mmh, ganz unbeachtet dieser wirklich nicht zu unterschätzenden krankheiten - es gibt hier auch immer mehr 'poser', die es toll finden, damit 'herumzuprahlen' und 'anzugeben'.
ich hab hier so viele ' gesetzt, weil ich es wirklich nicht verstehe. wie kann man mit sowas prahlen?
an alle die leute:
spätestens dann, wenn eure eltern die wunden WIRKLICH entdecken, wird alles anders, als ihr es euch ausmalt. vielleicht denkt ihr "und dann werde ich behandelt" oder sonstiges. vielleicht ist der gedanke sogar verlockend. aber spätestens, wenn es wirklich passiert, fühlt ihr euch elend. nicht vorher. dann. weil ihr merkt, was für einen schrott ihr da macht.
ich kann's wohl nicht besser formulieren.
es gibt leute, die haben wirklich mit einer krankheit zu kämpfen und für die ist das kein zeitvertreib.
ich hab doch tatsächlich gestern eine away-message gesehn:
Zitat:
ich bin mal weg, irgendwas machen. scheißegal. wahrscheinlich ritzen.
und an eine kann ich mich noch erinnern:
Zitat:
ich bin rotzen.
danach kam: oh nein wie peinlich, ich meinte natürlich ritzen.
peinlich? allerdings!



mh. und noch etwas- selbstverletzung wird auch gerne als druckmittel eingesetzt. man muss da wirklich unterscheiden, denk ich.
_________________________
. The Art Of Drowning .