Also,

ich habe meine bisherigen Freundinnen alle über Knuddels kennen gelernt. Auch meine "große Liebe". SIe heißt Janina, 17 Jahre alt.

Kennen gelernt habe ich sie im /blinddate. Das war jedoch eine schwere Zeit davor. Ich war erst 1 Monat zuvor wieder Single geworden, nachdem mich meine Freundin Elena verlassen hatte und ich trauerte ihr noch ein wenig nach. Dann kam ich eben ins /blinddate und sah ihr Profil an. Ich sah ihr Foto und dachte "die sieht hammer aus, die geht eh gleich wieder raus..." Zudem war da die Entfernungsangabe 210 km (luftlinie)!

Ich wollte eigentlich ja wieder raus, weil ich dachte "das wird eh nix, da hab ich null Chance" aber in dem Moment schrieb sie so lieb "Hallo =)" dass ich drin blieb und antwortete. Dann folgte von ihr ein liebes Kommentar unter mein Foto, also war ich "gezwungen" mit ihr zu schreiben. Wir verstanden uns irgendwie direkt toll, waren auf einer Wellenlänge. Am selben Abend telefonierten wir schon und es war unglaublich. 3 Stunden laberten wir einfach nur.

Seit dem Abend haben wir jeden Abend telefoniert. An einem Samstag warens sogar 6 Stunden. Ich war einfach nur wie verzaubert. Ich hatte mich - auch wenns bescheuert klingt - über das Telefon in sie verliebt, was ich ihr eines Tages auch unbeabsichtigt gestand (ist mir rausgerutscht :D). Einen Tag später meinte sie, sie hätte sich auch in mich verliebt. Das war am 6. Dezember, Nikolaus. An dem Tag kamen wir zusammen. Schon da planten wir ein Treffen, trotz der Entfernung und all den Hindernissen. Sie überredete ihre Eltern dazu, dass ich über Silvester bei ihr bleiben dürfte. Ich kaufte unterdessen - gegen den WIllen meiner Eltern - eine Fahrkarte nach Neuwied zum 29.12.2009.


Am geplanten Tag fuhr ich auch zu ihr. Sie holte mich am Bahnhof ab, küsste mich dort auch direkt zum ersten Mal. Es war wundervoll. Ich war einfach nur glücklich. Ich war 6 Tage bei ihr, bis zum 4.1.2010



Während ich bei ihr war, machten wir viel. Wir gingen spazieren, ritzten unsere Initialen in einen Baum, waren im Kino und schauten DVDs, kuschelten und wurden auch intimer. Als ich dann heim musste, waren wir beide traurig darüber.

Doch dann am 5. Februar gab es dann das böse Erwachen, als sie im ICQ die Beziehung beendete, weil ihr die Enterfnung zu weit sei. Ich trauerte ihr nach, denn ich liebte sie. Dann bekam sie 3 neue Beziehungen hintereinander, welche mich jedes mal in Depressionen stürzten, denn sie erzählte mir immer wieder davon. Ich war zu einem "guten Freund" geworden, mehr nicht. Noch Heute, nach 7 Monaten denke ich noch mit etwas Kummer an sie.

Das war meine Story. 2 Monate Fernbeziehung, erste Fernbeziehung meinerseits und meine längste Beziehung bisher.