Antwort auf: Dein DSL Freund

Darin empfiehlt die STIKO, für die COVID-19-Grundimmunisierung und -Auffrischimpfung bei unter 30-Jährigen nur noch den mRNA-Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer.

Aber ich weiß. Alles ist o.k..

*rofl*


Zitat:
Die STIKO empfiehlt für die COVID-19-Grundimmunisierung bei unter 30-Jährigen nur noch den mRNA-Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer, da in dieser Altersgruppe das Risiko einer Myokarditis nach Impfung mit dem mRNA-Impfstoff Spikevax von Moderna höher ist als mit Comirnaty.

Quelle

Du hast mal wieder nicht alles erzählt und mit deiner Aussage sorgst du mal wieder für unnötige Besorgnis. Hier wird von einem Risikoverhältnis gesprochen und auf Basis dieser Informationen eine Empfehlung ausgesprochen. Dein "Aber ich weiß. Alles ist o.k.." interpretiert die Impfempfehlung zu meiner Überraschung vollkommen anders.

Die hatten früher aber auch einen Vorteil.. die hatten keinen Spahn :-D


Stimmt, großer Vorteil. Finde ihn ja ohnehin falsch belegt. Als er zu Beginn der Pandemie Pflegefachkräfte trotz bestehender Corona-Infektion zur Arbeit schicken wollte, habe ich ihn mir direkt als Arbeitsminister vorgestellt. Wäre ungefähr das Gleiche wie Scheuer im Verkehr.

Das fing doch schon mit den Masken an.. auf einmal wurde klar, Stoffmasken sind scheiße.. es müssen mindestens medizinische sein, besser noch FFP2.
Das widerspricht sich doch alles..


Stoffmasken waren auch eine schwachsinnige Idee. Man muss einfach im Hinterkopf behalten, dass Viren zwischen 10 und etwa 300 nm groß sind, 100-mal kleiner als ein Bakterium. Sie werden als Partikel durch die Luft gewirbelt, d.h. selbst der Wind hat einen Einfluss auf die Ausbreitung der Viren. Der Mindestabstand sollte deutlich größer ausfallen, was sich aber in der Praxis nicht umsetzen lässt. Deshalb ist es so wichtig, dass er mindestens umgesetzt wird. Dazu auch:

Zitat:
Die Halbwertzeiten für SARS-CoV-2 und SARS-CoV-1 in der Luft betrugen jeweils 2,74 Stunden. Auf Kupfer sank die Konzentration von SARS-CoV-2 und SARS-CoV-1 nach 3,4 und 3,76 Stunden auf die Hälfte. Auf Pappe vergingen 8,45 und 1,74 Stunden, auf Stahl 13,1 und 9,77 Stunden und auf Plastik 15,9 und 17,7 Stunden, bis die Hälfte der Viren verschwunden war.

Ärzteblatt

Lange überlebt das Virus nicht, aber "lange genug".

Mit welcher Berechtigung schließe ich einen riesen Teil der Bevölkerung aus dem öffentlichen Leben aus wenn ein Test bisher auch für jeden Kram gereicht hat?


Wenn er gereicht hätte, dann wären die Zahlen nicht gestiegen oder? Man hat es so versucht und es ging in die Hose.

Der Höhepunkt ist ja noch 2G+.. selbst geimpfte und genesene müssen sich testen lassen!
Hat Spahn jetzt noch einen Teststäbchen Deal ergattert der mir entgangen ist oder was ist da nun los?
Ich als geimpfter Bürger bin dem nachgekommen worum man die gesamte deutsche Bevölkerung bittet, ich habe mich impfen lassen. Ich zeige überall brav meinen digitalen Impfpass vor und damit ist es für mich dann auch gegessen. Wenn ich als geimpfter zukünftig auch noch aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen werde weil ich zusätzlich noch wie wild Tests machen soll ist es so.. dann bleibe ich Zuhause. Stelle mich als geimpfter bestimmt nicht in X Meter lange schlangen um mich warum auch immer wieder testen lassen zu müssen.


Darauf habe ich persönlich auch keine Lust, aber auch das würde ich mitmachen, wenn es sein muss. Auch da würde ich mich nicht hinstellen und sagen: "Nö, ich traue den Stäbchen nicht, also lasse ich mich nicht testen." Und den Rest deines Absatzes teile ich auch, aber genau das kann passieren, weil viele sich einfach nicht impfen lassen wollen. Überleg doch einfach mal, wo und warum 2G+ gilt.

Somit verstehe ich jeden, der wirklich an dieser Impfung zweifelt und verurteile niemanden der sich nicht impfen lässt. Ende.


Ich verstehe weiterhin niemanden, der sich nicht impfen lässt und das u.a. auch wegen deiner Argumentation.

Achja.. in Quedlinburg wurde ja um den Weihnachtsmarkt eine gelbe Linie gezogen damit sich ungeimpfte den Weihnachtsmarkt auf einem 1 Meter breiten und abgegrenzten Bereich von außen anschauen dürfen..
Ganz ehrlich? Wenn wir uns jetzt noch hübsche Aufnäher für ungeimpfte und deren Schultern einfallen lassen bekommt so mancher Opi voll bock nochmal in seine Uniform zu schlüpfen.


Finde ich prinzipiell richtig, denn sie hätten sich ja für Spaß auf dem Weihnachtsmarkt impfen lassen können. Ansonsten müssen sie halt damit leben. Ich bezweifle aber, wie bereits oben ausgeführt, dass diese Entfernung ausreicht und Viren nehmen solche Linien sicher auch nicht ernst. Ich mag dich, aber solche Vergleiche wie in deinem letzten Satz kann ich nicht ab. Die einzige Analogie, die ich bei Krieg und Pandemie sehe, ist der Ausnahmezustand und die damit verbundenen Einschränkungen für die Bevölkerung. Und ich hoffe, es stellt sich nun nicht wieder jemand auf diesen Weihnachtsmarkt und behauptet, er wäre Sophie Scholl, nur weil er hinter der gelben Linie stehen muss und dort verköstigt wird. Jana aus Kassel darf also zu Hause bleiben. :-D


Bearbeitet von its good (26.11.2021, 13:55:25)
_________________________
Ich teile vielleicht nicht Deine Meinung, sehr wohl aber die Erwartung an einen respektvollen Umgang.