Antwort auf: xXsmartlXx
Im Chat viele junge User suchen .. naja, ich finde das einfach zum Kotzen, aber auch nur, wenn es keine Krankheit ist. Diese Leute können nichts dafür und man kann einer derartigen Person auch nichts vorwerfen. Psychisch bedingtes Handeln kann man nicht unter Strafe stellen.


Das ist aber eine gewagte These. Ich bin insofern bei dir, als dass man Menschen, die eben diese kranke Neigung haben, nicht generell verurteilen und als die größten Monster überhaupt darstellen sollte. Oft ist der Leidensdruck dieser Personen enorm und das vor allem, da sie sich bewusst sind, dass es falsch ist. Trotzdem finde ich es absurd, wenn man das nicht unter Strafe stellen sollte (oder habe ich dich da missverstanden), denn wie so oft im Leben hören die Rechte des Einen dort auf, wo der andere nicht einverstanden ist. Auch gezieltes psychologisches Beeinflussen eines Kindes, so dass es evtl. - natürlich gezwungenermaßen - mitspielt, schließt eine Strafe nicht aus. Es ist doch zumeist nicht so, dass diese Menschen nicht wüssten, dass das, was sie da tun, falsch ist.

Zur eigentlichen Frage: Jeder soll das gut finden und machen, was er mag, aber - ich wiederhole mich - eben nur mit dem nötigen Respekt vor den Grenzen des Gegenübers. Ich persönlich würde mich hier anschließen, dass ich vor allem mit mir fremden Personen (und so ist es doch zumeist) darin keinen Sinn oder Spaß finden würde. Daher würde ich auch SMS mit Bekannten bzw. einer Person, die man mehr mag und länger kennt, nicht unbedingt gleichsetzen. Ich schätze, dass es vielen, die hier nur deshalb on kommen, oft auch gar nicht um die Person geht, mit der sie das tun wollen. Zeigt sich wohl daran, dass sämtliche Nicks angeschrieben werden. Wenn man wiederrum an Rollenspielen interessiert ist, ist /cs vielleicht tatsächlich ein guter Ort, weil man dort leichter jemanden findet, der auch daran Gefallen findet.