Antwort auf: Scnappi
Das ist Unsinn, Juan22. Statistiken haben den Anspruch, repräsentativ zu sein. Zu diesem Zweck befragt man verschiedene Bevölkerungsgruppen. Statistiken bilden so gut wie nie die gesamte Zielgruppe ab, das ist auch bei Wahlprognosen oder Einschaltquoten nicht der Fall, weil das einfach nicht im Wesen solcher Statistiken liegt. Und warum zur Hölle sollten Jugendliche auf einem anonymen Fragebogen nicht ankreuzen, dass sie Jungfrau sind? Sie haben doch nichts davon, wenn sie dort lügen, weil eh niemand mitkriegt, was sie angekreuzt haben. Und wie man in diesem Thread sieht ist das nicht allen Menschen peinlich - warum auch?

du kannst deine beispiele mit sowas nicht vergleichen. wenn du so eine umfrage in einer katholischen mädchenschule machst wirst du andere werte bekommen als in einer problemschule, wo jede dritte schon schwanger war oder ist^^. von daher sind sie niemals repräsentativ sondern zeigen höchstens eine tendenz. was den thread betrifft, hier sind kaum mehr welche jugendlich. vielleicht sind junge menschen heutzutage offener, aber zu meiner zeit hätten die meisten es nicht zugegeben.
mfg