Antwort auf: Wilco
Juan22, es ging um Menschen mit pädophilen Neigungen, nicht um User, die hier Gleichaltrige nach /cs fragen. Da besteht schon noch ein Unterschied. Irgendwie widersprichst du dir leider auch. Wenn alle psychischen Krankheiten nur Einbildung sind, wieso sollten dann Medikamente (Placebo-Effekt oder was) hilfreicher sein als Therapien, die ergründen, dass es Einbildung ist bzw. woher nicht widerlegbare Symptome kommen, aber egal... Und vielleicht hat Burnout etwas mit geistigem Stress zu tun und nicht mit anstrengender körperlicher Arbeit. Gewagte These, aber ich trau mich mal.

wo steht das mit den pädophilen? ich dachte es geht allgemein um cybersex. und ich sagte nicht alle. es gibt menschen die behaupten sie sind psychisch krank, weil es schwerer nachzuweisen ist als körperliche krankheiten. medikante beeinflussen den geistes zustand, daher sind sie meiner ansicht nach wirksamer als jahrelange therapien. den ethischen aspekt lassen wir mal außen vor. früher gab es kein burnout deswegen bin ich sarkastisch im bezug auf die krankheit. ich arbeite auch im büro und hatte nie so geistigen stress das ich das bekommen könnte. ich würde eher sagen man ist eher körperlich ausgebrannt durch termindruck und wetter.
mfg