Hallo...

Ich bin mir nicht sicher ob das hier reingehört, allerdings gehts ja auch um ein Tattoo, also schreib ichs hier rein...
Also, ich plane jetzt seit gut 3 Jahren mir ein Tattoo stechen zu lassen, also ich bin mir schon ziemlich sicher das ich mal eines will... Im Moment weiß ich noch nicht welches Motiv, entweder Schlange mit Totenkopf (irgendwie zusammen) oder einen Phönix. Wobei ich im Moment eher Richtung Phönix tendiere.
Ich will das einfach machen, weil ich Tattoos mag, und teilweise auch weil ich alte Narben verdecken möchte...

Nun hab ich zwei Fragen, erstens
Kann ich alte Narben "übertätowieren"? Oder geht das nicht weil es andere Gewebestrukturen oder sonst was sind?

Und meine Zweite Frage, und mit der hab ich im Moment mehr Probleme.
Wie komme ich von meiner Shiz Angst vor Nadeln los? Ich hab einfach ne shiz Angst vor Nadeln, mir da irgendwas in die Haut reinzustechen... Ist beim Impfen oder Blutabnehmen genauso... Und ich hab nicht Angst das es wehtut oder so, ich kann mir Problemlos irgendwas aufschneiden ohne Angst zu haben, mich widert die Vorstellung einfach an, da irgendwas drinstecken zu haben.
Könnte mir da jemand Tipps geben?

Ansonsten wünsch ich euch noch nen schönen Tag.

Lg
Polareis
_________________________
Glück ist das höchste Gut des Menschen.