Warnung! Spoiler!
In welchem Alter befinden Sie sich:
unter 20 Jahre // 21 – 25 Jahre // 26 – 30 Jahre // 31 – 35 Jahre // 36 – 40 Jahre //
41 – 45 Jahre // 46 – 50 Jahre // 51 – 55 Jahre // 56 – 60 Jahre // über 60 Jahre

21 - 25 Jahre.


Sind sie weiblich oder männlich? ( Diese Frage stellen wir nur hier, da ich keine Lust habe, 341523145623 Profile zu öffnen! :-D )
Männlich.


Wie definieren Sie „Homosexualität“?
Liebe, die sich auf das eigene Geschlecht bezieht.


Woran erkennen sie Homosexuelle?
Manchen sieht man das an, an ihrer Art sich zu bewegen oder zu reden. Den meisten kann man das jedoch, ohne mit ihnen gesprochen zu haben, pauschal nicht ansehen.


Finden Sie es richtig, wenn Homosexuelle sich öffentlich outen?
Ich finde es richtig, wenn sie es wollen. Wer nicht möchte, da er Angst hat, von der Gesellschaft abgestoßen zu werden, muss das nicht tun. Jedem selber überlassen.


Finden Sie es richtig, über die sexuelle Orientierung ihrer Arbeitskollegen / Mitschüler / ... Bescheid zu wissen?
Geht primär niemanden etwas an. Wenn sie es mitteilen wollen, können sie es gerne tun.


Kennen Sie persönlich homosexuelle Menschen? Wenn ja, wie viele männliche und wie viele weibliche Menschen?
Ja, einen Mann und, ich glaube mehr als neun Frauen.


Welche Bezeichnungen kennen Sie für „homosexuelle Frauen“ und welche für „homosexuelle Jungen“?
Was man so durch die Gesellschaft mitbekommt, sind fast ausnahmslos Beleidigungen, also spar ich mir das mal. Kann man bestimmt gut googlen.


Wo sind Sie als erstes in Kontakt mit dem Thema „Homosexualität“ gekommen?
Kann kein bestimmtes Ereignis mehr benennen.


Was ist typisch für „homosexuelle Männer“ und „homosexuelle Frauen“?
Kann man definitiv nicht in irgendwelche Charaktereigenschaften stecken. Ich würde vielleicht sagen, typisch für Homosexuelle Menschen ist eine Spur mehr Verständnis für andere Menschen.


Was denken Sie? Wodurch entsteht „Homosexualität“?
Was ist daran beteiligt? Umwelt oder Genetik? Ich denke es gibt dort keine klare Ursache dafür.


Welche homosexuellen Personen des öffentlichen Lebens fallen Ihnen spontan ein?
Guido Westerwelle, Ross Anthony, Dirk Bach, Klaus Wowereit, Neil Patrick Harris.


Schwule Handlungen werden von Männern weniger akzeptiert als lesbische. Woran liegt es?
Ganz ehrlich? Weil Kerle es einfach geil finden, wenn zwei hübsche Frauen was miteinander haben. Am liebsten noch zugucken und insgeheim hoffen, dass sie ihn mal zu was einladen. Schwule Männer machen ja immer direkt alles Männliche an, was gerade so rumläuft. Es wird eher nicht akzeptiert, weil sie sich m.M.n. bedroht fühlen in ihrer "Männlichkeit".


Unsere schwarz-gelbe Bundesregierung spricht sich derzeit gegen die Öffnung der Ehe sowie andere Vorteile gleichgeschlechtlicher Beziehungen aus. Sie möchten unteranderem den besonderen Schutz der Ehe weiterhin wahren und gewährleisten. Wie stehen Sie zu diesem Thema?
Auch mal hier ganz ehrlich? Was sitzen da auch für Menschen? Den meisten kann man fast beim Sterben zuschauen, so alt sind sie. Diese Menschen haben die Einstellung zur Homosexualität jahrelang aus der Gesellschaft damals eingeimpft bekommen. Damals war es allgemein so akzeptiert und gut so. Sie kommen nicht in dieser neuen Gesellschaft, die sich für Neues öffnet, klar und stellen sich dem in den Weg. Mit ihrer Einistellung blockieren sie das Weiterkommen, die soziale Gleichberechtigung, die angeblich ja so wichtig ist.


Denken Sie, dass Homosexuelle in unserer Gesellschaft diskriminiert werden? - Wenn ja, warum?
Klares ja. Warum? Man könnte mal auf die vorherige Frage schauen. Das wäre ein Aspekt. Andererseits durch die Religion. Religionen wollen selbst immer soooo viel Toleranz und berufen sich auf die Glaubensfreiheit, aber sind die ersten, die rumschreien wenn es um das Thema Homosexualität geht. Ich sage ganz klar, dass ich nicht daran glaube, dass es jemals auch nur ansatzweise eine überall akzeptierte Gleichberechtigung geben wird. Deutschland ist in so einer Sache so schrecklich konservativ, dass man sich schämen könnte.
_________________________
~ Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann. [Hans Kruppa]