Antwort auf: Isrion
Tagtäglich begeht diese Armee eine Reihe von schweren Kriegsverbrechen und zeigt, dass sie bereit ist, die menschenverachtenden Befehle ihrer Befehlshaber auszuführen.


Russische Soldaten werden es wohl weniger so gut haben wie Deutsche, die Befehle verweigern dürfen, die gegen internationales Recht verstoßen. Hast du mal darüber nachgedacht, was den russischen Soldaten blüht, wenn sie Befehle verweigern oder desertieren, was (zumindest laut ukrainischer Berichterstattung) in nicht unerheblicher Zahl stattfinden soll?

Antwort auf: Isrion
Und genau dort dockt dann für mich auch die Thematik mit dem Konzern Meta an. Ich sehe das hier etwas anders als meine Vorredner. Vorweg: natürlich ist es nicht okay, wenn dazu aufgerufen wird, Menschen zu töten. Sowas ist immer zu verurteilen.

Wenn nun aber Soldaten eines anderen Staates in dein Land eindringen und es einnehmen wollen, dann ist es dein Recht und auch eigentlich deine moralische Verpflichtung, es zu verteidigen. Wenn dies nur durch den unmittelbaren Einsatz von Schusswaffen erreicht werden kann, dann ist und muss auch das leider legitim sein.


Genau das sagten deine Vorredner aber. Niemand sagte, dass die Ukraine ihr Land ohne Gegenwehr hergeben soll. Wird ein Land angegriffen, dann muss die Gegenwehr mit Waffengewalt nicht legitim sein, sie ist es. Die Rechtmäßigkeit der Verteidigung war auch nie Thema der Debatte. Wofür sonst benötigt man als Nation ein Militär, wenn man keine Angriffskriege führt und sich auch nicht verteidigen darf?

Antwort auf: Isrion
Dass solche Aufrufe von Meta in der Vergangenheit nicht gelöscht worden sind, finde ich daher keinen Skandal, sondern genau richtig.


Du findest es genau richtig, wenn Meta Aufrufe a la Tod den russischen Soldaten erlaubt? Das lässt wirklich sehr tief blicken. In deiner Argumentation scheinst du vergessen zu haben, dass russische Soldaten daheim Familie haben, den Kriegsdienst in der Regel nicht einfach verweigern können und mittels Propaganda manipuliert werden. Du sprichst davon, dass man das etwas differenzierter betrachten muss, scheinst es aber selber nicht zu tun. "Die russischen Soldaten sind die Bösen", das darf man deiner Argumentation entnehmen. Es geht nichts über ein einfaches Weltbild.


Bearbeitet von its good (23.03.2022, 09:55:47)
_________________________
Wer sich in einer Diskussion auf seine Autorität beruft, gebraucht nicht den Verstand, sondern das Gedächtnis.
Leonardo da Vinci (1452-1519)