Kurz dazu: Sinn der Funktion ist es, inaktive Freunde leicht aussortieren zu können. Beabsichtigt ist dabei aber eben, dass sowohl eigens zu besten Freunden ernannte, Lebenspartner sowie eben diejenigen, von denen man zum besten Freund ernannt wurde, aus zu lassen.

Die bisherige Berechnung ist somit korrekt, auch wenn die o.g. Erklärung bei Anwendung der Funktion fehlt.
Nach Rücksprache mit Dytto kann ich aber sagen, dass man dahingehend noch schauen wird, wie man den Wortlaut verbessern kann (oder ggf. auch die Technik dahinter). Das Thema ist also noch nicht ganz abgehakt, nur ist das bisherige Verhalten auch (bisher) so gewollt und damit in dieser Hinsicht auch kein Bug.

Antwort auf: citaro bluetec5
Aber das ist doch quark.
Wenn ich mich mit meinem besten Freund treffe, sage ich doch auch nicht, dass ich mich nun mit 2 Freunden treffen gehe. Entweder ich hab 365 Freunde oder eben nicht. Wenn mich jemand als sein besten Freund sieht, ist das schön. Das macht aus ihm aber doch nicht 2 Personen. So betrunken kann ich nicht sein. o.O



Den Zusammenhang verstehe ich nicht? Wo wird denn ein Freund doppelt gezählt?
_________________________
Hallo ich bin Papa Schlumpf, ich lebe im Wald mit 99 Söhnen und einer Tochter und das ist auch gar nicht absonderlich sondern völlig normal.