Nein, sunychen - das ist (fast) unmöglich. Während der Schwangerschaft kann die Periode nicht einsetzen - zumindest nicht bis zum 5. Monat. Es ist zwar möglich (wenn auch extrem unwahrscheinlich), das sich die letzte Periode mit der Schwangerschaft überschneidet, aber die Hormonumstellung während der Schwangerschaft lässt eine Periode nicht zu (und würde die Schwangerschaft vermutlich auch abbrechen). Das sind eher Mythen.

Möglich und deutlich wahrscheinlicher wäre es aber, dass deine Freundin während der ersten Zeit Nidationsblutungen hatte. Also ebenfalls vaginale Blutungen, nur mit völlig anderer Ursache. Wenn sich die Eizelle in der Uterusschleimhaut einnistet und dann wächst, kann es zu solchen Blutungen kommen - Schleimhautgewebe ist schließlich generell gut durchblutet. Allerdings ist es natürlich sehr unwahrscheinlich, dass diese Blutungen zufällig im ähnlichen Zyklus auftreten, wie die Periode. Da du nun aber geschrieben hast, dass sie vor 3 Jahren schwanger wurde und ich nun mal davon ausgehe, dass deine Freundinnen in einem ähnlich Alter sind wie du selbst, war sie vielleicht ohnehin noch etwas unsicher und hatte noch keinen regelmäßigen Zyklus. Da fiele das Verwechseln noch leichter.

Insgesamt solltest du da nun keine große Panik schieben - das sind alles Ausnahmefälle, Mythen und Hypothesen. Und man kann vor allem auch davon ausgehen - ohne deiner Freundin irgendwas unterstellen zu wollen - dass bei einem Großteil dieser Fälle an der Wahrheit etwas gedreht wurde. Sei es als Entschuldigung, weshalb man solange nichts gemerkt haben will, wenn man erst nach 5 Monaten, wo nichts mehr zu leugnen ist, es dem Freund oder den Eltern beichtet oder als unterbewusste Lüge, weil man es schlicht und einfach verdrängt, dass man schwanger sein könnte. Vom "Stille Post"-Effekt man ganz abgesehen... ;-)

Wenn du deine Pille regelmäßig genommen hast und auch noch deine Periode regelmäßig bekommst, bist du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch nicht schwanger. :-)

Mordor Ork
_________________________
Nichts auf der Welt ist gerechter verteilt als der Verstand, denn jeder glaubt genug davon zu haben.