@ schmusegirl: Grundsätzlich kannst du mit deinem FA da ganz offen drüber reden, wenn du Angst vor eventuellen Nebenwirkungen hast. Also wenn du z.B. befürchtest, zuzunehmen, dass sage ganz klar dazu, dass du das nicht möchtest. Natürlich weiß auch der Arzt vorher nicht zu hundert Prozent, wie dein Körper auf ein spezielles Präparat reagiert, aber es gibt grundsätzlich Pillen, die eher eingesetzt werden, wenn man beispielsweise Probleme mit der Haut hat, andere, die (wie farinurlaubgirl 15 schon sagte) versprechen, dass man davon nicht zunimmt, usw. Wie gesagt, das ist natürlich keine Garantie, aber so kann der Arzt dir zumindest das Präparat verschreiben, das am besten auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wenn die erste Pille dann doch nicht die richtige sein sollte, gibt es auch immer die Möglichkeit, ein anderes Präparat auszuprobieren, man sagt grundsätzlich nach etwa 3 Monaten sollte es sich eingependelt haben. IdR musst du sowieso nach 3 Monaten nochmal zu deinem FA, der dann nochmal mit dir bespricht, wie du mit der Pille klarkommst, wie du sie verträgst und so.

Ich persönlich hatte keine großen Nebenwirkungen. Das, was mich am meisten gestört hat, war, dass sich mein Hautbild erstmal verschlechtert hat. War aber jetzt nicht soo schlimm, hat sich auch nach ungefähr zwei Monaten völlig von selbst wieder erledigt. Das war's eigentlich auch schon an negativen Nebeneffekten - ich hab also gar nicht zugenommen, keine Zwischenblutungen oder so. Positiv empfinde ich auch, dass meine Periode grundsätzlich kürzer ist und ich vor allem nahezu keine Schmerzen mehr habe (die ich, bevor ich die Pille genommen habe, immer ziemlich stark hatte).
_________________________
Fairy tales don't come true. Reality is much stormier. Much murkier. Much scarier.
Reality is so much more interesting than living happily ever after.