Antwort auf: cooler Albaner 007
Ich hätte auch mal interessant gefunden, für jede Nominierung eine Begründung, ohne Angabe von Beiträgen oder Threads, zu verlangen. Wäre interessant, was dabei so rausgekommen wäre.


Du meinst, dass es eine Pflicht wäre, bei einer Nominierung auch eine (kurze) Begründung mit anzugeben? Fraglich, ob eine solche Pflicht nicht eher auf Ablehnung stoßen würde. Der Bedarf, Gründe für Nominierungen mit anzugeben, scheint mir nicht sonderlich groß zu sein. Bei der 10. Wahl hatte ich anlässlich zum Jubiläum diese Regel gestrichen gehabt - jenes sogar deutlich hervorgehoben, aber zur Kenntnis genommen wurde es nicht. Könnte natürlich auch daran liegen, dass es gar nicht gelesen wurde und man sich einfach an die Tradition gehalten hat. Aber gerade deswegen fände ich es schwierig, eine solche Regel neu einzuführen. Besser würde ich es dann finden, wenn die nominierenden Personen die Wahl haben, ob Nominierung mit oder ohne Begründung.[/quote]

Ich glaube ebenfalls, dass eher weniger User bei dem Event andere User nominieren würden, wenn diese Regel einer Begründung Pflicht wäre. So schreiben sicherlich viele einfach nur den Nick drunter und machen sich nicht soo viele Gedanken. Oft möchte man ja auch keine Begründung abgeben, weil es eher eine persönliche Meinung o.ä. ist.
_________________________
» aspera ad astra «