Also erst mal finde ich nicht, dass es geändert werden sollte.

wo ich mir des von FuerstThador grad so durchgelesen hab, bin ich eher zu der meinung gekommen, dass man die alters'beschränkung' höchstens noch nach oben setzen sollte; dann würden sich vllt. nicht mehr alle mit 14/15 sorgen machen, dass sie ihr erstes mal immer noch nicht 'hinter sich' gebracht haben.

ich find au trotzdem, dass 'frühreife' net früher mit nem jungen/mädchen schlafen sollten ... der frauenarzt hat zu meiner Cousine (11) gesagt, dass sie ihr erstes mal mit 13 haben wird ... +gg+ meine tante hätte fast nen nervenzusammenbruch gekriegt =)

egal ob frühreif oder net, ein 12/13-jähriger wird wohl sein/ihr erstes mal kaum so, wie ein(e) 17-Jähriger/e erleben.

klingt irgendwie fast so, wie als würd ich wollen, dass man erst mit 18 oder so mit jemandem schlafen darf, aber so ischs au ned :-)

ich mein die, die sich früher reif genug fühlen, werden es sowieso machen, aber wenn das gesetz geändert werden würde, würde man nur noch mehr aufs alter achten und es würde irgendwie noch mehr gesellschaftlicher zwang bestehen, so früh wie möglich sein erstes mal zu erleben.

meine meinung eben :-)
_________________________
"meine leidenschaft für schuhe - okay, nennen wir es manie - ist im laufe der jahre nur noch stärker geworden." sarah jessica parker