Hallo...

Ich meld mich hier ja auch mal.

Ich werde mir Anfang Juni mein erstes Tattoo stechen lassen, ans Handgelenk und freue mich auch schon drauf, da ich dafür lange lange mit meinen Eltern gekämpft habe so von wegen unter 18 und so.

Jetzt hab ich aber ein Problem, und zwar hab ich absolute Angst vor Nadeln. So mit Panikattacke, kaputter Kreislauf und allem möglichem wenn ich die Teile nur sehe bzw. sie mich pieksen. Und dabei geht es nicht um die Angst vor dem Schmerz, sondern einfach darum dass etwas in der Haut "drinsteckt". Trotzdem möchte ich das Tattoo unbedingt.

Kann mir jemand Tipps geben wie ich das Stechen trotzdem überlebe und meine Nerven irgendwie beruhigen kann? Ich habs auch schon gebracht dass ich meinem Arzt eine mitgegeben habe als er mit ner Nadel ankam und das wollte ich eigentlich nicht wiederholen. :/


Lg
Nike
_________________________
Glück ist das höchste Gut des Menschen.