Zitat:

[...]
und das mit dem 'hapt' das ist kein unbewusster fehler...
als würde ich sowas in einem brief oder so schreibn...
>.<
binSh denn doof??


ich hoffe, dass das eine rethorische frage sein soll.
mal ganz abgesehen davon, dass es ja kein stück offensichtlich ist, dass man sich im internet kaum an rechtschreibregeln hält.wenn du das jetzt so ernst nimmst und dich rechtfertigen willst...nur zu.


Zitat:

aber genau solch ein verhalten wie von 'KingOfCurryWurst' verstärkt soN verhalten...
da kann keiner was dagegen sagen...


ahja? was für ein verhalten? das ich das respektlose und assoziale verhalten der heutigen kids kritisiere? okay, ich lass es. am besten sagt niemand mehr etwas. lassen wir unsere jugend nur machen und wir werden sehen in wieviel jahren wir ein 3. weltland ohne infrastruktur etc. sind (das mal nur als theoretische übertreibung).
meinst du kerle oder mädels mit einem "...man!" oder "...ich schwör!" haben genug grips in leitenden positionen zu arbeiten - mal ganz abstrakt gedacht: in der politik andere zu vertreten?
irgendwo muss es mal "klick" machen.denn SO ein verhalten kann sicher nicht der richtige weg sein.
und wie man dagegen was sagen kann.
zum beispiel gestern abend: ich lauf durch unser 4.500 einwohner kaff, an der schule vorbei und seh ca. 16-20 leute zwischen 14 und 18, mehrere roller,laute musik und zig leere flaschen.gut, man wil ja so schnell wie möglich heim ohne stress.dann kommen 3 kerle auf mich zu - alle 3 nicht älter als 16 - und fragen ganz scheinheilig "hey, hasch zu zigaredde man?" - "nee, sorry.ich hab keine mehr." - "hee...nur 3 stück man.bitte...kriegsch au wieder zurück wenn wir uns mal sehen.ich schwör auf mei mudder!" - "sorry, aber ich hab eben keine mehr." - "pass auf mit wem du dich anlegsch!" dann ruft der irgendwas auf irgendeiner anderen sprache (alles außer spanisch, englisch oder latein) zu der gruppe.es kommen 2 weitere in unsere richtung.solangsam wurds mir zu dumm und ich hab mich mit 'nem "schönen abend noch" verdrückt.dann höre ich halt sachen hinter mir wie "ich fi** dei mudda!"..."du bisch dran wenn wir uns das nächste mal segen" usw.
das war eine der situationen in denen ich mir wünsche meine zimmer-flak zu haben (m60, ak oder sonstige groß-kalibrige feuerwaffe) um den ganzen assis zu zeigen, dass man mit etwas respekt und manieren weiter kommt als mit so 'nem verhalten.
oder anderes beispiel: kumpel war bis ca. 2 uhr nachts in der innenstadt.dann wurd ihm der geldbeutel in einer menschenmenge von einem taschendieb geklaut - gut, kann immer passieren - und so macht er sich auf den heimweg.er läuft an der dreisam (fluss, der mitten durch unser schönes städtchen fließt) entlang.eigentlich kein problem, ist ja noch halbwegs beleuchtet und nahe der innenstadt.dann kommen aus dem dunkeln 3 oder 4 kerle (wusste er nicht mehr konkret) die ihm gleich ein messer an den hals halten und sein geld wollen.nun gut...ohne geldbeutel ist das nix.das hat er ihnen auch gesagt, aber da sie ja irgendwas wertvolle wollten war's eben nix.also war das einzigste was sie nich tun konnten: zusammenschlagen.resultat: einer der angreifer hat eine gebrochene nase und mein kumpel verstauchtes handgelenk, blaue flecken und ein paar schürfwunden.die kerle sind stiften gegangen...
wenn ich darüber hinwegsehe, dass er ab und zu mal ausfallend wird, sobald er von ausländ. jugendlichen schief angemacht wird ist er eigentlich respektvoll und tollerant.aber in diesem fall verstehe ich, dass er sich mit worten wie "dumme assoziale" darüber aufregt.ich behaupte mal, dass "normale" jugendliche besseres zu tun haben als nachts zwischen 2 und 3 uhr andere jugendliche zu überfallen.das beste war: die jungs waren max. 16 jahre alt.
na ja...so viel zu dem thema "wir spiegeln nur euer verhalten wieder".
das ich nicht lache....


Zitat:

Ich mein wir wollen doch auch nur respektiert und unsre ideen sollen doch auch nur 'erhört' werden...


nach oben genannten beispielen und dem was man jeden tag sieht/hört/erlebt? wenn du selbst respekt willst, dann musst du anderen erstmal respekt erweisen.


Zitat:

sonz fragt man sich, warum man überhaubt was sagt...
und dann sehen die meisten nur noch das 'frechsein' und gewalt als lösung, aufmerksamkeit zu bekommen...


wenn ich sowas höre, dann muss ich fast lachen.wenn mir meine noten nicht passen, meine lehrer nicht mit mir reden wollen, dass pack ich auch nicht meine knarre ein und puste am nächsten tag erstmal alle lehrer um, die mir schlechte noten geben und nicht mir mir komunizieren wollten.
oder meinetwegen politik: siehst du da regelmäßig im bundestag massaker, weil man den momentanen redner unterbricht, gar übertönt oder gar nicht mehr zu wort kommen lässt, da eine oder mehrere fraktionen einen riesen lärm durch gelächter o.a. verursachen? also ich hab schon mitbekommen, dass man tatsächlich solche situatuionen hat, aber keiner eine waffe ausgepackt hat um auf sich aufmerksam zu machen.

in meinen augen ist das lediglich eine ausrede - basierend auf psychologische studien - um sagen zu können "er kann doch im grunde nichts dafür.er ist ein opfer seiner selbst."
ja ne...ist klar.ich finde, dass das leute sind, die einfach nichts gelernt haben (in jeder hinsicht) und auch keine wirkliche perspektive mehr haben.
dazu ein interessantes phänomen (sicher abstrakt, aber eine begründung): in japan herrscht ein großer druck von eltern und der gesellschaft auf schüler.wer nicht mitkommt oder gar sitzen bleibt o.ä. der landet oft bei suizid.darum sind die suizid-raten in japan höher als in anderen ländern.aber andererseits gibt es dieses "problem" wie wir es hier in deutschland haben nicht.
sicherlich gibt es auch soziale problemfälle, streite ich gar nicht ab.aber dort haben jugendliche besseres zu tun als rumzupöbeln, den letzten gedanken verstand wegzusaufen/kiffen, gangster-outfits zu tragen und musik-idolen nachzueifern.


Zitat:

okay...
'unterdrückung' war etwas zu gewagt...
wie wärS mit einschränkung ?!


irgendwo,irgendwie und irgendwann muss man eben grenzen setzen.ohne klappt das miteinander unter menschen nunmal nicht.


- amen -