht wollen? Sicher gibt es hier und da Ausnahmen (so wie es überall irgendwelche Ausnahmen gibt), aber generell unwillig sind sie eigentlich nicht. glücklich


MfG Sven.
_________________________
Seid freundlich und nett, es hat keine Nachteile.

[zum Seitenanfang]  
Seite 2 von 7 < 1 2 3 4 5 6 7 > alle