Freundschaft...
Freunde sind die, die wissen das es einem Anderen schlecht geht obwohl er lacht bzw. versucht es zu verbergen weil er nicht darüber reden möchte. Doch genau das macht eine Freundschaft aus, man sollte über alles reden können ohne Spott zu ernten. Nicht nur in diesem Moment indem man redet sondern auch im nachhinein das es niemand Anderen erzählt wird dies setzt aber wieder Vertrauen nvoraus und dies kann man sich mit ziemlich vielen Dingen die man macht aufbauen aber auch zerstören. Deswegen meine Meinung wenn man etwas erzählt bekommt es auf jedenfall für sich behalten! Egal ob man es nun von seinem/-er besten Freund/-in erzählt bekommt man sich aber auch mit andern gut versteht NIEMALS etwas sagen da es andere auch nichts angeht.

Liebe...
Liebe wiederrum ist für mich schwierig zu erklären.
Es ist ein Gefühl das schön sein kann aber im extremen Gegensatz auch ziemlich hässlich.
Es entsteht durch imenses Vertrauen zu Personen NICHT immer das andere Geschlecht es gibt nach meiner Meinung auch freundschaftliche Liebe.
Durch dieses imense Vertrauen kann man eine emotionale Bindung zu dieser Person aufbauen und man findet Gemeinsamkeiten etc.
Doch nur Gemeinsamkeiten sind schlecht da man sich auch durch Unterscheide ergänzen sollte.
Kurz und knapp, ich finde bei der Liebe geht es um Vertrauen, Gemeinsamkeiten, Unterschiede (aber auch Aussehen, weil man sagt ja "Der erste Eindruck zählt" und wenn man eine Person nicht gleich attraktiv findet würde man sie z.B. auch nicht anreden)

Soviel zu meiner Meinung :-) Erzählt mir eure :-)
_________________________
Nicht Sieg sollte das Ziel einer Diskussion sein...
...sondern Gewinn. 8-)