Also, ich halte Holgers Vorschlag für praktisch. Eine Unterscheidung zwischen Status und Aktivität im Kontaktfilter gibt es ja bereits - die Ausnahme für Stammis. Man kann Stammis von den Beschränkungen des Kontaktfilters ausschließen. Ich sehe keinen Grund, wieso das nicht auch für Familymitglieder oder ab einer gewissen Aktivität gemacht werden sollte.

Man kann als Gegenargument natürlich anbringen, dass es dann zu weniger Gesprächen kommt, andererseits sind auch viele Filter bereits so eingestellt, dass man sie kaum noch anschreiben kann.

Für die Bots heißt es, dass sie ihre Locknachrichten zukünftig nicht mehr privat an jeden Chatter verschicken können. In öffentlichen Nachrichten fallen sie zu schnell auf, privat nur dann, wenn der Empfänger sich die Mühe macht und es meldet.

Eine Prüfung auf die Länge der Zeichenkette vor der ersten Nachricht ist auch eine Überlegung wert. Allgemein kann ich jeden verstehen, der mehr Kontrolle durch den Kontaktfilter möchte.
_________________________
Wer sich in einer Diskussion auf seine Autorität beruft, gebraucht nicht den Verstand, sondern das Gedächtnis.
Leonardo da Vinci (1452-1519)